Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Rat zu Stereokompaktanlagen

+A -A
Autor
Beitrag
Time2
Neuling
#1 erstellt: 11. Jul 2009, 11:02
Auch auf die Gefahr hin in sämtliche Fettnäpfchen zu treten, die es hier so gibt, stelle ich mal meine Fragen.

Ich bin ein durchschnittlicher Musikhörer; keiner, der die Anlage auf den Raum exakt zuschneidert. Mache gerne sobald ich zu Hause bin meine Musikanlage an (meist normale Zimmerlautstärke, gelegentlich mal laut).

Nun gibt meine momentane Anlage von Grundig langsam ihren Geist auf. Da es der CD-Spieler ist (mal erkennt er CDs nicht, ein andern mal wechselt er die Abspielläutstärke), denke ich, dass sich eine Reparatur wohl nicht lohnt.

Daher suche ich nun einen Nachfolger für meine Anlage.

Sie sollte natürlich Musik vom USB-Stick abspielen (auch MP4 wenn möglich), einen CD-Player und Radio haben. Die mitgelieferten Boxen sind egal, da ich für meine Anforderungen recht vernünftige habe. Simpel denke ich. Hat irgendjemand einen Rat, auf welche Kompaktanlage ich ein Auge werfen sollte?

Abgesehen davon, dass ich nicht weiß, worauf man achten sollte bei den wirklich günstigen Anlagen (ja, Krösus ist leider nicht mein Vater), habe ich noch eine Frage...

Meine Boxen würde ich gerne an der neuen Kompaktanlage anschließen. Worauf muss ich hier achten? Welcher Wert darf bei wem (Anlage oder Box) höher sein? Und wie ist das mit den Anschlüssen? Meine Anlage hat nur ganz normale Kabel.

Für jeden (ernstgemeinten) Rat bin ich dankbar!
Bendias
Stammgast
#2 erstellt: 11. Jul 2009, 11:06
Hallo,

für einen Tip in Sachen Anlage und Lautsprecher (LS) wäre es gut, wenn Du einerseits dein Budget nennst und uns andererseits sagst, welche LS Du für die neue Anlage hast.

Ohne die Angaben fällt eine Beratung schwer.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 11. Jul 2009, 11:22
Hi

Folgende Kompakte gibt es ohne Beipackboxen:

- Marantz M-CR 502
- Teac CR-H225 / 225DAB / 226 / 227i / 228i
- NAD C 715

Folgende Kompakt sind mit Beipackboxen:

- Yamaha Pianocraft 330 / E 320

Hier kannst Du mal selbst stöbern:

http://www.idealo.de...tml?ts=1247298755083

http://www.idealo.de...ProductCategory.html

Mein Tipp, NAD L54 (DVD-Receiver), gibt es im Moment für den Angebotspreis von 449€ und ist ein Top Gerät!

Mfg

Time2
Neuling
#4 erstellt: 11. Jul 2009, 12:05
@ Bandias: Ich habe drei-Wege-Boxen, Holzverkleidung und...
Nennbelastabarkeit: 90 Watt
max. Musikleistung: 140 Watt
Frequenzgang: 30-22000 Hz
Impedanz: 4-8 Ohm

Das ist alles, was ich zu den Boxen habe. Ich hoffe, dass das reicht und nicht die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen werden.

Mein Budget... Nun ja, je günstiger (nicht billiger) desto besser...


@GlennFresh: Es müssen nicht unbedingt Kompaktanlagen ohne Beipackboxen sind - austauschen kann man sie ja immer. Sind die vorgeschlagenen Anlagen auch gute oder nur welche ohne Beipackboxen?

Danke für den Link. Bei Idealo sollte ich wirklich noch mal vorbeischauen. Aber erst später, wenn ich mich für eine Anlage entschieden habe.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 11. Jul 2009, 12:24
Meine aufgeführten Modelle von Yamaha, beinhalten relativ hochwertige Boxen, die mit Unterstützung eines Subwoofers groß aufspielen können.

Da ich aber nicht weiss, welche Lsp. Du hast (mit Deinen Angaben kann man nicht wirklich viel anfangen), kann ich nicht sagen, ob sich ein Tausch lohnt!

Bei den von mir genannten Geräten ohne Boxen, bist Du flexibler, aber auch nicht unbedingt günstiger als die Yamaha Pianocraft mt Boxen.
Ob Marantz, NAD, Teac oder Yamaha, hierbei handelt es sich um Markenhersteller und alle bringen eine anständige Qualität mit.

Welche Dir vom Aussehen, der Ausstattung und vom Klang am meisten zu sagt, kannst nur Du entscheiden, da es eine Frage des eigenen Geschmacks ist.

Meine Favoriten wären:
NAD L54
Marantz M-CR 502
Yamaha Pianocraft E 330 (wegen i-Pod Dock und USB Anschluss)

Mfg

Time2
Neuling
#6 erstellt: 12. Jul 2009, 07:54
Danke, GlennFlesh!

Ich werde mir die vorgeschlagenen Anlangen einmal ansehen. Vielleicht ist ja etwas darunter, was mir gefällt.

Nur noch einmal meine Frage... Worauf muss ich achten, wenn ich vorhandene Boxen an eine neue Anlage anbringen möchte? Ich habe mal gehört, dass "schlechte Boxen" mit einer "hochwertigen Anlage" nicht lange leben. Nur auf welche Werte muss man da kucken? Vorausgesetzt diese Aussage stimmt auch.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 12. Jul 2009, 08:09
Moin

Bei der Yamaha stellt sich die Frage nach den Lsp. nicht, da welche inklusive sind.

Bei der NAD L54 oder dem Marantz M-CR 502 würde ich einen der folgenden Lsp. empfehlen:

http://www.die-4-helden.de/

Vorher natürlich Probe hören, da Geschmacksache!

Warum sollen schlechte Lsp. an einer hochwertigen Anlage nicht lange Leben?
Die Aussage halte ich für Blödsinn, einzig, das Potenzial der hochwertigen Anlage wird nicht genutzt.
Der Lsp. ist die klanglich wichtigste Komponente in der Anlage.
Beim Lsp. sollte man auf den Klang und den Wirkungsgrad (Wichtig, besonders bei den kleinen Kompaktanlagen) achten, dann sollte es schon passen.

Mfg

Time2
Neuling
#8 erstellt: 12. Jul 2009, 09:18
Genau weiß ich es auch nicht, aber ich vermute etwas im Sinne von "Überforderung" weswegen das Leben der Boxen verkürzt wäre.

Aber gut zu wissen, dass dem nicht so ist.

****
Guten Morgen übrigens auch von meiner Seite.

Ich bin echt begeistert, wie schnell man hier Hilfe bekommt! Klasse!
****
Abbuzze_0
Stammgast
#9 erstellt: 12. Jul 2009, 10:03

GlennFresh schrieb:
Moin
Bei der NAD L54 oder dem Marantz M-CR 502 würde ich einen der folgenden Lsp. empfehlen:
http://www.die-4-helden.de/
Vorher natürlich Probe hören, da Geschmacksache!
Mfg


Kann ich zumindest für die Marantz bestätigen, die ich hier stehen habe, da passen die KEF gut, auch wenn ich nur die IQ5SE habe. Bin vom Klang und Auflösung der Kombination immer noch sehr angetan. Ist im Prinzip also auf alle Fälle zu empfehlen, aber GlennFresh hat natürlich recht. Probehören ist immer gut!


[Beitrag von Abbuzze_0 am 12. Jul 2009, 10:05 bearbeitet]
Bendias
Stammgast
#10 erstellt: 12. Jul 2009, 11:04
Moin,

mein persönlicher Favorit wäre eine der Pianocraft Serie E.
Da gibt es 'ne ganze Menge Varianten. Wenn Du dich dafür interessierst, schau mal nach, welche genau für dich in Frage käme:
Pianocraft Serie E (diverse)

Was mir an denen gefällt, sind die zu den Geräten abgestimmten Lautsprecher. Das passt einfach gut.

Ich glaube nicht, dass die anderen Geräte besser oder schlechter sind, aber da muss man sich halt noch 'nen Kopp um die LS machen...

Hör dir doch mal beim Händler eine Pianocraft an. Vielleicht gefällt dir so ein Gesamtpaket.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche adäquaten CD-Spieler für meine Anlage
Tannenzäpfle am 02.12.2006  –  Letzte Antwort am 03.12.2006  –  10 Beiträge
Gibt es noch CD-Spieler?
mbuechler am 12.12.2008  –  Letzte Antwort am 12.12.2008  –  11 Beiträge
Meine erste Anlage
Seppo94 am 27.01.2011  –  Letzte Antwort am 27.01.2011  –  6 Beiträge
Musikanlage
WP am 24.01.2004  –  Letzte Antwort am 01.02.2004  –  16 Beiträge
Planlos durch die Hifi-Galaxis: Ahnungsloser sucht Rat. Anlage/Verstärker gesucht!
Hal_Leuco am 11.06.2015  –  Letzte Antwort am 12.06.2015  –  17 Beiträge
Micro-Anlage für meine Mutter
Sovebamse am 27.11.2005  –  Letzte Antwort am 27.11.2005  –  4 Beiträge
Anfängerfragen zu möglicher Anlage
Fenriz.AW am 08.11.2008  –  Letzte Antwort am 09.11.2008  –  8 Beiträge
Hallo. Unwissender Musikhörer bräuchte mal Hilfe
oelscheich am 07.11.2010  –  Letzte Antwort am 07.11.2010  –  5 Beiträge
Mal wieder: Neue Anlage, eure Meinungen?
funkdoc2 am 30.12.2007  –  Letzte Antwort am 30.12.2007  –  2 Beiträge
Meine neue Anlage
Schlendrian72 am 13.04.2005  –  Letzte Antwort am 26.04.2005  –  42 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 80 )
  • Neuestes MitgliedBrainleecher
  • Gesamtzahl an Themen1.345.594
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.384