Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Planlos durch die Hifi-Galaxis: Ahnungsloser sucht Rat. Anlage/Verstärker gesucht!

+A -A
Autor
Beitrag
Hal_Leuco
Neuling
#1 erstellt: 11. Jun 2015, 15:16
Liebe Forengemeinde,

es ist wieder so weit! Es soll mal wieder Technik angeschafft werden (oh Gott...).

Nachdem meine recht bescheidenen PC-Boxen vom Typ Grabbeltisch nun ihren Geist aufgaben, kam mir der Gedanke doch endlich mal in eine "vernünftige" Anlage zu investieren.

Tief, in den entlegendsten Regionen meines Hirns, entsann ich mich an ein Paar alte Boxen, die irgendwo in den Untiefen des Kellers ihr Dasein fristeten. Nachdem ich mich von meinen Liebsten verabschiedet hatte, machte ich mich auf den grausigen Weg in die "Katakomben"...

Doch meine Tapferkeit sollte belohnt werden. Nach langem suchen förderte meine schändliche Exhumierung zwei Boxen der Firma I.Q ans Tageslicht, Modell: Lady 120.


Die Hieroglyphen auf der rückseite verkündeten folgendes:

Nennleistung: 80 Watt
Musikleistung: 120 Watt
Frequenzgang: 34 - 24.000 Hz
Impedanz: 4 Ohm

Stolz und in der Hoffnung etwas wertvolles ergattert zu haben, zeigte ich meinem Nachbarn die Früchte meines Grabraubes. Außer einem Rümpfen der Nase und einem mitleidigen Lächeln war ihm jedoch nichts zu entlocken...

Unbeirrt schleifte ich meinen Schatz(Die Boxen, nicht meine Frau Susie) ins Wohnzimmer und wollte sie gleich ausprobieren. Enttäuscht musste ich jedoch feststellen, dass keine Möglichkeit besteht diese per Klinke an meinen Rechner anzuschließen.

Nunja und darum wende ich mich jetzt an euch. Kollegen empfahlen mir eine Endstufe und eine gute Soundkarte, da ich mich jedoch mit dem Thema Hifi noch NIE auseinandergesetzt habe, hoffe ich hier auf gute Ratschläge.

Ich höre gerne Klassik, Jazz oder auch ruhig mal etwas Rock. Die Musik soll nur vom PC aus abgespielt werden. Der Raum ist ca 30qm groß. Eine pragmatische Lösung, bei der ich meine Fundboxen eventuell verwenden könnte wäre schön. Falls diese etwas taugen...

Mir geht es darum, Musik endlich mal wieder richtig genießen zu können.

Was die finanzielle Lage betrifft, so könnte ich 500€ - 600€ lockermachen, ohne die Vergeltung meiner Frau fürchten zu müssen

Vielleicht gibt es ja den ein oder anderen hier, der mir einen Vorschlag machen kann. Ich freue mich über jeden Beitrag!

Vielen Dank und LG

H.L.
Mickey_Mouse
Inventar
#2 erstellt: 11. Jun 2015, 15:28
also wenn die LS noch in Ordnung sind, dann braucht man da nicht die Nase rümpfen. Sicherlich sind das keine High-End Referenz Lautsprecher, aber "solide" Teile!
trotzdem brauchst du keine 500-600€ in die Elektronik stecken, um die Teile adäquat zu befeuern.

Die Fragen wären eigentlich: kommt als Quelle wirklich nur und ausschließlich der PC in Frage? Der soll immer zum Musikhören laufen? Und es gibt keinen TV, Sat/Kabel Receiver, DVD/BD Player oder sowas, von dem auch mal Musik (edit: oder Filme, TV Sendungen usw.) abgespielt wird?
Willst du immer und ausschließlich am PC die Lautstärke einstellen und mit der Maus die Pause Taste drücken, wenn das Telefon klingelt?
ich kann mir sowas nur sehr schwer vorstellen... Am Schreibtisch im Arbeitszimmer, klar, aber das ist ja auch etwas ganz anderes als die Musik Anlage im Wohnzimmer.

Wie ist der PC denn zur Zeit ausgerüstet?


[Beitrag von Mickey_Mouse am 11. Jun 2015, 15:31 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#3 erstellt: 11. Jun 2015, 15:29
Ob die IQ Lady 120 etwas taugen kommt auf deine Ansprüche sowie deinen Geschmack an und ob Du die LS Art gerecht aufstellen kannst.

Ich würde auch keine 500€ für die Elektronik bzw. den Verstärker ausgeben, das macht mMn keinen Sinn und steht nicht im Verhältnis, zu
dem bekommt man gute Einsteiger Verstärker ab 150€, gebraucht geht es noch etwas günstiger, falls das für dich in Frage kommen sollte.

Willst Du nur den PC als Zuspieler betreiben oder sollen vielleicht auch noch andere Geräte am Verstärker angeschlossen werden?

Hat dein PC Bluetooth?

Der PC hat natürlich auch eine Soundkarte verbaut, die würde ich erst einmal testen, bevor Du Geld für eine neue ausgibst.

Wenn Du die Fragen beantwortest, kann man Dir ein paar Vorschläge machen die für deinen Einsatzzweck geeignet wären.
Hal_Leuco
Neuling
#4 erstellt: 11. Jun 2015, 15:44
Wow, ihr Jungs seid ja echt von der schnellen Truppe. Danke für das rasche Feedback

Die LS sind noch funktionstüchtig, haben sie beim Nachbarn an die Anlage geklemmt.

Also, der PC ist ein reiner office PC. Steckt nur ein i3 auf einem ASRock-board drin. Also nur onboard sound...

Bluetooth hat er nicht, nein.

Unser TV steht bei uns im Schlafzimmer. Es besteht wirklich nur Bedarf, die Anlage vom PC aus zu befeuern. CDs kann ich ja auch über mein Laufwerk einspielen.

Gebraucht würde ich nur ungern kaufen, habe da schlechte Erfahrungen gemacht...

Was genau meinst du mit "Artgerecht aufstellen"?


[Beitrag von Hal_Leuco am 11. Jun 2015, 15:47 bearbeitet]
Mickey_Mouse
Inventar
#5 erstellt: 11. Jun 2015, 16:04
ganz ehrlich?

dann würde ich es mit einem kleinen Class-D Amp (oder etwas vergleichbaren) probieren!
Dazu ein 3,5mm Klinke zu Cinch Kabel, das schließt du erstmal an den Onboardsound an und hörst dir das mal an.

So wahnsinnig schlecht wie der oft gemacht wird ist der meist gar nicht. Das kommt meist von den Leuten, die daran direkt einen Kopfhörer betreiben wollen. Und wenn es wirklich nicht passt, dann kannst du ja immer noch mit einer Soundkarte nachrüsten. Aber wie gesagt, es kann gut sein, dass das gar nicht notwendig ist.
RocknRollCowboy
Inventar
#6 erstellt: 11. Jun 2015, 16:10
Oder eine etwas potentere Endstufe

Auch ich würde zuerst den Onboard Sound testen. Meist reicht das völlig aus.

Gruß
Georg
dejavu1712
Inventar
#7 erstellt: 11. Jun 2015, 16:38
Wenn Du etwas komfortables haben möchstest und Dir in der Zukunft die Möglichkeit offen halten
willst noch andere Geräte anschließen zu können, würde ich einen Marken Vollverstärker nehmen.

Beispiel:

Pioneer A10/A20
Denon PMA 520 AE
Yamaha A S 201

Oder wenn Du die interne Soundkarte doch umgehen willst gibt es für etwas mehr Geld auch
Vollverstärker mit digitalen Schnittstellen (inkl. USB), je nach dem was dein PC anzubieten hat.

Onkyo A 9010
Yamaha A S 501
Teac A H 01

Lautsprecher Art gerecht aufstellen


[Beitrag von dejavu1712 am 11. Jun 2015, 16:39 bearbeitet]
exim
Stammgast
#8 erstellt: 11. Jun 2015, 16:43
Ins Wohnzimmer würde mir auch irgendeinen gebrauchten Verstärker hinstellen und den PC per 3,5 mm-Mini-Klinke-> Cinch-Stereo-Kabel anschließen. Gebraucht muss nicht gefährlich sein. Es gibt auch gewerbliche Anbieter, die Garantie geben. Oder gebraucht kaufen und vorher beim Verkäufer ausprobieren und wenn ok 50 € zahlen und mitnehmen. Klein, sehr gut klingend und dazu noch einigermaßen wohnzimmertauglich finde ich den hier. Die Größe sollte für Deinen Raum ausreichen. Ein Studio-Teil wie die Behringer-Endstufe würde mir im Wohnzimmer nicht gefallen.

Wenn du verrätst, wo Du zu Hause bist, könnte man auch auf geeignete Kleinanzeigen hinweisen – sofern Du Dein Gebrauchtkauf-Trauma überwinden kannst.

Gruß
Exim


[Beitrag von exim am 11. Jun 2015, 16:51 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#9 erstellt: 11. Jun 2015, 16:52
Man sollte aber Bedenken, das es bei einer Endstufe oder den kleinen Digital Verstärkern keine FB gibt, um
die Lautstärke etc. zu verändern muss man immer aufstehen, wenn das nicht stört, geht sowas natürlich auch.
dejavu1712
Inventar
#10 erstellt: 11. Jun 2015, 17:09
Fällt mir gerade noch ein.....

Ebenfalls interessant ist vielleicht noch der Denon DRA F 109, ist zwar
ein Receiver, bietet aber für nur knapp 200€ drei digitale Schnittstellen.

Oder ein Netzwerk fähiger Receiver im Miniformat, Denon DRA N 5, der
kostet dann aber schon deutlich mehr als die bisher genannten Modelle.
tinnitusede
Inventar
#11 erstellt: 11. Jun 2015, 17:20

Hal_Leuco (Beitrag #4) schrieb:


Es besteht wirklich nur Bedarf, die Anlage vom PC aus zu befeuern. CDs kann ich ja auch über mein Laufwerk einspielen.

Gebraucht würde ich nur ungern kaufen, habe da schlechte Erfahrungen gemacht...

Was genau meinst du mit "Artgerecht aufstellen"?


Hi,

Ist es nicht lästig, den Rechner hochzufahren, wenn die Lady´s mal tönen sollen?. Dein Budget ist doch reichlich, einen neuwertigen Amp von Denon/Poineer/Yamahe/Onkyo usw. kannst du gebraucht kaufen und den passenden CD-Spieler neu, um dein Gewissen zu beruhigen. Das Ganze bekommst du für max. 350 €,
und hasst auch optisch was feines im Regal. stehen.:prost

Hans
Hal_Leuco
Neuling
#12 erstellt: 11. Jun 2015, 17:22
Danke Leute, hilft mir echt weiter.

Jetzt habe ich schon mehrere Optionen, die ich mir durch den Kopf gehen lassen kann.

Die von RocknRollCowboy verlinkte Endstufe schaut ja schon recht potent aus. Die könnte ich einfach von meiner Soundkarte per Klinke zu 2x Klinke 6,3mm an CH-2 und CH-1 klemmen und das wars?
Der fehlende Lautstärkeregler stört mich nicht, es funktioniert ja auch über den Windoof Lautstärkemixer, oder?

Ich wohne in Niedersachsen, nahe Hannover. Wie gesagt, Gebrauchtkauf mache ich eigentlich nur bei Dingen, von denen ich Ahnung habe

Ich werde auf jeden Fall alle eure Vorschläge beherzigen und mich dann zum Wochenende hin entscheiden.

Nocheinmal Danke, und sollte jemand noch irgendeine andere Idee haben, immer her damit!

Euch allen einen schönen Abend


[Beitrag von Hal_Leuco am 11. Jun 2015, 18:10 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#13 erstellt: 11. Jun 2015, 17:29

tinnitusede (Beitrag #11) schrieb:

Ist es nicht lästig, den Rechner hochzufahren, wenn die Lady´s mal tönen sollen?


Das würde mich ebenfalls stören, aber an Stelle des CD, würde ich in Richtung NAS schauen.

Der geringe Leistungsunterschied zwischen der Endstufe und den restlichen Verstärkern wirst Du
im Betrieb mit den IQ nicht feststellen können und den fehlenden Komfort merkt man erst später,
aber letztendlich musst Du entscheiden, welche Lösung augenscheinlich für Dich die Beste ist.
Hal_Leuco
Neuling
#14 erstellt: 11. Jun 2015, 17:55

tinnitusede (Beitrag #11) schrieb:

Ist es nicht lästig, den Rechner hochzufahren, wenn die Lady´s mal tönen sollen?


Den Rechner hochzufahren ist dank SSD und Win 8.1 nur eine Sache von wenigen Sekunden.

Ihr habt natürlich recht, wenn ihr mir Receiver oder Vollverstärker empfehlt. Die sind ja auch einfach praktischer. Allerdings habe ich meine Musik komplett digitalisiert auf mehreren Festplatten. Ich erstelle mir oft Playlists und finde die Handhabung am PC einfach praktisch, um nicht immer mit CDs fummeln zu müssen.

Aus diesem Grund sprach mich die reine Endstufe so an. Ich dachte halt eine neuwertige Endstufe erfüllt genau meine Bedürfnisse und ich habe (vorerst) kein Risiko wegen eines Defekts.

Und wenn die Onboard Soundkarte, so wie ihr sagt, meistens ausreicht wäre das ja eigentlich ein Volltreffer für mich

...oder?

LG


[Beitrag von Hal_Leuco am 11. Jun 2015, 17:55 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#15 erstellt: 11. Jun 2015, 18:07
Ich fahre weder einen Rechner hoch, noch fummele ich mit CD´s rum, bei mir ist die Musik auf einer NAS
und als Verstärker bzw. Netzwerk Player nutze ich den Sonos Connect Amp, die Bedienung bzw. Navigation
geht bequem per Tablet PC, Smartphone oder PC/Notebook, wenn ich wie jetzt gerade damit zu Gange bin.

Aber jeder muss halt für seinen Geschmack, Anspruch und Anwendungszweck die vermeintlich beste Lösung finden.
RocknRollCowboy
Inventar
#16 erstellt: 11. Jun 2015, 18:30

Die könnte ich einfach von meiner Soundkarte per Klinke zu 2x Klinke 6,3mm an CH-2 und CH-1 klemmen und das wars?

3,5 mm Stereo-Klinke auf 2 x 6,3 mm Mono-Klinke.

Gruß
Georg
Fanta4ever
Inventar
#17 erstellt: 12. Jun 2015, 16:22
Hallo,

mein 7 Jahre alter PC hat Onboard-Sound mit einem S/PDIF (Toslink) Ausgang, welche Ausgänge hat dein PC ?

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe ahnungsloser Student sucht Anlage
K_e am 07.08.2011  –  Letzte Antwort am 07.08.2011  –  8 Beiträge
Bitte um Hilfe: Ahnungsloser sucht gute Lautsprecher
hnnng am 12.10.2010  –  Letzte Antwort am 12.10.2010  –  5 Beiträge
hifi verstärker gesucht (dringend rat gesucht)
Porry am 31.07.2003  –  Letzte Antwort am 01.08.2003  –  2 Beiträge
Neues Hifi-System - Einsteiger sucht Rat bezüglich Verstärker + LS
regrit am 14.07.2010  –  Letzte Antwort am 17.07.2010  –  3 Beiträge
Rat gesucht. Neue Hifi Stereo Anlage
dmayr am 11.12.2010  –  Letzte Antwort am 15.12.2010  –  18 Beiträge
Ahnungsloser sucht gutes und günstiges Stereossystem (Verstärker + Phono + Lautsprecher)
Fedarius am 19.09.2013  –  Letzte Antwort am 21.09.2013  –  11 Beiträge
Hifi-Anlage gesucht <400?
Marmeladig am 03.09.2008  –  Letzte Antwort am 03.09.2008  –  4 Beiträge
HiFi-Neuling sucht Verstärker - Surround oder Stereo?!
freshp am 29.08.2003  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  13 Beiträge
Asoluter Ahnungsloser braucht Hilfe
mr_marshall am 06.07.2006  –  Letzte Antwort am 07.07.2006  –  6 Beiträge
20m2 Zimmer / Musikliebhaber ohne Hifi-Erfahrung sucht Rat!
xakafabolous am 23.10.2009  –  Letzte Antwort am 23.10.2009  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sonos
  • Onkyo
  • Yamaha
  • Denon
  • KABELDIREKT

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 98 )
  • Neuestes MitgliedGabiDN
  • Gesamtzahl an Themen1.345.901
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.587