Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


möchte mir neue Anlage zusammenstellen

+A -A
Autor
Beitrag
True
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Sep 2009, 00:40
Hallo,

nachdem meine bisherige Anlage mehr und mehr den Geist aufgibt, möchte ich mir nun eine neue leisten. Meine Vorstellung zum Klang wäre ein guter Kickbass und ein lässiger Hochton, da ich fast nur Techno/Electro/Progressive höre und einen gescheiten Beat haben will. Ausgeben möchte ich für Verstärker und Boxen nicht mehr als ca. 900-1000€ für gebrauchte Geräte. Könnt ihr mir da was spezielles empfehlen?

Wäre für Tips sehr dankbar!
zuyvox
Inventar
#2 erstellt: 10. Sep 2009, 00:57
Nur ein Tipp, denn du solltest bei so viel Ziellosigkeit lieber erstmal in einen Elektromarkt gehen und dich quer durchs Real hören.

Dennoch, mein Tip wäre eine Kombi aus Harman Kardon Komponenten.
Dazu ein Paar Klipsch Lautsprecher (welche jedoch im Hochton nicht unbedingt lässig sind)
Vielleicht auch ein Paar Magnat Lautsprecher.

lG Zuy
Moe78
Inventar
#3 erstellt: 10. Sep 2009, 01:03
Hör/Schau Dir mal die Heco Celan an...oder die Heco Metas...
Dazu evtl ein Marantz Stereo Amp, könnte vom Klangbild her was sein für Dich...
Der Hörtesttip ist aber richtig, dadurch kannst schonmal viel ausschließen (LieblingsCD mitnehmen!)...
Canton evtl noch...
Willst Du nur 2.0? Oder nen Sub dazu?
Benedictus
Inventar
#4 erstellt: 10. Sep 2009, 01:07
Ich würde dir in diesem Segment eine britische Kombi empfehlen. Die briten haben starke Produkte in dem von ihnen so bezeichneten "Budget HiFi" und passen untereinander meistens sehr gut. Da ließe sich z.B. eine Mordaunt Short- oder Monitor Audio Box mit NAD oder Cambridge Audio gut kombinieren. Neu auf den Markt drängt PSB, Schwestermarke von NAD (kommt allerdings aus Kanada), auch sehr gut fürs Geld. Auch die IAD-Produkte (Audiolab-Verstärker mit Wharfedale oder Mission-Lautsprechern) sind gut fürs Geld. Müsstest du je nach Geschmack aber besser mal Probehören und/oder deine Ansprüche spezifizieren (Boxengröße, Raumgröße, Lauthörer? usw...)

BTW im Elektromarkt kaufe ich Lampen und Steckdosen, aber kein HiFi...

Viele Grüße,

Benedikt


[Beitrag von Benedictus am 10. Sep 2009, 01:27 bearbeitet]
Benedictus
Inventar
#5 erstellt: 10. Sep 2009, 01:09
Brauchst du in dem Etat auch ein Quellgerät? Oder ist das vorhanden?


[Beitrag von Benedictus am 10. Sep 2009, 01:28 bearbeitet]
Moe78
Inventar
#6 erstellt: 10. Sep 2009, 01:45
@ Benediktus
Keine Doppelposts, edit machts
Er will auch in keinem Elektronikmarkt kaufen, denn er will ja gebraucht kaufen! Da gings ja erstmal darum, so viel Hörerfahrung wie möglich zu sammeln...
True
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Sep 2009, 02:13
danke für die schnellen Antworten! dachte nicht dass sich um die Uhrzeit noch so viele melden.

Ich war auch bereits im Mediamarkt, aber von all den Marken die ihr nennt habe ich da noch nichts gefunden.
Ich habe mir dort mal ein paar Cantonboxen angehört, aber die haben mir nicht so zugesagt, sind vielleicht eher was für Popmusik und der Hochton war nicht so passend.
Wenn die Klipschlautsprecher auch so sind, dann lieber nicht.

In nem Kleidergeschäft habe ich mal Regallautsprecher von JBL gehört, die hatten schon nen sehr guten Punch. Ich weiß allerdings auch nicht inwiefern die beim Mischpult die Klangregler verändert haben bzw. kannte ich auch die Verstärkertechnik nicht.

Ein Kumpel von mir hat große Standlautsprecher von B&W, die waren an und für sich nicht schlecht, aber der Beat ging da irgendwie unter.

Mordaunt Short- oder Monitor Audio Box mit NAD oder Cambridge Audio, PSB, IAD-Produkte (Audiolab-Verstärker mit Wharfedale oder Mission, sagt mir alles gar nichts. Wie hören die sich denn an bzw. wo kann man sich die anhören?

Ich suche eine Anlage für eher gehobenere Zimmerlautstärke, aber auch keine Parties. Größe der Lautsprecher wäre eigentlich egal, hauptsächlich der richtige Sound!
Den Preis meinte ich für Lautsprecher und Verstärker alleine.


[Beitrag von True am 10. Sep 2009, 02:16 bearbeitet]
Benedictus
Inventar
#8 erstellt: 10. Sep 2009, 06:21

Moe78 schrieb:
@ Benediktus
Keine Doppelposts, edit machts


ja, ich hatte nur aus Versehen anstelle des edit-Buttons den Zitat-Button gedrückt und saß nun auf dem zweiten Fenster... sorry

-Benedikt-
Moe78
Inventar
#9 erstellt: 10. Sep 2009, 11:34
Jaja, Tattergreis, geht mir manchmal auch so vor lauter Euphorie...

@True

Schau mal in kleine Hifihändler in Deiner Nähe, richtige Hifiläden, nicht so n MM oder Saturn...

Wharfedhale könnten noch was sein für Dich...
distain
Inventar
#10 erstellt: 10. Sep 2009, 12:07
@True: was waren das für LS von Canton und an welcher Elektroni hast du das gehört?
Canton ist für deine Musikrichtung schon eine gute Wahl, deshalb ist es schwer vorstellbar, was du da gehört hast.

Angefangen von Monitor Audio, Elac, Phonar bis Triangle dürften einiges für dich in Frage kommen und wenn es so vielfältige Möglichkeiten gibt, solltest du dich mal außerhlab von MM + Saturn informieren, jedoch haben die mittlerweile auch dazugelernt und einiges an couragierten Mitarbeiter zu bieten, aber alllzuoft ist das Angebot sehr eingeschränkt und die Preise sind, außer bei Aussteller und Supiangeboten, unakzeptabel.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 10. Sep 2009, 13:47

distain schrieb:
@True: was waren das für LS von Canton und an welcher Elektroni hast du das gehört?
Canton ist für deine Musikrichtung schon eine gute Wahl, deshalb ist es schwer vorstellbar, was du da gehört hast.


Für mich ist das durchaus nachvollziehbar!

Monitor Audio und Phonar könnten passen, sind aber nicht ganz billig, hier heisst es nach gebrauchten Ausschau halten!
Wenn Du allerdings Punch und Dynamik suchst, könntest Du bei Klipsch fündig werden, einfach mal testen, ich find den Hochton (z.B. RF62/RB81) nicht lästig!
Da Klipschlsp. einen sehr hohen Wirkungsgrad besitzen, gestaltet sich auch die Auswahl der Verstärker recht flexibel und günstig!
Mit der Kombi z.B., Klipsch RF62 und Onkyo A9155 oder Denon PMA510AE, bleibst Du trotz Neukauf, locker in deinem Budget!

Du musst Dir halt einfach noch ein paar Lsp. und Verstärker anhören, nur so findest Du deine Traumkombi und Gebrauchte sollte man auf keinen Fall blind kaufen.

distain
Inventar
#12 erstellt: 10. Sep 2009, 13:49
Für mich ist Canton bei elektronischer Musik immer eine Option, egal was über Canton gedacht wird und geschrieben wird.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 10. Sep 2009, 13:55

distain schrieb:
Für mich ist Canton bei elektronischer Musik immer eine Option, egal was über Canton gedacht wird und geschrieben wird.


Ich habe nicht geschrieben, das Canton schlecht klingt, nur kann halt nicht jeder etwas mit der Klangphilosophie etwas anfangen.

True
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 10. Sep 2009, 16:03
Die Lautsprecher waren die Canton Ergo. Ich fand sie irgendwie zu höhenbetont, lässiger spassiger Klang ist für mich was anderes.
Ich schau mich wohl mal nach den genannten Klipschboxen und auch den anderen Marken um, in meiner Stadt gibt es aber weniger spezielle Hifi-Läden.
Wo würdet ihr da von den zur Auswahl stehenden Marken in etwa JBL einordnen vom Klang her?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 10. Sep 2009, 16:16

True schrieb:

Wo würdet ihr da von den zur Auswahl stehenden Marken in etwa JBL einordnen vom Klang her?


Kommt auf das Modell an?

http://www.dynamax.dk/test/files/images/242_d66000mahogany.jpg

True
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 10. Sep 2009, 17:48
was ist das für ein Lautsprecher? Sieht für mich nicht wie eine herkömmliche Stereobox aus.
Die JBL Boxen die da gehangen waren, sahen in etwa so aus wie die Canton Plus XXL nur eventuell noch ein bischen größer, aber es waren keine Standboxen.
Benedictus
Inventar
#17 erstellt: 10. Sep 2009, 19:11
JBL kommt eher aus dem Beschallungsbereich und hat dort einen ganz hohen Stellenrang. Für den Heimbereich sehe ich sie dagegen als nicht so interessant an im Vergleich zu den kleineren Spezialisten.

Aus welcher Region kommst du denn?

-Benedikt-
True
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 10. Sep 2009, 23:43
aus Bayern/Unterfranken

der Bass hat bei den JBL, wenn es nicht an dem Rest der Anlage gelegen hat zumindest gestimmt. Es hat sich eher nach einem "pochenden Klopfen" im Tiefmitteltonbereich und nicht wie bei den anderen Boxen die ich bisher gehört habe nur so ein weicher Bass gefolgt von einem leisen eher schon in den Hochtonbereich wandernden Beat.


[Beitrag von True am 10. Sep 2009, 23:56 bearbeitet]
zuyvox
Inventar
#19 erstellt: 10. Sep 2009, 23:44
Der verlinkte JBL ist ein über 50.000Euro teures Boxenpaar, mit den laut der Zeitschrift AUDIO höchsten je gehörten Pegelreserven.

Die JBL die du meinst sind meines Erachtens nach die JBL Control ONE. Wären für deine Zwecke aber zu unterdimensioniert.
Wenn Boxengröße und Aussehen egal sind, könnten die JBL L890 für ordentlich Druck sorgen.
Im Hochton allerdings auch nicht die Meister seiner Klasse.

Einen seidigeren Hochton bietet da zum Beispiel Quadral oder Magnat (Quantum Serien...)

Gruß
Zuy
True
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 11. Sep 2009, 00:02
nee, die sind dann doch ein bischen zu klein. Vielleicht ja doch eher ein Standlautsprecher.
Die JBL Boxen hatten glaube ich auch wie bei den kleinen Canton eine rundere Vorderseite. Aber so viel Unterschied von der Auslegung des Klanges wird es wohl unter den JBL Boxen auch nicht geben?
True
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 11. Sep 2009, 01:40
ja, die JBL L890 sehen ganz gut aus! Welche der oben genannten Marken/Lautsprecher haben denn einen ähnlichen Sound wie die JBL L890? Oder sind die alle eine andere Richtung?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Anlage zusammenstellen
dunst00 am 02.12.2003  –  Letzte Antwort am 02.12.2003  –  2 Beiträge
Anlage zusammenstellen
rocco01 am 02.12.2004  –  Letzte Antwort am 02.12.2004  –  5 Beiträge
Anlage Zusammenstellen
crime am 14.04.2004  –  Letzte Antwort am 19.04.2004  –  17 Beiträge
Neue Anlage zusammenstellen. Wer hilft ?
Aug&Ohr am 19.11.2003  –  Letzte Antwort am 19.11.2003  –  2 Beiträge
Möchte mir eine kleine Anlage zusammenstellen.
DeadRamones am 16.04.2015  –  Letzte Antwort am 03.06.2015  –  12 Beiträge
Anlage zusammenstellen, gebraucht / billig
Darkstream am 15.10.2006  –  Letzte Antwort am 15.10.2006  –  4 Beiträge
gebrauchte anlage zusammenstellen - hilfe :)
skel am 24.03.2006  –  Letzte Antwort am 24.03.2006  –  2 Beiträge
Zusammenstellen MEINER Anlage --> Petey
Petey84 am 02.07.2008  –  Letzte Antwort am 04.07.2008  –  17 Beiträge
Hifi-Anlage zusammenstellen
thirdlastletter am 11.09.2014  –  Letzte Antwort am 11.09.2014  –  4 Beiträge
Stereo Anlage zusammenstellen
Iconic am 26.05.2010  –  Letzte Antwort am 26.05.2010  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Canton
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 84 )
  • Neuestes Mitgliedcoldanddistant
  • Gesamtzahl an Themen1.344.869
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.337