Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker/Boxen für mein Zimmer

+A -A
Autor
Beitrag
lyx
Neuling
#1 erstellt: 27. Mrz 2004, 21:48
Hallo Board!

Ich bin neu hier und kenn mich 0 aus. Wenn ich 0 sage, dann meine ich 0.

Ich suche für mein Zimmer (ca. 30qm) Boxen und einen Verstärker, an den ich mein DJ Set, CD-/MP3-/DVD-Player anhängen kann. Meine bevorzugten Musikrichtungen sind Drum & Bass, Hip-Hop und Techno. Da ich noch Schüler bin (nicht mehr lange) habe ich auch nur begrenzte Mittel zur Verfügung. Mehr als EUR 400 (EUR 300 wäre mir wesentlich lieber) zusammen sollte es wirklich nicht kosten.
Die Anlage sollte evtl. auch für kleine Parties für 10 bis 30 Leute geeignet sein.

Würde mich freuen, wenn ihr mich ein bisschen beraten könntet.

PS: Wenn es geht sollte sie auch erweiterbar für zukünftige Anschaffungen sein.
Nebukadnezar25
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 27. Mrz 2004, 22:50
Hi

Bin auch (noch) Schüler und Stand mal vor nem ähnlichen Problem... Suchte auch was für ca. 500EUR, aber als ich merkte, dass das für meine Erwartungen nicht ausreicht wurden schnell 2500EUR draus ... Dafür hab ich die jetzt auch 10-20 Jahre mit option auf verbesserung! Das wichtigste ist, dass du nicht auf irgendwelche Angebote ausm Conrad (Verstärker vielleicht...)oder so reinfällst, hab erfahrung damit, ist echt produzierter Schrott!!! Also ich hab mir das wichtigste gleich richtig gekauft, und zwar die Boxen. Damit solltest du dich am meisten beschäftigen! Ich empfehle in der einsteigerklasse Nubert, auch Canton kannste nehmen! Weil du für 300EUR nix für 30qm und Partymachen finden wirst, würde ich dir zu ebay (vor allem Elektronik) raten. Boxenmäßig fällt mir spontan jetzt nix richtig gutes ein, aber ein Yamaha AX-396 Verstärker z.B. hat ordentlich leistung und klingt Klasse! schau dir als Boxen aber mal die Magnat Vintage 77 genauer an!

M.F.G.
Jan86
Stammgast
#3 erstellt: 27. Mrz 2004, 23:41
schonmal über selbstbau nachgedacht?Kann man meiner meinung nach ne menge sparen(werkzeug und handwerkliches geschick vorrausgesetzt) Ansonste schliess ich mich da Nebukadnezar25 an,kauf nix was nach einem super schnäppchen aussieht.Es wird nichts unter wert verkauft...
Jan
lyx
Neuling
#4 erstellt: 28. Mrz 2004, 13:52

Hi
...
Also ich hab mir das wichtigste gleich richtig gekauft, und zwar die Boxen. Damit solltest du dich am meisten beschäftigen! Ich empfehle in der einsteigerklasse Nubert, auch Canton kannste nehmen! ... schau dir als Boxen aber mal die Magnat Vintage 77 genauer an!


1. Welche soll ich nun nehmen? Nubert, Canton oder Magnat?
2. Meinst du die Magnat Vector 77?


...aber ein Yamaha AX-396 Verstärker z.B. hat ordentlich leistung und klingt Klasse!


Kannst du auch anderen Verstärker in der Preisklasse vielleicht mit Radio empfehlen, oder ist die Leistung dann schlechter?
das_n
Inventar
#5 erstellt: 28. Mrz 2004, 13:58
mit radio gibts von yamaha den rx-396rds und rx-496rds. hab den kleineren der beiden und die 2*50W sinus reichen bei meinen standls und 16qm locker aus.
lyx
Neuling
#6 erstellt: 28. Mrz 2004, 14:26
Habt ihr vielleicht trotzdem noch ein bisschen günstigere Modelle die ihr mir empfehlen könnt?.

Den verstärker hab ich für 200 Euro und die Boxen für 250 (Paar) gesehen...

Und das mit dem selberbauen... lieber nicht Für so fuzzel Arbeit bei ich nicht geeignet
das_n
Inventar
#7 erstellt: 28. Mrz 2004, 14:31
also mit den boxen sind wir jetzt qualitätsmäßig an der unteren grenze zum massenschrott, günstigere receiver gibt es eigentlich nicht (zumindest fällt mir keiner ein). vielleicht reichen dir als boxen ja auch die vector 55, dann hast du schon was eingespart.
lyx
Neuling
#8 erstellt: 28. Mrz 2004, 15:23
nun dann... muss ich halt meine Eltern anbetteln

Ich warte trotzdem noch ein paar Tage vielleicht hat ja jemand doch noch ne andere Kombination für mich

aber das ax-396 und vector 77 wird ja dann wahrscheinlich doch sein...
das_n
Inventar
#9 erstellt: 28. Mrz 2004, 15:45
du solltest dir die komponenten auf jeden fall vorm kauf einmal anhören, um probehören kommst du nicht herum.
lyx
Neuling
#10 erstellt: 28. Mrz 2004, 16:02
und wo sollte ich das machen? gibts solche boxen/verstärker auch bei media m**kt oder sat**n? oder muss ich da in ein richtiges hifi-geschäft?
das_n
Inventar
#11 erstellt: 28. Mrz 2004, 16:58
gerade der yamaha ax-396 und ein modell der magnat vectors dürften sich in jedem saturn oder mm finden. besser wäre natürlich ein fachgeschäft, weil du da mehr ruhe hast. zur not tuns die märkte aber auch. vielleicht findest du noch andere alternativen dort, besonders fachhändler haben gerne geheimtipps: nur: vorher anhören und vergleichen.
Nebukadnezar25
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 30. Mrz 2004, 11:52
Hi

Also den 396er Reciever kenn ich auch, den hat mein Nachbar zusammen mit dem CDX 396 und Yamaha NS-G 40MKII Lautsprechern! Das klang schon recht angenehm!!! Das set hat auch einige Vergleichtests zusammen sehr gut gemeistert, nur hab ich die Audio, in der es kam nicht mehr ! Die Boxen sind besser als die magnat, aber auch etwas teurer glaub ich 150EUR das stück. Aber du kannst auch Kompaktboxen in betracht ziehen! die kleinen von Nubert zum beispiel sind sehr gut und können dank entzerrer auch recht laut (unter umständen lauter als die magnat, auch trotzt kleinerer membranfläche)! Allgemein würde ich bei der unteren Preisspanne eher zu Kompakten raten, weil diese qualikativ hochwertiger sind!

Hoffe dich nicht zu sehr zu verunsichern! Am besten ist wirklich ein hörtest! Und vergiss ebay nicht, ist besser als der Ruf (wenn du die üblichen ebay tipps beachtest)!

M.F.G.
bjoernr48
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 30. Mrz 2004, 12:30
Hallo,
habe letzte Woche den 396 Receiver für meine Mutter in so einer Art MediaMarkt (Expert ist der Name) für 180 EURO gekauft. Hört sich zusammen mit einem Paar alten Arcus Kompaktlautsprechern und einem alten Technics CDP sehr gut an. Leistung ist genügend vorhanden, Radioempfang ist tadellos. Kann ich nur empfehlen.
Dazu würde ich nach Kompaktlautsprechern, so um 200 EURO das Paar schauen. Habe in gleichem Markt z.B. welche von Heco gesehen, glaube es sind Auslaufmodelle. Alternativ bei ebay z.B. Dali Blue 2002 für 199 Euro.
Gruß Björn
das_n
Inventar
#14 erstellt: 30. Mrz 2004, 15:08
sach ich ja. der kleine receiver scheint ganz schöne impulse abgeben zu können, der lässt meine le 107 manchmal ganz schön krach machen ohne das es unsauber wird, traut man dem bei ner aufnahmeleistung von gerade mal 120W gar nicht zu.......

für boxen geh einfach mal gucken.
bukowsky
Inventar
#15 erstellt: 30. Mrz 2004, 15:19
wenn Du Deine Freunde auf der Party beeindrucken und gleichzeitig nicht sooo viel Geld ausgeben willst, könntest Du bei eBay auch nach einem schönen Saba-Receiver (9240/9241/9260) Ausschau halten. Die könntest Du für 100 bis 200 Euro schießen und die sollten Dir auch noch einige Jahre die Treue halten. Zum Klang kann ich nur sagen: Anhören und alles Derzeitige in den Regalen getrost hinter Dir lassen ...
rottwag
Stammgast
#16 erstellt: 30. Mrz 2004, 16:15
Hi!

Du könntest dich auch bei Ebay nach älteren (aber damals noch sehr soliden) Sony-Amp umgucken. So aus der 700er oder 800 ES reihe (einfach mal "SOny ES" bei ebay eingeben). Die dinger sind klanglich in Ordnung und haben ziehmlich viel Power (und wiegen rund 20 kg). Preislich kommst du da teilweise mit 200 Euro hin.

Dann noch die Canton Ergo RCL dazu (gibts für Ebay für ca. 750 Euronen das Paar) oder n Paar Nubert Stand-LS und dann kannst du richtig Party machen!

Gruß

das_n
Inventar
#17 erstellt: 30. Mrz 2004, 16:33
es gibt auch von yamaha, pioneer und co sehr viele ältere leistungsstarke geräte, teilweise 2*über100echtewatt für unter 200öcken. allerdings: alles ohne fernbedienung. sonst hätt ich auch schon sonen teil....
DerOlli
Inventar
#18 erstellt: 30. Mrz 2004, 16:59
Hi,

wo das_n es gerade erwähnt,
meine Empfehlung:

Pioneer A-757 oder wenn du magst auch den A-858!
Die dürften dich so 200 - 300 Eur kosten und
hast gleich 2 x 150 Watt, bzw. 2 x 180 Watt.
bukowsky
Inventar
#19 erstellt: 30. Mrz 2004, 17:04
aber wie schön klingen die guten alten Deutschen wie Braun, Grundig, Dual, Saba usw. gegen die flachen Japaner?
DerOlli
Inventar
#20 erstellt: 30. Mrz 2004, 17:19
Hi,

kann ich nicht beurteilen, nie gehört!
Allerdings sind Japaner nicht flach, sondern
je nach Hersteller äußerst verschieden.
Flach ist kein einziger Japaner wenn es
eine ordentliche Klasse, bzw. ein ordentlicher
Verstärker ist. (Imho)

Die Pioneer Reference Reihe waren und sind die
besten Verstärker die Pioneer gebaut hat
und diese sind fürs Geld wirklich Sahne.
Und Power haben sie ohne Ende. Und Klanglich
flach? Kann ich nicht sagen. Ein Freund von
mir hat den A-717. Das ist noch ein Gerät.
bukowsky
Inventar
#21 erstellt: 30. Mrz 2004, 17:49
@DerOlli
jo, ist ja eh alles mehr Geschmacksache.
Mit flach meinte ich kalt und unlebendig. Wenn man sich Lautsprecher leisten kann, die Klangregler und dergleichen überflüssig machen - was ich bei dem vorgegebenen Budget nicht annehme -, dann könnte ich mir u. U. auch einen Japaner aus der Zeit vorstellen. Allerdings habe ich noch keinen gehört, den ich mir ins Zimmer stellen wollte.
Nach meinen Ohren klingen auch die großen Sony- und Pioneer-Kisten sehr kalt und "klinisch" - überhaupt kein Vergleich zu z. B. Saba, die einen im Vergleich sehr lebendigen, kraftvoll und zugleich warmen Klang haben.
Grundsetzlich gibts zwischen diesen älteren deutschen Hifi-Kisten und denen aus Fernost - die übrigens erst das Hifi-Emblem tragen durften, nachdem man wohl auf politischen Druck hin Ende der 70er eigens für diesen Zweck die Hifi-Norm herabsetzte - halt erhebliche konstruktive und klangliche Unterschiede ...

PS: wohnst ja nicht weit wech ... kannste Dir ja mal anhören in Hamburch


[Beitrag von bukowsky am 30. Mrz 2004, 17:50 bearbeitet]
DerOlli
Inventar
#22 erstellt: 30. Mrz 2004, 18:00
Hi,

jupp, da hast du Recht! Sowieso ist das ganze Thema
Hifi eine große Geschichte um den Geschmack.
Ich z. B. finde den Klang von den alten Pioneer-Boliden
recht gut und brauchbar!

Auch wenn es jetzt nicht die hier angegebene Preis-
klasse ist, aber hast du schon mal Accuphase Verstärker
gehört?! Ich wette dagegen wirken alte Deutsche
Produkte, die ich jetzt nicht verachten möchte, total
steril und äußerst kalt.

Auf dein Angebot komme ich gerne mal Zurück.
bukowsky
Inventar
#23 erstellt: 30. Mrz 2004, 18:05
habe mal für einen Freund eine Accuphase-Vorstufe gekauft (gebraucht für 2.500 DM) und mit einem Bekannten mal genauer angesehen und angehört - wir waren beide etwas enttäuscht und sprachlos, dass man so viel Geld für so wenig Klang ausgeben kann.
DerOlli
Inventar
#24 erstellt: 30. Mrz 2004, 19:08
Hi,

hattet ihr dazu die passende Endstufe?
Falls ja, dann bin ich jetzt sprachlos
und gebe es auf.
Nebukadnezar25
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 30. Mrz 2004, 19:55
Hi Jungs!

Also ich hab mich auch mal bei ebay umgeschaut und musste auch feststellen, dass die alten pioneer boliden was den materialaufwand angeht einsame spitze sind (zu dem Preis)! Hätte mir auch fast einen gekauft, hab mich dann aber doch zu gunsten eines AVM competition amp entschieden! Übrigens: Ich hab festgestellt, das die leistungangaben nicht für bare münze gehalten werden dürfen! Hatte davor einen Yamaha AX-596 mit angeblichen 2x 220 Watt sinus dauerleistung und 290 Watt spitze! trotzdem befeuert mein neuer AVM mit nur 2x 100 Watt die boxen ganz anders! Die verzerrungen,und der Klirrgrad bei gleicher Lautstärke sind ungleich geringer!
Außerdem wird er längst nicht so warm! Das wichtigste sind sowieso die Boxen! Wenn man ordentliche hat kann man am Verstärker sparen! Aber leider stimmt es oft, dass Japaner zu klinisch klingen, so würde ich mir z.B. keinen Sony amp (ohne jemandem näher treten zu wollen) ins Zimmer stellen.Messwerte und spielfreude sind immernoch 2 paar Stiefel!

M.F.G.
lyx
Neuling
#26 erstellt: 31. Mrz 2004, 21:13
uiuiui hier gehts ja richtig rund

wenn ich jetzt noch was verstehen würde, von dem was ihr redet wäre ich 100% glücklich

danke für eure hilfe habe nicht mit so viel antworten gerechnet
lyx
Neuling
#27 erstellt: 02. Apr 2004, 18:18
hab gerade billige boxen gefunden. kann mir jemand die boxen empfehlen?

magnat motion 144

sind die besser als die magnat vector 77?

bitte um sehr schnelle antwort!!
bukowsky
Inventar
#28 erstellt: 02. Apr 2004, 18:47

Hi,

hattet ihr dazu die passende Endstufe?
Falls ja, dann bin ich jetzt sprachlos
und gebe es auf. :prost


ich muss gestehen, ich weiß es nicht mehr; es wäre Spekulation. Ich vermute aber, dass er den Preamp an die Grundig V5000 angeschlossen hat und dass wir den Vergleich dann mit der entsprechenden Grundig-Vorstufe und im Vergleich mit einem Saba 9241d gemacht haben. Weiß nur noch, dass er die Kiste "durchgemessen" hat (ich habe von sowas keine Ahnung) und heftig enttäuscht war, wie er allerdings von ausnahmslos allen doch so tollen Geräten aus Fernost, USA und was weiß ich nicht noch woher, enttäuscht war. Naja ... was so ein Saba-Fetischist ist, der ist wohl auch noch eine Spur voreingenommen

Ich persönlich mag die meisten Kisten wie Sony, Onkyo, Kenwood, Herman im Karton und wie sie alle heißen auch nicht besonders. Die klingen mir wirklich alle zu klinisch und unlebendig. Wird wohl an meiner Hörgewohnheit liegen, bei mir steht ja auch "nur" ein Saba 9260 im Wohnzimmer

Dass der Saba kein High-End-Gerät ist, weiß ich natürlich auch. Allerdings habe ich auch nicht diesen Anspruch. Ich war immer auf der Suche nach einer halbwegs passablen Anlage zum vertretbaren Preis. Ich habe für ein Paar Lautsprecher etwa 1.200 DM, für den genannten guten gebrauchten Receiver 350 DM, für den Philips CD-Player 200 DM und für das Dual Tapedeck C844 auch etwa 200 DM ausgegeben. Das waren mit Kabel ungefähr 2.000 DM, für die ich meiner Meinung nach nicht auch nur ansatzweise einen vergleichbaren Klang mit heutigen Geräten in mein Wohnzimmer bekommen könnte ... und ich bin seit etwa 14 Jahren glücklich damit.
Habe lediglich mal ein paar hintere Lautsprecher in Differenzschaltung aufgestellt und einen unglaublich guten räumlichen Klang (nicht Effekt!!!) dadurch erhalten.

nu wars aber doch etwas lang ...
Nebukadnezar25
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 02. Apr 2004, 19:22
Hi lyx

Ich glaube die sind zum partymachen mindestens genausogut geiegnet wie die Vector (obwohl die Vector wahrscheinlich besser klingt), wenn nicht sogar besser, naja die vector ist auch schon relativ alt... Habe die motion noch nie gesehen, geschweige denn gehört oder tests gelesen. Aber der wirkungsgrad sieht gut aus, und membranfläche scheint auch genug vorhanden zu sein... also zum partymachen kansste die ruig nehmen, denke ich...

M.F.G.
das_n
Inventar
#30 erstellt: 04. Apr 2004, 17:36
die motions sind mülltonnen. die klingen beschissen, sind billigst und werden verramscht wie sonstwas. bloß finger weg! selbst als partylautsprecher dürften die nichtmal taugen!
DerOlli
Inventar
#31 erstellt: 04. Apr 2004, 18:15
Hi,

doch doch, als Partylautsprecher taugen die was!
Da sind sie echt nicht schlecht.
Imho auf jeden Fall besser als Raveland, etc.
bukowsky
Inventar
#32 erstellt: 04. Apr 2004, 20:11

Hi,

doch doch, als Partylautsprecher taugen die was!
Da sind sie echt nicht schlecht.
Imho auf jeden Fall besser als Raveland, etc. :cut


Du hast die Ravemaster BSW 154 II noch nicht gehört, sonst würdest Du das nicht sagen ...
DerOlli
Inventar
#33 erstellt: 04. Apr 2004, 20:15
Hi,

ich habe genug von diesem Kram gehört
und ehrilch gesagt hat mich da kein einziger
Lautsprecher auch nur annähernd begeistern
können. Sorry!
bukowsky
Inventar
#34 erstellt: 04. Apr 2004, 20:31

Hi,

ich habe genug von diesem Kram gehört
und ehrilch gesagt hat mich da kein einziger
Lautsprecher auch nur annähernd begeistern
können. Sorry! :P


ich meine auch nicht "diesen Kram", ich meine den 38er aus der zweiten Serie. Der geht in dem großen 120-Liter-Bassreflex-Gehäuse bis 26 Hz runter ohne Verluste. Und das ist für den Preis ziemlich heftig gut und ich weiß auch nicht annähernd eine andere Tute, die dies bei diesem Kennschalldruck auch kann.


[Beitrag von bukowsky am 04. Apr 2004, 20:33 bearbeitet]
rottwag
Stammgast
#35 erstellt: 04. Apr 2004, 20:37
@DerOlli!

Schade, dass du Raveland&Ravemaster von vornerein so verurteilst.

Entweder hast du "guten" Chassis von Ravelanf/master noch nicht gehört, oder deine Ansprüche sind extrem High-endig (was ich ehrlichgesagt aber nach betrachten deines Profils nicht recht glauben mag).

Ich selbst habe auch einen BSW 184 II als Aktivsub laufen (nur Stereobetrieb) und bin sowohl von Qualität als auch vom Klang her sehr überzeugt.

http://www.ilmag.de/html/body_showsub.html


Andi
MäkGeiwer_aka_Der_Baste...
Neuling
#36 erstellt: 05. Apr 2004, 00:44
ja hallo ersmal

ich brauch im grunde das selbe wie lyx
nur hätt ich gerne einen billigen verstärker mit
Soft Clipping Funtion (gibs das überhaupt von anderen firmen als NAD ?)

und mich würd mal interesieren was ihr von diesen magnat soundforce boxen haltet sind die so billig wegen dem aussehen oder weil die nich taugen ? ( hab die in der näheren umgebung von Bielefeld leider nich gefunden und kann deshalb nich testen )

brauch das für 2 vestax pdx 2000 + shure m447
über den mixer bin ich mir noch im klaren
muß entweder ein vestax sein oder einer wo sich vestax crossfader einbauen lassen
jaywalker
Stammgast
#37 erstellt: 05. Apr 2004, 08:33
Wer Softclipping wirklich braucht, sollte meiner Meinung nach ja sowieso nach PA-Endstufen suchen und nicht im Hifi-Bereich.
Gescheiterweise kauft man sich dazu übrigens einen Kompressor/Limiter und hängt ihn zwischen Vor- und Endstufe (bzw. zwischen Mischpult und Endstufe), dann kann man regeln, wie das Clippingverhalten sein soll (und damit z.B. mal ohne vollausgesteuerten Amp den teilweise netten "Punch"-Effekt von komprimierten Bässen bekommen).
Das ist gebraucht noch nicht mal sonderlich teuer.
DerOlli
Inventar
#38 erstellt: 05. Apr 2004, 11:55
Hi,


Und das ist für den Preis ziemlich heftig gut und ich weiß auch nicht annähernd eine andere Tute, die dies bei diesem Kennschalldruck auch kann.


Da kenn ich aber genügend wenn man mal vom
Preis absehen darf.


Schade, dass du Raveland&Ravemaster von vornerein so verurteilst.


Tat ich nicht, da ich einige Lautsprecher/Chassis
davon kenne und nach meiner Erfahrung meine
Aussage getätigt habe.


Entweder hast du "guten" Chassis von Ravelanf/master noch nicht gehört, oder deine Ansprüche sind extrem High-endig (was ich ehrlichgesagt aber nach betrachten deines Profils nicht recht glauben mag).


Die hab ich dann wohl noch nicht gehört und/oder
übersehen. Zeige mir diese und bei Gelegenheit
werde ich sie mir anhören.

Bzgl. meiner Ansprüche: Diese sind höher als das
was Raveland produziert und in Anbetracht meines
Profils kann ich nur sagen, dass dieses meine momentanen,
finanziellen Mittel wiederspiegelt, da es sich als
Schüler nicht im Geldsegen leben lässt.
Aber ich arbeite daran. Einziger Schwachpunkt
in meiner Kette sind zur Zeit die Lautsprecher.
Diese werden jetzt bald ersetzt durch Kef oder B&W,
somit wäre das gegessen. Evtl. auch ein Rotel Verstärker.
Für einen Schüler imho mehr als "High-Endig"!!!

Btw: Was den Sub betrifft, da mag das für deine
Ansprüche ja reichen. Aber ich wette der kommt nicht
gegen meinen künftigen B&W oder AR Chronos an.

Aber ich akzeptiere das und werde meinen Horizont
bzgl. Ravemaster, Raveland, etc. erweitern.

In diesem Sinne:
bukowsky
Inventar
#39 erstellt: 05. Apr 2004, 12:52

Hi,


Und das ist für den Preis ziemlich heftig gut und ich weiß auch nicht annähernd eine andere Tute, die dies bei diesem Kennschalldruck auch kann.


Da kenn ich aber genügend wenn man mal vom
Preis absehen darf.


im Ernst, nenne mir mal welche, ich finde nix, ist wirklich schwierig geworden. Ich möchte nämlich laute Chassis mit ordentlichem Schalldruck verbauen UND tief runter kommen. Also unter 94/95 dB mag ich nix haben wollen ... und hart Aufgehängte kommen auch nicht infrage wegen der meist fehlenden Tiefe ...




Die hab ich dann wohl noch nicht gehört und/oder
übersehen. Zeige mir diese und bei Gelegenheit
werde ich sie mir anhören.


Btw: Was den Sub betrifft, da mag das für deine
Ansprüche ja reichen. Aber ich wette der kommt nicht
gegen meinen künftigen B&W oder AR Chronos an.

Aber ich akzeptiere das und werde meinen Horizont
bzgl. Ravemaster, Raveland, etc. erweitern.

In diesem Sinne: :prost


ich würde jetzt auch nicht uneingeschränkt Ravemaster/Raveland empfehlen, könnte mir vorstellen, dass es da eine Vielzahl von schrecklichen Dingen gibt, weiß ich aber nicht. Ich habe nur die 38er gehört und gespürt und so schnell werde ich sowas wohl nicht wieder hören können, solange ich sie nicht selbst fertig gebaut habe. Aber Du darfst dann gerne mal vorbeikommen und fühlen

das_n
Inventar
#40 erstellt: 05. Apr 2004, 12:56
es gibt schlechte ravemaster, aber die kosten auch nix und sind für partyboxen durchaus ok: die vxt-serie

dann gibts die besseren, wirklich brauchbaren chassis der bsw-serie. auch noch sehr günstig, aber kein billigstzeug mehr.
DerOlli
Inventar
#41 erstellt: 05. Apr 2004, 13:09
Hi,


im Ernst, nenne mir mal welche, ich finde nix, ist wirklich schwierig geworden. Ich möchte nämlich laute Chassis mit ordentlichem Schalldruck verbauen UND tief runter kommen. Also unter 94/95 dB mag ich nix haben wollen ... und hart Aufgehängte kommen auch nicht infrage wegen der meist fehlenden Tiefe ...


Bspw. JBL, Syrincs, etc.
Das gab es noch ein - zwei weitere Herrsteller, die
haben Chassis, bzw. Subwoofer, da machst du einem
Erdbeben Konkurrenz.
Die hatten afaik 140 - 150 db bei 30 - 40 hz.
Bin echt nicht mehr sicher, muss ich nochmal nachschauen.
Wurde hier im Forum auch als altes Thema diskutiert.

Ansonsten Hornlautsprecher. Dagegen sehen deine
Chassis kein Land mehr. Von dem verrückten Franzosen
die Teile gehen auf 16 hz bei >100 db


Aber Du darfst dann gerne mal vorbeikommen und fühlen


Auch das Angebot nehme ich gerne an!
bukowsky
Inventar
#42 erstellt: 05. Apr 2004, 13:22



Bspw. JBL, Syrincs, etc.
Das gab es noch ein - zwei weitere Herrsteller, die
haben Chassis, bzw. Subwoofer, da machst du einem
Erdbeben Konkurrenz.
Die hatten afaik 140 - 150 db bei 30 - 40 hz.
Bin echt nicht mehr sicher, muss ich nochmal nachschauen.
Wurde hier im Forum auch als altes Thema diskutiert.

Ansonsten Hornlautsprecher. Dagegen sehen deine
Chassis kein Land mehr. Von dem verrückten Franzosen
die Teile gehen auf 16 hz bei >100 db

Auch das Angebot nehme ich gerne an! ;)


habe ich wohl nicht so genau geschrieben ... ich suche Tieftöner mit Kennschalldruck ab 94/95 dB 1 Watt/1 Meter, 4 Ohm, die ohne nennenswerte Verluste (also eher im Bereich von 1 bis 2 dB) bis vielleicht 25/27 Hz runterreichen. Die erreichbare Lautstärke ist nicht so wichtig, da ich eher leiser Musik höre, da aber halt nicht aufs "Pfund" verzichten möchte ...

Ein Horn passt nicht in meine Bude ... wenn noch Möbel drin sein sollen ...

Hatte bereits 32er von Isophon verbaut, die etwas teuren mit den Alu-Druckguss-Chassis, die wurden dann zur Abstimmung fürs Bassreflexgehäuse etwas an der Membrane beschwert, sind zwar schön kräftig (95 dB/W/m), kommen aber nicht so weit runter, bei 36 Hz ist Schluss ...
DerOlli
Inventar
#43 erstellt: 05. Apr 2004, 13:32
Hi,

ahso, das macht es etwas verständlicher!
Wie wäre es dann mit relativ günstigen
Chassis von Audiobahn? Das gibt es imho
einige, die einen Kennschalldruck 98db
haben.

Ansonsten empfehle ich dir den
Magnat Aggressor 6000.
Schlicht und ergreifend. Bei Bedarf einfach
zwei davon nehmen.
bukowsky
Inventar
#44 erstellt: 05. Apr 2004, 14:12

Hi,

ahso, das macht es etwas verständlicher!
Wie wäre es dann mit relativ günstigen
Chassis von Audiobahn? Das gibt es imho
einige, die einen Kennschalldruck 98db
haben.

Ansonsten empfehle ich dir den
Magnat Aggressor 6000.
Schlicht und ergreifend. Bei Bedarf einfach
zwei davon nehmen. ;)


jau, wer zu viel Geld hat ... bitte sehr

in einem Test von autohifi fiel das Monster aber von 36 Hz an ziemlich heftig ab, um etwa 7 dB/W/m bei ca. 26, um etwa 10 dB/W/m bei 20 Hz. Und das genau ist der Bereich, den ich gerne etwas ausgewogener hätte ...
Der Ravemaster BSW 154 II kommt an die Lautstärke sicher nicht ran, aber im gehörten Bassreflexgehäuse ist er in dem Bereich ausgewogener ... und im Preis erträglicher


[Beitrag von bukowsky am 05. Apr 2004, 14:13 bearbeitet]
DerOlli
Inventar
#45 erstellt: 05. Apr 2004, 14:29
Hi,

ich sagte ja auch vom Preis mal abgesehen...
Ansonsten halt Audiobahn.
Die dürften nicht so teuer sein.

Wann lädst du mich denn zum Kaffee ein?
bukowsky
Inventar
#46 erstellt: 05. Apr 2004, 16:35

Hi,

ich sagte ja auch vom Preis mal abgesehen...
Ansonsten halt Audiobahn.
Die dürften nicht so teuer sein.

Wann lädst du mich denn zum Kaffee ein? :angel


der 15er hat knapp unter 94 dB und kostet 270 US-Dollar ... mmhh ... und auch nur eine Papiermembrane

den Kaffee gibts, wenn die Dinger feddich sind. Derzeit gibts "nur" die 32er Isophöner zu hören ...
DerOlli
Inventar
#47 erstellt: 05. Apr 2004, 17:46
Hi,

Papiermembran heisst aber nicht gleich schlecht...

Okay, so lange warte ich halt.
das_n
Inventar
#48 erstellt: 06. Apr 2004, 07:00
papiermembran heisst echt nicht, dass die schlecht sind. noch vor wenigen jahren wurden fast alle ls mit papiermembranen ausgestattet, es gibt auch noch aktuelle (nuBox 360 , jbl lx zB). und pa-chassis haben alle ne pappmembran.....


[Beitrag von das_n am 06. Apr 2004, 07:01 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Billiger verstärker (&boxen) für Zimmer
Lucas92 am 23.08.2010  –  Letzte Antwort am 23.08.2010  –  8 Beiträge
Zimmer Boxen
r1g-A am 12.11.2006  –  Letzte Antwort am 12.11.2006  –  10 Beiträge
Boxen + Verstärker 400? für 25m² Zimmer
dirk_xx89 am 02.02.2009  –  Letzte Antwort am 03.02.2009  –  3 Beiträge
Suche günstige Boxen für mein Kleines Zimmer
Austinfang am 06.02.2009  –  Letzte Antwort am 07.02.2009  –  5 Beiträge
Boxen für ein kleines Zimmer
ElPsyCongroo am 03.11.2014  –  Letzte Antwort am 03.11.2014  –  17 Beiträge
Suche Anlage für mein Zimmer.
DbH am 10.09.2006  –  Letzte Antwort am 13.09.2006  –  8 Beiträge
welche Boxen für mein Zimmer?
dontoasty am 23.11.2008  –  Letzte Antwort am 24.11.2008  –  7 Beiträge
Suche Anlage für mein Zimmer
Flip93 am 18.10.2011  –  Letzte Antwort am 02.11.2011  –  8 Beiträge
Verstärker + Boxen für 750euro
eifeladri am 14.09.2004  –  Letzte Antwort am 15.09.2004  –  12 Beiträge
Was für Boxen für mein Zimmer ?
Marantzpm am 01.02.2008  –  Letzte Antwort am 02.02.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Yamaha
  • Ravemaster

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitgliedhifinur
  • Gesamtzahl an Themen1.345.020
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.506