Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Heco + Receiver (Stereo u. evtl. Ausbau auf 5.0/5.1)

+A -A
Autor
Beitrag
dennis-wob
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Feb 2009, 10:46
Hallo,

ich habe bereits einen Thread im Surround-Kaufberatungs-Forum gestartet, aber dort bis jetzt keine Antwort erhalten.
Deswegen probiere ich hier mein Glück, weil ich denke, dass es eher in dieses Themengebiet fällt.

Kurz zu meinem Problem:
Ich habe ein Wohnzimmer das ca. 18 m² groß ist und verbanne aus diesem gerade meinen alten Receiver samt 5.1 Teufelsystem, da ich dieses an meinen PC anschließen will.

Da ich in dem Wohnzimmer eigentlich kein 5.1 aufbauen will, hab ich jetzt überlegt mir ein (meinem Budget entsprechendes) 2.0 System zuzulegen. Um mir die Option auf einen späteren Multichannel Betrieb offen zu halten, wollte ich mir einen AVR kaufen und diesen vorerst in Stereo betreiben.
Nach einiger Recherche im Forum, konnte ich erfahren, dass diese AVR keinen sonderlich guten Klang im Stereobetrieb aufweisen. Aber hier gab es wiedersprüchliche Meinungen.

Nun zu meinen Fragen:
- Als Boxen habe ich mir die Heco Victa 700 ausgeguckt. Ein zusätzlicher Subwoofer sollte nicht nötig sein oder? Auf diesen möchte ich gerne verzichten, da ich meine Nachbarn nicht zu sehr quälen will (hellhöriges Haus). Könnte man diese Boxen später auch im Surround Betrieb ohne Subwoofer betreiben?

- Als Verstärker für den Stereobetrieb würde meine Wahl wohl auf den Marantz SR 4021 fallen. Der Yamaha RX-V 363 liegt ungefähr im selben Preissegment. Könnte dieser mit den Heco Victa 700 auch ein vernünftiges Klangbild erzeugen oder sollte ich lieber den Marantz nehmen? Ich bin kein Klangfetischist, aber hätte schon gerne klare Höhen und druckvollen Bass.
Ein Tuner wäre klasse, da ich für diesen nicht extra Geld ausgeben möchte

- Die wichtigste Frage, die ich mir leider nicht selber beantworten kann.
Braucht man ein 5.1 System beim Filme gucken, um glücklich zu werden?
Ich bin mir nicht sicher, ob ich es vermissen würde. Mein Schwerpunkt liegt eigentlich beim Musikhören und insofern hätte ich lieber ein vernünftiges Stereo System. Ich höre überwiegend Rock und Metal, aber auch mal Klassik, Jazz und Blues.
Vermisst ihr den Surroundsound beim Filme gucken, oder freut ihr euch über den tollen Klang der Stereoanlage?
Wie sieht das mit vernünftigen Stereospuren auf DVD's aus? Werden diese aus dem 5.1 Signal berechnet?


Ich bin sehr dankbar, wenn ich ein paar kurze Antworten auf meine ganzen Fragen bekommen könnte.

MfG
Dennis
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 25. Feb 2009, 10:59

dennis-wob schrieb:

Nach einiger Recherche im Forum, konnte ich erfahren, dass diese AVR keinen sonderlich guten Klang im Stereobetrieb aufweisen. Aber hier gab es wiedersprüchliche Meinungen.


Im unteren Preissegment mag das durchaus der Fall sein. Je höher du vom Preisniveau gelangst, desto besser wird auch der Stereoklang. Ich selber habe schon einen amateurhaften Test zwischen AVR und Stereoverstärker gemacht und die Unterschiede sind so groß nicht.


Nun zu meinen Fragen:
- Als Boxen habe ich mir die Heco Victa 700 ausgeguckt. Ein zusätzlicher Subwoofer sollte nicht nötig sein oder? Auf diesen möchte ich gerne verzichten, da ich meine Nachbarn nicht zu sehr quälen will (hellhöriges Haus). Könnte man diese Boxen später auch im Surround Betrieb ohne Subwoofer betreiben?


Die Victa 700 reichen als Basslieferanten für Räume bis 30m² sicherlich aus. Der Heimkinofan wird dir aber immer sagen, dass ein Sub einfach dazugehört. Ich selber betreibe bei 18m² ein Paar Metas 500 und die Bassperformance ist sehr gut wie ich finde.


- Als Verstärker für den Stereobetrieb würde meine Wahl wohl auf den Marantz SR 4021 fallen. Der Yamaha RX-V 363 liegt ungefähr im selben Preissegment. Könnte dieser mit den Heco Victa 700 auch ein vernünftiges Klangbild erzeugen oder sollte ich lieber den Marantz nehmen? Ich bin kein Klangfetischist, aber hätte schon gerne klare Höhen und druckvollen Bass.
Ein Tuner wäre klasse, da ich für diesen nicht extra Geld ausgeben möchte :)


Der von dir gewählte Marantz ist ein Stereo-Receiver. Der Yamaha 363 ist ein guter Einsteiger AVR aber wäre nicht meine erste Wahl, außer dein Budget ist so gering. Mir persönlich haben die Victas am besten an einem Marantz gefallen (Referenzgerät war ein SR 9600). Ich würde evtl mal nach einem Marantz 4002 Ausschau halten, der dürfte auch in dein Budget passen.


- Die wichtigste Frage, die ich mir leider nicht selber beantworten kann.
Braucht man ein 5.1 System beim Filme gucken, um glücklich zu werden?
Ich bin mir nicht sicher, ob ich es vermissen würde. Mein Schwerpunkt liegt eigentlich beim Musikhören und insofern hätte ich lieber ein vernünftiges Stereo System. Ich höre überwiegend Rock und Metal, aber auch mal Klassik, Jazz und Blues.
Vermisst ihr den Surroundsound beim Filme gucken, oder freut ihr euch über den tollen Klang der Stereoanlage?
Wie sieht das mit vernünftigen Stereospuren auf DVD's aus? Werden diese aus dem 5.1 Signal berechnet?


Ich habe beides daheim. Im WZ steht ein 5.2 System, im SZ ein Stereo 2.0 System. Mir macht das TV-Sehen im SZ auch in Stereo Vergnügen, ich finde das wichtigste daran ist ensprechender Tiefgang.
Wenn ich mich zwischen gutem Stereo und schlechtem Surround entscheiden müsste, würde ich definitiv das gute Stereo wählen.
dennis-wob
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 25. Feb 2009, 11:29
Danke für die Antwort.

Also ich würde natürlich schon gerne einen AVR nehmen um später die Möglichkeit haben aufzurüsten.

Der Marantz SR 4002 gefällt mir ganz gut und wäre auch noch im preislichen Rahmen.

Es sind ja immerhin 3-Wege Boxen, insofern sollte es ja eigentlich keine Probleme geben, wenn man die entsprechenden Optionen wählt (Straight, Frontboxen auf Large, (Loudness)) und auf nen SW verzichtet.

Nach einigen Posts von anderen Usern in diesem Forum, hab ich nur die Angst, dass der Bass evtl. nicht druckvoll genug ist oder sich die Boxen einfach nur "schlapp" anhören.
Eminenz
Inventar
#4 erstellt: 25. Feb 2009, 11:35

dennis-wob schrieb:


Nach einigen Posts von anderen Usern in diesem Forum, hab ich nur die Angst, dass der Bass evtl. nicht druckvoll genug ist oder sich die Boxen einfach nur "schlapp" anhören.


Die 700er Victas sind jetzt keine Bassmonster, aber im Vergleich zur GLE 490 finde ich die Victas druckvoller untenrum. Ich denke dir bleibt preislich auch kaum eine Alternative, die nächstgrößere Standbox die da kommt wäre sowas wie die Metas 500, die basstechnisch noch mehr draufhat.
JackRyan
Inventar
#5 erstellt: 25. Feb 2009, 11:37
Ich will es mal so ausdrücken, der Bass der Victas beeindruckt einen, solange man noch nichts anderes gehört hat. Ich hatte auch ein halbes Jahr die Victas und bin nun auf die Celan umgestiegen. Was die Tiefe des Basses betrifft, liegen da leider Welten dazwischen. Laut diversen Tests spielen die Victas nur bis 60Hz herunter. Da machen die Metas/Celan noch nen ganzes Stück weiter.

D.h. würde ich aus meiner Erfahrung sagen, dass man im Heimkinobetrieb mit den Victas ohne Subwoofer einiges verpasst. Mit den Metas/Celan kann man sehr gut auf einen Subwoofer verzichten.
Eminenz
Inventar
#6 erstellt: 25. Feb 2009, 11:42

JackRyan schrieb:

D.h. würde ich aus meiner Erfahrung sagen, dass man im Heimkinobetrieb mit den Victas ohne Subwoofer einiges verpasst. Mit den Metas/Celan kann man sehr gut auf einen Subwoofer verzichten.


Das sehe ich auch so.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 25. Feb 2009, 11:47

JackRyan schrieb:
Ich will es mal so ausdrücken, der Bass der Victas beeindruckt einen, solange man noch nichts anderes gehört hat. Ich hatte auch ein halbes Jahr die Victas und bin nun auf die Celan umgestiegen. Was die Tiefe des Basses betrifft, liegen da leider Welten dazwischen. Laut diversen Tests spielen die Victas nur bis 60Hz herunter. Da machen die Metas/Celan noch nen ganzes Stück weiter.

D.h. würde ich aus meiner Erfahrung sagen, dass man im Heimkinobetrieb mit den Victas ohne Subwoofer einiges verpasst. Mit den Metas/Celan kann man sehr gut auf einen Subwoofer verzichten.


Hi

Also die Victa können von Klang und Haptik nicht annähernd an die Metas heranreichen!
Ich finde die Victas haben den typisch frisierten Oberbass, um den Käufern viel Bass vorzutäuschen!
Mir haben die Victa im Vergleich zu den Metas überhaupt nicht zugesagt, zumal der Preisunterschied nicht gravierend ist!

Ich denke es wäre für den TE intressanter sich über die Lsp. Gedanken zu machen, als über den Verstärker/AV!
dennis-wob
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 25. Feb 2009, 11:48
Ich glaub ich werde mich vorerst für den Marantz SR 4002 und die Victa 700 entscheiden. Das Zusammenspiel der beiden Hersteller, wurde jetzt schon desöfteren gelobt.

Sollte mir der Klang zu schlapp sein, könnte ich mir ja immernoch den Subwoofer aus der Victa Reihe dazu kaufen und auf 2.1 erweitern.

Dann spare ich noch etwas und baue auf 5.1 aus und hab wieder das lästige Problem mit dem Kabel verlegen


[Beitrag von dennis-wob am 25. Feb 2009, 12:00 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#9 erstellt: 25. Feb 2009, 11:57

dennis-wob schrieb:
Ich glaub ich werde mich vorerst für den Marantz SR 4002 und die Victa 700 entscheiden. Das Zusammenspiel der beiden Hersteller, wurde jetzt schon desöfteren gelobt.

Sollte mir der Klang zu schlapp sein, könnte ich mir ja immernoch den Subwoofer aus der Victa Reihe dazu kaufen und auf 2.1 erweitern.

Dann spare ich noch etwas und baue auf 5.1 aus und hab wieder das lästige Problem mit dem Kabel verlegen :)


Berichte, wenn du die Komponenten daheim hast.
dennis-wob
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 25. Feb 2009, 12:01
Hab gerade erst den Post von GlennFresh gelesen.

Was kosten die Metas 700 denn? Hab da eben leider auf die Schnelle nix finden können.
Eminenz
Inventar
#11 erstellt: 25. Feb 2009, 12:02

dennis-wob schrieb:
Hab gerade erst den Post von GlennFresh gelesen.

Was kosten die Metas 700 denn? Hab da eben leider auf die Schnelle nix finden können.


Ich habe kürzlich von einem User erfahren, dass er mit etwas Verhandlung auf 444.- für das Paar gekommen ist bei hirschille.de.
dennis-wob
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 25. Feb 2009, 12:54
Also bei Hirsch+Ille haben sie leider nur die Victas, aber ich werde da mal schriftlich anfragen. Sonst, hab ich noch keinen Shop gefunden, der die Metas verkauft.
Eminenz
Inventar
#13 erstellt: 25. Feb 2009, 13:04

dennis-wob schrieb:
Also bei Hirsch+Ille haben sie leider nur die Victas, aber ich werde da mal schriftlich anfragen. Sonst, hab ich noch keinen Shop gefunden, der die Metas verkauft.


Hirschille verkauft die Metas auch als Komplettset und da steht dabei, dass die Komponenten einzeln erhältlich sind. Insofern ruf da an und handle gleich runter.
Sag am besten du bist über das Hifi-Forum zum Shop gelangt mit dem Hinweis auf die tollen Angebote. Dann wird das auch was mit dem Preis.
dennis-wob
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 25. Feb 2009, 15:34
Auf der hirsch-ille Seite ist mir gerade noch der Onkyo 506 aufgefallen.
Die Ausstattung ist auch nicht schlecht, kann der vom Klang mit den Marantz mithalten?
Eminenz
Inventar
#15 erstellt: 25. Feb 2009, 15:58

dennis-wob schrieb:
kann der vom Klang mit den Marantz mithalten?


Nicht im Stereo.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 25. Feb 2009, 19:43
Hi

Ich will Dir kein Floh ins Ohr setzen, aber vergleiche die Victa mit den Metas und entscheide selbst!

Ich bin allerdings der Meinung, das die Metas 500 für Deine 18qm vollkommen ausreichend sind!
Leider ist die Metas Serie ein Auslaufmodell, jetzt heisst es also nur noch, wer suchet der findet!

Viel Glück


Was den Receiver betrifft, stimme ich Eminenz zu!
dennis-wob
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 02. Mrz 2009, 13:05
Erstmal vielen Dank für eure Ratschläge, ich wollte jetzt nochmal ne kleine Rückmeldung geben.

Als Boxen hab ich mir die Heco Victa 700 bestellt und als Receiver dazu den Onkyo 506. Ich lasse die Boxen im Bi-Amp Modus laufen und bin vom Klangbild wirklich überzeugt.

In den nächsten Wochen werde ich das System noch auf 5.0 aufrüsten mit 2 Victa 300 und dem passenden Center.
(Damit fällt das Thema auch aus diesem Forum )

Ob ich später nen SW dazu stelle, weiß ich noch nicht, das wird die Zeit zeigen.


Danke auch für das tolle Forum. Da ich selber kein HiFi Experte bin, kann ich leider nur lesend teilnehmen und dumme Fragen stellen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Stereo Receiver
e60 am 04.07.2012  –  Letzte Antwort am 05.07.2012  –  12 Beiträge
Kaufberatung: 5.1 Av-Receiver + 2 nubox ?
Madkl am 11.11.2011  –  Letzte Antwort am 14.11.2011  –  8 Beiträge
Kaufberatung Stereo-Klangverbesserung
mizzet am 24.09.2015  –  Letzte Antwort am 24.09.2015  –  6 Beiträge
Kaufberatung Stereo Standlautsprecher
tobi2108 am 02.02.2014  –  Letzte Antwort am 07.02.2014  –  37 Beiträge
Umrüstung auf Stereo(Kaufberatung)
grok87 am 05.12.2008  –  Letzte Antwort am 05.12.2008  –  3 Beiträge
Stereo Receiver Kaufberatung
uhu am 16.01.2005  –  Letzte Antwort am 17.01.2005  –  7 Beiträge
[Kaufberatung] Umstieg von 5.1 Teufel Brüllwürfen auf Stereo 3.0
ToonLink. am 16.07.2015  –  Letzte Antwort am 22.07.2015  –  20 Beiträge
Kaufberatung: Stereo-Verstärker vs. AV-Receiver
Rockstarrr am 14.12.2011  –  Letzte Antwort am 15.12.2011  –  5 Beiträge
Stereo Wohnzimmer evtl später 5.1
mptide am 29.11.2014  –  Letzte Antwort am 07.12.2014  –  5 Beiträge
Kaufberatung Standboxen Stereo
Dayman am 28.04.2014  –  Letzte Antwort am 17.05.2014  –  34 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Heco
  • Marantz
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 180 )
  • Neuestes MitgliedWinstonSmith85
  • Gesamtzahl an Themen1.344.980
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.914