Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anlage für ca 1500++

+A -A
Autor
Beitrag
hydro
Stammgast
#1 erstellt: 26. Mrz 2004, 10:53
hi...

hab bisher eine technics-anlage mit 2 infinity delta 60 suche als zweite anlage für den selben raum (ca 90qm) einen vollverstärker oder vor-, endverstärker + 2ls

signal kommt von der technics-anlage und der zweite verstärker jagt das dann zu den zweiten boxen

was würdet ihr mir empfehlen?

beim verstärker fände ich ne rotel-kombi gut (auch wenns dann etwas teurer wird) bei den ls bräuchte ich etwas, was a) zum verstärker passt und b) vom klangverhalten zu den alten delta 60

ideen? vorschläge?

schon ma danke
gierdena
Stammgast
#2 erstellt: 26. Mrz 2004, 13:56
Hallo Hydro,

ich habe Dir mal einen ca. 2 Wochen alten Artikel von mir zum Thema Rotel rausgesucht, evt. hilft er Dir ja, ums selber hören wirst Du aber nicht herum kommen!!

Rotel RA 1062S + Rotel RCD 1072S + KEF Q1 Lautsprecher

Umd er Frage vorzubeugen warum LS für Euro 400 das Paar an einem doppelt si teuren Verstärker, die LS waren vorher schon da und noch zu jung, um direkt wieder getauscht zu werden. Von der Tatsache abgesehen, dass die KEFs supergeil aufspielen!!

Hallo zusammen!

Ich möchte hier lediglich meine seit Samstag gemachten Erfahrungen mit o.g. Kette hier in diesem Forum kund tun....

Also, nachdem ich nun 12 Jahre mit meinem Yamaha AX 930 + Infinity RS5001 + Onkyo Integra 6770 sehr zufrieden war (wobei der Onkyo sich für sein Geld viel zu früh ins Nirvana aufgemacht hat), war es an der Zeit, etwas anderes zu erleben.

So habe ich mich in den letzten Wochen im wahrsten Sinne "umgehört", viel gutes aber auch viel Schrott gehört, und bin immer näher an Rotel mit o.g. Geräten gekommen. Am Ende habe ich dann am vergangenen Samstag "zugeschlagen" und mir bei der Firma Hifi-Referenz Hans Weiß in Düsseldorf die o.g. Kette zugelegt!

Ich kann nur sagen, DER HAMMER!!!

Zusammen hat mich diese Kette Euro 1820 gekostet und da kann man einfach nur sagen, das Preis / Leistungsverhältnis ist aller erste Sahne.

Ob es nun von den Eagles "Hell Freezes Over" ist oder Chezky oder Jazz at the Pawn-Shop oder Dire Straits oder Norah Jones, "irgendwelcher" Pop oder die vier Jahreszeiten mit Ann-Sophie-Mutter, der Verstärker hat ohne Ende Reserven, macht quasi alles mit, lässt sich in keinem Augenblick aus der Ruhe bringen und immer wenn man meint, aber jetzt wird es eng, Pustekuchen! Ob es dass nötige Bassfundament ist oder luftige Höhen, ob laut oder leise, langsam oder schnell, es geht, und zwar vom Feinsten.

Sogar im vergleich mit teilweise doppelt so teuern Komponenten brauchten die Rotels sich definitiv beim Probehören nicht zu verstecken. Die doppelt so teuren Geräte waren zwar am Ende doch einen Tick besser, aber eben nur einen Tick und nicht doppelt so gut.
Für mich mal wieder der Beweis, dass man auch für relativ "kleines" Geld astreinen Hörgenuss bekommen kann. Wobei gute Euro 1800 auch nicht unbedingt hinterher geworfen ist..... Aber es passt halt. Punkt!

Und auch optisch ein Genuss das ganze. In diesem Sinne!
hydro
Stammgast
#3 erstellt: 26. Mrz 2004, 14:09
hi...

hab mich schon auf die kombi rc1070 und rb1070 eingeschossen... dann komm ich allerdings schon auf 1300,- aber gut

bliebe immer noch die frage nach brauchbaren boxen, die zu meinen alten passen... (auch wenn die nicht gerade im high-end angesiedelt sind

kef kenn ich bisher (vom hören) gar nich... schon haben wir das prob


[Beitrag von hydro am 26. Mrz 2004, 14:10 bearbeitet]
gierdena
Stammgast
#4 erstellt: 26. Mrz 2004, 14:17
Die KEF Q1 ist ein kleiner aber feiner 2 Wege Kompakt LS mit Bassreflexöffnung nach vorne und Bi-Wiring Terminals:

http://www.kefaudio.de/products/qseries/qseries1.html

Soltlest Du die Möglichkeit haben eine Händler in Deiner Nähe zu finden der die führt, hör sie Dir mal an. Wenn die natürlich "zu klein" sind, dann hat sich das eh erledigt vermute ich.
hydro
Stammgast
#5 erstellt: 26. Mrz 2004, 14:48
hi gierdena,

zu klein sind sie zwar, aber es würde sich sicher trotzdem mal lohnen, sich die Q3 anzuhören...

wenn sie nichts für mich sind, bin ich ja auch nen schritt weiter...

du hast aber keinen vergleich zu infinity? oder?
gierdena
Stammgast
#6 erstellt: 26. Mrz 2004, 14:58
Ich hatte bis vor ca. 4 Wochen einen ca. 11 Jahre alte Infinity RS5001 Standlautsprecher mit Bändchenhochtöner im Einsatz (an einem Yamaha AX 930).

Ich habe beide Lautsprecher bei mir zu Hause gehört und war von den KEF Q1 (zu den Q3 kan ich nix sagen) echt begeistert! Vom Hoch-Mittenbeich konnte die KEF den Infinitys definitiv das Wasser reichen und selbst das Bassfundament der KEF ist in der Tat aller ehren wehrt!

Ich betreibe die KEFs im Singlewiring mit einem 4² Eagle Kabel, genauso wie zuvor die Infinitys.

Klar, die Fenster und Deine Nachbarn bringst Du mit den KEFs nicht zum beben, aber da wo es sein muss kommt ein mehr als akzeptabler Bass!

Nachdem ich nun die Rotels im Einsatz habe bin ich noch mehr von den Socken.
hydro
Stammgast
#7 erstellt: 26. Mrz 2004, 16:53

Klar, die Fenster und Deine Nachbarn bringst Du mit den KEFs nicht zum beben


na, die sollen auch lieber bleiben wo sie sind

hab mir gerade nochmal die rotel kombi angehört... allerdings mit dem größeren 1090er vorverstärker, weil er den kleinen nicht da hatte... kann man sich richtig dran gewöhnen

kef´s hat er nicht... hab mir das ganze an b&w, phonar und jm-lab angehört... die jm-lab kannte ich bisher nicht... die haben aber was...
Stere0
Inventar
#8 erstellt: 26. Mrz 2004, 18:42
hi,


hab bisher eine technics-anlage mit 2 infinity delta 60 suche als zweite anlage für den selben raum (ca 90qm)


90 m² ... ui ... das würd ein stück arbeit so einen grossen raum gut zu beschallen.

greez
stere0
DerOlli
Inventar
#9 erstellt: 26. Mrz 2004, 20:19
Hi,

kurze Frage, was hälst du denn von den Phonar
Lautsprechern und welche B&W hast du dir angehört?
Ansonsten täte es auch der Vollverstärker RA-1070
von Rotel. (Imho)
bjoernr48
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 26. Mrz 2004, 22:54
Bei 90m² würde ich mir mal die Dali Suite 3.5 anhören. Wird bei ebay für 699 Euro angeboten, habe von einem Händler aber auch schon ein besseres Angebot erhalten. Elektronik dazu dann von NAD, Rotel oder Marantz, je nach persönlichem Geschmack.
Gruß Björn
MH
Inventar
#11 erstellt: 26. Mrz 2004, 23:24
hi hydro,

bei 90 Quadratmetern, wenn Du sie komplett beschallen willst brauchst du richtige Lautsprecher und da kommt bei Deinem Preislimit von 1500 nur etwas gebrauchtes in Frage.

Gebrauchte JBL L90 oder TI 5000 bekommst Du relativ günstig. Die Boxen sind nicht besonders verstärkerkritisch.
Ein ordentlicher Yamaha oder HK reicht allemal. zusammen müsstest Du unter 1500 wegkommen. Ansonsten gebrauchte Aktivmonitore wie die Genelec 1031. die werden mächtig laut haben nur wenigertiefbass als die JBLs.

Gruß
MH
hydro
Stammgast
#12 erstellt: 29. Mrz 2004, 09:56
hi ihr alle...


also mit dem verstärker bleib ich wohl bei den
rotel rb 1070 und rc 1070

meine 1500 hab ich damit auch mal ganz kräftig aufgestockt, mal sehen was noch in der sparbüchse istimages/smilies/insane.gif


@olli

erstaml... weiß leider nicht welche boxentypen es von den verschiedenen ls waren, versuch ich noch rauszukriegen...

mal soviel:

die phonar (evtl p30) haben mir im ersten augenblick ganz gut gefallen, haben vergleichsweise trocken gewirkt... lag mir... aber: bei was klassischem wirkt das ganze überhaupt nicht mehr rund, sondern nur noch schrill und quietschig
waren phonar um 900 dat stück

hab im vergleich dann jm-lab boxen gehört... die mir dann doch besser gefallen haben... klingen (leider) wesentlich heller, bringen aber im mitteltonbereich viel mehr rüber und haben auch bei ner schrillen geige noch nen ton wos nicht gleich in den ohren weh tut...
dafür langen die mit 1500 pro stück aber hin...

bei b&w hab ich gar nicht nachgefragt, weil ich schon mal im vornhereich angst vor dem preis hatte

@bjoern

hast du von denen ne internet seite? mein händler hat die nicht...

@mh

wie geschrieben... die 1500 hab ich inzwischen gekippt - das war eben hoffnung

du schreibst, die jbl sind nicht besonders verstärkerkritisch - welche von den besprochenen sind den kritisch?

genelec schau ich mir mal an...

doch noch immer das prob... da sollen auch zwei infinity delta 60 stehen... passen die dazu?


[Beitrag von hydro am 29. Mrz 2004, 13:41 bearbeitet]
bjoernr48
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 29. Mrz 2004, 14:28
Hallo,
Internetseite ist www.dali.dk
Gruß Björn
Wiesonik
Inventar
#14 erstellt: 29. Mrz 2004, 14:59
Hallo Hydro,

ich muß die Meinung von MH (der mich hoffentlich wieder grüßt )bestärken.
Bei 90qm kannst Du eine "ordentliche" Beschallung mit Kompaktboxen quasi vergessen.
Bei Deinem Budget empfiehlt sich eher der Gebrauchtmarkt, weil Du "größere" Boxen benötigst, die neu für das Budget wahrscheinlich nicht zu bekommen sind.

PS: Gehts rein um die Beschallung oder willst Du in dem großen Raum eine "Hörecke" einrichten. Das ist bisher noch nicht so ganz klar rübergekommen.
hydro
Stammgast
#15 erstellt: 30. Mrz 2004, 08:04
hi wiesonik

kompaktboxen waren nie geplant - dass ich damit keine chance hab wußte ich schon... und wie oben geschrieben hab ich die 1500 obergrenze auch schon lange gekippt - die verstärker kosten mir jetzt schon 1400

wenns nur eine hörecke werden sollte, hätte ich nicht ganz so viele probleme - ich möchte beides... eine hörecke und trotzdem die beschallung des ganzen raumes, weil der L-Raum eben das Wohnzimmer ist....

kleine skizze gibts da:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-72-110.html

die jm-lab sind schon ordentliche standboxen, aber ich weiß eben noch nicht, ob die wirklich die optimale lösung sind... außerdem kostet da eine wie schon geschrieben 1500 - ein bißchen günstiger wär nicht schlecht, sonst lande ich insgesamt schon bei 4500,-
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anlage für 1000-1500?
Wehikel am 10.11.2007  –  Letzte Antwort am 20.11.2007  –  41 Beiträge
Stereosystem für ca. 1500?
herr.paloma am 24.04.2011  –  Letzte Antwort am 26.04.2011  –  12 Beiträge
Anlage für ca. 1500 EUR - Brauche Hilfe
dschenk224 am 04.12.2005  –  Letzte Antwort am 04.12.2005  –  3 Beiträge
Komplette Anlage für Partykeller - ca. 1500 ?
luxxer am 31.01.2010  –  Letzte Antwort am 14.02.2010  –  6 Beiträge
Einsteiger 2.1 Anlage für ca. 1500? gesucht.
tobeyy am 14.12.2011  –  Letzte Antwort am 11.01.2012  –  46 Beiträge
Erste Anlage für 1000-1500?
thomas955 am 25.09.2006  –  Letzte Antwort am 30.09.2006  –  18 Beiträge
Stereoanlage für ca.1500 Euro
drymartini am 21.02.2007  –  Letzte Antwort am 23.02.2007  –  14 Beiträge
Kaufberatung Stereo Anlage 1500?
All_Massiv_ am 05.10.2016  –  Letzte Antwort am 09.10.2016  –  50 Beiträge
Stereo Anlage bis 1500 ?
R.Kelly am 19.01.2012  –  Letzte Antwort am 19.01.2012  –  2 Beiträge
Hifi-Stereo-Anlage für max. 1500€
Randito am 03.09.2005  –  Letzte Antwort am 06.09.2005  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Infinity
  • JBL
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 29 )
  • Neuestes Mitglieddantis
  • Gesamtzahl an Themen1.345.699
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.210