Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


NAD vs Rotel: Unterschiedliche Klangphilosophie?

+A -A
Autor
Beitrag
Joghurt007
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Mrz 2004, 19:48
Hallo Leute,

letztens schrieb hier einer im Forum, das NAD und Rotel Verstärker (es ging um den 370 vs. 1060) ne ganz unterschiedlichen Klangphilosophie hätten. (NAD: Analytischer, rythmischer... Rotel: Wärmer, Stimmen mehr im Vordergrund usw...) Was meint ihr? Ist da was dran oder kann man das nicht so verallgemeinern?

Gruss
Ralph
EWU
Inventar
#2 erstellt: 29. Mrz 2004, 11:03
Derjenige, der das geschrieben hat, hat´s wohl so gehört.Also ist da was dran.Wenn ein anderer die Geräte anhört, können die für ihn schon ganz anders klingen.
Wyat
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Mrz 2004, 20:10
Jau, so isses!


Den Rotel kenn ich nicht, aber der C 370 (hatte ihn rd. 2 Jahre lang) ist in der Tat recht "straight".

Mir war er etwas zu forsch, weswegen ich ihn für einen Marantz PM 16 in Zahlung gab, aber wie gesagt: Jeder hört´s anders, kommt außerdem auch immer auf das Umfeld an (Boxen, Quellengeräte...)


Gruß
ATetzlaff1
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 30. Mrz 2004, 08:04
Hallo,

würde eher einen Verstärker von Cambridge Audio empfehlen. NAD hat in letzter Zeit ziemlich abgebaut, Rotel leider auch. Erst vor 2 Wochen direkt NAD mit Cambridge vergleichen. Letztgenannter war einiges besser - größere Räumlichkeit, Auflösung und Feinzeichnung, weicher und mehr Bass.
hakki99
Stammgast
#5 erstellt: 31. Mrz 2004, 07:53

Hallo,

würde eher einen Verstärker von Cambridge Audio empfehlen. NAD hat in letzter Zeit ziemlich abgebaut, Rotel leider auch. Erst vor 2 Wochen direkt NAD mit Cambridge vergleichen. Letztgenannter war einiges besser - größere Räumlichkeit, Auflösung und Feinzeichnung, weicher und mehr Bass.


Wie meinst du das, dass NAD abgebaut hat ?
Würde mich interessieren welchen NAD du gg. welchen Cambr. gehört hast?

Durch die Protection Fehler der neuen Azur reihe, würde ich zu dem cambridge nicht greifen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD vs. Rotel vs. ?
souled_out am 12.09.2011  –  Letzte Antwort am 18.09.2011  –  47 Beiträge
Rotel vs Nad vs Cambridge
venndi am 23.08.2011  –  Letzte Antwort am 25.08.2011  –  3 Beiträge
NAD vs Rotel, Monitor Audio RX8 vs ?
gubka am 11.02.2010  –  Letzte Antwort am 13.02.2010  –  5 Beiträge
Rotel vs. NAD und B&W vs. Kef vs. ???
autumn am 25.09.2005  –  Letzte Antwort am 26.09.2005  –  6 Beiträge
Rotel RA-05 vs. NAD C325BEE
waldy am 27.10.2007  –  Letzte Antwort am 27.10.2007  –  3 Beiträge
NAD 304 vs. Rotel RB980BX/RCxxx --?
alfred1410 am 18.04.2008  –  Letzte Antwort am 19.04.2008  –  4 Beiträge
Rotel RA-10 vs. NAD 316BEE
DerDaniel84 am 03.04.2013  –  Letzte Antwort am 05.05.2013  –  11 Beiträge
NAD 352 vs. CAMBRIDGE 640 V2 vs. ROTEL 06/03
amp_el am 16.01.2007  –  Letzte Antwort am 18.01.2007  –  6 Beiträge
Pioneer vs. NAD
mc_vinyl am 04.12.2005  –  Letzte Antwort am 05.12.2005  –  5 Beiträge
Rotel vs. NAD an B&W DM 603 S3
supertino am 10.06.2005  –  Letzte Antwort am 10.06.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 97 )
  • Neuestes MitgliedUdo_Weiler
  • Gesamtzahl an Themen1.345.787
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.920