Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Subwoofer kaufen oder neue Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
ShaQ49
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 03. Jul 2009, 16:14
hallo
der sound in meiner bude hat mir einfach zu wenig bass...
meine Axton AX 80 Lautsprecher geben die höhen zwar wunderbar wieder aber der bass kommt bei den lautsprecher irgendwie nicht so an. Jetzt bin ich am überlegen ob ich mir zusätzlich einen Subwoofer kaufen sollte oder lieber mein schwer erarbeitetes Geld für neue/andere Standlautsprecher investieren...??
vielleicht kann mir jemand, der die lautsprecher hatte oder probehören konnte einen tip geben was qualitätstechnisch am schlausten wäre?
ach ja mein verstärker ist der yamaha rx-v659 er hat 100watt pro ausgang also wären leistungsstarke lautsprecher doch geldverschwendung?!
mein wohnzimmer ist auch nur ca. 15qm mit dachschräge groß.

Freue mich auch Anregungen und Tipps!
Mfg Lukas
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 03. Jul 2009, 16:44
Hallo,

du schreibst der bass kommt bei den Lautsprechern nicht an,

meinst wohl die Lautsprecher schütten dir nicht genug davon aus,

oder versorgt dein Yammi die LS nicht mit den nötigen Frequenzen??

Fehlender Bass kann viele Ursachen haben,
Raumakustik,(Raummoden)
Fehlbedienung AV Receiver(kommt vor ,ohne es dir aber unterstellen zu wollen),
grundsätzliches Problem einiger AV Receiver,
eigenes Empfinden.

Ein zusätzlicher Subwoofer bringt natürlich mehr Bass,bestimmter Abhörpegel vorausgesetzt,
kann aber durchaus auch ein Dröhnen erzeugen,
wiederum Stichwort Raumakustik.

Ein anderer Versuch wäre sich ,eventuell auch von einem Bekannten,einen reinen Stereoverstärker auszuleihen ,
um die AV-R. Sache mal auszuschliessen.

Danach könntest du auch noch andere Lautsprecher in Betracht ziehen,
ob z.B. die Klipsch RF 82 in deinem Raum noch funktioniert müsstest du zu Hause probieren(wie alle Lautsprecher),
eigentlich ist die RF 62 passender.

Gruss
Frankman_koeln
Inventar
#3 erstellt: 04. Jul 2009, 01:25
ein freund von mir hat im partykeller die axton teile stehen.

die hauen einen mördermäßigen bass raus.

von daher würde ich eher auf einen defekt, falschen anschluss ( eine box falschrum verkabelt )oder ein raumproblem tippen.

an den bassfähigkeiten der lautsprecher liegt der mangelnde bass sicher nicht ....
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 04. Jul 2009, 09:33
Moin

Vielleicht spielt die Raumakustik (Stichwort Dachschräge und ca. 15qm) nicht mit und versagt der Axton einen besseren Bass!
Um hier mehr sagen zu können, fehlt es an Details und Informationen.

Wirklichen Tiefbass mit hohem Pegel, schafft aber nur ein Subwoofer, das gilt besonders im niedrigen Preissegment!
Die genannten Klipsch bieten aber schon viel Bass und Pegelfestigkeit für den geforderten Preis!
Ausserdem sind die Klipsch relativ unkritisch, was die Raumakustik angeht, aber ohne probehören in den eigenen 4 Wänden geht gar nichts!

Mfg

ShaQ49
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 04. Jul 2009, 12:28
hi & danke für die schnellen antworten!
der bass kommt bei MIR nicht so gut an hab ich gemeint also an falscher bedienung oder aufstellung kanns eig nicht liegen.
es ist ja nicht so dass der bass untergeht aber bei manchen bassbetonten cds klingt es oft etwas zu dumpf oder zu oberflächig, wenn ihr euch vorstellen könnt was ich meine?!
ich hab jetzt mal einen alten stereo verstärker angeschlossen und konnte eigentlich keine tieferen töne feststellen.
nun ich schätze schon dass es an der raumakustik liegt denn die ls schauen in richtung dachschräge, davor steht mein sofa und außerdem hab ich noch schlotschächte in zwei ecken, dazu noch ist die bauweise hier im haus ziemlich einfach: dünne wände; boden und decke ist alles aus holz und wahrscheinlich verirrt sich der Bass irgendwie im Haus. 1stock unter mir merkt man es auch schon ziemlich...
ich werd einfach mal die ls in einem anderen Raum (4eckig und mit Steinwänden) bei gelegenheit aufzubauen und probehören.
Ansonsten wird sich ein neukauf von neuen ls nicht sehr lohnen oder? Eigentlich bin ich gegen den kauf eines subwoofers weil ich angst hab dass es dann nur dröhnt und die guten klänge dabei untergehen, habe auch "schlechte" erfahrungen mit einem überdimensionierten Sub in der vergangenheit gehabt, zudem hab ich wenig platz hier im zimmer für einen woofer.
Ich würde zugerne Lautsprecher probehören aber leider kenn ich niemanden mit hochqualitativen Lautsprecher bzw. der Wert auf sowas legt und sowas hat, und in der Umgebung gibt es keinen Hifi-Laden der Lautsprecher unterhalb der 1000€ grenze in einem Probehörsaal stehen hat...
mfg
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 04. Jul 2009, 14:42
Hallo,

lauf doch mal in deinem Zimmer herum(nat. mit Musik ),
und beobachte ob an irgendwelchen Stellen der Bass noch dünner oder eben etwas besser rüberkommt.

Wie weit stehen deine LS auseinander,
wie weit von den Wänden entfernt,
wie weit weg sitzt du beim Hören,
sind es nur bestimmte tiefe Frequenzen welche zuwenig bei dir ankommen,
oder eben alle,
??????

Woher kommst du (wegen Höralternativen)?

Gruss
puma77
Stammgast
#7 erstellt: 04. Jul 2009, 17:09
Hi,
Dein Thema ließt sich wie ein Fass ohne Boden.
Aus meiner Lautsprecherhistorie kann ich Dir nur sagen:
Neue Lautsprecher
Klingt provokativ, muss auf Deinen Fall nicht zwingend zutreffen und ist auch pauschal. Ich weiß
Du kannst jetzt Kabel, Verstärker, CD-Player und "Voodoo-Zubehör" tauschen, die teile quer durch den Raum tragen, den Raum in seiner Akustik verändern etc. Oder spar die den Stress.
Bzgl. Subwoofer scheiden sich hier die Geister. Die einen schwören drauf, die anderen raten zu neuen Lautsprechern. Mach keinen Kompromiss, kauf neue Lautsprecher. Ist jetzt auch wieder subjektiv, muss auf Dich nicht zutreffen, blablabla.

Also noch viel Spaß beim rätseln, schieben und rechnen.

Dein Budget ist wie hoch?

Gruß,
puma77
Frankman_koeln
Inventar
#8 erstellt: 04. Jul 2009, 19:22

puma77 schrieb:

Du kannst jetzt Kabel, Verstärker, CD-Player und "Voodoo-Zubehör" tauschen


das allerdings wäre blödsinn, denn das bringt nicht weiter



puma77 schrieb:
die teile quer durch den Raum tragen, den Raum in seiner Akustik verändern etc.


das könnte dich zumindest weiter bringen.

wenn dein problem bei der raumakustik liegt und dir jemand rät auf verdacht mal neue lautsprecher zu kaufen - sorry - ist das völliger müll.

du musst erstmal eingrenzen wo das problem liegt.

das umherrennen im zimmer und auf den bass achten wie schon beschrieben ist ein erster anfang, das verrücken der lautsprecher auch.

du könntest dir alternativ auch mal wo basspotente lautsprecher leihen und an den platz deiner axton stellen, kommt der bass dann immer noch nicht wichtig hast du ein raumproblem. kommt der bass wie du möchtest dann liegt es- was ich nicht glaube - am lautsprecher.

nur mal so:

ich hatte mal ne fette canton L800, nach einem umzug war ich mit dem klang auch nicht mehr zufrieden, der bass kam einfach nicht so wie gewohnt und auch mit boxenrücken war das problem nicht in den griff zu bekommen.
hab dann herausgefunden dass ich eine raummode bei etwa 45 hz in meinem wohnzimmer habe.
nun habe ich kleinere lautsprecher die diese mode nicht mehr ansprechen - das ergebnis klingt besser.
wenn ich mehr bass wünsche kann ich einen sub hinzuschalten.
diese eine tiefbass-quelle spricht an ihrem standort die raummode nicht an im vergleich zu den 2 lautsprechern.

die canton lasutsprecher konnten nix dafür, da wo sie jetzt stehen spielen sie geradezu perfekt.


[Beitrag von Frankman_koeln am 04. Jul 2009, 20:57 bearbeitet]
puma77
Stammgast
#9 erstellt: 04. Jul 2009, 20:06
Hi,
nimm Deine Lautsprecher mal zu einem Freund und höre Dir die LS unter anderen akustischen Bedingungen an.
Wenn das Rücken nichts hilft kannst Du entweder umziehen oder neue Lautsprecher/Sub kaufen
Gruß,
puma77
ShaQ49
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 06. Jul 2009, 17:02
hi
ich hab mich mal direkt unter die dachschräge gesetzt und tatsächlich mehr bass als auf dem sofa vor mir, sonst war es überall fast gleich.
Vielleicht liegt es auch an dem teppich den ich mitten im zimmer liegen habe vor den boxen. achja ich sitze ca 2m entfernt von den ls vor der dachschräge, die ls stehen 2m auseinander und 50cm entfernt von der wand.
ich würde meinen es liegt trotzdem an den dünnen wänden (Trockenbau), dass sich die tiefen frequenzen irgendwo im haus verlaufen und schätzungsweise die LS auch mit reinspielen. Mein Onkel(von dem ich sie geschenkt bekommen hab) meint auch dass bei den axton die höhen die tiefen etwas übertönen.
am verstärker hab ich auch schon geschaut ob man die höheren frequenzen leiser stellen kann ->Equalizer (100, 300Hz auf +6db; 1,3,10 kHz auf -6db) aber irgendwie hat sich nix geändert, ich muss die bedienungsanleitung mal rauskramen!

ich wohne in der nähe von Hof/Bayern. Im nahegelegenem Münchberg gibts den hifi-regler aber der hat nur ls ab ca 3000eier zum probehören aufgestellt.

Wie habt ihr das gemacht, habt ihr euren verstärker mit zum hifi-laden genommen und gesagt mal probehören bitte??!

mfg
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 06. Jul 2009, 17:21
Hallo,

kannst du die LS dicht an die Wand rücken???
Ändert sich dann was??

Am Teppich liegt es wohl nicht,das wär mir im Bezug auf den Bass neu, aber zusammenrollen und raus damit,
dann wieder hören.

Den Verstärker kannst du getrost mal zu Hause lassen,
du nimmst ja auch nicht deinen Raum mit,
und dieser verändert das Klangbild ungleich mehr.

Gruss
ShaQ49
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 07. Jul 2009, 15:55
so ich hab jetz bisschen umgeräumt und die lautsprecher direkt in die ecken, so gut es ging, gestellt und es ist wirklich besser geworden. Den Unterschied erkenn ich aber nur sehr gut wenn ich bass voll aufdrehe oder lauter mach.
ich hab noch ne frage zwecks neuen lautsprechern: würde ich mit neuen lautsprechern bis 500€, z.b klipsch rf-82 einen besseren sound haben wie mit den axton ax80??(jetzt nicht auf mein zimmer bezogen) Ich mein die sind auch schon ziemlich alt und haben damals ca 1000dm gekostet (selbsbau) oder werde ich durch neue boxen nur wenige verbesserungen spüren? was hat sich die letzten 10-20jahre getan in sachen lautsprechern in der 500€ klasse? hat jemand die axton schonmal besessen und kann was dazu sagen?
ab nächstem jahr könnt ich in ein größeres "4-wandiges" zimmer umziehen...
mfg lukas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Lautsprecher???
maxwe am 27.05.2006  –  Letzte Antwort am 31.05.2006  –  29 Beiträge
Neue Lautsprecher kaufen!
haagi am 30.12.2007  –  Letzte Antwort am 31.12.2007  –  4 Beiträge
Neue Lautsprecher oder Subwoofer für Harman Kardon HK 675
oOAnUbIsOo am 27.12.2007  –  Letzte Antwort am 27.12.2007  –  3 Beiträge
neue Elektronik oder neue Lautsprecher?
gob am 06.06.2009  –  Letzte Antwort am 18.06.2009  –  21 Beiträge
Neue Verstärker oder Lautsprecher?
marvstar am 24.09.2008  –  Letzte Antwort am 05.10.2008  –  11 Beiträge
Neue Lautsprecher oder Verstärker
Warf384 am 03.04.2010  –  Letzte Antwort am 05.04.2010  –  36 Beiträge
neue Lautsprecher
Lord_Skunk am 09.10.2003  –  Letzte Antwort am 09.10.2003  –  4 Beiträge
Neue Lautsprecher
Der_Tom am 11.03.2011  –  Letzte Antwort am 13.03.2011  –  7 Beiträge
Neue Lautsprecher!
Kriz82 am 08.03.2005  –  Letzte Antwort am 22.03.2005  –  11 Beiträge
Kompaktlautsprecher mit Subwoofer, oder Standlautsprecher mit Subwoofer?
benkert32 am 17.10.2015  –  Letzte Antwort am 17.10.2015  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedWH_loser
  • Gesamtzahl an Themen1.345.528
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.396