Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


20m zimmer kompaktls oder standls?

+A -A
Autor
Beitrag
hifi-neuling20
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 09. Mrz 2009, 00:28
Hallo erst mal ich bin ziemlich neu in der hifiwelt und würde gern ein paar infos bekommen.
Ich würde gerne wissen welche lautsprecher ihr mir für mein 20 quadrat meter großes Zimmer empfehlen würdet? stand oder kompaktlautsprecher?
ich habe so bis 1000 zurverfügung möchte davon aber noch einen verstärker kaufen. ich dachte an die B&W cm1 oder doch lieber die 684? (gebraucht)
die 686 mit einem rotel ra4 haben mich klanglich schon ziemlich umgehauen, außer im bass
Ich habe mir auch schon Canton lautsprecher angehört, die fand ich aber alle ziemlich kalt und nach 10 min anstrengend zuhören.
Ich höre alles an music deshalb wäre ein allrounder ambesten.

ich hoffe ich bekomme einpar antworten
mit freundlichen grüßen max
LaVeguero
Inventar
#2 erstellt: 09. Mrz 2009, 00:37
Hi,

ich würde das Geld in Kompakte stecken.

Allerdings nicht in die CM1. Ich empfand sie als dumpf, aufgebläht und komprimiert. Alles andere als ein "Allrounder". Nette Designbox, klanglich aber ein Griff ins Klo.

Wirklich empfehlenswert finde ich die Dynaudio Focus 110 oder die Geithain ME25. Beides sehr stimmige Boxen, die für die Größe sehr tief spielen können und in sich stimmig sind. Kommen mit jeder Musik zurecht.

Gebraucht liegen diese Boxen im Budget. "Kaputtgehen" kann bei Lautsprechern ohnehin nicht viel, daher also im Grunde kein Problem.

Ebenfalls gut, wenn auch deutlich wuchtiger, die Revel M12. Sehr basspotent.

Stecke lieber mehr Geld in die Boxen. Klangliche Unterschiede zwischen Verstärkern sind im Vergleich zu denen zwischen verschiedenen Boxen minimal bis nicht vorhanden. Ne Anlaufstelle wären hier Denon oder Onkyo. Da bist Du mit rund 200 Euro dabei.


[Beitrag von LaVeguero am 09. Mrz 2009, 00:41 bearbeitet]
MjjR
Inventar
#3 erstellt: 09. Mrz 2009, 01:40
wenn kompakte vielleicht ein system, zu dem es einen sub gibt. bass würde mir da schon abgehen...

bei 1000€ wären mMn auch stand-LS drin (mit amp allerdings schon etwas knapp).
Eminenz
Inventar
#4 erstellt: 09. Mrz 2009, 07:21
Du müsstest den Lautsprechern generell etwas Wandabstand gewähren können. Ich habe meine Zweitanlage kürzlich zusammengestellt.

(Heco Metas 500, Denon PMA 700, Denon DCD-500) für insg. 700.-

Der Raum ist 18m² groß/klein.
derstef
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Mrz 2009, 16:24
Ich würde Dir in dieser Preisklasse auch zu Kompaktlautsprechern raten, Du sparst eine Menge Geld für das Gehäuse, das lassen sich die Hersteller imho gut bezahlen. Bei einem kleinen Raum sind kompakte im allgemeinen auch weniger kritisch was die Aufstellung betrifft.

Wenn Du die Dynaudio Focus110 anhören solltest, hör Dir im Vergleich dazu auch mal die Excite 16 (selber Hersteller)an, wenn Dein Händler sie da hat. Ich habe den Vergleich letzte Woche gehört und fand den Unterschied nicht wirklich signifikant. Die sind eine Nummer (ca. 200€) günstiger (nach Liste) und laut meines Händler auch mit etwas mehr Wirkungsgrad gesegnet.
Magicman
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 09. Mrz 2009, 18:48
Wenn du nicht gerade mit Brachialpegeln hörst, solltest du meines Erachtens ein paar schlanke Standlautsprecher ausprobieren. Bei Kompakten musst du auch in die Ständer investieren. Der Platz ist somit eh vergeben. Viel teurer kommen dich die Standls auch nicht, aber dafür hast du mehr Volumen für den Bass. Ich habe schon öfter den Vergleich mit Kompakten gegen Standls gemacht und gelange immer wieder zu dem Ergebnis, dass sich Standls eben erwachsener anhören. Es kommt ja auch darauf an, mit was du diese Lautsprecher antreibst. So kann man in der Regel auch schon mit kleineren (wattärmeren) Verstärkern bereits Standlautsprecher antreiben, da diese über mehr Membranfläche bei den Chassis verfügen. Kompakte gleichen dieses Manko über den Hub und einem starken Magneten aus. Dazu benötigen diese eben auch kräftigere Verstärker. Es kommt also auf die Kombination an. Probehören ist meines Erachtens ein Muss! Versuchs mal mit einer Phonar P 30 oder mit einer Dynaudio Audience 122.
Gelscht
Gelöscht
#7 erstellt: 09. Mrz 2009, 20:21

@ derstef = Ich würde Dir in dieser Preisklasse auch zu Kompaktlautsprechern raten, Du sparst eine Menge Geld für das Gehäuse,.....



@ Eminenz = Du müsstest den Lautsprechern generell etwas Wandabstand gewähren können


Wenn man jetzt noch die LS - Ständer rechnet , macht es preislich ( wenn überhaupt ) kaum einen Unterschied .
naur
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 09. Mrz 2009, 21:16
Hallo,

hab mir die gleiche Frage letzte Woche auch gestellt und
hab mich für die Monitor Audio RS5 entschieden.Hab auch knapp 20qm. Ist eine schmale Standbox.
Musste auch feststellen das Du mit Kompakten + Ständer auch schnell bei gleichen Preisen bist. Ist dann halt auch Geschmackssache, was einem besser gefällt. Sowohl vom Klang, als auch vom Aussehen.

Gruss, Sebastian
hifi-neuling20
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 09. Mrz 2009, 21:50
vielen dank für die so zahlreichen antworten.
ich werde mir aufjedenfall mal die dynaudio, Audio RS5 und noch einpaar standlautsprecher anhören.
Hab jetzt ein neuen laden endeckt der ziemlich viel auswahl hat.
gruß max
baerchen.aus.hl
Inventar
#10 erstellt: 09. Mrz 2009, 22:57
LS-Ständer sind imho kein Argument....die kann man sich auch als Doppellinkshänder ohne Werkzeug ab etwa 20 Euro selbst bauen.

20 qm sind imho gerade so die Grenze. Gerade noch recht für manche Kompakte und gerade so richtig für kleine, zarte Stands.

Ich würde mir mal die Monitor Audio RS1 anhören. Die schafft 20 qm noch locker. Ein guter Verstärker dazu wäre z.B. der Audiolab 8000 SE http://www.audiovisi.../audiolab_8000se.htm

Ebenfalls eine Überlegung wäre z.B. auch die Phonar Vertias M3 http://www.media-sel...501082f496f05ec5ec79 angtrieben vom einem guten gebrauchten Amp z.B. http://cgi.ebay.de/O...sidZp1742.m153.l1262

Gruß
Bärchen
Gelscht
Gelöscht
#11 erstellt: 09. Mrz 2009, 23:22

@ baerchen.aus.hl = LS-Ständer sind imho kein Argument....die kann man sich auch als Doppellinkshänder ohne Werkzeug ab etwa 20 Euro selbst bauen.


Für den Laien ist hier eine Anleitung angesagt !

Und das sollte ohne Werkzeug zu meistern sein !

Kollege , da bin ich mehr als gespannt .
baerchen.aus.hl
Inventar
#12 erstellt: 10. Mrz 2009, 00:03

2ls4any1 schrieb:

@ baerchen.aus.hl = LS-Ständer sind imho kein Argument....die kann man sich auch als Doppellinkshänder ohne Werkzeug ab etwa 20 Euro selbst bauen.


Für den Laien ist hier eine Anleitung angesagt !images/smilies/insane.gif

Und das sollte ohne Werkzeug zu meistern sein !

Kollege , da bin ich mehr als gespannt . :prost



Es ist relativ einfach. Der Ständer besteht aus 19 mm MDF-Platten (im Baumarkt zugesägt), welche ohne Probleme mit Montagekleber zusammengeklebt werden können. Als Fuß dienen drei zusammen geklebte pyramidisch abgetreppte Platten, ein in der Länge variabler Rahmen sorgt für die Höhe und eine Platte stellt die Standfläche für die LS. Als Spikes zum Höhenausgleich dienen schlicht nur zu 50% eingdrehte Schrauben. Die Befestigung der Box erfolgt mit Klettpads. Fertig sieht sowas z.B. so aus
ist natürlich die einfachste Variante. Beim Finish sind der Fantsie na klar keine Grenzen gesetzt. Kann auch aus anderen Materialen wie z.B. Multiplexplatte gebaut werden. Massivholz geht auch, nur da muss man eine Eckverbindung am Rahmen herstellen. Kleber allein hält da nicht.

Benötigt werden etwa 1,4 qm MDF Platten bei einem qm-Preis von etwa 9-12 Euro pluss eine Tube Montagekleber für 3-5 Euro und 6 dicke Spax als Spikeersatz. Je nach örtlichen Baumarktpriesen ca 18-25 Euro für zwei Ständer ohne Oberlächenfinish.

Bei Interesse genaue Anleitung via PM bei mir

Bei Verwendung von Weißleim und wenn man einen glatten Fußboden hat und die Spax als Spikeerstz nicht braucht, funktioniert die Montage tatsächlich ohne Werkzeug. Bei der Verwendung von Montagekleber und Spax (imho besser) benötigt man jedoch einen Kreuzschlitzschraubedreher und eine Kartuschenpresse...aber das dürfte ja kein Problem darstellen

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 10. Mrz 2009, 00:04 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#13 erstellt: 10. Mrz 2009, 00:19
@ baerchen.aus.hl ,

du hast mich fast restlos überzeugt !

So lerne ich ich sogar noch etwas auf meine alten Tage !

Doch ganz ohne Werkzeug geht es dann doch nicht .

Man braucht zumindest eine *Schmatze - Pistole* . Auch als "Silikon - Spritze" bekannt .

Trotzdem ein süper Tip !
----------------------------
Bitte an die Moderatoren das oben anzuheften !!!!
Eminenz
Inventar
#14 erstellt: 10. Mrz 2009, 07:03

2ls4any1 schrieb:
@ baerchen.aus.hl ,

du hast mich fast restlos überzeugt !

So lerne ich ich sogar noch etwas auf meine alten Tage !

Doch ganz ohne Werkzeug geht es dann doch nicht .

Man braucht zumindest eine *Schmatze - Pistole* . Auch als "Silikon - Spritze" bekannt .

Trotzdem ein süper Tip !
----------------------------
Bitte an die Moderatoren das oben anzuheften !!!!


Genau, wo zum Geier soll ich das in der Studentenbude machen? Meine Versuche in der Dusche mit der Stichsäge zu hantieren habe ich aufgegeben.
baerchen.aus.hl
Inventar
#15 erstellt: 10. Mrz 2009, 08:56
Wozu brauchst Du bei dieser Konstruktion eine Stichsäge? Die Platten werden im Baumarkt fertig zugescnitten. Da dies ganze eine einfache, saubere sache ist, kann man das auch auf dem Boden vor dem TV machen...einfach ein Tagesblättchen unterlegen.....
Varadero17
Inventar
#16 erstellt: 10. Mrz 2009, 09:16
Hallo Leute,
da die Ständer bereits gebaut sind (eine sehr pfiffige Lösung übrigens), werfe ich noch eine kompakte in den Topf: Focal Chorus 807.
Die könnte gerade noch ins Budget passen.

Ob kompakt oder Stand, würde ich von den räumlichen Gegebenheiten abhängig machen.
Wenn das Zimmer nicht "übermöbliert" ist und die Möglichkeit besteht, die Stands gut zu stellen, spricht m.E. nichts dagegen.

Habe selbst ein 24qm - Wohnzimmer und finde meine 115cm hohen Stands nicht zu überdimensioniert.
Eminenz
Inventar
#17 erstellt: 10. Mrz 2009, 10:14

baerchen.aus.hl schrieb:
Wozu brauchst Du bei dieser Konstruktion eine Stichsäge? Die Platten werden im Baumarkt fertig zugescnitten. Da dies ganze eine einfache, saubere sache ist, kann man das auch auf dem Boden vor dem TV machen...einfach ein Tagesblättchen unterlegen.....


Die sägen in den Märkten leider nur bis zu einer bestimmten Größe. Ich glaube, dass die Brettchen für die zu klein sind, kann mich aber auch irren.
baerchen.aus.hl
Inventar
#18 erstellt: 10. Mrz 2009, 10:27
Nun meine örtlichen Baumärkte sägen als kleinste Größe 10/10 cm zu. Der Rahmen ist daher tatsächlich grenzwertig.

Ansonsten könnte man sich zunächst auch 4 Streifen 10/90,4 zusägen lassen und diese dann auf 80 cm kürzen...dann fällt eine Platte 10/10 als Verschnitt ab.....


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 10. Mrz 2009, 10:28 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#19 erstellt: 10. Mrz 2009, 11:04

baerchen.aus.hl schrieb:
Nun meine örtlichen Baumärkte sägen als kleinste Größe 10/10 cm zu. Der Rahmen ist daher tatsächlich grenzwertig.

Ansonsten könnte man sich zunächst auch 4 Streifen 10/90,4 zusägen lassen und diese dann auf 80 cm kürzen...dann fällt eine Platte 10/10 als Verschnitt ab..... ;)


Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KompaktLS oder StandLS?
phun am 31.05.2009  –  Letzte Antwort am 01.06.2009  –  15 Beiträge
StandLS vs. KompaktLS (grundlegenede Überlegungen)
Andy_P11 am 25.11.2006  –  Letzte Antwort am 27.11.2006  –  14 Beiträge
StandLS/KompaktLS Upgrade
frity80 am 21.01.2013  –  Letzte Antwort am 21.01.2013  –  2 Beiträge
Neuer Verstärker und StandLS +/- 600?
yborgy am 05.12.2007  –  Letzte Antwort am 06.12.2007  –  3 Beiträge
"Hifi"-Neuling - Standls oder Aktiver Sub
VH1984 am 10.02.2015  –  Letzte Antwort am 11.02.2015  –  25 Beiträge
Standlautsprecher im 13 qm zimmer ?
Cuxrider am 11.07.2010  –  Letzte Antwort am 15.07.2010  –  96 Beiträge
Kaufberatung KompaktLS (320?)
Jailbone am 09.06.2006  –  Letzte Antwort am 10.06.2006  –  2 Beiträge
AktivSub oder StandLS?
homer32 am 23.05.2003  –  Letzte Antwort am 25.05.2003  –  16 Beiträge
Kompakt -oder StandLS
Der_Dude am 08.11.2004  –  Letzte Antwort am 22.11.2004  –  23 Beiträge
kompakt oder standls
lechim am 08.02.2008  –  Letzte Antwort am 09.02.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • Monitor Audio
  • Phonar
  • Heco
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedConQueror857
  • Gesamtzahl an Themen1.346.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.233