Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hilfe zu Canton Systemen!

+A -A
Autor
Beitrag
beratungsuch
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Mrz 2004, 19:50
Hallo!

Bräuchte mal wieder eure Hilfe!
Habe mir überlegt mir so ein 5.1 System von Canton zuzulegen. Ein Freund meiner Eltern hat sich vor kurzem auch so ein System gekauft und es klang ziemlich gut.

So, nun will ich gerne wissen ob ich solche Lautsprechersysteme auch an meinen Yamaha Receiver (RX-396RDS) anschließen kann.

Wenn nicht, gibt es auch gute 2.1 Systeme? Also mit kleinen Satelitenlautsprechern und Subwoofer. Meine Eltern haben so etwas von Bose aber so viel Geld will ich niemals ausgeben.

Wäre nett wenn ihr mich da etwas beraten könntet.

P.S. Wo wir schon dabei sind, was haltet ihr denn von dem Canton Movie 6-CX System? Will es nur zum Musik hören.

Bye!
snark
Administrator
#2 erstellt: 29. Mrz 2004, 19:57
Hi beratungsuch,


Will es nur zum Musik hören.


in diesem Fall laß die Finger von Mehrkanal-Kombinationen und auch von den kleinen Mini-Würfelchen. Wenn Du wenig Platz hast besorge Dir ein vernünftiges Regal-LS-Paar, ansonsten gescheite Standboxen und werde glücklich damit
Die von Dir genannten Systeme sind meiner Meinung nach höchsten für "Filmgenuß" geeignet, und auch da gibt es besseres, ohne gleich richtig tief in die Tasche greifen zu müssen. Zum Musikhören sind sie aber denkbar ungeeignet.
Dein Yamaha hat auch besseres verdient

so long
snark


[Beitrag von snark am 29. Mrz 2004, 19:59 bearbeitet]
beratungsuch
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Mrz 2004, 20:26
Was ist an diesen Systemen denn so schlecht? Verstehe ich nicht denn ich habe ja eine von diesen Systemen schonmal gehört und fand die richtig gut.


[Beitrag von beratungsuch am 29. Mrz 2004, 20:40 bearbeitet]
snark
Administrator
#4 erstellt: 29. Mrz 2004, 20:38

Was ist an diesen Systemen denn so schlecht?


Nimm Dir einfach mal die Zeit und suche Dir einen Händler, der z.b. das Movie 6CX hat und höre mal Deine Lieblings-CD auf diesem System und auf "normalen" Lautsprechern, z.b der unteren Canton-Preisklasse wie LE 103.
Wenn Du dann noch keinen Vorteil der "normalen" Boxen hörst würde ich Dir zu dem Movie-System raten.. und mich wundern

Viele Läden lassen den direkten Hörvergleich zwischen kleinen Sat-/Subsystemen und "normalen" gar nicht zu und führen Dich sogar in einen "extra"-Raum, der dann möglichst gut auf die kleinen abgestimmt ist.

so long
snark
beratungsuch
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 29. Mrz 2004, 20:41
Meine Eltern haben übrigens das Acoustimass® 5 Stereo Speaker System. Also das Ding hat nen richtig guten Sound, gibt es denn was gleich gutes zum günstigeren Preis? Ist ein 2.1 System
beratungsuch
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 29. Mrz 2004, 21:48
Noch was, weiss leider nicht wie viel die Bose Acousticmass 5 kosten. Weiss das hier jemand?
Wenn es die irgendwo für 300EUR gibt nehm ich die sofort.
Thiuda
Inventar
#7 erstellt: 29. Mrz 2004, 21:51
Hi beratungsuch,

ich bezweifel, das die Bose deiner Eltern gut klingen... Bose stellt minderwertige LS (minderwertig sowohl im Klang als auch in der Verarbeitung/Material, zumindestens im inneren) zu überteuerten Preisen her.

Um näheres dazu zu erfahren, gib einfach mal Bose hier im Forum in der Suche ein.

Ich spreche auch aus eigener Erfahrung, ein Bekannter von mir hat zuhause im Wohnzimmer die Bose 901 Speaker stehen, vor kurzer Zeit hat er sich für Himkino die KEF KHT 2005 geholt, seit dem höhrt er auch Musik nur noch über die KEF, weil sie trotz ihrer geringeren Größe einfach wesentlich besser klingen!!!


Desweiteren solltest du mal nach dem Begriff Brüllwürfel suchen, dann weißt du auch warum du dir RegalLS wie die Canton LE 103 hohlen solltest und nicht kleine Sateliten Speaker mit Sub.
beratungsuch
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 29. Mrz 2004, 22:55
Mmmh, ich weiss ja nicht was ihr so unter gutem Sound versteht aber jetzt zum Beispiel mal die Bose Lautsprecher meiner Eltern haben einen satten, weichen Bass und klare Höhen. Klingt alles sehr ausgewogen und gut.
Hatten die auch schon mal auf einer Party ziemlich laut und die Ding machten keine Faxen. Dabei hängen die auch nur an einem 2x50 Watt Receiver von Denon (201SA).

Also mir persönlich würde sowas vollkommen reichen.
Nun würde ich dann eigentlich nur noch gerne wissen ob die Canton Lautsprecher, die ich aufgezählz habe (6-CX und 10-MX II) einen vergleichbar guten Sound haben. Oder sollte ich dann doch eher auf die von Bose zurückgreifen.

Und dann noch eine Frage. Die Bose Lautsprecher würden ja an meinen Receiver passen, wie ist das denn mit den beiden von Canton? Würde das auch gehen?

Bye!
derFalco
Neuling
#9 erstellt: 30. Mrz 2004, 00:07
Also schon mal vorab...
Bose-Lautsprecher und guter Sound????
Nene.
Gute Höhen und weiche Bässe kann ja sein, aber wo sind denn da die Mitten?
Subwoofersysteme haben alle den Nachteil, dass eben zwischen den oberen Mitten und dem Bass ein riesiges Loch ensteht, da ist nix!!!
Gute Regallautsprecher können das.
Die Cantonsysteme kannst Du auch verwenden, nur sind da leider 3 der 5 Lautsprecher vorerst für die Katz.
Beachte jedoch, dass hier ebensolche Schwächen auftreten, wie beim Bosesystem.

Fazit also...
nimm gute Regallautsprecher und falls die dir zu wenig Bass bringen, vielleicht irgendwann mal einen aktiven Subwoofer dazu.

Gruß von einem ehemaligen Verkäufer von diesem Zeugs, der sowas schon alles mal gehört hat. ;-)
beratungsuch
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 30. Mrz 2004, 08:10
Mmmh, also wenn ich mir meine CD's erstmal mit meinen aktuellen Arcus LS anhöre und dann später mit den BOSE Lautsprechern ist der Sound um längen besser. Und das würde mir dicke reichen.
Und wieso würden die 3. bis 5. Lautsprecher dann für die Katz sein? Kann ich die dann nicht an die B-Anschlüsse klemmen?

Bei den BOSE Systemen ist das ja so, dass der Sub an die Anlage angeschlossen wird und die Sateliten Lautsprecher dann an den Sub. Ist das da nicht genauso?
Epsilon
Inventar
#11 erstellt: 30. Mrz 2004, 11:32
Das ist bei den Cantons vermutlich auch so. Aber noch mal zu Satelliten/Subwoofer-Systemen allgemein: Es ist eben so, dass die kleinen Satelliten aufgrund der Membrangrösse nicht für die Wiedergabe tiefer Frequenzen geeignet sind. Dies soll ja der Subwoofer übernehmen. Den allerdings soll man nicht orten können - nun ist es aber so, dass man Frequenzen so ab 150-200 Hz schon orten kann. Da nun die Satelliten in diesem Bereich längst keine vernünftige Wiedergabe mehr schaffen, hat man
1. einen Bereich im oberen Bass, der nicht angemessen (laut genug) weidergegeben wird
2. einen ortbaren Subwoofer, da dieser zu hohe Frequenzen abstrahlt.
Dies ist jedenfalls bei Billigsystemen so.

Gruss Karsten
Imothep
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 30. Mrz 2004, 13:07
Hey beratungsuch!

Lass dir bitte von den Leuten hier was sagen, und versteife dich nicht auf diese Sound-Systeme.

Ich habe ursprünglich auch mit soetwas geliebäugelt, habe mir aber dann doch vernünftige Standlautsprecher etc zugelegt. Ehrlich, wenn du dir im selben Raum mal zwei gute Stereo-Lautsprecher anhörst, und dann auf ein Bose-System umschaltest, dann wirst du es bereuen dir diese Schei** gekauft zu haben.

Auch wenn du meinst es würde dir reichen, wieso sollst du Geld für etwas Minderwertiges ausgeben wenn du etwas 10mal Besseres für dasselbe Geld haben kannst?!

Sieh mal, dies ist meine Anlage: http://homepage.mac.com/imothep/Foto-Archiv/PhotoAlbum65.html
Nichts Besonderes, alles gebraucht (teils per ebay->bin Student) gekauft, aber klangmäßig ist es ein Riesenunterschied und ich bin überglücklich mit den Geräten!

Die LS haben mich übrigens 180 Euro gekostet, CD-Player, Verstärker und Tuner 230.

Wenn du also vernünftig Musik hören und lange Spass mit dem System haben willst, dann nimm Abstand von diesen Sound-Systemen.
beratungsuch
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 30. Mrz 2004, 16:21
Okay, vielleicht habt ihr ja recht aber der Vorteil ist auch, dass diese Boxensysteme auch um einiges besser aussehen. Dazu kann man die Sateliten schön an der Wand befestigen.

Also, sagen wir mal ich hole mir jetzt so ein System. Welches würdet ihr mir dann empfehlen?

Das Bose Acousticmass 5 System oder das Canton 6-CX?

Habe gehört dass die Membran der Bose Boxen aus Pappe besteht und daher die Cantons vom Ton besser wären.
Stimmt das?
Imothep
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 30. Mrz 2004, 16:36
Sorry, aber diese Boxen sehen scheisse aus.
Da kannste dir gleich ein paar Joghurtbecher an die Wand nageln... nix als Plastik (und Pappe), klar dass das nicht klingt.
Ich denke dass meine Vollholz-25kg Boxen dreimal besser aussehen als jedes Bose-System, und ich schätze die Soundqualität ist wichtiger als die Optik, oder?!?!?!
beratungsuch
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 30. Mrz 2004, 16:43
Okay, ich wollte jetzt eigentlich nur wissen für welches System ich mich entscheiden soll. Canton oder Bose?
Ist halt Geschmackssache, ob einem der Sound und das Aussehen der Systeme gefällt.
DerOlli
Inventar
#16 erstellt: 30. Mrz 2004, 16:51
Hi,

kann mich den vorherigen Antworten nur anschliessen!!
Aber um deine Frage zu beantworten:

IMHO das Canton System weil günstiger und wohl
auch noch besser im Klang.
Imothep
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 30. Mrz 2004, 16:53
"Ist halt Geschmackssache, ob einem der Sound und das Aussehen der Systeme gefällt."

Von Geschmackssache kann man sprechen, wenn man auch mal was anderes gehört hat und sich nicht auf den erstbesten Murks versteift...
beratungsuch
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 30. Mrz 2004, 16:58
Tu ich doch. Ich weiss doch wie meine aktuellen LS klingen und dagege sind die Bose für mich besser.
Imothep
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 30. Mrz 2004, 17:16
Jo, und was anderes als die Bose kennst ned. Dein Pech eigentlich...
highfly
Stammgast
#20 erstellt: 30. Mrz 2004, 17:20
Hallo beratungsuch

Ich kann dich verstehen, wenn du mit einem Sub-/Sat-System liebäugelst. Sie sind besonders leicht unterzubringen und sehen - meist - auch "schick" aus.

Allerdings haben sie halt wirklich die bereits erwähnten konstruktiven Nachteile (nicht nur Bose), die diese Systeme für reinen Musikgenuss nicht als erste Wahl klassieren.

Als Vorschlag würde ich dir wirklich mal raten, bei einem Händler in Ruhe solche Sets mit Regal- oder sogar kleineren Standboxen in der gleichen Preiskategorie zu vergleichen.

Wenn du aus optischen Gründen trotzdem beim Sub-/Sat-System bleiben willst, würde ich dir eher vom Bose-System abraten.
Ich hatte selbst zuvor das Acoustimass-5-System, also denke ich, dass ich hier nicht irgenwelche pauschalen Anti-Bose-Aussagen mache...

Daher würde ich dir im direkten Vergleich zum Canton 6-CX raten (habe ich schon im MM gehört):

- Die Satelliten sind Zweiwege-Systeme und haben die bessere (klarere) Hochtonwiedergabe, dagegen hat Bose nur je zwei identische 6.4cm-Breitbänder (=1-Weg), die den gesamten Mittel- und Hochton-Bereich abdecken müssen). (Und ja, sie sind aus Papier, was aber über die Klangqualität nichts zu sagen hätte...)

- Der Subwoofer ist aktiv (eigener Verstärker) und kann somit besser der Umgebung angepasst werden (Lautstärke und Übergangsfrequenz). Ausserdem besitzt er einen 16.5cm-Bass, wodurch er etwas mehr Tiefgang und Dynamik als der Bose-Subwoofer hat (Dieser ist passiv und hat zwei 13cm-"Bässe").

- Wenn du mal zu einem günstigen Surround-Receiver kommst, kannst du mit dem Canton-Set bereits Dolby-Digital geniessen...

Gruss
highfly
beratungsuch
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 30. Mrz 2004, 17:21
Doch, noch die Pioneer Lautsprecher meines Bruders...naja egal.

Hab hier noch etwas gefunden: JBL SCS 138 NL Surround-System

UVP: 799EUR
Bei Amazon: 199EUR!!!

Das ist doch ein Mega Angebot, oder?

Weiss jemand wie das System (im Vergleich zu Bose und Canton) so ist?
DerOlli
Inventar
#22 erstellt: 30. Mrz 2004, 17:24
Hi,


Tu ich doch. Ich weiss doch wie meine aktuellen LS klingen und dagege sind die Bose für mich besser.


Ok, wenn für deine Ohren die Bose besser sind als deine
jetzigen Lautsprecher, dann mag das wohl so sein.
Allerdings, was für Lautsprecher hast du denn schon so
gehört...


Doch, noch die Pioneer Lautsprecher meines Bruders...naja egal.


....? Diese evtl.? Ok, halt noch ein Paar. Aber höre dir
mal bitte die bisher genannten Lautsprecher an. Dann
weisst du was wir meinen. Zum Beispiel wird eine Nubox 380
imho alle die von dir genannten Lautsprecher (-Sets) in
Grund und Boden spielen. Probiere es einfach mal aus.
Kostet schliesslich nichts. Wir erzählen dir hier
garantiert keinen vom Bären.
Thiuda
Inventar
#23 erstellt: 30. Mrz 2004, 17:25

Tu ich doch. Ich weiss doch wie meine aktuellen LS klingen und dagege sind die Bose für mich besser.


Darauf kommt es doch garnicht an, weißt du denn wie vernümpftige RegalLS klingen?

Mein alter Seat Ibiza fährt auch und der Wagen meiner Eltern, ein BMW, ist sicherlich besser, aber ich hohle mir doch deswegen nicht direckt nen BMW wenn ich für das gleiche Geld nen Porsche bekomme (Von der Versicherungs und Spritrechnung mal abgesehen *g* )


Es geht nur darum das sowohl das Canton 6 CX und erst Recht das Bose für Musikhöhren so ungeeignet ist wie ein 6 Jahre alter Ibiza mit 50 PS zum Rennen fahren.

Da knnst du gleich das Geld sparen und dir lieber ein paar gute Kopfhöhrer kaufen.



Die meißten hier wissen wovon sie reden und beschäftigen sich schon seit Jahren mit Hifi und Co., haben sehr viel Erfahrung gesammelt, sich ebenfalls tiefgründigeres elektrisches und akkustisches Wissen angeeignet und dutzende LS probegehört und können dir somit einen gut gemeinten Rat geben, wenn du den nicht annehmen willst, dann kauf dir eben dein kleines Sateliten-System, weil es so niedlich aussieht.

Ich kann das nicht verstehen, du bekommst für das gleiche, oder minimal mehr Geld, LS die um Weiten besser sind, wo liegt das Problem?

Hier ein paar Beispiele und sag mir nicht die währen zu groß, ich habe LS in meinem Zimmer stehen, dagegen sehen deine geliebten Bose wie Unterstellfüße für LS aus:

http://www11.guenstiger.de/gt/main.asp?produkt=310032

http://www11.guenstiger.de/gt/main.asp?produkt=310780

http://www11.guenstiger.de/gt/main.asp?produkt=68448

http://www11.guenstiger.de/gt/main.asp?produkt=235588

http://www11.guenstiger.de/gt/main.asp?produkt=319429

http://www11.guenstiger.de/gt/main.asp?produkt=320426


Alle um WEITEN besser als der ganze Sateliten Schei** den du dir umbedingt zulegen willst!!!


[Beitrag von Thiuda am 30. Mrz 2004, 17:28 bearbeitet]
Thiuda
Inventar
#24 erstellt: 30. Mrz 2004, 17:30


Hab hier noch etwas gefunden: JBL SCS 138 NL Surround-System

UVP: 799EUR
Bei Amazon: 199EUR!!!

Das ist doch ein Mega Angebot, oder?

Weiss jemand wie das System (im Vergleich zu Bose und Canton) so ist?


LOL

Der alte UVP Trick!!!
beratungsuch
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 30. Mrz 2004, 20:40
Tut mir leid aber entweder sind die Lautsprecher, die ihr mir gezeigt hab zu teuer (bin ja erst 16) oder sehen potthässlich aus.

Ihr habt an den Sateliten System doch nur zu kritisieren, dass die Höhen nicht gut sind. Aber für diesen Fall kann man sich ja auch noch nen Center Lautsprecher dazukaufen, der bei den Cantons übrigens schon dabei ist.
Thiuda
Inventar
#26 erstellt: 30. Mrz 2004, 20:50
Es geht nicht um die höhen, sondern um die kräftigen mitten und den Bassbereich der fehlt!

Wie schon geschrieben, gehen die Sat. LS nicht Tief genug runter, sodass der Sub schon Frequenzen ab 120 - 140 Hz übernehmen muss.

Dadurch höhrt es sich beschissen an weil der Sub ortbat wird.
Des weiteren sind die Sub´s in diesen Preisklassen nicht Musiktauglich sind da unter anderem ihr Anspechverhalten zu langsam ist.


Wenn es dir nur ums aussehen geht, dann mach was du willst, kauf dir irgendeinen Mißt und werde glücklich!


[Beitrag von Thiuda am 30. Mrz 2004, 20:51 bearbeitet]
beratungsuch
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 30. Mrz 2004, 20:57
Auf der Seite von Bose steht aber zum Beispiel, dass die SUBs eben nicht ortbar sind, weil man so tiefe Bereiche eh nicht orten kann.
Thiuda
Inventar
#28 erstellt: 30. Mrz 2004, 21:27
Doch gerade eben auch die Bose sind ortbar, da man Frequenzen über 100 Hz schon Orten kann und die kleinen Bose Sateliten deiner Eltern schätzungsweise gerade mal eben um die 160Hz ohne drastischen Pegelabfall wiedergeben können.


[Beitrag von Thiuda am 30. Mrz 2004, 21:37 bearbeitet]
anon123
Administrator
#29 erstellt: 30. Mrz 2004, 21:41
Hallo beratungsuch,

das beste wird sein, wenn Du Dir das Acoustimass 5 einmal im Vergleich mit einigen anderen Sets anhörst, also auch mit den von Dir genannten Sets von LBL und Canton. Letztere dürften deutlich billiger sein als das Bose (den einzigen Preis, den ich im Netz gefunden habe, lag bei EUR 800 [!]). Du solltest aber auch andere LS anderer Hersteller, die in Deinem Budget anbieten, nicht außer Acht lassen.

Zum reinen Musikhören taugen die meisten dieser Sub/Sat-Systeme eher weniger, vor allem, wenn sie sehr kleine Sats haben. Zum einen liegt das an der sehr hohen Übernahmefrequenz zwischen Sub und Sats. Je nach Größe liegt die zwischen 150 und 200Hz (manchmal sogar darüber), also sehr deutlich im ortbaren Bereich. Da kann es schon vorkommen, daß Du z.B. eine Bassgitarre oder eine tiefe Männerstimme aus unterschiedlichen Richtungen hörst. Oft ist es auch so, daß zwischen oberer Frequenz des Subs und unterer Frequenz der Sats ein "Loch" ist, d.h. bestimmte Frequenzen werden kaum oder deutlich weniger laut wiedergegeben als andere. Letzten Endes klingen diese Systeme oft substanzlos. Das liegt daran, daß ein wichtiger Bereich für "musikalische Wärme" -- der Grundton (so ca. 100Hz bis 200Hz) -- nicht ausreichend wiedergegeben wird. Von den Sats meist nicht, und wenn das der Sub übernimmt, dann entsteht der eingangs erwähnte Effekt.

Ein großes Problem von Sub/Sat-Systemen ist es, daß es inhomogen (oder besser: auseinander gefächert) klingt. Man nimmt praktisch immer wahr, daß der Bass von einer anderen Quelle stammt. Steht der Sub mittig zwischen den Sats, geht das gerade noch, steht er irgendwo (damit wird ja oft geworben), dann geht es nicht. Die Aussage von Bose, man könne die tiefen Töne des Subs nicht orten, ist Blödsinn. Zum einen kann man ohne weiteres Töne um 100Hz orten (das liegt weit unter der Übernahmefrequenz eines Bose-Sets). Zum anderen regeln die die Subs bei dieser Frequenz nicht sofort ab. Je nach "Flankensteilheit" kann man auch höherfrequente Töne mehr oder minder deutlich hören, also auch orten. Drittens spielt ein Sub ja in den meisten Fällen nicht im "schalltoten Raum", es kommen also Reflexionen und Resonanzen des umgebenden Raums, der Möbel usw. hinzu.

Lange Rede, kurzer Sinn: Bis auf wenige und sehr teure Sets (so z.B. von Revel) machen Sub/Sat-Sets für Musik meist weniger Sinn. Preislich vergleichbare Vollbereichs-LS sind fast immer die bessere Lösung. Wenn Dir nun das Acoustimass sehr gut gefällt, dann solltest Du sicherlich versuchen, das für einen günstigen Preis zu bekommen. Aber vergleiche auch einmal mit preiswerten Kompakt-LS, wie sie hier genannt wurden. Weitere renommierte Hersteller, die vorzügliche LS auch im unteres Preissegment bauen, wären z.B. B&W, Monitor Audio, Wharfedale oder Elac. Und wenn's denn unbedingt ein Sub/Sat-Set sein soll, würde ich mir an Deiner Stelle auch einmal so etwas wie die Kombination aus VM-1 und AS-1 von B&W anhören (www.gute-anlage.de). Kostet allerdings noch einen Tick mehr als das Bose. Und nimm Dir bitte Zeit zum Probehören. Denn man mag durchaus etwas bei kurzem oder oberflächlichen Hören nicht bemerken, was einen später aber tierisch nerven kann -- wie z.B. die von mir dargestellten Probleme.

Beste Grüße.


[Beitrag von anon123 am 30. Mrz 2004, 21:43 bearbeitet]
das_n
Inventar
#30 erstellt: 31. Mrz 2004, 13:42
hör echt mal nen boseschrottsystem gegen eine größere kompakte oder standlautsprecher : wenn du etwas aufdrehst, kriegen die minisatelliten die unteren mitten nicht mehr gebacke und es hört sich grässlich an.

weiss jemand noch diese homepage, wo mal wer sonen bose system auseinandergenommen hat und dann den materialpreis berechnet hat? das wär vielleicht mal interessant hier in diesem thread......

wenn du dir ein sub-sat-system kaufen solltest, dann auchte darauf, dass die satelliten tieftöner mit mindestens 13cm haben, sonst kann das nix geben. das gibts auch von canton, zB plus XL (oder sogar ne le-102) und nen as-irgendwas sub pustet jede bose wech...... und es klingt sehr viel besser.
djofly
Inventar
#31 erstellt: 31. Mrz 2004, 14:20
Ich denke, der Kult-Test-Link zu Bose ist dieser
http://www.intellexual.net/bose.html

Wer sich dann immer noch Bose kauft, ist selber Schuld...
Imothep
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 31. Mrz 2004, 14:50
Kauf dir doch den Bose-Schrott wenn du damit glücklich wirst und fertig. Mehr als dich daraufhinzuweisen, dass du dein Geld aus dem fenster wirfst, können wir nicht.
das_n
Inventar
#33 erstellt: 31. Mrz 2004, 14:54

Ich denke, der Kult-Test-Link zu Bose ist dieser
http://www.intellexual.net/bose.html

Wer sich dann immer noch Bose kauft, ist selber Schuld...


jo der is nicht schlecht. es gibt noch ne hp mit fotos von den ausgebauten treibern: lächerlich. nen 13er als subwoofer zu verkaufen ist schon nen witz. der kann in dem hochgezüchteten bandpassgehäuse dann ja auch nur grummeln, von präzision in dem 3-kammer-bandpass keine spur......
anon123
Administrator
#34 erstellt: 31. Mrz 2004, 15:13
Hallo,

der Link ist interessant und lustig (naja, für Bose wohl eher traurig).

Ein paar Sachen sind Mumpitz, z.B. daß man für USD 1300 (also EUR 1050) ein vergleichbares Set bekommt, daß "able to respond from 15 Hz to 25 Khz" ist. Subwoofer, die "echte 15Hz" schaffen, kosten so mindestens ab EUR 1500 aufwärts -- nur der Subwoofer. "True subwoofers start at 8 inches" ist ebenso Quark wie "sometimes you will find 6-inch subwoofers in multimedia computer systems", zumindest, wenn man ein "only" hinzufügt. Ich habe einen B&W AS-1, der einen 165mm (6.5 inches) Tieftöner hat. Dieses Ding klingt zumindest nach meinem Höreindruck tiefer und sauberer als diese Canton AS bis AS-30.

Ansonsten, lustig. Dennoch sollte beratungsuch hören gehen und sich ein eigenes Bild machen.

Beste Grüße.
steve65
Stammgast
#35 erstellt: 31. Mrz 2004, 15:27
Hi

wenn's denn unbedingt ein Sub/Sat System sein muß, warum auch immer, und Du nur Stereo brauchst, wie wäre es mit einem selbst zusammengestellten, nur mal so als Denkanstoß .

z.B.: Canton AS 22 SC und die Canton Plus XL

bei Musik bestimmt dem Bose und dem kleinen Canton überlegen. Die Canton Plus XL sind groß genug, um den Sub mit 100 - 120 Hz Crossover zu betrieben.



Gruß
Steve
das_n
Inventar
#36 erstellt: 31. Mrz 2004, 15:40
hihi das gleiche hab ich oben schonmal vorgeschlagen.......
Sventek
Neuling
#37 erstellt: 31. Mrz 2004, 19:16
Hey das ist mein erster Beitrag im HiFi-Forum!

Als erstes muss ich erstmal ein Lob aussprechen...man merkt das hinter vielen Beiträgen hier eine Menge Know-How steckt.

Dieser Thread hat mich(totaler Neu/Quer-Einsteiger in die wunderbare Welt der HiFI) davor gewarnt mir blindlings ein Sub-/Sat-System zuzulegen. Ich werde mir die geposteten Angebote bezüglich Standlautsprechern nochmal genausten angucken/-hören. Deswegen Danke!
das_n
Inventar
#38 erstellt: 31. Mrz 2004, 19:52
hallo Sventek, willkommen im forum! *lob* du bist einer der wenigen forenneueinsteiger, die sich erstmal die threads durchlesen anstatt gleich einen eigenen zu eröffnen....fast alles wurde hier nämlich schon diskutiert.
Thiuda
Inventar
#39 erstellt: 31. Mrz 2004, 20:51
Hi Sventek,

willkommen im Forum!

Es handelt sich bei den in diesem Tread geposteten LS nicht um Stand sondern KompacktLS.

Wenn du LS in den etwas preisgünstigeren Regionen sucht, würde ich unbedingt zu KompacktLS greifen, da KompacktLS in den Preisregionen um 200EUR das Stück den StandLS in gleicher Preisklasse klanglich überlegen sind.

Ich finde es ebenfalls lobenswert als Neuling in diesem Forum ersteinmal Beiträge zu lesen anstatt sofort einen neuen Tread zu eröffnen. Da es teilweise recht nervig ist, wenn innerhalb kurzer Zeit 20 mal die gleiche Frage gestellt wird.
ThirdEye
Stammgast
#40 erstellt: 31. Mrz 2004, 20:59
wobei man bei kompakt-ls durchaus nochmal 70-100EUR für ständer veranschlagen kann.
Thiuda
Inventar
#41 erstellt: 31. Mrz 2004, 21:25
Muss nicht sein, ich habe meine RearLS (Canton Ergo 300DC) auf selbstgebaute Ständer gestellt, einfach etwas Spanplatte und Sand zur Füllung kosten um die 30EUR das Stück.

Und wenn man die anschließend lackiert oder Tapeziert und anstreicht, dann sehen die auch noch echt edel aus!
das_n
Inventar
#42 erstellt: 01. Apr 2004, 05:08
oder man kauft sich einfach alustangen oder so etwas ähnliches, tischbeine etc..... dann noch ne platte oben und unten: fertig.
Sventek
Neuling
#43 erstellt: 01. Apr 2004, 17:28
Erstmal Danke für den netten Empfang.

Da ich wie gesagt mit HiFi auf Neuland treffe, würde ich sehr gerne vor dem Kauf der Bausteine und der LS grunglegend über die Funktionsweise und der wichtigsten Leistungsmerkmale der Komponenten bescheid wissen.
Da ihr wirklich Ahnung zu haben scheint würde ich mir gerne von euch ein paar erklärende Webseiten empfehlen lassen, auch mit einem Buchtipp wäre mir schon sehr geholfen.

Danke.

@Draic-Kin: guter Hinweis! Deine von guenstiger.de geposteten
Angebote liegen genau in meinem Interesse.
snark
Administrator
#44 erstellt: 01. Apr 2004, 17:37

würde ich mir gerne von euch ein paar erklärende Webseiten empfehlen lassen


.. erst wenn Du nachweislich unser ganzes "HiFi-Wissen" Forum durchgearbeitet hast


snark
Sventek
Neuling
#45 erstellt: 01. Apr 2004, 18:32
@snark: Da lese Ich schon seit gestern drin!
Um es zu beweisen musst du mir allerdings ein paar Wochen Zeit geben!


[Beitrag von Sventek am 01. Apr 2004, 18:32 bearbeitet]
anon123
Administrator
#46 erstellt: 01. Apr 2004, 18:58
Hallo Sventek und willkommen im Forum,

bei aller Beschäftigung mit grundlegenden und technischen Aspekten mittels Anlesen solltest Du aber den Sinn von HiFi und Surround nicht vergessen: das Hören von Musik und/oder Filmton in möglichst guter Qualität und einer den eigenen Wünschen und Präferenzen am nächsten kommende Weise. Natürlich ist es möglich, Komponenten und Lautsprecher vorab, anhand von Informationen und dem eigenen Wissen, mehr oder minder genau einzuschätzen. Letzten Endes aber sollte immer der eigene Höreindruck, beim guten Fachhandel und zu Hause das letzte Wort haben.

Diese Diskussion um Bose ist dafür ein gutes Beispiel. Von außen betrachtet scheinen Produkte dieses Herstellers kaum etwas zu taugen. Dennoch gab und gibt es seit vielen Jahrzehnten genügend zufriedene Kunden. So hat z.B. ein Freund von mir noch eine alte Bose-Anlage bestehend aus Receiver (von Bose!) und den 301. Mittlerweile steht die in seinem Esszimmer und ist leidlich weit von erstklassigen HiFi-Anlagen entfernt. Wirklich schlecht aber ist die nicht, gerade auch für ihre mittlerweile zwanzig Jahre. Und die 301 gibt es in abgewandelter Form immmer noch.

Viele Kunden von Bose schätzen vielleicht auch die unauffällige Installation und den in ihren Ohren vielleicht als angenehm empfundenen Ton. Das hört und liest man z.B. von diesen Lifestyle-Anlagen (inkl. Raumeinmessung) des öfteren. Zudem ist es schlicht Unsinn (sorry) zu behaupten, ein Unternehmen würde allein deswegen prosperieren, weil es seit Jahrzehnten mit geschicktem Marketing massenwirksam die Leute hinter's Licht führt. Im gesunden und erfolgreichen Marketingverständnis ist Kundenzufriedenheit und die daraus resultierende Kundenbindung zwar nicht die einzige, dennoch aber die entscheidende Maßgröße. Nur wenn es einem Unternehmen nachhaltig und dauerhaft gelingt, Kundenwünsche zu befriedigen, kann es am Markt überleben. Das scheint ja bei Bose trotz aller Unkenrufe zu funktionieren. Argumentationen wie Selbsttäuschung oder alleiniges Suggestivmarketing sind reine Spekulation.

Ach, und noch etwas: Wenn Du es mit HiFi tatsächlich ernst meinst, solltest Du Dinge wie www.guenstiger.de vielleicht als (allerdings bestenfalls unvollkommene) Marktübersicht der Massen- und Mainstream-Anbieter nutzen. Vieles, was im HiFi-Bereich wirklich gut ist, findet man dort gar nicht. Die Preise sind oft die des billigsten Kistenschiebers, wenn sie denn tatsächlich realisierbar sind. Und eines kann man bei diesen Buden niemals -- Hören. Das ist, wie gesagt, das A und O. Und es geht am besten im seriösen Fachhandel in Deiner Nähe.

Beste Grüße.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung zu 5.1. Systemen
Freigeist1972 am 30.12.2009  –  Letzte Antwort am 30.12.2009  –  3 Beiträge
Hilfe zu Kaufentscheidung: Quadral oder Canton?
Lottze am 09.01.2007  –  Letzte Antwort am 11.01.2007  –  6 Beiträge
Canton Kata mit anderne Systemen
Jupiter1 am 08.01.2010  –  Letzte Antwort am 08.01.2010  –  2 Beiträge
Hilfe: Standlautsprecher cantius vs nubox / canton
Udo_Dresden am 04.11.2008  –  Letzte Antwort am 15.12.2008  –  27 Beiträge
Eure Gedanken zu folgenden Systemen
zwaps am 14.12.2010  –  Letzte Antwort am 16.12.2010  –  10 Beiträge
Computer + Canton?
$ammy am 04.12.2004  –  Letzte Antwort am 04.12.2004  –  5 Beiträge
Hilfe! Yamaha .. Canton .. DVD?
schnitzzel am 07.03.2003  –  Letzte Antwort am 10.03.2003  –  4 Beiträge
Hilfe bei Canton Boxen
Akira666 am 08.03.2004  –  Letzte Antwort am 15.03.2004  –  4 Beiträge
HILFE
Manu7376 am 11.11.2014  –  Letzte Antwort am 11.11.2014  –  4 Beiträge
Hilfe ;)
Sky87 am 15.11.2016  –  Letzte Antwort am 15.11.2016  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • JBL
  • Teufel
  • KEF
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.826
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.575