Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker/Receiver mit optischem Digitaleingang und Vorverstärkerausgang

+A -A
Autor
Beitrag
eiji05
Stammgast
#1 erstellt: 09. Jul 2009, 08:45
Servus!

Ich bin auf der Suche nach einem Vertärker/Receiver der einen optischen Digitaleingang hat und einen Vorverstärkerausgan damit ich meine Lautsprecher teilaktiv betreiben kann. Leistung so um die 100W@8Ohm wären auch gut. Preislich wenn möglich so um die 500 hatte ich mir vorgestellt. Hatte schon den HK 3490 ins Auge gefasst aber da scheint es nicht möglich zu sein die Lautsprecher teilaktiv anzuschließen...

Hat jemand einen Vorschlag/Empfehlung?

Danke schon mal,
Gruß Matthias
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 09. Jul 2009, 08:49
Hi,

keine ganz einfach zu findende Kombi.
Wie hoch ist denn Dein Budget?

Grüße
Frank
eiji05
Stammgast
#3 erstellt: 09. Jul 2009, 08:57
Ich habs mir erst auch nicht so schwer vorgestellt was zu finden aber hab jetzt schon ne gane Zeit im Netz gesucht und bin nciht fündig geworden. Würde halt ungern auf einen AV Receiver zurückgreifen weil ich nur Stereo höre.

Preislich wie gesagt so ca 500€ UVP. Bin auch gern für was gebrauchtes älteres zu haben, is glaub blos schwierig wegen dem optischen Anschluss.

Gruß Matthias
Hüb'
Inventar
#4 erstellt: 09. Jul 2009, 09:00
Hi,

sorry, das Budget hatte ich übersehen.

Man könnte versuchen, einen gebrauchten Vollverstärker für vllt. 300 € zu bekommen und diesen dann mit einem preiswerten D/A-Wandler ergänzen.

Wären dann allerdings 2 Geräte und optisch nicht wirklich homogen (falls Dir das wichtig ist).

Grüße
Frank
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 09. Jul 2009, 09:26
Moin

Ich habe keine Ahnung woher Du deine Infos über den HK3490 bezogen hast, aber der Receiver besitzt zwei Digitaleingänge, Pre-out, Main-In, zwei Sub-Out usw.!

Hier nochmal nach zu lesen:

http://www.stereopla...Details_4228700.html

Meiner Meinung ist es ohne Probleme möglich, einen teilaktiven Lsp. anzuschliessen!
Ob Dir der HK zusagt und zu deinem restlichen Equipment (Lsp.) passt, steht auf einem anderen Blatt.
Die getrennte Lösung von Hüb, wäre eventuell noch eine Option, aber mit Sicherheit teurer.
Welche Lösung letztendlich für Dich die beste Qualität bietet, musst Du durch einen Test herausfinden.

Alledings mit dem Musical Fidelity V-DAC (ca. 250€), hättest Du sogar noch einen USB-Anschluss, falls es interessant für Dich wäre!

Mfg

eiji05
Stammgast
#6 erstellt: 09. Jul 2009, 10:16
In einem anderen Thread hier im Forum hatte ich nach der möglichkeit gefragt damit Teilaktiv zu fahren und mir wurde geantwortet dass es wie bei anderen HK Receivern ebenfalls nciht geht weil man den PreOut mit Main In verbinden mus damit die Endstufe im Receiver läuft...

Denkt ihr doch einen AV Receiver zu nehmen würde einen großen klanglichen Verlust bedeuten? Z.B. Yamaha RX-V 2400 würde im Forum angeboten und liebt im Budget?
Hüb'
Inventar
#7 erstellt: 09. Jul 2009, 10:18

eiji05 schrieb:
In einem anderen Thread hier im Forum hatte ich nach der möglichkeit gefragt damit Teilaktiv zu fahren und mir wurde geantwortet dass es wie bei anderen HK Receivern ebenfalls nciht geht weil man den PreOut mit Main In verbinden mus damit die Endstufe im Receiver läuft...

Hi,

wenn dem so wäre, könnte man am Pre-Out einen Y-Adapter verwenden, so dass sowohl die nachfolgende Endstufe, als auch die teilaktiven LS angeschlossen werden können.

Grüße
Frank
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 09. Jul 2009, 10:21

Hüb' schrieb:

eiji05 schrieb:
In einem anderen Thread hier im Forum hatte ich nach der möglichkeit gefragt damit Teilaktiv zu fahren und mir wurde geantwortet dass es wie bei anderen HK Receivern ebenfalls nciht geht weil man den PreOut mit Main In verbinden mus damit die Endstufe im Receiver läuft...

Hi,

wenn dem so wäre, könnte man am Pre-Out einen Y-Adapter verwenden, so dass sowohl die nachfolgende Endstufe, als auch die teilaktiven LS angeschlossen werden können.

Grüße
Frank
:prost



So einfach isses, hatte bloß vergessen, das zu erwähnen, weil ich dachte, das wäre einfach nur logisch!


Mfg

eiji05
Stammgast
#9 erstellt: 09. Jul 2009, 10:52
Danke für den Tipp. Hatte ich schon drangedacht aber hatte irgendwie mit Nachteilen durch die Methode gerechnet- muss ich aber keine befürchten so wie ihr das schildert?
Hüb'
Inventar
#10 erstellt: 09. Jul 2009, 10:54
Nein, musst Du nicht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Verstärker mit optischem Digitaleingang
rmf am 28.11.2008  –  Letzte Antwort am 05.04.2009  –  20 Beiträge
Alte Verstärker mit optischem Digitaleingang
sondald am 14.12.2015  –  Letzte Antwort am 14.12.2015  –  4 Beiträge
Amp/Receiver mit optischem Digitaleingang + Phono
Stromgitarre am 11.09.2010  –  Letzte Antwort am 12.09.2010  –  7 Beiträge
Stereo-Receiver mit Digitaleingang?
flo123456 am 01.11.2005  –  Letzte Antwort am 11.11.2008  –  19 Beiträge
Verstärker mit optischem Eingang
kael1605 am 04.08.2011  –  Letzte Antwort am 07.01.2013  –  35 Beiträge
Stereo Verstärker/Receiver mit Digitaleingang,Umstieg sinnvoll?
Hypnoticworld am 28.12.2014  –  Letzte Antwort am 28.12.2014  –  8 Beiträge
Stereo-Receiver mit Digitaleingang
humpfl am 27.03.2009  –  Letzte Antwort am 29.03.2009  –  4 Beiträge
Verstärker mit optischem Eingang
keinepanik am 24.11.2006  –  Letzte Antwort am 25.11.2006  –  5 Beiträge
Verstärker mit optischem Eingang
VeggieBurger am 11.05.2014  –  Letzte Antwort am 16.05.2014  –  14 Beiträge
Welchen Digi Verstärker mit Vorverstärkerausgang ??
pock am 21.09.2005  –  Letzte Antwort am 22.09.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 37 )
  • Neuestes Mitgliedk4540
  • Gesamtzahl an Themen1.345.844
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.153