Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Rat gesucht. Neue Hifi Stereo Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
dmayr
Stammgast
#1 erstellt: 11. Dez 2010, 19:22
Ich möchte mir eine neue Stereoanlage zulegen. Betreffend Verstärker bin ich mir auch noch nicht ganz schlüssig. Es soll ein Denon sein, ob der PMA 510 oder der PMA 710 weiß ich noch nicht.

mein Zimmer hat etwa 18qm.

Zimmer

Und ich hätte mir gedacht ich stelle den Verstärker auf den Schreibtischaufbau und die Lautsprecher jeweils li und rechts auf den Aufbau. (Kompaktlautsprecher)

Heute war ich in ein paar Märkten. Da waren leider nur sehr wenige LS ausgestellt. Beim Media Markt gibt es eine Hifi Hörraum und da hat mir die Canton Chrono 502 am besten gefallen (250 EUR/Stück, gibt es bei Amazon um 350/Paar)

Es waren auch 2 Paare Klipsch ausgestellt, die mir aber gar nicht gefallen (klanglich sowie optisch). Das waren die B2 und noch irgendwelche)

dann waren noch vienna Acoustics aber die waren auch nix.

Ich fand die Canton Chrono's nicht schlecht, von der Dynamik und Klangfülle die besten der Austeller-LS

Aber vom Hocker gehauen haben sie mich auch nicht wirklich.

Und ich weiß nicht wo ich anderswo Lautsprecher Probehören könnte, weil in meiner Umgebung gibts nur Saturn und Mediamarkt und co.

Mediamarkt hatte nicht mal Magnat Lautsprecher ausgestellt !?!

jetzt wird es wahrscheinlich folgende Herangehensweise werden:
- 2 Lautsprecherpaare bestellen und das bessere behalten.

Nun was haltet ihr von dem Canton Chrono 502? Bekomme ich für den Preis etwas besseres? Sind die Magnat Quantums besser? (konnte ich leider noch nicht hören)

Sind bei meinem Raum Stand-LS besser? Oder sind Regallautsprecher die bessere Wahl?

welche beiden Lautsprecher würdet ihr mir empfehlen zu bestellen? (Preis bis etwa 350 EUR/Paar)

Ich danke euch schon mal für eurer Bemühen.

Mfg
dmayr
Stammgast
#2 erstellt: 12. Dez 2010, 15:47
Keiner einen Tipp???

Welche 2 Lautsprecherpaare würdet ihr mir empfehlen? Ich habe leider in meiner Nähe keinen Hifishop, wo ich mehrere Modelle probehören könnte.

Deswegen ist mir euer Rat wichtig.

Musik ist hauptsächlich Rock. (und alles andere quer durch die Bank)

Was mir wichtig ist: Hohe Dynamik (kein Soundbrei), Pegelfest, ausreichend Bass, Klangvolumen (Raumklang, Klangfülle)

Ich müsste nach Wien (200km) fahren, dort gibt es Hifi Shops... ob sich das lohnt? Vielleicht ja..

Trotzdem eure Empfehlungen!!

Danke
dmayr
Stammgast
#3 erstellt: 12. Dez 2010, 16:03
Oder kennt jemand einen guten Hifi Laden in der nähe von LINZ?
??
0300_Infanterie
Inventar
#4 erstellt: 12. Dez 2010, 16:09
... kleiner Einwand von mir: Derzeit sind die Denon´s deutlich überteuert!
Würde eher zu Yamaha greifen ...
Erik030474
Inventar
#5 erstellt: 12. Dez 2010, 16:16
Hast du bisher noch gar keine Hifi-Anlage?

Welche Quellen hast du denn? Vinyl, CDs oder Downloads?
dmayr
Stammgast
#6 erstellt: 12. Dez 2010, 16:32

Hast du bisher noch gar keine Hifi-Anlage?

Welche Quellen hast du denn? Vinyl, CDs oder Downloads?


Habe eine Hifi Anlage (Denon Receiver + Denon CD + Denon Tape)
Dran hängen Canton Ergo 72DC Staandlautsprecher und ein Canton AS 25 Sub. Für Rockmusik sind die Cantons irgendwie völlig ungeeignet. Die Mitten fehlen und die Höhen sind überspitzt. Von Bass kann man gar nicht sprechen. (Ohne Sub ein Grauen...)
Für andere Musikrichtungen (wie Klassische Musik, Instrumental, etc. sorgen sie aber schon für Gänsehaut, jedoch für Rock, Metal, das ich auch höre, wenig geeignet.

Die Anlage steht im Wohnzimmer, und ich wollte mir eine Anlage zulegen für mein Zimmer... Und da es (siehe Grafik) aus Platzgründen schwer wird, Standlautsprecher aufzustellen, bin ich auf der Suche nach guten Kompakten, die vor allem für Rockmusik geeignet sind.

Quellen sind CD's und auch Ipod.



... kleiner Einwand von mir: Derzeit sind die Denon´s deutlich überteuert!
Würde eher zu Yamaha greifen ...

Bin mit Denon sehr zufrieden, und ich finde in puncto Verarbeitung sind sie höherwertiger als z.b vergleichbare Yamaha. Und dafür gebe ich auch gerne ein bisschen mehr aus.

Außerdem 3 Jahre Denon Garantie. Aber ich möchte jetzt diesbezüglich keine Diskussion anfechten, weil mir geht es vorrangig um die Lautsprecher.

Mfg
0300_Infanterie
Inventar
#7 erstellt: 12. Dez 2010, 17:41
... LS sind Geschmackssache und man sollte unbedingt probehören.
Zum Thema Yamaha-Denon schau mal in meine Signatur. Bin sicher kein Fan-Boy
dmayr
Stammgast
#8 erstellt: 12. Dez 2010, 19:31

... LS sind Geschmackssache und man sollte unbedingt probehören.


Ich kann diese Antwort langsam nicht mehr hören. das weiß ich doch!!
aber was tun wenn man keinen guten Hifi Markt in der Nähe hat???

hab ja geschrieben, dass ich nur Empfehlungen von euch haben möchte und nicht mehr. Werde mir dann 2 Lautsprecher-Paare bestellen und davon eines behalten.

Es gibt bestimmt Lautsprecher die z.b für Rock gut spielen, und wo man allgemein sagen kann: Die spielen für Rock/Metal besser als die und jene. (weil sie dynamischer Spielen)

D.h. gute Lautsprecher z.b für Rock gefallen auch mehreren Leuten, die vorwiegend Rock hören und können deshalb auch bedenkenlos empfohlen werden. Ich möchte auch keine High End LS.

Wäre froh wenn mir jemand ein paar gute Tipps geben kann.

Mfg
0300_Infanterie
Inventar
#9 erstellt: 13. Dez 2010, 22:21
... dann bestell online (oder ist das mit Fernabsatz anders bei euch?).
Oder bei Herstellern, die Geld-Zurück anbieten (Teufel macht das in D - auch wenn ich die jetzt nicht nehmen würde...).
Observer01
Inventar
#10 erstellt: 13. Dez 2010, 23:01
Hallo,

ich finde die Aufstellung deiner Lautsprecher, die du vor hast, nicht gerade optimal.
Wenn du vor den Lautsprechern am Schreibtisch sitzt, würde ich dir passive Nahfelder empfehlen, allerdings glaube ich, daß du auch auf dem Bett liegend Musik hören willst, daß könnte etwas schwierig werden, dort einen vollen, dynamischen Klang hin zubekommen.
Außerdem sitzt du nirgens wirklich richtig im Stereodreieck, es sei denn, du setzt dich vor oder in den Schrank.

Denk mal über eine bessere aufstellung nach, vielleicht wirds dann auch was mit deinen Cantons. Wo stehen die denn im Moment?

Gruß
Andreas


[Beitrag von Observer01 am 13. Dez 2010, 23:20 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#11 erstellt: 14. Dez 2010, 04:26
Das ganze Setting schreit eigentlich nach Kompaktanlage.
kyote
Inventar
#12 erstellt: 14. Dez 2010, 10:17

dmayr schrieb:

Es gibt bestimmt Lautsprecher die z.b für Rock gut spielen, und wo man allgemein sagen kann: Die spielen für Rock/Metal besser als die und jene. (weil sie dynamischer Spielen)

Da würde mir spontan Klipsch einfallen. Vielleicht nochmal ein Paar aus der RB-Serie hören.
Die Magnat Quantums sollen einen Klang haben, der schnell begeistern kann.


...vielleicht wirds dann auch was mit deinen Cantons. Wo stehen die denn im Moment?

im Wohnzimmer


[Beitrag von kyote am 14. Dez 2010, 10:21 bearbeitet]
Observer01
Inventar
#13 erstellt: 14. Dez 2010, 10:46

kyote schrieb:


...vielleicht wirds dann auch was mit deinen Cantons. Wo stehen die denn im Moment?

im Wohnzimmer ;)


oh, stimmt. Habe ich überlesen. Asche über mein Haupt...
dmayr
Stammgast
#14 erstellt: 14. Dez 2010, 18:20
Hallo Jungs, danke für eure Antworten...


Das ganze Setting schreit eigentlich nach Kompaktanlage.

Eine kompakte hat mir zu wenig Pulver... Ich will was ordentliches und dass darf auch ein bisschen was kosten.

über eine bessere Aufstellung hab ich mir auch schon mal den Kopf zerbrochen... aber irgendwie scheint mir das jetzt nicht so arg wichtig... man kann ja dann experimentieren denke ich mal..

Eine Möglichkeit wäre Rechts neben dem Heizkörper und dort wo das Bücherregal steht die LS auf Ständer zu stellen.

Klipsch kommt auf keinem Fall in Frage. Finde ich sehr hässlich. Optik sowie Klang..
War vor kurzem in Saturn und Mediamarkt. Dort hat mich kein einziger LS überzeugen können und mir ist aufgefallen, dass meine Ansprüche an Hifi Qualität höher sind als erwartet. Dort wurde mir auch ein Klipsch empfohlen. Is nix.

Werde mir ein Paar ehrliche Lautsprecher von Nubert bestellen. :-) Ich denke an die Nuline 32 Kompaktlautsprecher. Empfehlungen bezüglich Verstärker (mit Begründung im Vergleich zum Denon PMA 710) nehme ich gerne an. Aber ich denke der Denon PMA 710 würde sicher gut passen.

MfG Mayr
Detektordeibel
Inventar
#15 erstellt: 14. Dez 2010, 20:22

Eine kompakte hat mir zu wenig Pulver.


Naja, wenn wir von Pulver reden, gegen die Kompaktanlagen von Denon (CX Serie) ist selbst der PMA 710 ja schon direkt schwachbrüstige Billigware. Aber das ist ne andere Geschichte.

Probiere es mal mit den Nuline, vielleicht willst du ja auch die Nuvero gleich probehören.



Alternativen zum Denon 710? - schwieriger als man denkt.

Ca selber preis und Leistung wie der Denon aber höhere Anfassqualität bietet der Onkyo A-5VL.

Echte Alternativen sehe ich eher bei Yamaha, der ganz neue 510 (ca 350€) ist in derselben Preisklasse wie der Denon und bietet schon mehr Leistung,
aber was derzeit das beste Preis/Leistungsverhältnis angeht steht der Yamaha A-S 700 aber noch VIEL besser da.
Der kostet derzeit mit 430€ (statt sonst 530) nur bescheide 80€ mehr wie der Denon, bietet aber dafür neben (neben besserer Verarbeitung) auch schon fast die doppelte Verstärkerleistung. Was die interne Technik (und Klang) angeht ist der schon ziemlich nah am AS-1000 (950€) bzw. 2000 (1500€). Netzteil und Endstufensektion sind nämlich identisch. - Da spricht dann außer 80€ weniger eigentlich nichts mehr für den Denon. Das wäre dann auch etwas wenn du umziehst, und große Standboxen ins Wohnzimmer sollen.


[Beitrag von Detektordeibel am 14. Dez 2010, 20:24 bearbeitet]
dmayr
Stammgast
#16 erstellt: 15. Dez 2010, 20:47
Danke für die Antworten!!

Was mir bei Denon gut gefällt ist das Design und dass man beim Denon DCD 710 CD-Player auch einen USB Anschluss dabei hat, der auch Ipod abspielen kann. Und man kann alles mit der FB vom PMA 710 Steuern.

Gibt es bei anderen Herstellern auch Modelle mit USB Anschluss u./o. Ipod (im Preissegment bis 350 EUR)

MfG
0300_Infanterie
Inventar
#17 erstellt: 15. Dez 2010, 20:50
Gibt es ...

Und nochmal: Denon hat die Preise m.M.n. unverschämt angezogen
Bei Yamaha seh´ ich derzeit das eindeutig bessere P/L-Verhältnis...


P.S. Nein, ich habe selber Denons (AVR4306, DVD3910, DVD3930, DVD2500BT) und bin kein Yamaha-Fan-Boy.
Detektordeibel
Inventar
#18 erstellt: 15. Dez 2010, 20:55
Ja, das gibt es bei Yamaha auch.

Bei Yamaha wäre das jetzt passend zum AS Verstärker der Yamaha CD-S 700.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Stereo-Anlage gesucht
Musikfreund27.10 am 08.11.2010  –  Letzte Antwort am 21.06.2011  –  43 Beiträge
hifi verstärker gesucht (dringend rat gesucht)
Porry am 31.07.2003  –  Letzte Antwort am 01.08.2003  –  2 Beiträge
Neue HiFi-Anlage gesucht
Jerkmaster am 21.01.2008  –  Letzte Antwort am 21.01.2008  –  2 Beiträge
Hifi-Anlage gesucht <400?
Marmeladig am 03.09.2008  –  Letzte Antwort am 03.09.2008  –  4 Beiträge
Neue Stereo "HiFi" Anlage
braveheart04 am 19.03.2005  –  Letzte Antwort am 20.03.2005  –  7 Beiträge
"Neue" alte HiFi Komponenten gesucht
Irion am 02.04.2004  –  Letzte Antwort am 02.04.2004  –  3 Beiträge
Rat gesucht
chrisme88 am 01.01.2014  –  Letzte Antwort am 01.01.2014  –  11 Beiträge
Neue Anlage gesucht
StickTrick am 12.11.2016  –  Letzte Antwort am 13.11.2016  –  12 Beiträge
Kompakt-Stereo Anlage gesucht, begrenzes Budget
shareef1987 am 29.05.2015  –  Letzte Antwort am 29.05.2015  –  3 Beiträge
neue Anlage gesucht
hi-fanatiker am 04.01.2011  –  Letzte Antwort am 04.01.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Denon
  • Nubert
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 70 )
  • Neuestes MitgliedKlaviatist
  • Gesamtzahl an Themen1.345.416
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.057