Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo-Verstärker mit Digitaleingang + Boxen

+A -A
Autor
Beitrag
rhinozeros
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Apr 2009, 16:29
Moin, Moin,

ich habe bei mir im Wohnzimmer (20 qm) eine inzwischen etwas in die Jahre gekommene (sehr vorsichtig ausgedrückt) Stereoanlage zu stehen. Nun wird mein Gehör zwar nicht besser, im Gegenteil. Trotzdem habe ich immer stärker das Gefühl, daß aus den Brüllkästen nicht alles rauskommt, was irgendwo in die Anlage reingesteckt wird.

Kurz und gut, ich will mir was Neues zulegen. Es soll eine günstigerweise eine Stereoanlage bleiben, soll heißen: ein linker Kanal und ein rechter Kanal. Allenfalls wäre eine 2.1-Anlage denkbar, muß aber nicht sein. 5.1 oder so etwas auf keinen Fall, es ist ein Wohnzimmer, kein Studio oder Kinoersatz. Und Filme wie Raumschiff Entensteiß, wo einem irgendwelche Raketen oder andere Dinge um die Ohren sausen, gehören nicht zu meinem Repertoire.

Es soll natürlich gutes Zeug sein und logischerweise nicht zu teuer, bei 1000 Euronen ist zunächstmal die Obergrenze erreicht.

Ganz wichtig: Ich brauche einen digitalen Eingang, weil ich meine Musik vom PC mit der Anlage hören will.

Bei Lautsprechern glaube ich fündig geworden zu sein: NuBox 311 oder 381 oder 481, die werden im Allgemeinen ganz gut bewertet.

Das Problem ist der Receiver oder Verstärker, was von den beiden spielt für mich keine so große Rolle. Ich finde zwar einiges, aber mit einem digitalen Eingang ist nur schwer was zu haben. Das einzige, was ich glaube gefunden zu haben ist der Sony STR-DG300. Bei dem Teil bin ich mir aber nicht so sicher wie bei den Boxen. Was meint Ihr dazu? Passen die überhaupt zueinenander? Ich frage das wegen der Impedanzwerte (ich hoffe, das Wort stimmt), Nubox 4 Ohm, Sony 8 Ohm. Ich bin da bei der Interpretation dieser Werte sehr unsicher und finde dazu sich z. T. widersprechende Aussagen im Internet. Welche Alternativen gibt es zu diesem Sony-Teil.

Laute Party-Beschallung ist bei mir nicht angesagt. Um so wichtiger wäre für mich, daß man auch bei geringer Lautstärke einen ordentlichen Sound hat.

Irgendwo habe ich gelesen oder mir einflüsten lassen, daß Stereomusik über eine 2.1-Anlage abgespielt, nicht so daß Gelbe vom Ei ist. Stimmt das?

Gruß
rhinozeros
Das.Froeschle
Inventar
#2 erstellt: 21. Apr 2009, 17:18
Es gibt sehr wenige Verstärker mit Digitaleingang.
Wenn, dann sind diese im höheren Preissegment angesiedelt.
Cambridge Azur 840 (?) z.B.

Wäre ein Stereo-Receiver (2.1) auch eine Option?
Sony STR-DG 300

Stereo-Receiver / Lautsprecherkonfiguration: Stereo / Ausgangsleistung: 2 x 90 Watt / Leistung pro Kanal: 90 Watt / Dolby Formate: Dolby Digital / DTS Format: DTS / Audioeingänge analog: 4 / Anzahl optischer Eingänge: 2 / Anzahl coaxialer Eingänge: 1 / Anzahl HDMI Eingänge: 0 / Stereo Receiver / 2x90 Watt / Topbegriffe: i.link
bob2
Stammgast
#3 erstellt: 21. Apr 2009, 17:25
Hallo,

schau Dir doch mal den Harman HK3490 an.
Franz2
Inventar
#4 erstellt: 21. Apr 2009, 18:04

rhinozeros schrieb:
Ganz wichtig: Ich brauche einen digitalen Eingang, weil ich meine Musik vom PC mit der Anlage hören will.


Wieso ist dir das so wichtig?

Mit einer vernünftigen Soundkarte per Cinch in den Verstärker sollte eigentlich reichen.
rhinozeros
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Apr 2009, 19:54
Der Abstand zwischen PC und Anlage beträgt ca. 8 m und 2 Wände. Drahtlos funktioniert nicht, zumindest nicht in meiner jetzigen Wohnung. In der vorigen ging's. Die 8 m Kabel stellen eine prinzipiell lösbare Aufgabe dar, Zeit max 2 h. Außerdem glaube ich, daß die DA-Wandler in einem Verstärker normalerweise besser sind als auf einer Soundkarte.


[Beitrag von rhinozeros am 21. Apr 2009, 19:55 bearbeitet]
rhinozeros
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 21. Apr 2009, 20:04

bob2 schrieb:
Hallo,

schau Dir doch mal den Harman HK3490 an. ;)


Scheint nicht schlecht zu sein. Zu diesem Teil habe ich hier im Forum folgendes gefunden:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-108-8339.html

Zitat (mklang5 vom 9.4.09): "Positiv sind auch die digitalen Eingänge, die Ton aber nur dann liefern, wenn ein PCM-Signal vorliegt. Ansonsten bleiben die Lautsprecher stumm."

Das macht mich stutzig. Kann mir einer erklären, was das bedeutet. Ich habe mal in den Unterlagen meine Computers nachgesehen: Da steht nichts von PCM oder SPD oder CIA oder ARD oder was. Ich dachte immer, digital ist digital, ja oder nein, weiß oder schwarz, Null oder Eins.

Gruß
rhinozeros
Franz2
Inventar
#7 erstellt: 21. Apr 2009, 20:06

rhinozeros schrieb:
Außerdem glaube ich, daß die DA-Wandler in einem Verstärker normalerweise besser sind als auf einer Soundkarte.


Da kennst du ihn noch nicht:
http://www.amazon.de...id=1240344223&sr=8-1
kvendlar
Stammgast
#8 erstellt: 22. Apr 2009, 06:58

TE schrieb:
Bei Lautsprechern glaube ich fündig geworden zu sein: NuBox 311 oder 381 oder 481, die werden im Allgemeinen ganz gut bewertet.

Im allgemeinen? Ich habe selbst noch keine Nubert gehört aber in den meisten Threads gibt es auch widerredner. Ich stelle es mir problematisch vor Buberts wieder zurückzuschicken wenn sie erstmal da sind - schlecht sind sie nicht, nur ob sie top in der Preisklasse sind ist immer eine Frage... Wenn irgend möglich würde ich versuchen ordentliche Konkurrenz daheim zu haben wenn die NUberts ankommen - damit sie sich wirklich beweisen müssen und nicht gegen eine etwas ältere anlage antreten müssen..

überhaupt: was ist denn Deine "in die Jahre gekommene Anlage"?
marvstar
Stammgast
#9 erstellt: 22. Apr 2009, 10:55
Hi was kaum einer erwähnt ist z.b ein advance acoustic 305da .ein super verstärker der klanglich wie preis/leistung ganz weit oben anzusiedeln ist. Die "da" version ist mit digital/analog modul ist denk ich mal klar. Latsprecherwahl ist bei diesem verstärker sehr unkritisch.klanglich recht ausgewogen eher sanft und trotzdem druckvoll.mein tipp wegen lautsprechern wäre ein paar kef oder dynaudio.gruss marvin
rhinozeros
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 22. Apr 2009, 20:52
Moin, Moin,

ich nochmal.

@Das.Froeschle
Cambridge Azur 840: Scheint ein ganz nettes Teil zu sein, befürchte aber, daß es meinen Etat sprengt. Frage dazu: Unter der Bezeichnung habe ich 2 Teile gefunden, einen Vorverstärker (Cambridge Azur 840 E) und einen Endverstärker (Cambridge Azur 840 W). Damit bin ich schon wieder überfordert, Welches von beiden bräuchte ich denn? Oder beide?
Sony STR-DG 300: Mit dem werde ich nicht so richtig warm, kann nicht genau sagen warum. Ist mehr so ein Gefühl im Bauch, hängt wahrscheinlich damit zusammen, daß ich von Sony im Moment ein paar Teile rumzustehen habe.

@bob2
Der HK3490 macht im Moment den besten Eindruck auf mich. Ich denke, ich lasse mir das Teil mal schicken und probiere es aus. Bei Nichtgefallen habe ich ja immer noch die Rückgabeoption.

@Franz2
Nee, das Teil kenne ich wirklich nicht. Wäre auch 'ne Überlegung wert, falls ich auf anderem Weg nicht zum Ziel komme.

@kvendlar
Klar, völlig einig werden sich wohl die geneigten Zuhörer weder bei den Boxen noch bei den Verstärkern noch .... sein. Ich habe den Eindruck, daß bei den Nubert-Teilen die Zustimmung, wenn auch nicht 100%, so doch recht groß ist. Ich würde erstmal bei der Wahl bleiben. Zurückschicken geht dann ja immer noch.
Was jetzt bei mir rumsteht: CD-Player CDP-CE315, Receiver STR-DE215 (beides ca. 10 Jahre alt), 2 Brüllkästen SS-A105 (die sind von 1991), alles von Sony. Der CD-Player wäre dann auch noch irgendwann dran.

@mavstar:
Das scheint ein Teil zum Zungeschnalzen zu sein, aber ui ui ui, wenn doch die 3. Zahl vor dem Komma etwas kleiner wäre. Schade, wahrscheinlich aber auch etwas zu gut für mich. Perlen vor die Säue geschüttet.

@alle
Vielen Dank für Eure Tipps. Ich werde das erstmal überschlafen. Und dann muß ich das auch noch mit der weiblichen Mitbenutzerin der Wohnung besprechen.

Gruß
rhinozeros
Alex58
Stammgast
#11 erstellt: 23. Apr 2009, 13:46
Hi Rinozeros!

Liegt zwar laut Liste über dem Limit, bei etwas Verhandlungsgeschick (zumindest bei meinem freundlichen Händler, Max Krieger von Audio Creativ) aber möglicherweise nicht mehr sehr weit über Deiner Preisvorstellung:

http://audio-creativ.de/produkte.html#Dynalab

Den Peachtree Audio Nova konnte ich letzten Samstag bei Audio Creativ im Vergleich hören. Gegen Marantz, diverse Unison Hybrid- und Röhrenverstärker, Air Tight Röhrenverstärker etc.

Meine ersten subjektiven Eindrücke: Hervorragende Verarbeitung, ein sehr angenehmes, nie nervig oder steril wirkendes, aber dennoch dynamisch wirkendes Klangbild.

Vor allem eine optisch wie klanglich interessante und ansprechende All-in-one- Lösung speziell für das Musikhören vom PC: Röhrenvorverstärkerstufe, eingebauter D/A Wandler, umschaltbarer Digitalfilter, dekodiert verschiedene Musikdateiformate, diverse digitale und analoge Anschlussmöglichkeiten und Ausgänge.

Wenn möglich, im Vergleich probehören!

Gruß, Alex
rhinozeros
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 23. Apr 2009, 19:15
Hi,

gefällt mir gut, sprengt aber, wie Du schon richtig vermutest, meine Finanzplanung. Vermutlich würde ich mich, sollte ich doch in diese Regionen vordringen, erstmal mit dem advance acoustic 305da befassen.

Der Link war aber ganz interessant, da gibt es auch Brüllkästen, über die man nachdenken kann.

Danke!

Gruß
rhinozeros
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo-Receiver mit Digitaleingang?
flo123456 am 01.11.2005  –  Letzte Antwort am 11.11.2008  –  19 Beiträge
Stereo Verstärker/Receiver mit Digitaleingang,Umstieg sinnvoll?
Hypnoticworld am 28.12.2014  –  Letzte Antwort am 28.12.2014  –  8 Beiträge
Stereoverstärker mit Digitaleingang
oliii am 06.04.2011  –  Letzte Antwort am 30.04.2011  –  30 Beiträge
Stereo-Receiver mit Digitaleingang
humpfl am 27.03.2009  –  Letzte Antwort am 29.03.2009  –  4 Beiträge
Welcher Verstärker mit Digitaleingang - und welche Boxen dazu?
faxefaxe am 17.07.2009  –  Letzte Antwort am 08.08.2009  –  45 Beiträge
Suche Verstärker mit optischem Digitaleingang
rmf am 28.11.2008  –  Letzte Antwort am 05.04.2009  –  20 Beiträge
Alte Verstärker mit optischem Digitaleingang
sondald am 14.12.2015  –  Letzte Antwort am 14.12.2015  –  4 Beiträge
Stereoreceiver mit Digitaleingang
Narutard1232344 am 31.01.2009  –  Letzte Antwort am 01.02.2009  –  6 Beiträge
Stereo Verstärker + Boxen
Clip am 13.04.2005  –  Letzte Antwort am 17.04.2005  –  27 Beiträge
Suche Vollverstärker mit Digitaleingang
mekkv2 am 26.01.2016  –  Letzte Antwort am 26.01.2016  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Harman-Kardon
  • Sony
  • Pioneer
  • Cambridge Audio
  • Peachtree Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 92 )
  • Neuestes MitgliedCenterxo
  • Gesamtzahl an Themen1.345.438
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.473