Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher + Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
AvesAves
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Mai 2009, 17:37
Hallo zusammen,
ich bin auf der suche nach einer neuen Anlage für meinen Vater. Nach Jahrzehnten ist es auch mal für ihn wieder Zeit sich etwas neues zu holen ;).
Also er sucht etwas womit er Musik hören und gleichzeitig darüber auch Fernsehen laufen lassen kann. Und ja er hat sich dafür entschieden Stereo zu nehmen und nicht Surround, denn er will damit zu sagen wir mal 70% Musik hören und den Rest halt fernsehen. Sein Musikverhalten geht eigentlich in alle Richtungen also kann ich jetzt nichts genaues zu sagen. Sagen wir es sollte ein ausgewogenes Verhältniss zwischem Allem sein.
jetzt nun zu seinen persönlichen Vorstellungen, wie die Sachen aussehen sollen, denn da ist er ziemlich pingelich. (Er wollte mir am Anfang mit Bose drohen aber ich konnte ihn davon abbringen) Also er möchte auf gar keinen Fall Buche töne oder was zu stark nach Holz aussieht. Also so etwas wie die Victa's findet er grauenvoll (ich übrigens auch). Das was ich jetzt schreibe ist zwar kein muss aber das ist halt was, was er schön findet nämlich Klavielack in schwarz oder weiß. Diese beiden Farben sollten ja aber denke ich schon vorhanden sein. Aber der Kalvierlack ist KEIN muss. Es geht auch anders.
Ach ja er möchte um die 500€ dafür ausgeben. Und dann hätten wir warscheinlich noch das Problem, das nur Regallautsprecher funktionieren, denn er hat eine schräge in der Wand. Aber vllt. klappen auch kleinere Standlautsprecher er muss es einfach nocheinmal ausmessen.
Der Raum ist um die 20qm groß. Und ja ich hoffe ich habe jetzt alles geschrieben. Also gesucht sind Lautsprecher und dann noch ein Verstärker.

Ich hoffe ihr könnt uns weiter helfen und schoneinmal jetzt danke.

MfG Maximilian!
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 05. Mai 2009, 17:44
Hallo,

ginge das in die richtige Richtung,
auch mit der Grösse?

http://www.die-4-helden.de/kef_iq7_detailinfo.html

Gruss
AvesAves
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Mai 2009, 17:50
ja das passt von der größe aber gerade noch so also größer darf es nicht sein.

Edit: Aber sind die nicht was teuer? Ich weiß das ist ein ziemlich gutes Angebot aber es könnte sein, dass das meinem Vater egal ist. Denn ich brauch ja noch einen Verstärker.


[Beitrag von AvesAves am 05. Mai 2009, 18:35 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 06. Mai 2009, 16:45
Hallo,

du hast so viel über die Lautsprecher geschrieben,
was absolut o.k. ist,
daß ich dachte die 500€ wären für die Lautsprecher.

Aber anscheinend für beides ,oder?

Die Kef hatten eine UVP von 499€/Stck,jetzt für 249€.

Wär nicht vllt ein gebrauchter Verstärker dann was für euch,

30-50€,da gibt es schon was.

Ansonsten müßte man halt an den Lautsprechern abknabbern,

was ich aber ungern empfehle,

da bleibt oftmals der gute Klang auf der Strecke.

http://www.hirschill...andlautsprecher.html

http://www.hirschill...sprecher.html/page/2


Gruss
AvesAves
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Mai 2009, 18:39
na gut ich konnte ihn ein bißchen umstimmen, doch er möchte sie natürlich mal probehören. also gibt es die auch in den läden wo sie auch kühlschränke und waschmaschinen verkaufen?^^
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 07. Mai 2009, 16:32

AvesAves schrieb:
na gut ich konnte ihn ein bißchen umstimmen, doch er möchte sie natürlich mal probehören. also gibt es die auch in den läden wo sie auch kühlschränke und waschmaschinen verkaufen?^^



Hallo,

in den Märkten in denen ich verkehre zum "Glück" nicht,

meistens ist da kein separater Hörraum vorhanden,

also auch keine Voraussetzungen für eine richtige Hörprobe gegeben.

Fachhändler:

http://www.gp-acoust...orm_neue_Website.asp

PLZ eingeben, Q Serie anklicken,suchen -fertig.

(Zum Probehören eigene Musik mitnehmen)

Gruss


[Beitrag von weimaraner am 07. Mai 2009, 16:33 bearbeitet]
AvesAves
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 16. Mai 2009, 17:57
so mein Vater und ich haben uns noch einmal alles durch den Kopf gehen lassen und sind zu dem Entschluss gekommen, das wir das Budget auf 1000€ aufstocken.
Wir wollten uns dann mal die KEF iQ 7 anhören, doch wurde uns gesagt, dass die seit einem Jahr nicht mehr auf dem Markt sind. Dann hatten wir uns den Nachfolger mal angehört also die iQ 70 und fanden sie sehr schön vom Klang her. Also werden wir wohl bei den IQ 7 bleiben, trotz das uns erzählt wurde, das zwischen diesen Boxen Welten liegen, was wir uns aber iwie nur schwer vorstellen können. Also fehlt uns noch ein Verstärker mit Radio und dann noch ein DvD-Spieler für insgesammt rund 500€. Könntet ihr da nocheinmal ein paar Vorschläge machen? Es sollte sich dann schon um etwas von der "Westlichen Welt" sein. Also nix aus China oder so, denn die brngen ja jedes halbe Jahr was neues raus. Denn leider lebt der Markt ja eher von Neuem und nicht von Qualität. Also es sollte alles möglichst schlicht und zurückhaltend sein.

MfG Maximilian!
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 16. Mai 2009, 18:33

AvesAves schrieb:
Also fehlt uns noch ein Verstärker mit Radio und dann noch ein DvD-Spieler für insgesammt rund 500€.
Es sollte sich dann schon um etwas von der "Westlichen Welt" sein. Also nix aus China oder so



Au Backe,

hier http://www.justhifi.de/NAD-L54_a1080.html

Nad wird sehr oft und gerne mit Kef LS. kombiniert,

wo genau dieses Teil allerdings gefertigt wird kann ich dir nicht genau sagen,
in der WW eher nicht,

da aber für dieses Budget was zu finden,

mir fällt da nichts ein,sorry.

Gruss
Hifi-Tom
Inventar
#9 erstellt: 16. Mai 2009, 19:38
Hallo Maximilian,

wenn Du od. Dein Vater wirklich Lautsprecher + Verstärker suchen, dann solltet Ihr meiner Meinung nach nicht das erstbeste Modell kaufen, sondern ein wenig Hörerfahrung sammeln u. verschiedene Modelle, Hersteller + Kombinationen anhören, nur mal so als gut gemeintn Hinweis. Und noch was, bei Euch daheim klingts garantiert anders als beim Händler. Auch sollte beim Lautsprecherkauf beachtet werden, ob man diese adekuat aufstellen kann.

P.S. Und hör Dir auch mal im Elektronikbereich Alternativen zu NAD an, die gibts nämlich zu hauf, zumal Ihr ja auch Wert auf gute Optik legt.


[Beitrag von Hifi-Tom am 16. Mai 2009, 19:41 bearbeitet]
varnhagen
Stammgast
#10 erstellt: 16. Mai 2009, 20:07
Cambride bietet eine, wie ich find, tolle Optik und Haptik und sehr guten Klang.
Auch wenn ein DVD spieler wie man an vielen stellen ließt nicht perfekt für Musik geeignet ist, aber da scheiden sich die Geister...
WIe wäre es mit diesem CA DVD
Dazu den kleinen Verstärker Verstärker

Da seid ihr zwar knapp überm Budget aber habt was feines.
CA sitzt in London, ob die da auch fertigen weiß ich nicht genau.

[EDIT] Ich habe das Radio übersehen. dazu mein Tipp:
Falls ihr über Sattelit empfangt, holt euch einen Reciver, der ein alphanumerisches Display hat ( Kathrein z.B ca 80€)
Damit ist der klang meist besser als über ne normale Antenne.
Oder nutzt den vorhandenen receiver


Grüße
Varnhagen


[Beitrag von varnhagen am 16. Mai 2009, 20:12 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 17. Mai 2009, 06:03

varnhagen schrieb:

WIe wäre es mit diesem CA DVD
Dazu den kleinen Verstärker Verstärker

Da seid ihr zwar knapp überm Budget aber habt was feines.
CA sitzt in London, ob die da auch fertigen weiß ich nicht genau.


Oder einer von euch tourt nach London,
da gibt es den CA DVD 89 für 80-90€.http://www.richersounds.com/showproduct.php?cda=showproduct&pid=CAMB-DVD89-SIL
Den Verstärker für ca. 180€.

Eigentlich bin ich ja gegen diese "Fahnenflucht",
aber wie erklärt man einen solchen Unterschied?
Ist aber gerade hier ein Extremfall,
ich bleibe aber hiesigen Händlern treu,
verzichte dann aber auf solche Marken bei welchen die Preisstreuung innerhalb der EU so extrem ausfällt.

Tuner wäre aber leider nicht dabei.


varnhagen schrieb:
Cambridge bietet eine, wie ich find, tolle Optik und Haptik und sehr guten Klang.
Auch wenn ein DVD spieler wie man an vielen stellen ließt nicht perfekt für Musik geeignet ist, aber da scheiden sich die Geister


Da brauchen sich die Geister eigentlich nicht scheiden,
es gibt durchaus DVD Player welche klanglich CDP's ebenbürtig oder sogar überlegen sind,
das ist aber meistens doch eine Preisfrage,
und das viele DVD Player klanglich gegenüber vielen CDP's abfallen ist für mich ,
und für jeden nicht tauben, auch hörbar.

Dazu soll noch gesagt werden ,
das ist keine Pauschalisierung,
die Übergänge sind fließend,
bin absolut kein Goldohr und rede mir auch nichts ein,
möchte nur auf mögliche Unterschiede hingewiesen haben.

Natürlich solltet ihr wie von Hifi Tom erwähnt auch alles probehören,
aber das setzte ich eigentlich voraus.

Gruss


[Beitrag von weimaraner am 17. Mai 2009, 06:07 bearbeitet]
AvesAves
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 17. Mai 2009, 11:08
jaja wir haben auch schon sachen von elac und canton gehört, nur die fanden wir aufjedenfall schlechter als die kef. und waren dabei auch noch teurer glaub ich. Und zu den Cambridge Sachen. Also sowas in der Richtung wurde uns auch Vorgesschlagen zu nehmen. Ich denke das wäre ein gute Lösung in der Hinsicht.
Hifi-Tom
Inventar
#13 erstellt: 17. Mai 2009, 13:31

verzichte dann aber auf solche Marken bei welchen die Preisstreuung innerhalb der EU so extrem ausfällt.


Na denn verstehe ich aber nicht, warum Du KEF so oft empfiehlst, denn auch da ist die Preisstreuung doch sehr gewaltig. Da kann man als Kunde selten sicher sein, ob das entsprechende Modell nicht einige Monate später deutl. billiger zu haben ist.


jaja wir haben auch schon sachen von elac und canton gehört, nur die fanden wir auf jeden fall schlechter als die kef. und waren dabei auch noch teurer glaub ich. Und zu den Cambridge Sachen. Also sowas in der Richtung wurde uns auch Vorgesschlagen zu nehmen. Ich denke das wäre ein gute Lösung in der Hinsicht.


Es stellt sich doch die Frage, welche Modelle ihr wie, unter welchen Bedingungen, gehört od. miteinander verglichen habt. In einer Umschaltanlage, wie es z.B. im Media Markt & Co üblich ist, kann man sich gar kein richtiges Urteil bilden, weil alle angeschlossenen Lautsprecher unterschiedl. laut sind u. anders klingen u. natürlich suboptimal aufgestellt sind. Von Elac gibt es z.B. einige sehr gute Modelle, gerade die mit dem Jet-Hochtöner sind klasse, aber auch die andere 2-Wege-Systeme.

Von Advance Acoustic gibt es z.B. den brandneuen Verstärker MAP 101 mit digitaler Lautstärkeregelung u. wahlweise High Bias (Class-A) Modus. Auch Rotel-Komponenten sehen schön aus u. klingen gut. Vielleicht wäre mal ein Besuch beim kompetenten Fachhandel also nicht Media Markt od. ähnliches empfehlenswert.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 17. Mai 2009, 16:49

Hifi-Tom schrieb:

verzichte dann aber auf solche Marken bei welchen die Preisstreuung innerhalb der EU so extrem ausfällt.


Na denn verstehe ich aber nicht, warum Du KEF so oft empfiehlst, denn auch da ist die Preisstreuung doch sehr gewaltig. Da kann man als Kunde selten sicher sein, ob das entsprechende Modell nicht einige Monate später deutl. billiger zu haben ist.


Wenn ich Kef Lautsprecher empfehle dann rate ich aus klanglichen Gründen dazu,
nur weil ich auf solche Marken verzichte muss das doch kein anderer tun,
bin ja kein Diktator oder ähnliches.

Ausserdem gibt es bei deutschen Händlern die XQ 40 statt 3000€ UVP,
weil der Verhandlungsspielraum für EUCH Händler,
auch den deutschen,
bei dieser Marke eben grösser ist als bei anderen Marken,
auch schon für 2300€.(Dann ist die Preisstreuung auch nicht mehr so gross )
Hoppla, hoffe ich pfusche euch jetzt nicht ins Handwerk.

Und zum Monate späteren Termin,
Auslaufmodelle reduziert doch jeder Händler/Hersteller.

Gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Stereo Anlage für Musik (und Filme)
Kalli90 am 09.12.2012  –  Letzte Antwort am 17.12.2012  –  22 Beiträge
Soundanlage für TV und Musik hören
/0NAS am 23.07.2014  –  Letzte Antwort am 25.07.2014  –  16 Beiträge
Lautsprechersystem für Musik und Fernsehen
jangins98 am 12.12.2015  –  Letzte Antwort am 13.12.2015  –  12 Beiträge
Lautsprecher für Film und Musik (Max. 600?)
B4umkuch3n am 22.10.2011  –  Letzte Antwort am 23.10.2011  –  22 Beiträge
Was ist besser für Musik hören und vielleicht auch warum? :)
Flo1996 am 10.10.2013  –  Letzte Antwort am 12.10.2013  –  22 Beiträge
Suche System für Musik
Fabiansson am 19.05.2010  –  Letzte Antwort am 20.05.2010  –  10 Beiträge
Stereo-Kaufberatung (Fernsehen/Musik hören mit MediaPortal)
satmax am 09.01.2014  –  Letzte Antwort am 21.01.2014  –  8 Beiträge
Schüler sucht Einsteiger Anlage zum Musik hören
sigur am 17.11.2007  –  Letzte Antwort am 21.11.2007  –  20 Beiträge
HiFi-Neuling sucht Verstärker - Surround oder Stereo?!
freshp am 29.08.2003  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  13 Beiträge
Wechsel von Yamaha-Surround zu Stereo: Suche Budget-Verstärker für die Ewigkeit (bis 500 ?)
Huo am 12.07.2014  –  Letzte Antwort am 28.07.2014  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Cambridge Audio
  • Advance Acoustic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedhönning
  • Gesamtzahl an Themen1.345.793
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.140