Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Einige Fragen?!

+A -A
Autor
Beitrag
MrMatt
Neuling
#1 erstellt: 07. Jul 2003, 13:00
Hi,
ich hoffe, ihr helft einem absoluten Laien wie mir, der sich auf diesem Gebiet hier überhaupt nicht auskennt.

Ich habe momentan einen PC, Fernseher und eine Stereoanlage der Marke Uher mit Kassettendeck, CD-Player und Radio.
Sämtliche dieser Geräte laufen über eigene Lautsprecher und ich würde sie gerne über einen Verstärker und die dazu gehörigen Lautsprecher laufen lassen.
Stereo reicht mir vollkommen aus, weil ich von Dolby nicht viel halte.
Ich habe vier Lautsprecher zu Hause (2mal Impulsleistung 150 Watt, Musikleistung 90 Watt, Sinusleistung 70 Watt, Impedanz 8 Ohm zbd Übertragungsbereich 27-23.000 Hz
und 2mal 40 Watt Sinusleistung, 160 Watt Maximalleistung, 8 Ohm Impedanz und Übertragungsbereich 30-18.000 Hz).

Nun ja, jetzt brauche ich einen Verstärker, an dem ich die Geräte sowie die Lautsprecher sinnvoll anschließen kann und der nicht mehr als 150 Euro kostet.

Könnt ihr mir helfen? Wäre sehr nett.


Achja, eine Frage habe ich noch: Was unterscheidet Vorverstärker, Vollverstärker und Endstufenverstärker?


Vielen Dank schon mal im Voraus!
EWU
Inventar
#2 erstellt: 07. Jul 2003, 13:55
"Was unterscheidet Vorverstärker, Vollverstärker und Endstufenverstärker?"

ganz laienhaft ausgedrückt:
Ein Vorverstärker verstärkt die einkommenden Signale, von zb.CD-Player,Tuner u.a.
Der Endverstärker(Endstufenverstärker) macht sie laut.
In einem Vollverstärker sind beide Verstärker in einer Kiste.

Einen Verstärker für 150 EUR würde ich mir gebraucht kaufen.
stadtbusjack
Inventar
#3 erstellt: 07. Jul 2003, 14:34
Ein Vorverstärker verstärkt nicht! Im Gegenteil, er schwächt die Signale von der Quelle ab. Wenn der Lautstärkeregler voll aufgedreht ist, gibt der Vorverstärker die gesamte Ausgangsspannung der Quelle (also CD-Player etc.) weiter, drehst du den regler nach links, wird die Spannung immer weiter abgeschwächt. Deshalb wird die Lautstärke bei vielein Verstärkern auch in "-dB" angegeben. Desweiteren kann man am Vorverstärker Quellen, Balance, Klang usw. einstellen. Vom Vorverstärker kommt das Signal dann in den Endverstärker, wo dann die eigentlich verstärkung vorgenommen wird. Ich würde an deiner Stelle nut ein Paar boxen anschließen, gerade, wenn du Stereosound bevorzugst. Außerdem belasten mehrere LS-Paare den Verstärker sehr stark.
MrMatt
Neuling
#4 erstellt: 07. Jul 2003, 14:39
Vielen Dank schon mal dazu. Macht das ganze für mich schon mal durchschaubar.

Wollte mir auch ein gebrauchten kaufen, habe auch schon bei ebay geguckt, aber mir sagen die ganzen Daten so wenig.

Worauf sollte ich denn bei meinen Geräten und Lautsprechern achten?

Ich würde übrigens schon lieber 4 Lautsprecher aufstellen, weil mein Raum, in dem ich das aufstellen will, ein wenig größer und auch sehr "verkantet" ist.
Technics
Stammgast
#5 erstellt: 07. Jul 2003, 15:12
Hallo,
schau dich nach einem Vollverstärker mit ca. 2 x 100 Watt Sinus Ausgangsleistung um, der LS-Anschlüsse für Main und Remote hat.
Hat deine Uher Anlage Chinch oder DIN Anschlüsse?

Gruss

Dieter
cr
Moderator
#6 erstellt: 07. Jul 2003, 15:24
@stadtbusjack:

stimmt nicht ganz. Bei voll aufgedrehtem Volume-Regler verstärkt auch der Vorverstärker. Häufig werden Endverstärker mit ca 1 V voll ausgesteuert, der Vorverstärker schafft aber meist mit 200-400 mV Eingangsspannung, den Endverstärker voll auszusteuern (Verstärkungsfaktor des VV ist somit häufig 2-4x (6-12 dB).
Wenn aber die Quelle, wie etwa ein CDP, bereits 2 V liefert, kann man gar nicht ganz aufdrehen, dh hier bewegt sich der Volume-Regler immer immer Abschwächungsbereich.
stadtbusjack
Inventar
#7 erstellt: 07. Jul 2003, 15:32
ok, thanx für die korrektur
MrMatt
Neuling
#8 erstellt: 07. Jul 2003, 22:30
"Hat deine Uher Anlage Chinch oder DIN Anschlüsse?"

Also, sofern Chinch Anschlüsse die sind, bei denen man einfach nur ein Kabel reinsteckt, werden bei meiner Anlage für die Lautsprecherausgänge Chinch Anschlüsse verwendet, für alles andere nicht, also sind die andere demzufolge wohl Din Anschlüsse.


Folgende Frage:
Habe bei ebay einen preiswerten Verstärker gefunden und würde gerne wissen, was ihr davon haltet (Aber bitte schnappt ihn mir nicht weg! *g*) und ob er für meine Wünsche ausreicht.

Ihr findet ihn unter folgendem Link:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3335317806


Vielen Dank für eure bisherigen Hilfen und im Voraus für die, die noch folgen werden.
Wraeththu
Inventar
#9 erstellt: 07. Jul 2003, 22:58
da du ja ohnehin schon 4 Lautsprecher hast, würde ich dir gebraucht zu einem Quadrophonieverstärker oder Reciever raten.
Da kannst du dann die 4 Lautsprecher im Quadrobetrieb, Pseudoquatrobetrieb, 2x Stero oder normal in Stero betreiben

ganz hervorragend sind die Quadroreciever aus der 4xxx Serie von Marantz aus den 70er Jahren.
da dürfte es allerdings schwierig werden, einen für 150 Euro zu bekommen, die fangen normalerweise so bei 250 bis 300 Euro an.

Sehr gute Erfahrungen habe ich auch mit meinem National Panasonic (baugleich Technics) gemacht.
habe meine für 30 euro, in hervorragendem Zustand bekommen.

Dei Leistung, die du benötigst hängt dann davon ab wie wirkungsstark dien Lautsprecher sind, wei gross der zu beschallende Raum ist...und nicht zuletzt von Deinen Hörgewohnheiten.
Veiel Quadroverstärker aus den 70ern haben ausserdem den Vorteil, das man sowohl DIN- als auch Chinchgeräte ohna Adapter anschliessen kann (vor dem Kauf auf der Rückseite nachsehen)

Von Grundig gab es auch noch ein sehr gutes und edles Gerät, die Bezeichung ist glaube ich RTV 1040, sollte mit Glück auch schon für 150 Euro zu bekommen sein
MrMatt
Neuling
#10 erstellt: 08. Jul 2003, 06:27
Gibt es denn noch weitere Geräte, die ihr mir empfehlen könntet? Würde meine Suche erleichtern.

Und was ist überhaupt ein Reciever?
stadtbusjack
Inventar
#11 erstellt: 08. Jul 2003, 13:33
Recierver = Verstärker mit integriertem Tuner. Werden heute für den Stereobereich kaum noch gebaut (weiß der Geier warum). Die meisten Surroundgeräte sind heute Reciever.
DrNice
Moderator
#12 erstellt: 08. Jul 2003, 14:15
Es war der Grundig RTV 1020, bzw. 1040. Die sehen identisch aus; weiß nicht, worin sie sich unterscheiden. Die Grundig sind preiswerter als die Marantz aber machen auch gut was her. Ich hatte mal das Vergnügen, so ein Teil ca. 300m zum Auto zu schleppen *keuch*
Das Design überzeugt übrigens auch; kann ich nur empfehlen. Die Marantze kenn ich zwar nich, werden aber auch sehr solide Geräte sein. Nicht, dass man mir nachsagt, dass ich mich einer bestimmten Marke besonders zugewandt fühle...
MrMatt
Neuling
#13 erstellt: 08. Jul 2003, 14:29
Wie sieht's denn mit "Grundig RTV 901" aus? Davon würde ich einen für 20 Euro bekommen.
MrMatt
Neuling
#14 erstellt: 08. Jul 2003, 14:30
Wie sieht's denn mit "Grundig RTV 901" aus? Davon würde ich einen für 20 Euro bekommen.
Habe nur leider keinerlei technische Daten dafür.
DrNice
Moderator
#15 erstellt: 08. Jul 2003, 14:44
Der 901 ist gewiss kein schlechtes Gerät, jedoch hat er, glaube ich, kleinere Endstufen und ist damit etwas schwach auf der Brust. Ich würde auf jeden Fall den 1020 nehmen. Der kostet auch nicht die Welt, ist aber dafür um Welten besser. Die Paar Eus sollten dir die Welten schon wert sein *gg*
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kassettendeck
herbert62 am 14.11.2008  –  Letzte Antwort am 17.11.2008  –  24 Beiträge
Stereo-Verstärker + Lautsprecher
dani9 am 23.10.2012  –  Letzte Antwort am 27.10.2012  –  35 Beiträge
Kaufberatung: Lautsprecher und Verstärker
shay am 11.10.2006  –  Letzte Antwort am 12.10.2006  –  4 Beiträge
Stereoanlage für Klassik, ca. 700?, Verstärker, CD-Player, Lautsprecher
Bachmaninow am 06.11.2011  –  Letzte Antwort am 10.04.2012  –  24 Beiträge
Welchen Verstärker + Lautsprecher?
P.Diddy am 04.08.2008  –  Letzte Antwort am 05.08.2008  –  19 Beiträge
verstärker und lautsprecher stereo
tomekk83 am 17.05.2009  –  Letzte Antwort am 19.05.2009  –  9 Beiträge
Lautsprecher
crusher143 am 04.09.2011  –  Letzte Antwort am 04.09.2011  –  8 Beiträge
Welchen Verstärker bzw. Receiver und Lautsprecher?
NgihtDriver am 18.06.2004  –  Letzte Antwort am 20.06.2004  –  5 Beiträge
Verstärker und Lautsprecher ~1500?
ElecTronicBeatZ am 20.09.2013  –  Letzte Antwort am 10.12.2013  –  20 Beiträge
Ich habe keine Ahnung, ihr hoffentlich schon ;) Lautsprecher + Cd-Player/Verstärker
Jabba41 am 25.12.2013  –  Letzte Antwort am 17.01.2014  –  31 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 89 )
  • Neuestes MitgliedLoopingline
  • Gesamtzahl an Themen1.345.129
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.820