Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


T+A vs. Vincent

+A -A
Autor
Beitrag
treidler
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Jun 2004, 22:04
Hallo hat jemand hier schon einmal T+A gegen Vincent geräte Probe gehört??? Konnte leider noch keine Vincent geräte hören. dabei hört sich das doch sehr vielversprechent an. SA 93 / SP 991 / CD S-6 gegen z.B. P1230 / A1530-1520 / CD 1240. Falls schon jemand auch allgemein erfahrungen mit geräten der marke gemacht hat bitte melden.

Danke
Big_Daddy
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 30. Jun 2004, 13:18
Ich betreibe eine T+A-Kette (siehe Profil) mit größter Begeisterung. Gerade den vielfach kritisierte analytischen Klang von T+A finde ich faszinierend. In der Kette kommt er naturgemäß sehr deutlich zum tragen. Ich finden den Klang sehr realitätsnah. Analytik gepaart mit straffem Bass. Was will man mehr?!

Die Geräte von T+A sind im übrigen hervorragend verarbeitet und sehen -imho- auch phantastisch aus. Alles jedoch reine Geschmackssache (zum Glück).

Mir fehlen leider Erfahrungen zu Vincent-Produkten.

Gruß

Big Daddy
treidler
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Jul 2004, 21:36
Also ich habe im Moment eine P 1220 vorstufe und eine A 1220 endstufe. Bin nicht wirklich zufrieden was im Moment aber eher am Raum und meinen Lautsprechern liegen dürfte. Nur will jetzt richtig Power. Und Vincent finde ich wirklich Optisch Top. T+A natürlich auch.
SDJungle
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 03. Jul 2004, 21:59
Ich hatte vor einiger Zeit das Glück, meine T+A-Kombi (P1200/A1210) gegen die SA93+SP991/SP993 hören zu können. Damals wollte ich eigentlich nur einen AV-Amp von Vincent hören - aber bei dem Anblick diser Monstren konnte ich nicht widerstehen...
Die Vincents klingen etwas wärmer, mit mehr Nachdruck im Tiefbaß, die T+As sind, wie schon gesagt wurde, eher von der analytischen Sorte. Ganz ehrlich - ich könnte auch mit den Vincents sehr gut leben, deshalb habe ich damals auch den SV-382 gekauft.

Gruß
Stefan
LazerFace
Stammgast
#5 erstellt: 04. Jul 2004, 17:19
Hallo,
ich habe leider mit T+A keine guten Erfahrungen gemacht. Habe mir mal beim Hifi-Händler in Berlin verschiedene Vollverstärker im Vergleich angehört; darunter auch ein PA 1530 R. Das Teil kostete mehrere Tausend Euro, klang jedoch wie ein 300 EUR teurer Panasonic DVD-Receiver, den ich mal spasseshalber angeschlossen hatte: total flach und unspektakulär.
Die meisten anderen Verstärker haben den T+A völlig ausgespielt.
Ich kann mir nicht erklären, warum es so war. Ich habe eigentlich auch nur positives von T+A gehört und wollte deswegen mal selber hören. Leider konnte mich der Verstärker überhaupt nicht überzeugen. Am besten du hörst selber!!!

Vincent habe ich bis jetzt auch noch nie gehört...

Viele Grüsse
Adam
treidler
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Jul 2004, 14:34
Hallo da ich in der nähe von der Firma T+A und einen derer Vertriebe Wohne konnte ich mir den PA 1530 auch schon einmal anhören und muss sagen das der alles andere als Flach für mich Klang. das ist wirklich ein super Teil. Wie gesagt klanglich geschmackssache, aber das der wie ein 300 Euro Panasonic schrott klingen soll ist meiner Meinung nach doch etwas weit hergeholt. Meiner Meinung nach. Und ihr müsst euch mal den V 10 und die TCI zusammen anhören und ich verspreche euch das wird ein Musikalischer Traum. Durfte ich mir bei einem Händler auch schon einmal anhören. Wenn die Akustik des Raumes passt, oder gut angepasst ist geht die Post ab und das richtig. Ich Persönlich kann nur Positiv über T+A reden und über den Service kann ich nur sagen mit einer der Besten überhaupt.
hennes2
Neuling
#7 erstellt: 23. Nov 2006, 21:27
Habe z.Zt. einen T+A R1200R (der kleine T+A-Receiver) und wollte vor einem 1 Jahr mir eine große Endstufe können. Habe mir vom Händler dafür eine T+A A 1530 und zwei VINCENT SP998 ausgeliehen. Meine LS: JBL 250 ti Jubilee (Geile Teile... )

1. Die A1530 klang ("natürlich") wie mein kleiner T+A .Nur im Bass - bei höheren Lautstärken - kam die A1530 besser rüber. Kein echter Unterschied (wobei der Rec. schon gut ist-aber man will ja mal was neues ).

2. Die Vincents klangen wärmer + im Bass druckvoller, aber dafür im Bass nicht so genau wie die T+A. Einschalten sollte man die Vincent nicht gleichzeitig, da sie ordentlich Strom ziehen und ggf. Sicherung raushauen.

Sehr solide gebaut und auch optisch eine eindrucksvolle Erscheinung (wobei die PC-MiniTower-Gehäuse sicher nicht jedermanns Geschmack sind).

Meine Entscheidung:
Keine neue Endstufe, da der Zugewinn an Klang mir damals keine EUR 2.700 bis 3.600 wert waren (habe aber zu den Vincents tendiert).


[Beitrag von hennes2 am 23. Nov 2006, 21:28 bearbeitet]
springer750
Stammgast
#8 erstellt: 24. Nov 2006, 18:46

ich habe leider mit T+A keine guten Erfahrungen gemacht. Habe mir mal beim Hifi-Händler in Berlin verschiedene Vollverstärker im Vergleich angehört; darunter auch ein PA 1530 R. Das Teil kostete mehrere Tausend Euro, klang jedoch wie ein 300 EUR teurer Panasonic DVD-Receiver, den ich mal spasseshalber angeschlossen hatte: total flach und unspektakulär.
Die meisten anderen Verstärker haben den T+A völlig ausgespielt.


...sowas habe ich ja noch nie gehört, sorry, aber da hat an anderer Stelle was nicht gestimmt.

Ich will das Thema mal etwas anders beleuchten: sowohl T+A als auch Vincent spielen auf sehr sehr hohem Niveau, die Hinweise oben sind schon ganz richtig: die T+A analytischer, die Vincent eher ein wenig wärmer.

Jetzt sprich aber mal mit jemandem, der einen Vincent länger als ein Jahr regelmäßig benutzt, dann weißt du, woher der Preis kommt und das hier der Chinese zusammengebastelt hat.

Bitte, jedem seinen Geschmack, die Boliden aus China sehen schon nach was aus. Ich persönlich möchte da etwas langfristiger entscheiden. Nicht umsonst sind T+A-Geräte auch nach vielen Jahren sehr preisstabil, warum wohl?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vincent
musikfiffi am 10.02.2012  –  Letzte Antwort am 12.02.2012  –  25 Beiträge
VINCENT SA-93 + SP 993
cascone am 04.09.2006  –  Letzte Antwort am 04.09.2006  –  2 Beiträge
T+A PD1200 oder P1230 ???
treidler am 20.10.2004  –  Letzte Antwort am 04.12.2004  –  2 Beiträge
T + A Geräte
Arnie am 22.07.2003  –  Letzte Antwort am 22.07.2003  –  4 Beiträge
ShengYa(Vincent) A10 - Import ???? (Erfahrungen)
mcrob am 05.04.2004  –  Letzte Antwort am 31.05.2004  –  80 Beiträge
VINCENT S6 CD Player
Klausek am 12.02.2005  –  Letzte Antwort am 19.02.2005  –  11 Beiträge
ShengYa (Vincent) SA-T3 und SP-T300
Mel*84 am 04.06.2004  –  Letzte Antwort am 19.08.2004  –  41 Beiträge
T+A CD 1230 R vs. T+A CD 1240 R
thomasio am 28.12.2004  –  Letzte Antwort am 04.02.2005  –  9 Beiträge
Vincent Anlage zusammenstellen-wer kennt diese Geräte
Andi71 am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 26.03.2007  –  6 Beiträge
Mission Cyrus oder Vincent SV233 ?
Stere0 am 26.12.2003  –  Letzte Antwort am 26.12.2003  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • T+A
  • Vincent
  • Acer
  • Phonocar

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 114 )
  • Neuestes Mitgliedsharequest
  • Gesamtzahl an Themen1.345.645
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.096