Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Anlage - einige Fragen

+A -A
Autor
Beitrag
Kevin0904
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Okt 2009, 19:25
Guten Tag,

ich habe vor mir demnächst eine Anlage zu besorgen, jedoch gibt es noch einige offene Frage. Mein Budget liegt bei 750€, dort sollten aber auch schon Kabel etc. enthalten sein. Es sollte mehr Bassorientiert sein und hauptsächlich für Musik genutz werden, aber auch ab und zu zum Fernsehen und DVD's.

1.Stereo oder 5.1? Es sollte eine einigermaßen gute Mischung von Heimkino und Musik sein, wobei der Schwerpunkt auf Musik liegt. Es sollte auf jedenfall
zu einem 5.1 Nachrüstbar sein.

2.Sie sollte an mein Notebook, Fernseher und evtl. an meine Playstation angeschlossen werden (hauptsächlich natürlich über Notebook, da sich dort die Musik-Dateien befinden), leider hat es nur eine Onboard-Soundkarte. Verschlechtert sich der Klang dadurch extrem?

3.Fernsehen tue ich nur von der Couch aus, aber ich würde auch gerne mal vom Pc aus über diese Boxen Musik hören (würde mein Zimmer nur sehr ungerne umstellen, perfekte Aufstellung wäre durch das Bett glaube ich eh nicht möglich). Soll ich die Boxen dann wie rot makiert oder blau makiert aufstellen (nur als Beispiel als 5.1 Version)? Hier ein Bild von meinem Zimmer:
http://img43.imageshack.us/img43/3553/gggtb.jpg


[Beitrag von Kevin0904 am 25. Okt 2009, 19:54 bearbeitet]
celectronic
Stammgast
#2 erstellt: 25. Okt 2009, 20:42
Hallo Kevin,

ich starte mal mit einem Statement, da eine Antwort zu Deiner Anfrage auch leicht Seiten fuellen kann.

1) Da doch die Musik ueberwiegt, wuerde ich bei dem Budget mit einem System starten, welches Komponente+2Front-LS enthaelt. Besteht aber noch die Frage, was die Komponente(n) waere(n): Verstaerker, Receiver, Player, ... Budgetempfehlung:
LS:2/3 bis 3/4 Verst.:1/4 bis 1/3
Welcher Art Lautsprecher: Wie gross ist Dein Raum? Hoergewohnheiten vorhanden, Musikrichtung?

2)Was fuer einen Audioausgang hast Du? Musst Du den KH-Ausgang nehmen, ist die Qualitaet sicher nicht so toll.

3) Da Du von der Couch hoerst, musst Du die Boxen eher wie Rot aufstellen und versuchen, den Center vorn in die Mitte zu bekommen. Die blaue Variante bringt es gar nicht, denn der Hoereindruck wird von Deiner Position zu den Boxen bestimmt. Grob gesagt, Du solltest symmetrisch sitzen!
Kevin0904
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Okt 2009, 21:08
Hi,
ersteinmal vielen Dank für die rasche Antwort. Mein Raum ist ca. 25 m² groß. Ich höre eigentlich alles Queer Beet, vielleicht überwiegend Rock, aber auch andere Musik Richtungen :). Mein Notebook hat übrigens einen Optischen Eingang. Die Lautsprecher sollten 2/3 des Budgets übernehmen, das andere der Verstärker. Lohnt sich eine Decoderstation wie die von Teufel oder ist soetwas überflüssig?
Ich würde mich sehr über Vorschläge freuen, habe natürlich auch schon gesucht, aber ich bin nicht gerade der Kenner in solchen Sachen ;).
Mfg


[Beitrag von Kevin0904 am 25. Okt 2009, 21:09 bearbeitet]
Aphorism
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 25. Okt 2009, 21:14
Um über den Computer Musik zu hören empfielt es sich in der Regel einen D/A-USB-Wandler zu kaufen.
Von Pro-Ject gibt es schon einen guten für 100€uronen. Damit hast du schonmal deutlich besseren Klang.

LS könntest du dir evtl gebrauchte kaufen, da du Rock hörst, vermute ich mal, dass du auch gerne aufdrehst und so schneller in etwas "breitere" Klangwelten kommst, als wenn du nen neuen kaufst.
Besten Gruß
Kevin0904
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Okt 2009, 21:32
Hi,
beeinträchtigt so ein D/A-Wandler (z.B. so einer http://www.amazon.de/gp/product/B001N2LT8Q/ref ?) den Klang wirklich sehr, oder langt der Optische Eingang? Liese sich daran auch ein Ipod/Iphone anschließen? Ehrlichgesagt bin ich nicht der Freund von gebrauchten Geräten, wegen der Garantie etc., welche Seiten wären denn zu Empfehlen für gebrauchte Lautsprecher, bzw. welche LS wären denn generell gut geeignet für mein Budget (auch neu)?


[Beitrag von Kevin0904 am 25. Okt 2009, 21:34 bearbeitet]
celectronic
Stammgast
#6 erstellt: 25. Okt 2009, 21:36
Es kommt, wie gesagt, darauf an, welches Signal Du vom Notebook verfuegbar hast. Eine digitale Schnittstelle, wie z.B. USB kannst Du nutzen, wie von Aphorism beschrieben. Taugt der D/A-Wandler , hast Du beste Qualitaet. Die Decoderstation ist vielleicht etwas overdressed, kann sich aber lohnen, wenn sich der Geraetepark schon bald erweitert.

Wenn Du Querbeet hörst, etwas Rocklastig, empfehle ich als Verstaerker z.B. Yamaha. Gutes Preis-Leistungsverhaeltnis, geradlienig und leistungstark. Schränkt die Lautsprecherauswahl kaum ein.
Aphorism
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Okt 2009, 21:37
Optischer dürfte's auch tun
Naja, hier im Forum gibt's immer wieder gute Angebote.

Ansonsten gibt's doch sicherlich lokale "Marktplatz"-Seiten. Da und bei ebay zum Selbstabholen kannst du oft günstig echt gute schießen. Und bei den lokalen hast du meist die Möglichkeit mal probezuhören. Wegen begrenztem Käuferangebot kannst du meist auch noch handeln.
Wegen Garantie und so bei Lautsprechern, sag ich mal gibt es nen Grund, warum du oft so lange Garantien hast.
Wenn die einfach nur rumstehen oder noch ab zu abgeputzt werden halten die ewig...

Besten Gruß
Kevin0904
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 25. Okt 2009, 21:50
Alles klar, ich werde die Tage mal Ebay & Co im Auge behalten. Welche LS und SW würdest du denn Empfehlen? Wie gesagt, sollte schon etwas Bass lastig sein, und nunja für rund 700? Der Rest ist dann für Kabel etc.
Aphorism
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 25. Okt 2009, 21:57
Also wenn du es gerne abgerundet hast (Bass), dann würde ich vielleicht eher Standlautsprecher holen, anstelle eines 2.1 Systems, da kriegst du hast schon echt gute Boxen.
Eigentlich sieht dein Zimmer von den Maßen relativ ähnlich. Da wo du deine vorderen vom 5.1 geplant hast, würd ich die aufstellen. kriegst da schon gut was an tiefem Klang und hast eigentlich auch genug Raum dafür.
Verstärker bräuchtest du schon einen mit Bums.
Obwohl Harman Kardon nicht soo angesagt ist hier im Forum soll der 3490 für sein Geld echt ein ordentliches Potential haben. Liegt bei 350, s.h.
[Harman
Für das Restgeld solltest du ordentliche StandLS kriegen. Elacs gehen tief. Canton würde ich abraten, denen fehlt bei etwas mehr Lautstärke schnell die Luft.
Magnat hab ich zuletzt wenig von mitbekommen. Nuberts haben ja einen sehr guten Ruf und auch ein sehr rundes gutes Klangbild....
celectronic
Stammgast
#10 erstellt: 25. Okt 2009, 22:16
Das mit den Canton-Lautsprechern kann ich nicht bestätigen,
wobei ich nicht weiss, was genau "etwas mehr Lautstärke" bedeutet. Nach Deinen Angaben würde ich Canton im Rennen halten, zumal Sie verbreitet sind und damit auch im Gebrauchtmarkt ganz gut vertereten sein sollten.

Den HK kenne ich selbst nicht, da gibt es tatsächlich unterschiedliche Meinungen. Aber es ist doch ein Stereo-Receiver ... oder ? ... 5.1-Erweiterung?
Für die Preisklasse meine Empfehlung Yamaha RX-Vxxx.
Kevin0904
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 25. Okt 2009, 22:18
Ich hatte bisher noch nicht das Vergnügen mit Standlautsprechern, ~400€ Standlautsprecher schaffen es locker einen SW zu ersetzen? Bei einem VErstärker hatte ich Anfangs an einen Yamaha Rx V-465 gedach ( http://www.amazon.de...UX9S/ref=oor_dp_e_rp ). Würde dieser ausreichen? Es sollte schon ein 5.1 Verstärker sein, da ich mit der Zeit Nachrüsten will.
celectronic
Stammgast
#12 erstellt: 25. Okt 2009, 22:31
Der RX-V 465 hat für jeden Kanal 100W, das reicht für einiges!

Standboxen vs. Subwoofer ist ein beliebtes Streitthema, aber falsch gefragt. Sie sind nicht vergleichbar, da Stanbdboxen eine viel weiteren Frequenzbereich abdecken, während der Subwoofer auf einen eher schmalen Bassbereich optimiert ist.
Wie gesagt, die ODER-Frage geht eh am Ziel vorbei, entweder reichen zwei LS oder man addiert einen Sub zur Bassunterstützung. Nur Sub geht nicht, nur LS geht. Also LS kaufen und schauen, ob der Bass reicht, wenn nicht, Sub testen.
Vorsicht beim Probieren, physiologisch wirkt mehr Bass immer.
Aphorism
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 25. Okt 2009, 22:33
Hast recht, ich meinte auch nen Stereo Receiver...
Habe u.a. welche aus der Karat Serie gehört, und das waren teure Dinger. Mir laut meine ich nicht übertrieben, aber mal richtig Gas, so wie wenn mal mal Bock hat seinen lieblingssong richtig geil abzurocken. Ok nicht ganz so laut. Aber du weisst schon was ich meine.


zu kevin:
Da du hauptsächlich Musik hören will, würde ich eigentlich zu Stereo raten.
Für ab und zu nen Film schauen reicht das allemal.
Ansonsten, soweit ich das gesehen habe, stimme ich euch mit dem Yamaha zu. scheint echt ein gutes Teil zu sein, habe keine große Erfahrung mit denen aber, so viele werden sich schon nicht irren (Bitte keine Volkrweisheit, danke).
Aber da wäre eigentlich zu klären, wo du den Fokus drauf legst. Weil musik ist eigentlich Grundsätzlich für Stereo ausgelegt, mit Ausnahme von ein paar Aufnahmen...
Da wirst du mit nem 5.1 (in meinen Augen) weniger Spaß mit haben.
Wenn du 5.1 suchst, hohl dir doch am besten nen Sub von Teufel, oder was vergleichbares, die sind echt gut. UNd an Boxen...
Ich würde da zu Kef raten.
Vielleicht auch ne kleine nubert.
Aber so oder so liegt dann die Box bei nem Hunni.
Aber dann hättest du echt geilen Sorround.
Kevin0904
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 25. Okt 2009, 22:44
Danke nochmal für die Hilfen :D. Wie gesagt das 5.1 kommt später ;). Anfangs sollte mir Stereo reichen, da ich sowieso noch einen alten SW rumliegen haben, wird dieser es für den Anfang auch tun ;). Deshalb erstmal 2 StandLS. Ich habe mich nunmal bei Elac und Canton umgesehen, leider war das meiste nicht so ganz in meiner Preisklasse. Habt ihr 2 StandLS für rund 400€ zu empfehlen?
Aphorism
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 25. Okt 2009, 22:46
Ich dir ne PM geschickt, da steht ein Paar drin, schau mal rein
Aphorism
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 25. Okt 2009, 22:51
Ansonsten würde ich nen Gang zum nächsten Saturn/MM empfehlen, für den Bereich haben die sicherlich von beiden Herstellern ne ganze Menge an Modellreihen da.
celectronic
Stammgast
#17 erstellt: 25. Okt 2009, 23:01
ELAC FS 67 könnte in dieser Preisregion klappen und lässt sich auch als System erweitern.
Kevin0904
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 25. Okt 2009, 23:08
Habe dir zurück geschrieben :). MM werde ich diese Woche auf jedenfall mal besuchen, hatte ja wie gesagt noch nicht wirklich das Vergnügen mit StandLS.
@ celec: danke, schaue ich mir auch mal an
Aphorism
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 25. Okt 2009, 23:13
Gesehen und auch schon wieder geantwortet.

Probehören ist vor dem Kauf auf jeden Fall ne angesagte Idee
Wenn die Marke oder besser noch die Modellreihe feststeht, kann man von ähnlichem Klang ausgehen, aber wenn sie dir bislang fremd sind, auf jeden Fall Schuhe an und vor die Tür.
Erik030474
Inventar
#20 erstellt: 26. Okt 2009, 08:35
Also, ich will mich mal ganz spät noch einmischen. Wenn du deine gesamte Musik auf dem Laptop hast, würde ich eine ordentliche Soundkarte bzw. einen externen DA-Wandler bevorzugen.

Hier wäre eine Lösung, die ich gerade für meine Büroanlage beschafft habe: www.beresford.me Habe mir den Caiman bestellt, aber der 7510 sollte es auch tun.

Dazu ein paar Aktiv-Lautsprecher probehören, z. B. die http://www.musicstor...t/art-REC0005960-000 oder http://www.musicstor...w/art-REC0004423-000 oder auch http://www.musicstor...t/art-REC0003882-000

Ansonsten stimme ich dem bisher geschriebenen weitgehend zu, ein kleiner Yamaha AVR (397), dazu zunächst mal 2 nubox 381 kombiniert mit dem vorhandenen Sub und du hast ein schickes 2.1 Heimkino, später dann 2 nubox 101 für hinten und einen Center aus der gleichen Serie.
Peter1
Stammgast
#21 erstellt: 26. Okt 2009, 09:20

Aphorism schrieb:
Probehören ist vor dem Kauf auf jeden Fall ne angesagte Idee ;)


Hi Kevin,

Pflichte obiger Empfehlung voll zu! Dies sollte zudem aus folgenden Gründen unbedingt in Deinem Zimmer stattfinden:

- LS-Standorte auffallend wandnah (punkto Bass oft sehr problematisch!)

- TV könnte unerwünschten "Abschirmeffekt" auf den hinter ihm platzierten LS ausüben!

- Kommt der LS in, hinter oder über den Schrank?

Diese drei Faktoren und die Akustik Deines Raumes könnten den Klang schon gravierend beeinflussen.

Gruss Peter
Kevin0904
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 26. Okt 2009, 14:26

Peter1 schrieb:
- LS-Standorte auffallend wandnah (punkto Bass oft sehr problematisch!)

- TV könnte unerwünschten "Abschirmeffekt" auf den hinter ihm platzierten LS ausüben!

- Kommt der LS in, hinter oder über den Schrank?

Diese drei Faktoren und die Akustik Deines Raumes könnten den Klang schon gravierend beeinflussen.

Gruss Peter


Hi,
danke für die Tipps. Da es wohl StandLS werden, kommen sie ein Stück vor den Tisch. Nur der rechte LS würde relativ nah an der Wand stehen, da bei mir schon ein kleiner Platzmangel ist.


[Beitrag von Kevin0904 am 26. Okt 2009, 14:27 bearbeitet]
Kevin0904
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 27. Okt 2009, 14:04
Gibt es externe USB Soundkarte für ~100€ (+/-25€) die zu empfehlen sind? Welche Hersteller sind in dem Bereich und der Preisklasse relativ gut?
Erik030474
Inventar
#24 erstellt: 27. Okt 2009, 14:12

Kevin0904 schrieb:
Gibt es externe USB Soundkarte für ~100€ (+/-25€) die zu empfehlen sind? Welche Hersteller sind in dem Bereich und der Preisklasse relativ gut?


Musst du mal nach dem Wechselkurs gucken, aber den Beresford 7510 solltest du für den Preis bekommen.

Ansonsten bleibt z. B. noch die Project USB Box.
Kevin0904
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 27. Okt 2009, 16:29
Danke, werde deine Vorschläge berücksichtigen. Wäre diese hier auch geeignet? http://www.alternate...E&l1=Sound&l2=Karten Und gibt es einen Grund dafür, das diese bei Alternate ~50€ kostet und bei Amazon ~90€? ( http://www.amazon.de...id=1256656878&sr=8-1 ). Ist schon ein gewaltiger unterschied.
Aphorism
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 27. Okt 2009, 16:29
Würde auch die USB-Box von Pro-Ject empfehlen.
Schneidet auch in Test regelmäßig sehr gut ab.
Deutlich über ihrem Preisniveau.

Besten Gruß
Kevin0904
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 27. Okt 2009, 16:32
Unterstützt die Pro-Ject USB Box auch 5.1?
Erik030474
Inventar
#28 erstellt: 27. Okt 2009, 20:41
Nein.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Anlage - Fragen Fragen Fragen
JSD am 07.07.2009  –  Letzte Antwort am 12.07.2009  –  15 Beiträge
Neue Anlage ~4000?
chane am 22.12.2010  –  Letzte Antwort am 28.12.2010  –  6 Beiträge
Neue LS ( Bis 400? - Paar) Einige Fragen
Sedos am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 24.01.2011  –  8 Beiträge
neue Anlage!
emsländer am 19.05.2008  –  Letzte Antwort am 20.05.2008  –  5 Beiträge
Neue Anlage
Submarine am 26.12.2009  –  Letzte Antwort am 27.12.2009  –  8 Beiträge
Neue Anlage
M4dl355 am 07.06.2004  –  Letzte Antwort am 08.06.2004  –  6 Beiträge
Neue Wohnung-->Neue Anlage
Bumbe am 12.03.2005  –  Letzte Antwort am 14.03.2005  –  13 Beiträge
einige Fragen zur Subwoofererweiterung
Rookie90 am 01.02.2013  –  Letzte Antwort am 03.02.2013  –  10 Beiträge
Erste eigene Stereoanlage -> einige Fragen
Mais am 07.08.2005  –  Letzte Antwort am 10.08.2005  –  10 Beiträge
Neue anlage kaufen
Torchwood am 12.02.2010  –  Letzte Antwort am 17.02.2010  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Tangent
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 89 )
  • Neuestes MitgliedLoopingline
  • Gesamtzahl an Themen1.345.129
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.820