Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Multifunktion (Party, Kino, Beschallung)

+A -A
Autor
Beitrag
shakehand
Neuling
#1 erstellt: 11. Nov 2009, 11:17
Ein echt geniales Forum. Ich habe die Suchfunktion intensiv getätigt, aber leider nichts gefunden. Bitte nicht erdolchen, wenn nun doch was vorhanden wäre.

Wir haben einen Raum von rund 100m2 (knapp 400m3) und möchten diesen Multifunktional aufrüsten. Die Soundanlage sollte multifunktional sein. Einerseits als Partybeschallung aber auch für Hintergrundmusik. Zudem möchten wir eine Leinwand mit Beamer und somit auch Cinemaeffekte nutzen.

Derzeit ist eine Schrottbeschallung vorhanden (4000 Watt für ca. 700 Euro Skytronic). Für nichts zu gebrauchen.

Gibt es keine Anbieter, welche Bundle anbietet? Mit welchen Kosten müsste gesamthaft den gerechnet werden (Leinwand, Beamer, Lautsprecher, DVD-Player, Verstärker u.v.a.m.)

Bin mit meinen Recherchen in die Richtung Teufel und Denon gekommen.

Vielen Dank. Würde mich freuen, wenn ich in eine Richtung bekommen würde.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 11. Nov 2009, 16:12
Hi

Wenn ich Dich richtig verstehe, soll es eine Surroundanlage sein, die auch bei Partys und zur normalen Beschallung genutzt werden soll.

Billig wird das nicht, aber da Du kein Budget genannt hast, hier mein Tipp dazu:

AVR - Onkyo TX-NR 906 ca. 1200€
BDP - Denon BD 2500 BT ca. 500€
Beamer - Benq W 6000 ca. 2200€
Lautsprecher Set - Klipsch THX Ultra 2 7.2 System ca. 6900€
Zubehör - Motor-Leinwand, Kabel und Sonstiges ca. 1200€

Gesamtpreis ca. 12000€ je nach Verhandlungsgeschick!

Eine Beschallung der 100qm selbst mit hohen Pegeln, sollte mit dieser Anlage kein Problem sein, guter Klang inklusive!
Das ist zumindest mein subjektiver Eindruck, den natürlich jeder Intressent vorher durch ein Probehören selbst überprüfen sollte.

Mfg
Glenn
aleister
Stammgast
#3 erstellt: 12. Nov 2009, 14:04
soundtechnisch gehts ja schon fast in richtung pa- und da gibts einige anbieter.
http://www.thomann.de/de/index.html
http://www.musicstore.de/de_DE/EUR
http://www.musik-produktiv.de/
um nur einige zu nennen....
btw. ich rate hier ganz dringend von 5.1 o.ä ab! für filme etc.eigentlich eine feine sache- aber für partys eher kontraproduktiv.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 12. Nov 2009, 14:50

aleister schrieb:

btw. ich rate hier ganz dringend von 5.1 o.ä ab! für filme etc.eigentlich eine feine sache- aber für partys eher kontraproduktiv. ;)


Schon mal das Klipsch Set gehört, ich schon und mein Fazit, da können viele PA-Boxen einpacken, besonders was die klanglichen Eigenschaften betrifft.
Die Abstimmung des Klipsch THX Systems geht mehr in Richtung Hifi, gepaart mit den Pegelfähigkeiten einer reinrassigen PA-Anlage, echt höhrenswert.

Ich kann dem TE empfehlen, sich erst einmal einen eigenen Eindruck zu verschaffen, als auf die Aussagen anderer zu hören, also auf zum Probehören.

Mfg
Glenn
visir
Inventar
#5 erstellt: 12. Nov 2009, 15:36
Hallo!

Hier kann ich eigentlich nur raten, zu einem Profi zu gehen, der ein entsprechendes Geamtkonzept anbietet.

Eigentlich bist Du in dieser Rubrik auch ziemlich falsch, denn entweder gehört das in den Heimkino- oder in den PA-Bereich.

In einen Partyraum würde ich auch nie Wohnzimmer-LS stellen, wenn die auch klanglich und pegelmäßig noch so gut sein sollen. Hier herrschen aber andere Anforderungen, nämlich Robustheit.

Bezüglich Verstärker bin ich jetzt nicht ganz der Experte, aber es gibt AVRs, die auch "multiroom"-Funktion haben, also dann entsprechend das Stereosignal über mehrere LS-Paare ausgeben, oder? Das wäre hier passend, dann würden auch bei Musik alle LS genutzt werden. Sonst müsste ein LS-Paar den ganzen Raum beschallen. Müssen halt dann auch rundherum gleiche LS sein, was sowieso kein Fehler ist.

lg, visir
aleister
Stammgast
#6 erstellt: 12. Nov 2009, 16:54

Schon mal das Klipsch Set gehört, ich schon und mein Fazit, da können viele PA-Boxen einpacken, besonders was die klanglichen Eigenschaften betrifft.
darum gings mir garnicht-"partybeschallung" ist imho mit mehrkanal nur sehr eingeschränkt möglich. vor allem auch bei der grösse des raums.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 12. Nov 2009, 18:18

aleister schrieb:

Schon mal das Klipsch Set gehört, ich schon und mein Fazit, da können viele PA-Boxen einpacken, besonders was die klanglichen Eigenschaften betrifft.
darum gings mir garnicht-"partybeschallung" ist imho mit mehrkanal nur sehr eingeschränkt möglich. vor allem auch bei der grösse des raums.


Dem muss ich wiedersprechen, wenn z.B. Multi-Channel-Stereo eingestellt ist, werden alle 5/7 Lautsprecher mit entsprechendem Frequenzgang/Pegel beschickt.
Die zwei Subwoofer im Set sind eh jenseits von gut und böse, hier ist Druck/Pegel bis in den Tiefbassbereich locker möglich und auch für große Räume.
Ein Raum von 100qm beschallt das THX-System deshalb locker mit sehr hohen Pegeln, entsprechende Leistung des AVR`s natürlich vorausgesetzt.
Das Konzept (Hornlsp.) entspricht im Prinzip dem der PA-Boxen, nur ist hier die Abstimmung hifigerechter und somit deutlich angenehmer.

Ich empfehle, einfach mal anhören, bevor man hier negatives schreibt, ohne das Set zu kennen oder je gehört zu haben.
Ich hatte das Vergnügen die Klipsch in einem ca. 80qm Kino geniessen zu dürfen, Hosenbeine flattern inklusive!
Die Boxen waren selbst bei extremen Pegeln (Gesundheitsgefärdent) noch nicht ausgelastet und Bass-Shaker werden somit unnötig!
Aber alle Spekulationen und Tipps helfen herzlich wenig, wenn der TE nicht mit dem Budget herausrückt, oder sagt was er genau will!
Günstig ist eine Beschallung in guter Qualität für 100qm eh nicht zu bekommen und das hat den TE wohl in seinen Wünschen/Vorstellungen schon abgeschreckt.

Mfg
Glenn
aleister
Stammgast
#8 erstellt: 13. Nov 2009, 00:41

Ich empfehle, einfach mal anhören, bevor man hier negatives schreibt, ohne das Set zu kennen oder je gehört zu haben
meine äusserung ist nicht negativ zu verstehen.

Günstig ist eine Beschallung in guter Qualität für 100qm eh nicht zu bekommen
natürlich nicht-weder thx noch pa...
visir
Inventar
#9 erstellt: 13. Nov 2009, 09:23

GlennFresh schrieb:
Dem muss ich wiedersprechen, wenn z.B. Multi-Channel-Stereo eingestellt ist, werden alle 5/7 Lautsprecher mit entsprechendem Frequenzgang/Pegel beschickt.


google, google... das vielleicht schon, es sind aber nicht rundherum gleiche LS, das heißt, der Klang ist erst wieder nicht rundherum gleich.

Wenn dieses Set auch zugegebenermaßen halbwegs robust aussieht, muss es immer noch deutlich "geschützter" montiert werden als ein PA-Set: weiche Fronten, weich aufgehängte Treiber.

Ich bleibe bei LS bei meiner Empfehlung, sich im PA-Bereich umzuschauen. Da ist die Zahl der möglichen LS Legion, in allen Preisklassen und Qualitäten. Dann können dort lauter gleiche LS genommen werden, auch eine ungerade Zahl, weil die durchaus nicht nur paarweise zu bekommen sind. Magnetische Schirmung ist bei Projektion eh belanglos.
Und Subs können auch ganz nach Bedarf in beliebiger Anzahl dazugenommen werden.

Muss nur noch der Verstärker das alles packen. Eventuell eine Decoder/ Endstufen-Kombination oder gleich Decoder plus Aktiv-LS.

lg, visir
shakehand
Neuling
#10 erstellt: 13. Nov 2009, 09:26
sorry für meine längere Sendepause, aber ich bin kein täglicher Surfer. Dennoch liebe Freunde herzlichen Dank eure Hilfe.

Nun das Budget darf um die € 10T (+/-) sein. Natürlich meine ich damit alles eingeschlossen (inkl. Leinwand und bis zur Möglichkeit meinen iPod anzustöpseln, sogar inkl. Rack oder was auch immer ich brauche). Die Kinosessel oder dergleichen sind mit separatem Budget abgedeckt

Dass ich hier in der falschen Rubrik liege ist mir durchaus klar. Aber es ist ja wirklich eine Zwitterlösung die ich suche. Dennoch möchte ich ein Optimum. Und ich weiss auch jetzt noch nicht, in welche Rubrik meine Frage gehört.

Ich meinte, das PA für den Kinogenuss nicht das richtig ist. Aus den Postings konnte ich jedoch raushören, dass ich mit THX vermutlich meine Partybeschallung abdecken könnte. Bei Teufel gibt es z.B. eine LS-Set für rund 150 m2. Vermutlich auch bei Klipsch! Und damit dürfte die Partybeschallung sicherlich ausreichen.

Werde die Angaben von euch mal checken und mich umgehend wieder melden.

LG


[Beitrag von shakehand am 13. Nov 2009, 10:38 bearbeitet]
shakehand
Neuling
#11 erstellt: 16. Nov 2009, 15:03
ich glaube ich hätte auf Empfehlung von GlennFresh die Klipsch LS schon gekauft. Aber für den Preis von ca. € 6900 finde ich die 7.2 nirgends. 7.1 ja, aber nicht den 7.2

7.2 werden hier in der Schweiz für 15'000 angeboten (sprich euronen rund 10'000)
visir
Inventar
#12 erstellt: 16. Nov 2009, 23:27

shakehand schrieb:
Ich meinte, das PA für den Kinogenuss nicht das richtig ist. Aus den Postings konnte ich jedoch raushören, dass ich mit THX vermutlich meine Partybeschallung abdecken könnte.


Warum?
Schon mal mit einem Fachmann darüber gesprochen? Das angeeignete Wissen hier in allen Ehren, aber im Wesentlichen vertritt hier nur jeder seinen eigenen Vogel.
Bei dem Budget würde ich das mit Profis besprechen.

Ja, es gibt spezielle LS für Kino. Ob die in Deinem Fall, wo Du kein reinrassiges Kino betreiben wirst, relevant sind, ist die Frage. Und ich sehe derzeit noch keinen Grund, wieso PA-LS nicht dasselbe leisten sollten.
Wenn ich jetzt - nur so ganz wild und in Euro - einen Tausender für die Elektronik rechne, je einen Tausender für 7 LS und je einen Tausender für zwei Subs, habe ich im PA-Bereich überall ein nettes Budget. Wahrscheinlich brauch ich für die LS weniger, dann habe ich für die Subs mehr.


Ansonsten: Kino-LS kriegst Du z.B. da:
http://www.spatz-tech.de/synthesis/synthesis.htm
Das sind aber letztlich auch PA-LS, nur halt in spezieller Anordnung.

Oder was sonst noch hier
http://www.hifi-forum.de/viewthread-55-7067.html
zu finden ist.


lg, visir
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 16. Nov 2009, 23:37

visir schrieb:

Das angeeignete Wissen hier in allen Ehren, aber im Wesentlichen vertritt hier nur jeder seinen eigenen Vogel.
Bei dem Budget würde ich das mit Profis besprechen.


Schon mal in den Spiegel gesehen?


visir schrieb:

Ansonsten: Kino-LS kriegst Du z.B. da:
http://www.spatz-tech.de/synthesis/synthesis.htm
Das sind aber letztlich auch PA-LS, nur halt in spezieller Anordnung.


JBL Synthesis wäre die Topklasse fürs Kino, allerdings reicht das Budget des TE dafür leider nicht aus!
Das Klipsch THX System ist im Prinzip nichts anderes, nur eine Klasse niedriger (je nach Synthesis Ausführung), dafür aber auch deutlich günstiger.

Mfg
Glenn
visir
Inventar
#14 erstellt: 17. Nov 2009, 09:11

GlennFresh schrieb:

Schon mal in den Spiegel gesehen?


desalb verweise ich ja an Profis...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 17. Nov 2009, 09:27

visir schrieb:

GlennFresh schrieb:

Schon mal in den Spiegel gesehen?


desalb verweise ich ja an Profis...


Ja klar!

Profis hin oder her, ein Vergleich und Probehören der Lsp. sind das A und O bei einem Kauf!
Übrigens befinden wir uns nicht in einem Budgetrahmen, der unbedingt einen Heimkino-Profi erfordert.
Wenn die JBL Synthesis ins Spiel kommen, redet man meist über 6-stellige Summen.

Ich kann dem TE nur empfehlen, sich die Lsp. anzuhören und nach dem persönlichen Geschmack zu entscheiden!

Mfg
Glenn
visir
Inventar
#16 erstellt: 17. Nov 2009, 10:25

GlennFresh schrieb:

Übrigens befinden wir uns nicht in einem Budgetrahmen, der unbedingt einen Heimkino-Profi erfordert.


Wir reden hier gar nicht von "Heimkino", sondern von einer professionellen Anwendung mit entsprechenden Anforderungen in Robustheit und Standfestigkeit im Rahmen von mehr oder weniger öffentlichen Veranstaltungen, jedenfalls mit mehr Teilnehmnern als der eigenen Familie und wenigen ausgesuchten Freunden. Deshalb verweise ich auf "public address" (PA).


Die Soundanlage sollte multifunktional sein. Einerseits als Partybeschallung aber auch für Hintergrundmusik. Zudem möchten wir eine Leinwand mit Beamer und somit auch Cinemaeffekte nutzen.


Da gehts ja auch nicht um audiophilsten Musikgenuss entsprechender Freaks, sondern um Unterhaltung. Und Kino nicht als Hauptanwendung, sondern unter "auch".

Und wie gesagt, um dieses Budget kriegt man in PA schon wirklich schöne Qualität. Nix Alleinunterhalter-Combos, sondern ernsthafte Geräte. HK Audio, RCF, dB technologies, eben auch JBL (muss ja nicht Synthesis sein). Und das Zeug kann dann eben nicht nur Kino, sondern auch Hintergrund und Party in vernünftiger Auslegung.

Und nachdem es um ein Komplettsystem geht, also inklusive Projektor und Leinwand, ist das ein Rahmen, wo man durchaus auch verschiedene Firmen anbieten lassen und vergleichen kann. Oder man teilt das Budget auf Bild und Ton, und fragt so bei den Firmen an...
Wobei da dann eh noch Fragen zu klären sind, wie die Größe der Leinwand, daraus Anforderungen an den Projektor...

In jedem Fall braucht es dafür jemanden vor Ort, der sich mit der Materie auskennt, der mit den Anbietern auch entsprechend reden kann. Wenn es den nicht gibt, wird es "irgendwas".

Mein Tipp: auf jeden Fall einmal eine detaillierte, exakt definierte Liste der benötigten Komponenten erstellen. Meine Empfehlung wäre:

Quellgerät(e)? (DVD, CD,...)
Notwendigkeit eines Mischpults?
Vorverstärker/ 7.1-Decoder (warum nicht 5.1 oder 6.1?)
7 aktive Tops (oder 5 oder 6)
2 aktive Subs (sollten für 100m² reichen)
Leinwand (Größe, Montageart?)
Beamer
nötige Verkabelung: Strom, Signal
nötige Wand-/ Deckenhalterungen inklusive Sicherungsmaßnahmen (da gibt es Vorschriften!)
Rack (verschließbar?) (wahrscheinlich am besten ein SChränkchen aus dem Betriebsausstattungsbereich, ein 19"-Rack wird hier wohl übertrieben sein)

Installation in Eigenleistung, das spart viel Geld.

lg, visir
visir
Inventar
#17 erstellt: 19. Nov 2009, 10:13
Gestern habe ich in der von mir bevorzugten Tanzschule geschaut, was dort hängt: JBL Control 29 AV. Die machen dort guten Klang und für jede Tanzmusik ausreichend Druck, auf mehr als 100m².

Spezifikationen:
http://www.jblpro.com/pub/install/control/ctrl29av.pdf

Kostet unter 500 Öre. Ist zwar eine passive, aber um das Geld ist dann auch die Endstufe drin.

Mit zwei ordentlichen Subs bist Du da ausgerüstet.

Nur so als Praxisbeispiel.

lg, visir
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beschallung eines Partyraums
Zocker309 am 05.12.2009  –  Letzte Antwort am 07.12.2009  –  7 Beiträge
Beschallung für Loft-Wohnung
Elgee am 15.01.2012  –  Letzte Antwort am 26.01.2012  –  10 Beiträge
Tanzflächen Beschallung
metsumoco am 22.09.2004  –  Letzte Antwort am 22.09.2004  –  4 Beiträge
Besprechungsraum"beschallung"
X-FroG am 28.02.2006  –  Letzte Antwort am 28.02.2006  –  4 Beiträge
Beschallung Partyraum
Tobih2002 am 16.11.2009  –  Letzte Antwort am 27.11.2009  –  14 Beiträge
Beschallung Veranstaltungsraum
kiki26 am 13.09.2010  –  Letzte Antwort am 13.09.2010  –  4 Beiträge
Homeclub Beschallung
peacemaker96 am 16.01.2013  –  Letzte Antwort am 17.01.2013  –  17 Beiträge
Beschallung Gaststätte
hubsch am 09.12.2013  –  Letzte Antwort am 10.12.2013  –  9 Beiträge
Party Verstärker!!!
Machine-Head am 17.05.2004  –  Letzte Antwort am 18.05.2004  –  4 Beiträge
Party Anlage !!!
Hifi_geht_vor am 19.12.2004  –  Letzte Antwort am 20.12.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Soundmaster
  • Classé Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedstephnane
  • Gesamtzahl an Themen1.344.820
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.488