Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Yamaha 700 oder 1000

+A -A
Autor
Beitrag
Barny1952
Neuling
#1 erstellt: 26. Jul 2009, 22:24
Hallo,
ich bin relativ neu im Forum, bisher viel gestöbert und schon hilfreiche Beiträge gefunden.
Seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit dem Kauf eines neuen Verstärkers / CD-Players.
Die Entscheidungshilfen Internet und Zeitschriften-Tests usw. geben einem schon etwas Orientierung, aber nicht bei meiner derzeitigen Frage:
YAMAHA AS 700 / CD 700
oder
YAMAHA AS 1000 / CD 1000 ???
Kann man da wirklich hörbare Unterschiede erwarten?
Lautsprecher sind die Elac FS 207

NS: Trenne mich wirklich ungern von meinem Reciver Nakamichi TA4E

Würde mich freuen wenn sich jemand meldet der einen der Yamaha schon kennt.

Gruß Barny
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 27. Jul 2009, 12:25
Hi Barny

Ich kann mir nicht vorstellen, das man einen großen Unterschied zwischen den beiden Yamaha Kombis hört.
Allerdings kann man das nur individuell entscheiden, weil es auf das Hörempfinden usw. ankommt.
Hier müsste ein Test der beiden Kombis bei Dir vor Ort stattfinden und der Nakamichi hat da sicherlich auch noch ein Wörtchen mitzureden.

Warum willst Du den TA4E eigentlich austauschen, ist er defekt?

Mfg
Glenn

Barny1952
Neuling
#3 erstellt: 27. Jul 2009, 14:47
Hallo Glen,

danke für die schnelle Antwort. Bei einem Preisunterschied von € 800 AS/CD 700 und € 1.500 AS/CD 1.000 sollte es ja doch einen Unterschied geben, außer dass der CD 1000 auch SACD spielt. Das ich beide zum Vergleichen nach Hause mitbekomme glaube ich nicht.

Der Nakamichi hat leider immer wieder einen Defekt am Lautstärkenregler (wird von alleine leiser).

Bis dahin
Barny
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 27. Jul 2009, 15:23
Hallo Barny

Einen Unterschied, wenn es einen geben sollte (ich bezweifle das), kannst Du nur im direkten Vergleich mit deinen Lsp. herausfinden.

Einen Leistungsunterschied gibt es zwischen beiden Modellen ebenfalls nicht und die Elac benötigen sicher keinen Boliden.

Mir würde der Yamaha A-S700 in Kombination vollkommen ausreichen und das Preisverhältnis Verstärker zu Lsp. wäre auch stimmiger.
Ich würde mich aber noch mal bei den Mitbewerbern nach Alternativen umsehen, hier ein paar Beispiele:

NAD C355BE oder C326BEE
Creek Evo 2IA
Marantz PM7001
usw.

Mfg
Glenn



[Beitrag von GlennFresh am 27. Jul 2009, 21:40 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#5 erstellt: 27. Jul 2009, 15:28

GlennFresh schrieb:
Einen Leistungsunterschied gibt es zwischen beiden Modellen ebenfalls nicht


Angeblich hat der A-S 700 sogar mehr Leistung als der A-S 1000.

Ich halte klanglich die Onkyo-Elektronik für passender:

DX-7555
A-9555

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 27. Jul 2009, 15:44 bearbeitet]
klimbo
Inventar
#6 erstellt: 27. Jul 2009, 21:31
Der A-S1000 hat ein paar Vorteile: wesentlich hochwertigeren Kopfhöreranschluss (falls jemand dafür Verwendung hat), Vorverstärkerausgang und einen Endstufen-Eingang für den Anschluss an einen AV-Receiver.
Der A-S700 hält mit einem Loudnessregler dagegen.

Ich würde den A-S700 nehmen. Der hat mir beim Händler im Vergleich zur Konkurrentz sehr gut gefallen udn macht einen soliden Eindruck. Daüber hinaus ist der Preis recht günstig.

Gruß Klemens
Barny1952
Neuling
#7 erstellt: 27. Jul 2009, 21:38
Hallo,
allen Beteiligten Dank für die Tips!
Insbesondere die Creek Evo haben mich interessiert (immer super getestet). Aber Silber!? Warum kann es die nicht in schwarz geben? Ich weiss, dass sollte nicht ausschlaggebend sein...
Nun ja, ich überlege weiter , in spätestens 14 Tagen soll die Entscheidung getroffen sein.

Gruß Barny
Gelscht
Gelöscht
#8 erstellt: 27. Jul 2009, 22:16
Hallo Barny,

die Creeks gibts es auch in schwarz.

Grüße
CarstenO
Inventar
#9 erstellt: 28. Jul 2009, 17:15

Barny1952 schrieb:
Warum kann es die nicht in schwarz geben? Ich weiss, dass sollte nicht ausschlaggebend sein...


Ich kann Dich beruhigen. Bei mir steht ein schwarzer Creek Evo CDP.

In Sachen "Räumlichkeit" wird sich die Creek-Elektronik nach meinen Erfahrungen an der etwas flach abbildenden FS 207 von Elac nicht entfalten können.

Carsten
Barny1952
Neuling
#10 erstellt: 14. Aug 2009, 23:14
Hallo,
an alle die mir mit Rat zur Seite gestanden haben!

Nach langer Überlegung - und diversen Testhören- habe ich mich für Yamaha AS/CD 1000 entschieden.
Absolut solide Teile, ich denke eine Investition für die (meine) Zukunft! Klingt an den Elac wirklich super, komme zur Zeit spät ins Bett.

Vielen Dank an alle Teilnehmer für ihren Beitrag!

Bernhard
(Hört gerade faziniert seinen neuen Favorit: Kari Bremnes, Norwegian Woods)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha A-S 700 oder A-S 1000 + welche Boxen?
zoe318 am 02.03.2010  –  Letzte Antwort am 14.03.2010  –  40 Beiträge
Yamaha 700/ 1000/ 2000 - einfach nur mangelhaft.
Targond am 21.08.2011  –  Letzte Antwort am 23.08.2011  –  62 Beiträge
AX-596 oder PMA-700 ?
moohe am 28.01.2007  –  Letzte Antwort am 08.02.2007  –  32 Beiträge
Yamaha Pianocraft E 700
zzztwister am 12.01.2007  –  Letzte Antwort am 12.01.2007  –  2 Beiträge
Einsteiger, Budget 700-max.1000?
sterntagebücher am 09.11.2014  –  Letzte Antwort am 18.04.2015  –  20 Beiträge
yamaha, advance oder vincent?
focalio am 30.10.2013  –  Letzte Antwort am 02.11.2013  –  22 Beiträge
Sony TA-700 ES oder Yamaha AX892
bartug am 28.04.2007  –  Letzte Antwort am 30.04.2007  –  18 Beiträge
yamaha ax497 oder denon pma 700-ae?
eigenregie am 19.08.2008  –  Letzte Antwort am 19.08.2008  –  4 Beiträge
Yamaha AX-700 oder M-60 ?
sacredlife am 21.05.2009  –  Letzte Antwort am 22.05.2009  –  12 Beiträge
Student- Yamaha RX-V659- Victa 700 oder?
ben0408 am 01.03.2011  –  Letzte Antwort am 03.03.2011  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Yamaha
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 62 )
  • Neuestes MitgliedMacintoshHD
  • Gesamtzahl an Themen1.346.137
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.327