Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Alt gegen Neu!

+A -A
Autor
Beitrag
Classical_Hifi
Neuling
#1 erstellt: 19. Aug 2009, 11:33
Hallo, ich wollte euch mal fragen, ob die ehmaligen Highend-Geräte aus den 80ern und 90ern mit den heutigen mithalten oder hoffnungslos veraltet sind. Können Geräte wie der Philips cd 880 oder 960, der Onkyo T9990 noch mit den aktuellen Geräten von T+A usw. mithalten.
Wir wollen uns demnächst nämlich eine richtig schöne Anlage zulegen und sind dabei hin und her gerissen zwischen den Klassikern von damals und den neuen Geräten. Lohnt sich die Mehrausgabe für neue Geräte oder ist der Unterschied nicht so groß als dass man auf sie zurückgreifen sollte?
achim96
Inventar
#2 erstellt: 19. Aug 2009, 12:13
hallo,
spitzenhifi aus den 80ern und 90ern ist heute bestimmt kein schrott, verbesserungen sind klanglich nur marginal. nur den komfort der heutigen geräte haben die alten kisten oftmals nicht und können ² keinen kinosound² und haben vll auch keine fernbedienung aber sehen geil aus und haben oftmals noch massive metallgehäuse und tolle phonovorstärker eingebaut um noch alte lp´s hören zu können ohne das ich mir zu den neuen gurken noch einen teuren phonoamp zulegen muss. wer auf dolby surround und son schnickschnack verzichten kann ist mit älteren geräten gut bedient und kann als erfreulichen nebeneffekt noch eine menge geld sparen.
achim96
Inventar
#3 erstellt: 31. Aug 2009, 20:59
hallo classical,

wollt mal hören wie ihr euch entschieden habt.
m2catter
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 01. Sep 2009, 05:41
Hallo Classical hifi,
habe unlängst darüber nachgedacht, was wohl am meisten Eindruck bei mir hinterlassen hat, im positiven Sinne nach gut 30 Jahren hifi Virus.
Ich kam auf folgende Kombination:
Quad 34/306, Mission DAC5 und DAD5, Thorens TD320 mit Elac ESG 796, gepaart mit Heybrook HB1.
Mein Gott ging das damals ab, in Punkto Musikalität und drive kaum zu toppen. Vielleicht war auch der Raum optimal, er hatte hohe Decken und gut 23sqm. Vielleicht lag es auch an der Aufnahmegüte der Zeit, es passte einfach alles.
Hatte derzeit einen Bekannten, der damals schon Backes&Müller hatte, und sich auffallend oft bei uns aufhielt. Er konnte selbst kaum glauben, was da rüberkam. Zuvor hatte ich schon die Quad ESL 57 und auch die KEF Reference 104ab, aber an die obige Kombination kam nichts heran.
Mittlerweile bin ich lautsprecherseitig bei ProAc angekommen und mußte feststellen, dass der alte Quad nicht mehr so gut zu diesen LS (Minimonitor) passt. Habe ihn daher veräußert. Mir steht mittlerweile ein nur sehr kleiner Raum zur Verfügung. Diese kleinen ProAcs benötigen modernere amps, wie ich nun schon öfters ausprobiert habe, zumindest für meinen Geschmack. Mit viel Feingeist, um das Potential der LS auszukosten.
Das heißt nicht, das der Quad das nicht hatte, aber irgendwie kam der Quad mit älteren LS besser zurecht oder besser gesagt mit LS, die eine große Membranfläche zu bieten hatten, so meine Beobachtung.
Ich kann mir gut vorstellen, einen aktuellen Quad 99/909
(ist ja ein neuer Klassiker) mit einer ATC SCM 11 oder 19 oder einer ProAc Response D28 zu paaren, und bin mir da fast sicher, da fliegt die Kuh wieder. Es ist, als passten die Geräte dann besser zueinander. Die Anforderungen heute an den amp erscheinen mir mit sehr viel kleiner gewordenen Chassis(auf den Durchmesser bezogen) der LS anders.
Dennoch wollte ich die ProAc nicht mehr missen, bei weitem die besten LS, die ich bisher besaß. Und in meinen Träumen spielen diese eines Tages mit einem Creek Destiny.
Mal sehen,.....
liebe Grüße Michael


[Beitrag von m2catter am 01. Sep 2009, 09:01 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
T + A Geräte
Arnie am 22.07.2003  –  Letzte Antwort am 22.07.2003  –  4 Beiträge
Können die alten Top Receiver von Kenwood noch mit den neuen mithalten?
Kuky_89 am 12.04.2006  –  Letzte Antwort am 15.04.2006  –  9 Beiträge
Komplettanlage oder einzelne Geräte?
jenns am 29.09.2009  –  Letzte Antwort am 01.10.2009  –  5 Beiträge
Gebrauchten Verstärker: Neueres Modell oder aus den 80ern?
nakidei am 08.11.2012  –  Letzte Antwort am 21.11.2012  –  8 Beiträge
Neue Marantz-Geräte nerven
Stereohans am 19.11.2005  –  Letzte Antwort am 12.02.2007  –  23 Beiträge
Canton GLE 60 - Speaker aus den 80gern - können die noch mithalten?
Kobra-07 am 23.10.2009  –  Letzte Antwort am 11.11.2009  –  2 Beiträge
ältere Harman-Kardon Geräte
Thorsten_A am 07.02.2004  –  Letzte Antwort am 08.02.2004  –  3 Beiträge
Geräte von Audionet
Rocki am 19.10.2003  –  Letzte Antwort am 20.10.2003  –  13 Beiträge
T+A CD 1240 oder SACD 1245?
kaustik am 28.02.2005  –  Letzte Antwort am 14.07.2006  –  15 Beiträge
Einsteiger geräte!
derTaucher am 22.12.2004  –  Letzte Antwort am 23.12.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • ATC
  • Creek

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedmanuel77ac
  • Gesamtzahl an Themen1.345.796
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.179