Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


surround oder stereo?

+A -A
Autor
Beitrag
moritzw
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 10. Apr 2004, 01:18
hallo,
ich würde mir gerne einen receiver/verstärker kaufen, weiß aber noch nicht so recht ob der dann nur stereo oder auch surround sein soll...
ich werde diesen vorerst eigentlich nur für musik nutzen, spielen und dvd'S anschaun tu ich nicht!
kann man eigentlich mit einem surround reveiver(also and dem man z.b. ein 5.1 system anschließen kann)ohne weiteres auch stereo hören(also nur 2 boxen anschließen)???....könnte nämlich sein, dass ich mir doch irgendwann mal einen dvd player zulegen werde...
mfg
moritz
China
Inventar
#2 erstellt: 10. Apr 2004, 01:34
Von welchem Budget redest du denn und was fuer LS hast du ?
moritzw
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 10. Apr 2004, 01:42
ich habe noch keine LS...hm...ich würde mla sagen der receiver sollte nicht mehr als 300EUR kosten...
aber jetzt mal abgesehen vom geld...kann man mit einem surround receiver auch stereo hören? oder sollte man dann doch gleich lieber einen stereo receiver kaufen?
China
Inventar
#4 erstellt: 10. Apr 2004, 01:51
Zuerst einmal, ja du kannst mit einem Surround-Receiver auch Stereo hoeren.
Das aber kommt natuerlich auch gleich: Um bei Surround-Receivern aehlich gut Stereo zu hoeren wie bei reinen Stereo-Verstaerkern musst du deutlich mehr Geld investieren als du geplant hast (mache werden sogar sagen, dass es gar nicht geht).

Keine Boxen ? Wie soll das funktionieren ?

Schreib doch mal wie du dir die naechsten Schritte vorstellst.
moritzw
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 10. Apr 2004, 01:55
ok danke das wollt ich wissen...dann werde ich mich doch eher für einen stereo receiver entscheiden, da ich den wirkich nur brauche um musik zu hören!
ich habe doch gesagt ich habe NOCH keine LS...da werde ich mir dann noch 2 kaufen, evtl. noch einen sub, aber die sind glaub ich ziemlich teuer...
China
Inventar
#6 erstellt: 10. Apr 2004, 02:03
Die Idee war eigentlich diese:

Verstaerker und Boxen aufeinander abstimmen. Also geh mal los und hoer dir ein paar Kombinationen an.
Fuer Stereo muss kein Sub her, er kann aber Sinn machen. Vergleich also erst einmal Stand- mit Kompakt-LS um einen Eindruck zu bekommen.
Aus meiner Sicht sind die passenden LS deutlich wichtiger als der Verstaerker an sich.

Bei deinem Budget waere es wohl auch sinnvoll im Gebrauchtmarkt zu stoebern.
moritzw
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 10. Apr 2004, 02:16
joa werd ich machen...kann ja erstmal schaun wie die 2 boxen so sind, den sub kann ich ja immer noch nachkaufen...
mfg
moritz
Dragonsage
Inventar
#8 erstellt: 10. Apr 2004, 06:15
Auf dem Workshop in Essen wird es dazu evtl. Klarheit geben...

http://www.hifi-forum.de/viewthread-79-17.html
moritzw
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 10. Apr 2004, 21:55
ich habe heute im media markt einen 5 kanal jvc receiver für 180EUR gesehen und mir wurde gesagt dass ich da ohne weiteres auch nur 2 boxen anschließen kann, also stereo...
wenn der receiver z.b. 5x100W hatt, heißt das dann, wenn ich 2 stereo boxen anschließe, dass ich dann pro box 100 watt habe, also insgesamt 200?? und bei 5 boxen insgesammt 500 watt???
was haltet ihr davon wenn ich an diesen nur 2 boxen anschließen will? würde mir nämlich gerne die möglichkeit für surround noch offenhalten...
moritz
moritzw
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 10. Apr 2004, 23:59
warum antwortet keiner?!?!?!
China
Inventar
#11 erstellt: 11. Apr 2004, 01:22
Guten Morgen moritzw,

ja du kannst auch nur 2 Boxen anschliessen, nein der Receiver wird sicher nicht 5*100W leisten.
Ich denke noch nicht einmal 2*100, das ist aber auch egal. In den Groessenordnungen in denen du planst spielt das keine grosse Rolle, du musst halt die LS entsprechend waehlen ... ich wiederhole mich ...

Was kann den der Receiver ? DD ? DTS ?? Direktes Stereo oder nur per Prozessor ?
Fragen ueber Fragen ...
moritzw
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 11. Apr 2004, 01:32
ich kenn mich leider nicht so gut aus...weiß auch nicht genau was er alles kann. was sollte er denn können, also was wäre sinnvoll???
China
Inventar
#13 erstellt: 11. Apr 2004, 01:57
Kein Problem, aber lies erst mal:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-42-31.html

http://www.hifi-forum.de/viewthread-36-74.html

http://www.hifi-forum.de/viewthread-46-2203.html

Und wenn du in Richtung Surround-Receiver gehst, dann poste doch besser noch einmal im Surround-Bereich.
Der Stereo-breich ist etwas elitaerer und du bewegst dich da unterhalb der allgemeinen Interesseschwelle.

Gruss aus Shanghai
moritzw
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 11. Apr 2004, 02:09
ok danke für die links, werd ich mir bei gelegenheit mal durchlesen!
stimmt, ich komme immer mehr in den surround bereich...aber jetzt weiß ich ja eh scho was i wissen wollte, dann brauch ich des ja nimma in surround posten...
viele grüße aus deutschland;)
pitt
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 11. Apr 2004, 07:01
@ China


Der Stereo-breich ist etwas elitaerer und du bewegst dich da unterhalb der allgemeinen Interesseschwelle.



bedingt oder unbedingt ????

mfg Pitt
China
Inventar
#16 erstellt: 11. Apr 2004, 10:54
@ Pitt

Das bezog sich auf die mangelnde Resonanz des Threads.

Und ich denke tatsachlich, dass es sich hierbei um einen bedingten Mangel hangelt.
Er will ja seine Luecken schliessen nur will diese Fragen offensichtlich aber keiner mehr diskutieren, zumindest nicht um Stereobereich.

Gruss
pitt
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 11. Apr 2004, 11:54
@ China

Surrounder, so wie ich, trauen sich wohl kaum noch in " Feindesland" !?! Ursache ist schon und da muß ich Dir zum Teil Recht geben, daß sich die Mehrzahl der streitfähigen Fachleute im Strereolager befinden. Feststellen muß ich aber, daß die "Ex" - Stereohörer so wie ich, wesentlich gedultsamer und tolleranter sind ( gelassener würde auch passen).
Über diese Teilstreitfrage ist auch schlecht zu debattieren.

Naja, hab mich gerade entschlossen nächsten Samstag mal nach Essen zu fahren ( Feindesland ), da werd ich mich mal ein wenig umhören!

mfg Pitt
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 11. Apr 2004, 12:02


Naja, hab mich gerade entschlossen nächsten Samstag mal nach Essen zu fahren ( Feindesland ), da werd ich mich mal ein wenig umhören!

mfg Pitt


Hallo Pitt,

ich freue mich! Und bitte nicht Feindesland sagen....sag das mal den Ladeninhaber: Ein sehr friedlicher Mensch sonst

Markus
pitt
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 11. Apr 2004, 12:10
@ Markus

Ich werd Di. noch anrufen müssen und dieses "Wort" nicht verwenden ( bin schon in genug Fettnäpfchen getreten ) und den Frieden bewahren !

Gibt es schon eine Teilnehmerzahl ?

mfg Pitt
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 11. Apr 2004, 12:12


Gibt es schon eine Teilnehmerzahl ?

mfg Pitt


Hallo,

keine Ahnung! Aber hoffentlich soviele, wie man händeln kann...

Markus
China
Inventar
#21 erstellt: 11. Apr 2004, 15:02
@Pitt,

kein Thema von meiner Seite. Ich finde es auch erstaunlich wie entspannt im Bereich Mehr-Kanal die Leute mit der 1000sten Frage ob Yamaha, Denon oder Onkyo besser sind umgehen.
Ich denke mal das liegt auch daran, dass wir alle noch recht neu in dem Thema sind, beziehungsweise das Thema als solches recht neu ist und deswegen man noch begeistert nach jeden Happen zusaetzlichem Wissen schnappt.

Ich bin uebrigens kein Konvertit sondern ein sowohl als auch.

@Markus_P

Totales Off-Topic, aber ich habe heute endlich die Gold Reference 10 hoeren koennen (nur 20 min)... ganz sicher besser als was ich habe, aber auch ganz schoen anders als meine B&W gewoehnten Ohren es kennen.
Vielen Dank noch einmal.
Finglas
Inventar
#22 erstellt: 11. Apr 2004, 18:37
Hallo Moritz,

ob Surround oder "nur" Stereo hängt sehr davon ab, was Du persönlich willst, d.h. willst Du Musik in für das zur Verfügung stehende Geld in bestmöglicher Qualität hören, oder willst Du eben auch Filme damit sehen?
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass man schon ein Vielfaches (3-4fache?) hinlegen muss, damit ein Surround-Receiver ähnliche Klangqualitäten aufweist wie ein reiner Stereo-Receiver/Verstärker. Das ist ja auch einleuchtend, denn für das Surround-Teil muss ja erheblich mehr Elektronik in die Kiste rein (5+1 Kanäle plus Decoder etc. statt nur 2 Verstärkerzüge).
Ich habe gerade meinen alten Surround-Verstärker ONKYO A-SV 610 (Neupreis damals ca. 650 Euro) gegen einen reinen Stereoverstärker (Arcus First Class, Preis ca. 700 Euro) getauscht. Der Klanggewinn ist weitaus größer ausgefallen, als ich das zunächst erwartet hatte. Da ich weitaus häufiger Musik höre als Filme schaue, war das für mich die bessere Entscheidung. Für Filme habe ich immer noch die Option, später mal einen Surround-Vorverstärker/Decoder zusätzlich zuzulegen und in die Anlage zu integrieren.

Wie Deine Prioritäten aussehen, musst Du selbst herausfinden. Am besten mal Probehören und sehen, was Du jeweils an Klangqualität für das eingeplante Budget bekommst. Wenn Dich die Stereoqualitäten des Surrounders zufrieden stellen, dann ist das auch ok so ... mir hat's halt nicht gereicht

Ciao
Marcus
moritzw
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 12. Apr 2004, 00:40
also ist stereo für musik doch besser, als wenn man ein gutes surround system hat...irgendwie kann ich mir das nicht so ganz vorstellen, weil wenn man mehr boxen hat es doch normalerwesie auch für musik besser sein müsste...
Jay-Nac
Stammgast
#24 erstellt: 12. Apr 2004, 01:54
also meine meinung könnte wohl als sehr abgeflacht erscheinen ABER ich hasse z.b. mir filme kino anzuschauen weil z.b. stimmanteile vom center einfach zu blöd rüberkommen (glaube das liegt an der kanaltrennung, habe da nicht wirklich ahnung von)...
Ich hör mir das liebe inner schönen 2/3-wege mit Woofer-kombo an , zumal die stimmen als beispiel mal wieder schöner klingen (modulationsbedingt im TV???)

mag sein das das einigen als nonsene erscheint , könnte auch daran liegend as ich nie was wirklich gutes gehört habe
China
Inventar
#25 erstellt: 12. Apr 2004, 02:13
@moritzw

Das ist ja genau das Schoene an der Diskussion. In Theorie koennte ein Mehr-Kanal-Feld besseren Klang erzeugen.

Und jetzt die ABER:

Die meisten Aufnahmen waren/sind immer noch in Stereo, also wird zwangslaeufig die Wiedergabetreue des Materials veraendert.
Mehr-Kanal Aufnahmen sind noch recht rar und die notwendige Studio(!)-Technik sehr teuer. Was also meistens gemacht wird ist eine herkoemmliche (Stereo) Aufnahme wird nachtraeglich auf Mehr-Kanal gemischt.
Und das ist fuer Hifi-Puristen eben ein Problem.

Fuer ein homogenes Klangfeld sollten alle LS dieselben Eigenschaften haben. Da aber die meisten Mehr-Kanal Systeme einen Kompromiss zwischen Heimkino (incl. LFE) und Mehr-Kanal Musik darstellen ist das selten gegeben.

War das hilfreich, oder eher verwirrend ?
Finglas
Inventar
#26 erstellt: 13. Apr 2004, 12:28

also ist stereo für musik doch besser, als wenn man ein gutes surround system hat...irgendwie kann ich mir das nicht so ganz vorstellen, weil wenn man mehr boxen hat es doch normalerwesie auch für musik besser sein müsste...


Rein theoretisch wäre mit Surround im Prinzip schon die realistischere Musikwiedergabe möglich. Aber in der Praxis sieht es anders aus. Einerseits - wie ja schon vorher von China dargelegt - kann es an der "Software" liegen, d.h. die Aufnahmen in Surround haben eben nicht die erforderliche Qualität. Und reine Stereo-Aufnahmen profitieren ja ohnehin dann nicht von Surround. Lediglich richtig schlechte Stereo-Aufnahmen lassen sich vielleicht mit Klangfeldprozessoren so ein wenig aufpeppen, wobei das dann mit "naturgetreuer" Wiedergabe wenig zu tun hat

Zum anderen ist die Klangqualität natürlich auch eine Frage der Qualität der Wiedergabekette. Für Surround ist natürlich, wie ich ja schon erwähnte, erheblich mehr Elektronik erforderlich. Während man für Stereowiedergabe nur 2 Kanäle braucht, sind es bei Surround 5, 6 oder mehr (je nachdem), was bei gleichbleibender Qualität pro Kanal (wenn ich das mal so primitiv überschlagen darf) natürlich mehr kostet. Wenn Du beispielsweise ein Budget von 300 Euro hast, bekommst Du für das Geld mehr Klangqualität bei reinem Stereo. Hinzu kommt natürlich, dass 5 Lautsprecher mehr als 2 kosten, wenn die Klangqualitäten gleich bleiben sollen ;-)

Wie Du Deine Prioritäten setzt, das musst Du selbst entscheiden, am besten mit einem Hörvergleich: Stelle fest, ob ein Surround-Receiver in der angepeilten Preisklasse Dich im Vergleich zu einem reinen Stereoverstärker bei der Musikwiedergabe zufrieden stellt oder nicht. Eigenes Hören ist weder durch Tests in Zeitschriften noch durch reichliche Meinungsbekundungen in Internetforen zu ersetzen. Die eigenen Ohren sollten die letzte Instanz sein

Cheers
Marcus
milchschnittae
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 13. Apr 2004, 19:49
Denke mal, dass ich so ziemlich ähnlich drauf bin was Geld usw angeht wie du, denn hier liest man ja immer und immer wieder, dass die Leute für ihre Anlage mehrere 1000 Euro ausgeben...

Also in deinem Fall würde ich dir zu Stereo raten, weil du für Musik einfach kein Suround-Sound brauchst... Grundsätzlich zahlt man für die gleiche Quali an Stereo vom Sound her weniger, als bei 5.1 oder mehr, weil es einfach weniger Kanäle gibt, die "bespeist" werden müssn... Genauso sieht es bei den Boxen aus, die du dir dazu kaufen willst: Du zahlst in deiner Preiskategorie mehr für 5 gute Boxen und einen Sub, als für meinetwegen zwei Standboxen, oder zwei Kompakte und einen Sub, oder was auch immer dir da vorschwebt...

Ich bin mit meiner Anlage zum Beispiel sehr zufrieden (kann ich nur weiterempfehlen und läge wahrscheinlich in etwa in deiner Preisklasse), höre NUR Musik damit und könnte mich nur schwerlich von ihr trennen... Hab zwar viel daran rumgebastelt und ausprobiert würde aber sagen, dass sie so nen Neupreis von vielleicht 800-1000 Euro hat, ka was das alles derzeit kostet... andere würden sagen, dass das lächerlich ist, aber ich würde einfach nicht zu hoch anfangen, weil man nachher nur enttäuscht ist!
gummibaer
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 14. Apr 2004, 10:57
Hallo,
so viel Ahnung hab ich jetzt noch nicht, aber Moritzw wenn du lieber Musikhörst stadt Filme zu schauen, logischerweiße einen Stereoverstärker. Ich glaube dass es für Musik besser ist 2.0 bzw. 2.1 zu hören, denn in einem Konzert spielt die Band auch nicht hinter dir
Gruß Gummibaer
sound67
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 14. Apr 2004, 11:09
Mit einem guten Stereosystem hörst Du nicht nur besser, sondern auch *mehr Musik als mit einem Surround-System.

Gruß, Thomas
audioalex
Stammgast
#30 erstellt: 15. Apr 2004, 10:14

Surrounder, so wie ich, trauen sich wohl kaum noch in " Feindesland" !?! Ursache ist schon und da muß ich Dir zum Teil Recht geben, daß sich die Mehrzahl der streitfähigen Fachleute im Strereolager befinden. Feststellen muß ich aber, daß die "Ex" - Stereohörer so wie ich, wesentlich gedultsamer und tolleranter sind ( gelassener würde auch passen).


das sehe ich auch so. stereos tun sich schwerer, mehrkanalig zu denken als umgekehrt. das liegt imho aber daran, dass sie die erfahrung mehrkanal schon gemacht und für sich dann als akte geschlossen haben.

ingesamt finde ich die fragen ob surround oder stereo mittlerweile als hochgradig ausgelutscht und man tauscht immer die gleichen argumente aus. auch wenn diese aussage möglicherweise auch arroganz begleitet, aber wenn jemand fragt ob er sich für 200 euro an einem av receiver auch stereo hören kann, dann ist sein qualitätsanspruch so, dass ich nicht mher versuchen möchte, ihn zum stereo zu bekehren, denn seine ansprüche an musik sind ganz andere und der weg, ihn davon zu überzeugen, sein ganzes geld in eine gute stereo-anlage anstatt einer grausligen mehrkanalanlage zu investieren, ist so weit, dass ich das ende nicht absehen kann.

gummibaer hats getroffen: das orchester / die band sitzt eben vor dir und nicht hinter dir. was anderes, wenn man filme ansehen möchte und akkustisch mitten drin sein möchte. hier finde ich, ist es schnuppe, ob der crash hochauflösend war und der klang sich von den boxen lösen konnte, hier - also bei mehrkanal - geht es um effekte. bei stereo gehts um die wahrheit.

wuppy ... toller satz

so long,

alex
pitt
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 15. Apr 2004, 10:43
@ Thomas


Mit einem guten Stereosystem hörst Du nicht nur besser, sondern auch *mehr Musik als mit einem Surround-System.


Das mußt Du mir mal erklären, lassen wir mal Mehrkanal SACD und DVD A außen vor ( bei denen ist deine Aussage sowieso voll daneben ). Interessieren würde mich (als ausgesprochener PL Hörer), was das Pl mir denn von der Stereoaufnahme unterschlägt ???

MM nach nichts, im gegenteil bei richtiger Einpegelung werden genau die kleinen Tricks ( Echo , hall usw. )die die Stereoaufnahme benutzt ( von der dann gesagt wird sie klingt toll) vom PL benutzt um die akustischen Differenz zwischen einem Konzertsaal und deinem Wohnzimmer zu simulieren bzw. zu reproduzieren!

Es geht auch und vorallem bei PL nicht darum mitten auf der Bühne zu stehen und auch nicht den Gitarristen hinter sich stehen zu haben ( dann ist sie falsch eingepegelt, mal davon abgesehen, daß sich bei mir keine Box hinter mir befindet )es geht mehr darum vor sich eine Bühne zu spüren. Das dann mal ein Hubschrauben halbkreisförmig (wie bei Pink Floyd )über den Sitzplatz in Richtung Bühne donnert halte ich für vertretbar . Zu 90 % bekomme ich von meinen Rear bewußt nix mit, das gleiche gilt noch extremer für den Center)!

Ich kann hin und herschalten so oft ich will, Surround hört sich bei mir um einiges besser an und ich kann nichts vermissen ( dank Akustik EQ des Rec. dem Sub. und einer Menge Testen, Testen und Testen)

mfg Pitt



mfg Pitt
hifi-privat
Inventar
#32 erstellt: 15. Apr 2004, 11:18

Mehr-Kanal Aufnahmen sind noch recht rar und die notwendige Studio(!)-Technik sehr teuer. Was also meistens gemacht wird ist eine herkoemmliche (Stereo) Aufnahme wird nachtraeglich auf Mehr-Kanal gemischt.


Hi,

eben das ist grundlegend falsch. Aufgenommen wird schon seit Jahrzehnten mehrkanalig (selbst die Amateurband für die ich vor 15 Jahren mal ein wenig gemischt habe hatte schon ein 8-Spur Gerät).
Was also gemacht wird ist, für Stereo die Mehrkanalaufnahmen auf zwei Spuren zusammenzumixen, für 5.1 halt auf 6 Kanäle. Da wird gar nix nachträglich "aufgepeppt".

Anders sieht es mit der Verfügbarkeit solcher mehrkanaligen Neuabmischungen aus. Das meiste ist halt nach wie vor nur in stereofoner Version erhältlich.

Spielt man diese Stereoversionen dann mittels z.B. PLII ab, dann "peppt" man das in der Tat auf. Ich muss Pitt allerdings zustimmen: Bei einem guten PLII Dekoder mit vollem PLII Music Mode, den man gut eingestellt hat geht nix verloren, sondern zumeist wird die Räumlichkeit hervorragend herausgearbeitet.

Gerade am WE war ein Bekannter da, der es auch schrecklich fand, bei Stereo den PL zu nutzen. Nach ein paar Beispielen bei mir (auch von seinen Lieblings CDs, die er dabei hatte), war er aber anderer Meinung
pitt
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 15. Apr 2004, 11:27
Auch bei mir haben schon einige Bekannte auf dem Sofa gesessen und man konnte ihnen das Erstaunen und die Freude in den Augen ablesen ! Die häufigste Feststellung war " es klingt absolut angenehm und es wird und wird nicht nervig, egal wie laut und wie lange man hört!"

Je besser die CD im Stereobereich klinkt um so phantastischer klinkt sie dann auch im PL Modus!

mfg Pitt
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bin Neuling! Soll ich Stereo oder Surround kaufen?
dawson44 am 15.12.2003  –  Letzte Antwort am 18.12.2003  –  20 Beiträge
Kaufberatung Stereo/Surround
pomes95 am 17.12.2011  –  Letzte Antwort am 19.12.2011  –  4 Beiträge
Suche Verstärker...stereo oder surround?
yps am 27.08.2003  –  Letzte Antwort am 27.08.2003  –  7 Beiträge
Stereo Boxen statt surround
teufel_thx am 09.09.2009  –  Letzte Antwort am 10.09.2009  –  5 Beiträge
Stereo- /Surround-Receiver an Nubert NuBox 311
Blatsound am 26.09.2009  –  Letzte Antwort am 27.09.2009  –  5 Beiträge
Stereo oder Surround Receiver
mountkenia am 10.11.2003  –  Letzte Antwort am 10.11.2003  –  2 Beiträge
Stereo oder Surround Verstärker?
Buddelbaby am 18.08.2003  –  Letzte Antwort am 18.08.2003  –  4 Beiträge
Stereo od. Surround
rainim am 17.02.2010  –  Letzte Antwort am 13.03.2010  –  15 Beiträge
Klangfrage: Stereo- oder Surround-Receiver?
BNbastler am 01.05.2007  –  Letzte Antwort am 05.05.2007  –  13 Beiträge
Stereo-Receiver mit DVD-Player?
tmf1980 am 20.10.2009  –  Letzte Antwort am 20.10.2009  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 106 )
  • Neuestes Mitgliedfriedrichlaut
  • Gesamtzahl an Themen1.345.904
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.716