Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Subwoofer Kauf

+A -A
Autor
Beitrag
micha_
Stammgast
#1 erstellt: 21. Mai 2009, 22:34
Hallo.Ich habe mir 2 Lautsprecher und ein Verstärker von Yahama gekauft..Nun wollte ich mal mehr Bass in mein Zimmer bringen und da kam ich auf die Idee mir ein Subwoofer zu kaufen.Leider habe ich nur keine ahnung welche gut ist.Mein Zimmer ist ca 20m² groß und habe ca 300€ zur verfügung.
Könntet ihr mir da welche vorschlagen?
Mfg
Micha
'Alex'
Moderator
#2 erstellt: 21. Mai 2009, 22:39
Dieser!

Etwas besseres wirst du imo in ähnlichen Preisregnionen nicht bekommen;)
micha_
Stammgast
#3 erstellt: 22. Mai 2009, 09:50
Ist der jetzt nur für Heimkino gut ? Weil ich eher nur Musik höre.
koenigstiger25
Inventar
#4 erstellt: 22. Mai 2009, 09:58

micha_ schrieb:
Ist der jetzt nur für Heimkino gut ? Weil ich eher nur Musik höre.


imho ist der metas eher für Heimkino zu gebrauchen...

Ein schöner musikalischer Sub ist der Klipsch RW12 - sollte gebraucht in gutem Zustand für 300-350 EUR zu bekommen sein.

http://www.hifi-forum.de/viewthread-101-352.html
micha_
Stammgast
#5 erstellt: 22. Mai 2009, 10:14
Hört sich ja ganz ordentlich an. Nur momentan gibt es kein bei E-Bay.Wie viel kostet er neu ?
micha_
Stammgast
#6 erstellt: 22. Mai 2009, 11:16
Hättest du vieleicht noch ein anderen als Alternative ?
trxhool
Inventar
#7 erstellt: 22. Mai 2009, 11:26
Mahlzeit

Wenn du hauptsächlich Musik hörst, würde ich dir den Audio Pro Mondial S3 empfehlen. Der spielt sehr schnell und dynamisch, perfekt bei Musik !!

http://www.hifi-profis.de/fundgrube_h.php?herstellernummer=10177

Gruss TRXHooL
DerBastler2
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 22. Mai 2009, 11:34
Hi leute ,
ich hab den Mivoc awm 124. Es ist ein geiles teil und mein zimmer hat so 15m² . der reicht völlig aus für den heimgebrauch. auch zum musik hören macht der richtig "stress"^^.
gruß tobias
micha_
Stammgast
#9 erstellt: 22. Mai 2009, 12:22
Also ich bin auf der Suche nach einem Subwoofer, der Bass in mein 16m² Zimmer bringt.Der sollte ca im Preisbereich von 300€ sein..Wenn ihr ein habt,schickt mal den Link.
Thx
mfg
micha
chily
Inventar
#10 erstellt: 22. Mai 2009, 12:22
Ich würde dir den Canton AS 40 empfehlen, mit dem sich auch sehr gut Musik hören lässt. Er spielt ziemlich knackig und präzise... was Pegelfestigkeit und Tiefgang betrifft braucht er sich auch nicht verstecken..... gebraucht gibts ihn noch viel günstiger...
_klipsch_
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 22. Mai 2009, 12:29
ich sag nur der hammer:
http://cgi.ebay.de/K...3A1|293%3A1|294%3A50

was besseres findest du nicht um den preis !!
klanglich total gut!!
trxhool
Inventar
#12 erstellt: 22. Mai 2009, 12:31

chily schrieb:
Ich würde dir den Canton AS 40 empfehlen, mit dem sich auch sehr gut Musik hören lässt. Er spielt ziemlich knackig und präzise... was Pegelfestigkeit und Tiefgang betrifft braucht er sich auch nicht verstecken..... gebraucht gibts ihn noch viel günstiger... :prost


Bei Musik !!!!!! Der AS 40 spielt zwar tief, aber Präzision und Schnelligkeit sieht anders aus !! Im Heimkino ist er ok, aber bei Musik viel zu "schwammig" .

Gruss TRXHooL
micha_
Stammgast
#13 erstellt: 22. Mai 2009, 12:37
Ist der Klipsch Synergy KSW12 wirklich gut ?
_klipsch_
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 22. Mai 2009, 12:41
ja z.b:
http://www.testberic...ch_ksw_12_p4204.html

und wer die marke klipsch kennst weiß das die für extrem guten klang und qualität steht!!!
micha_
Stammgast
#15 erstellt: 22. Mai 2009, 12:45
Wo kommt denn da der Sound raus ?
chily
Inventar
#16 erstellt: 22. Mai 2009, 12:49
Ich weiß nicht was für einen AS 40 du gehört hast, wie der aufgestellt war und und und.... meiner spielt jedenfalls so wie ich es beschrieben habe und das klingt nicht nur in meinen Ohren so... Aber "schwammig" ist er definitiv nicht er könnte meiner Meinung nach noch etwas tiefer gehen...

Den Mondial S3 kenne ich leider nicht, es kann natürlich sein dass er in einer höheren Liga spielt...
trxhool
Inventar
#17 erstellt: 22. Mai 2009, 12:55

chily schrieb:
Ich weiß nicht was für einen AS 40 du gehört hast, wie der aufgestellt war und und und....




Habe den AS 40 selber sehr lange besessen, und an sehr vielen Stellen in meinem Kino getestet. Es ist und bleibt nunmal ein sehr gut produzierter Einsteiger-Sup, der nicht sehr präzise arbeitet. Für sein Geld ein sehr guter Sub, aber für Musik nicht wirklich geeignet !!

vorher:



nachher:



jetzt:



Gruss TRXHooL
_klipsch_
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 22. Mai 2009, 13:00
wenn du wirklich bass ohne ende willst gibst sowiso nur eines nämlich das Eckhorn 18:

http://www.lautsprechershop.de/hifi/images/eckhorn18.jpg

http://images.google...de%26sa%3DN%26um%3D1

musst du halt selber bauen hab mir jetzt eines gebaut und muss sagen ich fand den klipsch ksw 12 trotzdem gut!!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 22. Mai 2009, 13:01
Hi

Der Klipsch macht zwar Alarm, was für Film vielleicht okay sein mag, aber für Musik halte ich den Woofer ungeeignet.

Wenn Du einen Klipsch suchst, der Film und Musik gleichermaßen gut wiedergeben kann, musst Du auf hochwertigere Modelle ausweichen.
Die liegen aber dann leider ausserhalb deinem Budget, wie z.B. den RSW10d (ca. 590€), den ich mein eigen nennen darf.

Der MJ Acoustic Pro 50MK2 wäre auch ein Woofer der hervorragend für Musik geeignet ist, nur mit 499€ auch über deinem Budget.

Dieser hier wäre eventuell noch ein guter Kompromiss:

http://www.nubert.de...D_{EOL}&categoryId=1

Oder der von trxtool genannte Audio Pro Mondial S3 hört sich von dem Aufbau und den Daten ebenfalls an, als wäre er für Musik geeignet, kenne ihn aber (noch) nicht!

Wie gut ein Subwoofer bei Dir spielt, steht auch noch im Zusammenhang mit der Raumakustik.

Mfg

micha_
Stammgast
#20 erstellt: 22. Mai 2009, 13:35
Ich finde den Audio Pro Mondial S3 nicht..und der andere ist dann doch noch ein Tick zu teuer..
Ich höre halt Hauptsächlich Musik damit dann.
DerBastler2
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 22. Mai 2009, 14:16
Dieser hier http://images.google...6start%3D18%26um%3D1
ich weis ein langer link , aber er geht^^
chily
Inventar
#22 erstellt: 22. Mai 2009, 17:09
@trxhool,

die Fotos kenne ich vom Bilderthread, übrigens sehr schön und sauber, gefällt mir

Du bist der erste von dem ich negativ über seine Musiktauglichkeit lese, bin ehrlich gesagt etwas überrascht.
Vielleicht klang er in deinem Raum so, weil er viel zu groß für den ist.... mit den Mondials fährst du bestimmt besser. Ich kenne einige andere Subs, die weniger präzise sind...

Genug OT
micha_
Stammgast
#23 erstellt: 24. Mai 2009, 13:53
Würdet ihr mir den Mivoc AWM 124 empfehlen können? Vom Preis her schaut er sehr gut aus.
DerBastler2
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 24. Mai 2009, 14:11
Hi..
also ich hab den Mivoc awm 124 selber und er ist einfach genail.
also ich kann ihn dir empfehlen, vorallem für den preis finde ich ist er unschlagbar.
gruß tobias
micha_
Stammgast
#25 erstellt: 24. Mai 2009, 14:37
Dann werde ich ihn mir mal bestellen und ihn selber testen
Thx euch allen
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 24. Mai 2009, 14:53
Hallo

Dann wünsche ich Dir viel Glück und hoffe, das Du am Bau des passenden Gehäuses nicht verzweifelst!

Und nicht vergessen, das Aktivmodul und die Materialkosten (eventl. Arbeitslöhne?) kommen zu den 75€ noch hinzu!


DerBastler2
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 24. Mai 2009, 15:54
Hi..
ich hab den bei Lautsprechershop.de bestellt. da gabs gleich dieses aktivmodul dazu und die bauanleitung auch.
gruß tobias
DerBastler2
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 24. Mai 2009, 15:57
also ohne gehäuse kostet der sub 209 euro.
für das holz hatte ich damals 50 euro bezahlt.
also so im groben allen im allen ist man so bei 270euro
micha_
Stammgast
#29 erstellt: 24. Mai 2009, 16:00
Whooot??? Das Gehäuse muss man mitkaufen ?
DerBastler2
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 24. Mai 2009, 16:01
das gehäuse musst du extra kaufen... das kostet 50euro
micha_
Stammgast
#31 erstellt: 24. Mai 2009, 16:06
Das ja doof..
DerBastler2
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 24. Mai 2009, 16:08
der tieftöner "Mivoc AWM 124" kostet 74euro,das verstärkermodul "Mivoc AWM 120" kostet 127euro und das gehäuse kostet ca 50euro. das sind zusammen dann 251euro.
den holzleim, den versand und das chinchkabel musste noch dazurechnen.
du kannst alles einzeln kaufen von den teilen^^
gruß tobias
micha_
Stammgast
#33 erstellt: 24. Mai 2009, 16:11
Was ist bitte ein Verstärkermodul ?
Ist das ein Verstärker ?


[Beitrag von micha_ am 24. Mai 2009, 16:14 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 24. Mai 2009, 16:18
Und geschickte Hände für den Zusammenbau und die Lackierung des Gehäuses nicht vergessen.

Wenn das für Dich nichts ist, musst Du die Montage und Lackierungskosten (eventl. Funier) preislich noch dazurechnen!

Jetzt relativiert sich der günstige Preis des Mivocs, oder?


Das ist der (Einbau) Verstärker mit Frequenzweiche um dem Subwoofer anzutreiben.
Das Aktivmodul von Mivoc heisst übrigens AM120:

http://www.hifisound...KTIV-SUBWOOFERMODUL/


DerBastler2
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 24. Mai 2009, 16:18
http://www.lautsprechershop.de/google.htm
suche mal bei HiFi und bei Subwoofer und dann noch bei hobby HiFi.
und dann der neunte sub der dir angezeigt wird ist der sub den ich meine
Hendrik_B.
Inventar
#36 erstellt: 24. Mai 2009, 16:26
Tja es ist eben nichts umsonst. Aber wenn du einen vernünftigen Sub willst kostet der eben;)
Ich denke trotzdem, wenn du dir beim Gehäusebau mühe gibst, den Sub dann vielleicht noch mit ner schönen Farbe anmalst (denn roh mdf ist nicht soooo schön;) ) wird der sich nachher echt sehen lassen können! ich hab n ähnlichen Mivoc bei meinem bastelladen gehört und fand den echt gut. Was nützt dir ein 100€ komplettsub der 1. scheisse klingt, 2. bei leichter beanspruchung anschlägt?
Außerdem ist es doch schöner sagen zu können "den hab ich selber gebaut" als "den hab ich wie 100 andere vor mir bei mediadoof gekauft"

Viel Spaß beim bauen und nicht gleich verzweifeln wenn ne Leimung mal nicht gleich 100% wird. Es ist noch kein meister vom himmer gefallen und mit Schleifmaschine + Bündigfräser lassen sich auch der ein oder andere grobe Schnitzer zu 99% relativieren
Viel spaß beim Basteln! Aber aufpassen es macht süchtig


[Beitrag von Hendrik_B. am 24. Mai 2009, 16:28 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 24. Mai 2009, 16:38

DerBastler2 schrieb:
http://www.lautsprechershop.de/google.htm
suche mal bei HiFi und bei Subwoofer und dann noch bei hobby HiFi.
und dann der neunte sub der dir angezeigt wird ist der sub den ich meine


Du sugerierst dem TE, das es sich bei dem Mivoc um einen quasi Fertigsubwoofer handelt.
Richtig wäre nochmal ausgiebig darauf hinzuweisen, das alles in Einzelteile kommt und selbst zusammen gebaut werden muss!

@Hendrik B.
Wir reden hier nicht von einem Fertigsub der 100€ kostet, der z.B. vorgeschlagene Heco Metas 30A gibt es schon für 250€ und steht dem Mivoc sicher in nichts nach!
Für einen wirklich guten und hifitauglichen Sub, muss man meiner Meinung nach sowieso etwas mehr investieren, das fängt so bei ca. 500€ an!

Ich will mich gegen keines der beiden Konzepte stellen, sondern nur den TE ausgiebig informieren, auf was er achten sollte!

Mfg

micha_
Stammgast
#38 erstellt: 24. Mai 2009, 16:38
Könntest du mir vieleicht die Links schicken, wo du das bestellt hast ?
Hendrik_B.
Inventar
#39 erstellt: 24. Mai 2009, 16:49
@ Glennfresh:
Jap da hast du recht. Aber es schien so als ob der TE sich nun auf selbstbau eingestellt hat und über die zusätzlichen Kosten erschrocken war, die Selbstbau nunmal mit sich zieht.

Den Heco Metas wollte ich auch bestimmt nicht schlecht machen aber ich hatte die ~ 100€ als hausnummer genannt (Einzelpreis Mivoc Chassis) und weil mir dann immer diese Crapwoofer aus den billigbrüllwürfelpaketen einfallen
Und die sind nunmal kacke aber um die ging es hier auch nicht also schluss mit OT
Und ja ein Sub der Kino als auch Musik richtig gut kann kostet etwas mehr. (Meine bausätze haben jeweils ca. 1000 gekostet und machen in Stereo & Surround einfach nur Spaß

Gruß
DerBastler2
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 24. Mai 2009, 16:50
ich habe die sachen bei www.lautsprechershop.de bestellt.
da gehste ganz oben auf suche und dann unter der kategorie "HiFi", "Subwoofer" und bei herkunft des bausatzes ist "hobby HiFi". dann werden dir underte angezeigt und der neunte von oben ist es.
nen direkten link kann ich leider net schicken, weil ich den manuel gesucht habe.
gruß tobias
micha_
Stammgast
#41 erstellt: 24. Mai 2009, 17:03
Grrr..Ich finde mich auf der Seite www.lautsprechershop.de nicht zurecht
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 24. Mai 2009, 17:10

Hendrik_B. schrieb:
@ Glennfresh:
Jap da hast du recht. Aber es schien so als ob der TE sich nun auf selbstbau eingestellt hat und über die zusätzlichen Kosten erschrocken war, die Selbstbau nunmal mit sich zieht.

Den Heco Metas wollte ich auch bestimmt nicht schlecht machen aber ich hatte die ~ 100€ als hausnummer genannt (Einzelpreis Mivoc Chassis) und weil mir dann immer diese Crapwoofer aus den billigbrüllwürfelpaketen einfallen
Und die sind nunmal kacke aber um die ging es hier auch nicht also schluss mit OT
Und ja ein Sub der Kino als auch Musik richtig gut kann kostet etwas mehr. (Meine bausätze haben jeweils ca. 1000 gekostet und machen in Stereo & Surround einfach nur Spaß

Gruß


Schon okay!

Ich habe neuerdings zwei Klipsch RSW10d und was die beiden Zwerge bei Musik und Film zu leisten im Stande sind, ist schon bewundernswert.
Bezahlt habe ich für Beide zusammen 940€ und finde, das sie auch jeden einzelnen Cent wert sind!

Habe gerade die CD Yello-Essential im Denon 3930 liegen und da geht es im Bassbereich so richtig ab.
Klanglich sind alle Yello CD´s auf höchstem Niveau wie ich finde und daher für Testzwecke bestens geeignet.

Zum TE
Wenn Du handwerkliches Geschick mitbringst, ist das Mivoc Konzept schon okay, nur billiger als Fertigsubwoofer im Sonderangebot, ist er sicher nicht!

Viel Spaß beim Subwooferbau und ich wünsche Dir außerdem ein gutes gelingen!

DerBastler2
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 24. Mai 2009, 17:21
Also hier mal ne kleine anleitung:
du gehts auf den link http://www.lautsprechershop.de/google.htm und kommst zu dieser seite(bild1) und stellst alles wie auf dem bild ein und gehst dann auf suchen.
DerBastler2
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 24. Mai 2009, 17:22
DerBastler2
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 24. Mai 2009, 17:29
dann gehste wie in "bild2"( http://s6b.directupload.net/file/d/1804/5ps4cpsh_jpg.htm ) auf den Sub "Mivoc AWM 124" und bestellst den kompletten bausatz für 209euro
DerBastler2
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 24. Mai 2009, 17:31
Wenn du es immernoch nicht verstehst, dann muss dir mal ein anderes boardmitglied helfen... denn den direkten link kann man nicht reinstellen, da ich den subwoofer über die "suche-funktion" gefunden habe.
ich hoffe du findest den aber jetzt.
gruß tobias
micha_
Stammgast
#47 erstellt: 24. Mai 2009, 17:39
Ja okay..Das weiß ich schon..Was ist bei dem Set dabei ? Das Verstärkermodul und das Teil da..Dann muss ich noch das Gehäuse kaufen oder ? Wenn ja, könntet ihr davon mal ein Link reinstellen ?
DerBastler2
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 24. Mai 2009, 17:44
hi..
also bei dem set ist das Aktivmodul und der Tieftöner dabei.
für das gehäuse gibts kein link. In dem Set liegt eine Bauanleitung bei, für das Gehäuse. Ich hab mein Gehäuse aus 19mm MDF gebaut und das Material hatte ich bei OBI gekauft.
gruß tobias
micha_
Stammgast
#49 erstellt: 24. Mai 2009, 17:48
Also..Es gibt eine Bauanleitung und das Material muss man denn selber kaufen ?
DerBastler2
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 24. Mai 2009, 17:50
genau...
du wartest bis das set bei dir heme eintrifft und schaust ob es funst. wenn es geht schnappste dir die anleitung und gehst zu nem baumarkt und kaufst dafür dann das holz.
gruß tobias
micha_
Stammgast
#51 erstellt: 24. Mai 2009, 17:57
Das heißt ja, dass man alles selbst zurecht Sägen muss ?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Lautsprecher für 9qm Zimmer ?
Bl4ckhawk am 26.10.2009  –  Letzte Antwort am 26.10.2009  –  6 Beiträge
Subwoofer
Lars45 am 16.10.2011  –  Letzte Antwort am 17.10.2011  –  2 Beiträge
Suche einen Receiver und Stereolautsprecher für 20m² großes Zimmer
avax2891 am 20.03.2008  –  Letzte Antwort am 20.03.2008  –  2 Beiträge
20m zimmer kompaktls oder standls?
hifi-neuling20 am 09.03.2009  –  Letzte Antwort am 10.03.2009  –  19 Beiträge
Subwoofer
skyline259 am 09.04.2013  –  Letzte Antwort am 11.04.2013  –  8 Beiträge
Subwoofer
03.07.2002  –  Letzte Antwort am 16.07.2002  –  22 Beiträge
Welche Boxen und Verstärker ?
schnapsdrosssel am 13.07.2009  –  Letzte Antwort am 14.07.2009  –  7 Beiträge
Welche Lautsprecher eignen sich für ein Zimmer ?
Rob1337 am 27.09.2010  –  Letzte Antwort am 27.09.2010  –  3 Beiträge
Welche Lautsprecher?
eddyayla am 09.04.2011  –  Letzte Antwort am 10.04.2011  –  2 Beiträge
Welche Lautsprecher?
Der_Knallkopp am 14.01.2007  –  Letzte Antwort am 17.03.2007  –  32 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Bose
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 74 )
  • Neuestes Mitgliedstevmaster126
  • Gesamtzahl an Themen1.345.421
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.148