Eure Gedanken zu folgenden Systemen

+A -A
Autor
Beitrag
zwaps
Stammgast
#1 erstellt: 14. Dez 2010, 16:08
Ich plane, mir zu Weihnachten eine neue Stereoanlage zuzulegen.

Derzeit höre ich mit meinen alten Studiomonitoren (Tascam), die allerdings auch Nachteile haben.
Ich arbeitete vor einiger Zeit im Liveaudio und Aufnahmebereich und habe mir die Tascams angeschafft, weil ich mit ihnen auch daheim einigermaßen gut was tun konnte.

Jetzt geht es mir allerdings primär ums reine Hören, und da haben die Tascams einige Nachteile.

1. Sind sie sehr groß. Da ich als Aufstellungsort nur Tisch und Regal habe, passen sie nicht wirklich.

2. Sie klingen nur im Sweetspot. Ich kann mir das auch nicht wirklich erklären, da sie gar nicht so extrem bündeln sollten, aber es gibt wirklich nur sehr wenige Plätze im Raum wo sie gut schallen. Zum reinen Musikhören möchte ich aber nicht ständig die Boxen rumrücken müssen.
Ich habe hier mal zwei kleine JBL Controls aufgebaut, die sich in Punkto Sweetspot wesentlich besser schlagen.

3. Wer die Tascams kennt, weiß dass sie zwar gut brauchbar fürs mischen sind, beim Hören von gewisser Musik aber auch mal ganz gerne nen dezenten EQ-Eingriff mögen.
Jetzt habe ich mein Rack nicht mehr hier im Zimmer rumstehen, ergo auch keinen EQ und von graphischen 5-Bändern kriege ich Ausschlag.
Mit ein paar guten paragraphischen EQs knarzen die Monitore sauber und trocken bis in die tiefsten Register.


Als Budget stelle ich mir maximal 500€ vor, wobei ich diverse Verstärker sicher noch rumfliegen habe.
Quellgerät ist ausschließlich Herr Rechenknecht.

Es geht also um Boxen.
Natürlich könnt ihr euch vorstellen dass ich etwas in Richtung Linear neige - bin halt von guten Monitoren wie K+H verwöhnt.. Ich stelle mir aber auch vor dass dies nicht wirklich mein Fokus ist, wenn mir was Warmes wirklich gefällt. Nur Badewanne geht nicht, sorry.

Da Platz ein Problem ist, gehe ich fast in Richtung 2.1. Aber auch gute Bookshelfs wären denkbar. Ideal wäre so die Größe der Control mit einem Subwoofer, da die genau in mein Regal passen.
Ich verbringe einige Zeit im Nahfeld, aber eben nicht ausschließlich.
Trumpf natürlich geschlossene Boxen, weil ja wie gesagt Regal usw bla bla.

Folgende Alternativen sehe ich.
Ich würde mich über jegliche Kommentare freuen, vor allem weil ich einige Angebote nicht vorher anhören kann und deshalb gerne so viel wie möglich vorher ausschließen möchte.

1. Teufel Motiv 2
Sieht zwar jetzt nicht besonders toll aus, fährt aber ganz gute Reviews ein. Wäre sehr gut aufstellbar.

2. Teufel Concept D 500 THX
Das ist gerade neu, nochmal teurer als das Motiv 2 und sieht recht eindrucksvoll aus. Ich habe Teufel zwar noch nie gehört, aber das alles liest sich schon recht "amtlich"

3. Nubert Nubox
Von den Abmessungen sind die kleinen Nuboxen ideal, aber leider bei ~300€ kein Geld mehr für einen Subwoofer.
Ich kann nicht recht einschätzen wieviel besser die Nuboxen z.B. gegenüber den Teufel Sets sind sodass sich der Bassverzicht lohnen würde.

4. Canton Ergo 602 oder 620
Diese Ergo ist eine Box die ich vor längerer Zeit mal gehört habe und ich erinnere mich dass ich dachte: Ahja, doch, tolle Hifi Box. Finde das Design auch sehr schön mit dem Holz, im Gegensatz zu den Chronos die ich ehrlich gesagt hässlich finde.
Leider sind das Bassreflexboxen mit Loch hinten und ich müsste sie schon ins Regal stellen.

5. Blue Sky Exo II
Das geht wieder in Richtung Monitoring deshalb habe ich ein bissel Stress ob das Teil auch genug "rumhallt" um sowohl Stuhl als auch Couch zu beschallen.
Es ist aber natürlich sehr klein, was ein Plus ist. Und es hat ne Menge Details wie z.B. Kopfhörerverstärker usw.

6. Diese Teufel Impact Stereoanlage
Ist gerade so 100€ billiger. Die Boxen sehen zwar gut aus, aber das Design bringt im Regal eher weniger. Zumal ich ja genug Verstärker habe. Aber vielleicht sind sie so gut.

Andere Ideen?
Ausschließen möchte ich die billigen Modelle von Elac und Heco, die im Hörtest gegen eine Canton Chrono SL im Mediamarkt (und sogar ne Magnat) leider hart versagten.


Zimmer mit Dachschräge, Aufstellung wohl im Regal an den roten Markierungen.


[Beitrag von zwaps am 14. Dez 2010, 16:15 bearbeitet]
Tricoboleros
Inventar
#2 erstellt: 14. Dez 2010, 19:31
Wenn du mit Subwoofer hören willst, dann kann ich dir empfehlen, mal eine Cyburg Sticks mit dem kleinen Tangband Breitband-LS zu hören. Die Sticks sind so schmal, die kannst du evtl. neben deinen Schreibtisch quetschen.

Ich hatte das Gespann mal bei mir in einem 100qm großen Laden gehabt und mit Sub-Unterstützung am Laufen. Jeder war begeistert von den kleinen Dingern, auch ich. Sie brauchen aber Sub sonst gibts nur kleine Pegel.

Nach Badewanne hat das nie geklungen aber auch auf keinen Fall linear.

Deine Teufel-Vorschläge sind zum Filme schauen bestimmt gut aber musikalisch denke ich nicht zu gebrauchen. Ein Freund, der diese Teufelszeug hat, war gestern noch bei mir und sagte von sich aus, seine Teufel klingen dagegen wie Mülleimer.

Ist aber Geschmackssache.

Nubert ist da schon neutral abgestimmt. Mir zu langweilig. Den Cantons konnte ich auch nichts ab. Habe mir letztens noch eine Magnat Quantum 603 gegen Heco und Canton angehört. Die haben sich für mich da wesentlich klarer angehört kostet ca 180€ das Paar und ist sein Geld wert.
zwaps
Stammgast
#3 erstellt: 14. Dez 2010, 23:24

stoffels-freetime schrieb:
Wenn du mit Subwoofer hören willst, dann kann ich dir empfehlen, mal eine Cyburg Sticks mit dem kleinen Tangband Breitband-LS zu hören. Die Sticks sind so schmal, die kannst du evtl. neben deinen Schreibtisch quetschen.

Ich hatte das Gespann mal bei mir in einem 100qm großen Laden gehabt und mit Sub-Unterstützung am Laufen. Jeder war begeistert von den kleinen Dingern, auch ich. Sie brauchen aber Sub sonst gibts nur kleine Pegel.

Nach Badewanne hat das nie geklungen aber auch auf keinen Fall linear.

Deine Teufel-Vorschläge sind zum Filme schauen bestimmt gut aber musikalisch denke ich nicht zu gebrauchen. Ein Freund, der diese Teufelszeug hat, war gestern noch bei mir und sagte von sich aus, seine Teufel klingen dagegen wie Mülleimer.

Ist aber Geschmackssache.

Nubert ist da schon neutral abgestimmt. Mir zu langweilig. Den Cantons konnte ich auch nichts ab. Habe mir letztens noch eine Magnat Quantum 603 gegen Heco und Canton angehört. Die haben sich für mich da wesentlich klarer angehört kostet ca 180€ das Paar und ist sein Geld wert.



Naja die Ergos sind schon anders als die GLE die bei Saturn rumstehen.
Also ich kenn die Needles/Sticks, aber ich glaub nicht dass das was für mich ist, zumal ich einfach auch nichtmal ne Säge besitze, geschweige denn eine Werkstatt oder Garage... Ergo würde jeder Selbstbauversuch doch eher schlecht aussehen.
Ich bin auch nicht mehr wirklich scharf auf bare-bones, die Boxen dürfen schon solide und ordentlich aussehen und das gibts bei Selbstbau sehr selten.


Was für ein Teufel System besitzt dein Kollege?


Die 603 habe ich mir auch angehört. Ich fand sie immernoch besser als die Elac und Heco, aber vom Design und von den Abmessungen nicht so mein Fall (sehr hoch). Klang war mittelmäßig. Gegengehört hab ich sie nur gegen ne Chrono SL, wobei die Chrono SL da schon deutlich gewonnen hat. Aber wie gesagt, Saturn Hörraum..

Hat jemand schonmal die kleinen Nubert ohne Sub betrieben?


[Beitrag von zwaps am 14. Dez 2010, 23:32 bearbeitet]
zwaps
Stammgast
#4 erstellt: 14. Dez 2010, 23:42
Oder kennt jemand noch andere LS so in der Größe ner Control oder Nubert?
Vielleicht die kleinen Genelec?

Wie gesagt, die Größe würd halt sehr gut passen.
Tricoboleros
Inventar
#5 erstellt: 15. Dez 2010, 00:13
Naja, die Canton Chronos, habe ich als Standlautsprecher gehört und das war aller unterste Kanone. Und die Ergos hatte ich mal gehabt und war froh als sie wieder gingen.

Ich hatte letztes Jahr bei einem Hifi-Laden so schöne kleine LS aus Schiefer gehört. Waren echt nicht schlecht und von den Abmessungen her auch recht klein. Leider weiß ich die Firma nicht mehr.

Vielleicht kannst du ja damit was anfangen.
zwaps
Stammgast
#6 erstellt: 15. Dez 2010, 00:20
LS aus Schiefer, ne damit kann ich nicht soviel anfangen so spontan.

Also kA, ich hab mal ne Messung ner Ergo gesehen (war allerdings älteres Modell), da war Frequenzgang Front und auf Achse circa identisch mit nem sehr guten Studiomonitor (will heißen linear).
Und bei areadvd ist sie glaube ich als einziger Kompakter als masterpiece bezeichnet.
Ich mein Referenz ist ja bei areadvd eh jeder zweite LS, aber die Ergo ist anscheinend nochmal referenziger
Sorgen macht mir aber, dass Canton anscheinend jetzt neuerdings die Ergo als "warm" tituliert, was auf Sounding hinweisen kann.


Was hörst du denn persönlich, vielleicht haben wir andere Vorlieben?


[Beitrag von zwaps am 15. Dez 2010, 00:21 bearbeitet]
Tricoboleros
Inventar
#7 erstellt: 15. Dez 2010, 01:00
Also, ich bin nach unzähligen LS-Wechseln (ASW; Canton, Heco, B&O, JBL, MB, Magnat, Nubert, Selbstbau, Celestion usw.) wieder bei ASW Cantius gelandet. In der Summe aller Eigenschaften, letztendlich für mich das zurzeit das Beste.

Aber der Verstärker macht ja auch einiges aus, (da hab ich in den letzten 3jahren bestimmt weit über 50 verschiedene gehabt)

Ich war zuletzt ganz erstaunt, wie sich meine Cantius jetzt an einem alten Marantz 2220B angehört haben. Hier soundet der Amp, war aber schön.

Ist schon schwer was zu finden womit man es eine Zeit aushalten kann.
zwaps
Stammgast
#8 erstellt: 15. Dez 2010, 01:09

stoffels-freetime schrieb:
Also, ich bin nach unzähligen LS-Wechseln (ASW; Canton, Heco, B&O, JBL, MB, Magnat, Nubert, Selbstbau, Celestion usw.) wieder bei ASW Cantius gelandet. In der Summe aller Eigenschaften, letztendlich für mich das zurzeit das Beste.

Aber der Verstärker macht ja auch einiges aus, (da hab ich in den letzten 3jahren bestimmt weit über 50 verschiedene gehabt)

Ich war zuletzt ganz erstaunt, wie sich meine Cantius jetzt an einem alten Marantz 2220B angehört haben. Hier soundet der Amp, war aber schön.

Ist schon schwer was zu finden womit man es eine Zeit aushalten kann.



Also Cantius liegt mit über 1k Europäer doch über meinem Budget.
An Verstärkern hät ich hier eigtl ne Menge. Onkyo, Pioneer, QSC Endstufen sogar noch ein paar Fender Röhrenamps (Bassman's ausn 70ern) wenns denn mal richtig warm werden soll
Son Yamaha 5.1 Teil glaub ich habe ich auch noch. Da ist sogar noch ein Subwoofer dran. Aber ob der mit Müh und Not die 40hz knackt sei dahingestellt. Wohl eher eine Dröhnkiste.

Edit Würde mich freuen, wenn die beiden Antworter noch dazu schreiben würden, was sie bei ihren Vorschlägen besonders mögen bzw. bei der Konkurrenz nicht mögen. Denn Geschmäcker sind ja eh verschieden.


Edit2: Ich hab jetzt in den letzten Tagen mal meine alten Controls an nen guten älteren Onkyo angeschlossen. Also das sind ja per se keine schlechten Lautsprecher. Klar, ab irgendwie 75hz husten sie doch derb ab, aber sie strahlen doch sehr angenehm in den Raum, gerade im Mittenbereich. Ok fairerweise hab ich schon bissel korrigiert und gemessen naja was solls. Also ich wäre mir auch nicht zu schade nen halbguten LS zu kaufen und mit nem parametrischen EQ dranzugehen wenn der FQschrieb bekannt ist und der Raum mitspielt. Aber gerade im Bass sollte es schon passen. Mangels Zeitkomponente wird das ja eh keinesfalls perfekt.
Sowas wäre toll, jetzt nur noch mit tonaler Kompetenz und ein bisschen mehr Knackigkeit.

Edit: Also nochmal um das zu erwähnen, bei 500€ ist derzeit Schluss. Aber wenn da später nen Sub dazukommt, wäre auch kein Problem wenn es eben sehr kleine LS für 500€ wären.


[Beitrag von zwaps am 15. Dez 2010, 01:40 bearbeitet]
zwaps
Stammgast
#9 erstellt: 16. Dez 2010, 22:32
Jemand noch Ideen?
Tricoboleros
Inventar
#10 erstellt: 16. Dez 2010, 22:36
Die Cantius bekommst du sehr günstig, z. B. Cantius IV ab ca 200€ das Paar
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe zu Canton Systemen!
beratungsuch am 29.03.2004  –  Letzte Antwort am 01.04.2004  –  46 Beiträge
Kaufberatung zu 5.1. Systemen
Freigeist1972 am 30.12.2009  –  Letzte Antwort am 30.12.2009  –  3 Beiträge
Eure Meinung zu folgenden gebrauchten Komponenten?
monwinckel am 31.07.2012  –  Letzte Antwort am 04.08.2012  –  19 Beiträge
Ein paar Gedanken und eure Meinung
gecko80 am 02.02.2010  –  Letzte Antwort am 07.02.2010  –  14 Beiträge
Benötige eine Kaufberatung zu Monitoring-Systemen
Decstasy am 20.02.2011  –  Letzte Antwort am 21.02.2011  –  3 Beiträge
Canton Kata mit anderne Systemen
Jupiter1 am 08.01.2010  –  Letzte Antwort am 08.01.2010  –  2 Beiträge
Meinung zu folgenden Minisystemen gesucht
r_schmidt am 29.10.2006  –  Letzte Antwort am 04.12.2006  –  21 Beiträge
zwei Räume mit vernetzten Kompakt-Systemen
Ohelm am 15.11.2008  –  Letzte Antwort am 15.11.2008  –  2 Beiträge
Eure Meinung zu CDPs...
front am 02.11.2004  –  Letzte Antwort am 03.11.2004  –  3 Beiträge
Nase voll von Sub/Sat Systemen Standlautsprecher gesucht.
Ceule am 01.10.2014  –  Letzte Antwort am 02.10.2014  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.039 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedBaumi_2810
  • Gesamtzahl an Themen1.382.901
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.340.521

Hersteller in diesem Thread Widget schließen