Beschallung für Veranstaltungsraum--> Altes nutzen oder neues Kaufen

+A -A
Autor
Beitrag
tobi_whong
Stammgast
#1 erstellt: 31. Mrz 2009, 15:48
Hallo zusammen. ich bin auf der Suche nach einem ordentlichen Konzept für einen Veranstaltungsraum mit Theke(sie Anhang)



Bei PA hab ich mich schon umgeschaut und festgestellt, dass ich mit meinen Fragen im HiFi Bereich besser aufgehoben bin.

Zur Zeit ist es so, dass wir an der Theke (rechts) 2 selbstgebaute Lautsprecher stehen haben, die von einem mehr oder weniger schäbigen Sony-Verstärker (~40W) betieben werden, die Klangqualität ist nunja, zufriedenstellend (ich mag menien b&w lieber:-)

Jetzt bin ich gerade dabei ein neues Konzept zu entwickeln; und zwar möchte ich gerne die großen Lautsprecher, die wir zur Zeit haben, nach Links oben und unten in die Ecke stellen um diese bei Fußball (links an die Wand projeziert ein Beamer), Partys(2-3 große im Semester) oder wenn man es unbedingt braucht (--> im Suff) zu benutzen.

Direkt über die Theke (rechts) sollen zwei Lautsprecher an die Wand kommen, die dann für den normalen Einsatz reichen sollen, aber auch mal höhere Pegel ertragen müssen.

Hierzu: kann jemand Lautsprecher empfehlen?
Magnat Monitor Gedöns kommt mir nicht ins Haus. Ich hatte mir die Canton GLE402 und Heco Victa 300 angeschaut. Nun die Frage: halten die auch hohe Pegel aus?

Eventuell lassen sich hohe Pegel durch einen Subwoofer umgehen. Hat jemand Tipps in diesem Bereich(abr Achtung: Budget beachten)? Ich habe schon ab und zu mal meinen B&W ASW300 bei Partys "geopfert" damit etwas mehr Druck dahinter kommt.

Nun noch der letzte Punkt: der Verstärker.
Entweder die zwei billigen behalten - also den Sony und noch einen Kennwood mit Wackelkontakt - und irgendwie mit einander verschalten-->schlecht, oder besser einen neuen besorgen-->gut :-)
Hier hatte ich mir überlegt, einen starken etwas älteren Verstärker zu besorgen, zum Beispiel einen Pioneer A-656MKII (gerade so in der Bucht gefunden) und an diesen dann beide Lautsprecherpaare anzuschließen. Geht das dann auch noch, wenn beide Lautsprecher laut spielen?

Und zu guter letzt: Das Buget wurde über den Daumen gepeilt mit etwa 200 € angegeben, aber ich denke, es sind auch 400 €für alles zusammen drin
tobi_whong
Stammgast
#2 erstellt: 01. Apr 2009, 20:42
ich glaube ich werde ein Paar Canton GLE 402 und einen Magnat Monitor Sub 300A (ja, Magnat, aber für 100 € guck ich mal, ob der taugt) besorgen und einen passenden Vollverstärker aus der etwas älteren Pioneer A-6XX Serie.

Noch Kommentare, bzw Vorschläge dazu?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beschallung Veranstaltungsraum
kiki26 am 13.09.2010  –  Letzte Antwort am 13.09.2010  –  4 Beiträge
Beschallung für Loft-Wohnung
Elgee am 15.01.2012  –  Letzte Antwort am 26.01.2012  –  10 Beiträge
Altes Schätzchen weiterverwenden oder was Neues? Empfehlungen?
Altefrau am 18.11.2008  –  Letzte Antwort am 25.03.2009  –  10 Beiträge
Neues altes Lautsprecher-Paar muss her
Kleebo am 19.06.2016  –  Letzte Antwort am 21.06.2016  –  7 Beiträge
Beschallung ohne Steckdose?
-nepomuk- am 16.10.2011  –  Letzte Antwort am 18.10.2011  –  5 Beiträge
Welches altes Marantz Tapedeck kaufen
tifreak_m am 30.10.2006  –  Letzte Antwort am 23.06.2011  –  2 Beiträge
Beschallung eines Partyraums
Zocker309 am 05.12.2009  –  Letzte Antwort am 07.12.2009  –  7 Beiträge
Altes Stereo System gefunden - Neues gesucht
marc91 am 30.09.2010  –  Letzte Antwort am 03.10.2010  –  7 Beiträge
Multifunktion (Party, Kino, Beschallung)
shakehand am 11.11.2009  –  Letzte Antwort am 19.11.2009  –  17 Beiträge
Besprechungsraum"beschallung"
X-FroG am 28.02.2006  –  Letzte Antwort am 28.02.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder839.157 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitgliedantivirushelp
  • Gesamtzahl an Themen1.398.364
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.626.564

Hersteller in diesem Thread Widget schließen