Teufel Ultima 60 + DENON PMA-510AE / DCD-510AE

+A -A
Autor
Beitrag
medistudi
Neuling
#1 erstellt: 15. Dez 2009, 13:42
Hallo zusammen,
seit ca. 1 Monat wühle ich mich durch dieses Forum um mich über eine neue Stereo-Anlage zu informieren. Vorweg also erstmal einen Riesen-Dank, an alle die Kenner, die uns Anfänger-Hörer zur Rate stehen!!!

Nun zum Problem:

-Budget 800-1000,-
-erste "echte" audiophile Stereoanlage, also absoluter Anfänger (bisher kleine Philips-Kompakt und Teufel-Ipod-System)
-aktuell kleineres Zimmer mit Dachschräge, ca. 15m2 (wird eher grösser)
-Musik gemischt, keine Diskolautstärke
-Anlage soll auch an TFT (Philips) angeschlossen werden, zwecks Musik-DVD / Filmgenuss
-Standlautsprecher sind gewünscht
-Voll-Verstärker, eventuell mit Tuner, oder Tuner extra
-CD-Player
- und ganz wichtig USB-Eingang / Ipod-Anschlussmöglichkeit

nach längerem Suchen und auf empfehlung von einem Freund, der auch Denon daheim hat habe ich mir folgendes System überlegt
-Lautsprecher: Teufel , ca. 400,-/Paar
-Verstärker: DENON PMA-510AE (249,-) oder 710AE (399,-)
-CD: DENON DCD-710AE (mit USB/Ipod-Eingang)(399,-)
-Tuner: DENON TU-1500AE (229,-)

Leider ist das sehr teuer, daher folgende Fragen.
-wäre das System so ok?
-Unterschied zwischen den beiden Verstärkern relevant?
-gibt es Verstärker/Tuner-Kombi?
-Lösung für Ipod?, da CDP sehr teuer nach meinem Geschmack

Ich bin ja eher (mehr aus optische Gründen) für eine Systemlösung von einem Anbieter.

Ich kenne leider nur die Mediamarkt-Firmen, daher bin ich über alternativen dankbar. (Raum Stuttgart)

Vielen dank für eure Hilfe...
buschi_brown
Inventar
#2 erstellt: 15. Dez 2009, 13:51
Hallo,
als bekennender "Denon-Fan" finde ich die Auswahl der Elektronik schon in Ordnung. Wenn Du Dir den Tuner sparen willst, kannst Du natürlich auch zum DRA 500AE greifen.
Bei den Lautsprechern bin ich etwas skeptisch (ist allerdings nur ein "Bauchgefühl" und daher sehr subjektiv). Müssen es denn zwingend Standlautsprecher sein? Bei Deinem Budget (und der Raumgröße) würde ich Dir eher zu guten Kompakten raten.
Grüße
Thomas
medistudi
Neuling
#3 erstellt: 15. Dez 2009, 14:03
Hallo

vielen Dank für die schnelle Antwort.
Standlautsprecher sollten es schon sein, da das Wohnzimmer tendenziell grösser und offener sein wird in der neuen Wohnung.

Ansonsten ist der Tipp mit den DRA-500AE super. Ist das also ein Verstärker mit Tuner?? Hätte auch den Vorteil das ich den preiswerteren CDP von Denon nehmen könnte, da der DRA-500AE eine Ipodmöglichkeit hat...

Hast du eine Alternative für Teufel??

Grüsse...
buschi_brown
Inventar
#4 erstellt: 15. Dez 2009, 14:16
Um einen iPod am DRA 500AE betreiben zu können, benötigst DU aber den hier.

Bei den Lautsprechern würde ich Dir die folgenden empfehlen:

Heco Victa 700

B&W DM602.5 S3

Jamo S 606 (soll ein echter Renner für den Preis sein)

Heco Metas 500

Allerdings kann ich mich nur wiederholen und Dich darauf hinweisen, dass Lautsprecherempfehlungen immer sehr subjektiv sind.
Grüße
Thomas
M.to.the.K
Stammgast
#5 erstellt: 15. Dez 2009, 16:50
http://www.redcoon.d...d/1004/refId/basede/


gerademal 260 euro für die boxen, das is echt gut und sie klingen auch.

http://home-entertai...800-set-im-test.html

http://www.computerb...Supreme-3797432.html

http://www.magnat.de...eme.Audio1.09_01.pdf

ich persöhnlich würde die restlichen 150 euro in nen subwoofer stecken. der magnat monitore supreme 301 a hat dann auch noch gut tiefgang.

muss aber nicht sein.
medistudi
Neuling
#6 erstellt: 16. Dez 2009, 13:04
@ M.to.the.K
vielen Dan kfür den Tipp, die Magnat 2000 Boxen sind preislich natürlich sehr überzeugend...


@ buschi_brown
ja, der Adapter soll ja auch wieder gleich 100 euro kosten. Hmmm, nach nochmaligen Lesen von diversen Test wird es wohla m ehsten eine getrennte Verstärker/Tuner-Lösung werden.

Kennt noch jemand eine ander Herstellerkombi mit guten Erfahrung und möglicherweise Ipod-Konnektabilität??

Reicht die 510-Kombi(Verstärker+CDP) von Denon oder lohnt es sich 300 Euro mehr auszugeben für die 710-Kombi (unabhängig von Ipod-möglichkeit bei CDP 710)???

Hab noch mal bei Marantz geschaut
Verstärker PM 5003 (300,-) oder 6003 (400,-)
CDP CD5003 (270,-)
Tuner ST 6003 (229,-)

Ist es wichtig zwischen 4 und 8 Ohm umschalten zu können (bei PM6003 möglich)?

Vielen dank für eure geistigen Mühen...

untergebens...


[Beitrag von medistudi am 16. Dez 2009, 13:15 bearbeitet]
M.to.the.K
Stammgast
#7 erstellt: 16. Dez 2009, 13:23
Der denon reicht. hab die magnat monitore supreme 200 and dem denon pma 500ae (vorgänger) und klingt eigentlich gut. hat auch mehr als ausreichend power, glaub mir.

geraade die standboxen haben ja noch mehr reserven.
buschi_brown
Inventar
#8 erstellt: 16. Dez 2009, 13:32

M.to.the.K schrieb:
... und klingt eigentlich gut.


Ist nicht böse gemeint, aber was bedeutet "klingt eigentlich gut". Klingt es gut, oder nicht?

Eine wirklich gute Empfehlung ist imho noch diese Kombi aus Receiver und CD-Player:

Sherwood RX 772
Sherwood CD 772

Bei den Lautsprechern würde ich auf keinen Fall zu sehr sparen (damit will ich jetzt nicht den Magnat ihre Qualitäten absprechen!).
Grüße
Thomas
M.to.the.K
Stammgast
#9 erstellt: 16. Dez 2009, 13:39
Ja, ich finde es klingt gut. So ggroß finde ich die unterschiede zwischen den verschiedenen verstärkern garnicht. die boxen und die aufstellung nehmen da viel mehr einfluss drauf. und wenn ich überlege das er dann 300 euro sparen kann würde ich den denon nehmen.

wobei ich sonst vllt. probehören im hifi-laden vorschlagen würde, ob DU da unterschiede hörst.

Als Alternative zu den Boxen hätte ich noch

http://www.hifishop2...EIkQNxxVYTc1qw%3D%3D

500 euro das paar

http://cgi.ebay.de/M...vr_id=&customid=oesg

350 euro das paar

wobei grade die magnat für dein derzeitiges zimmer wohl etwas groß siond, vllt eher ne nummer kleiner. aber wenn es eh bald größer wird.
buschi_brown
Inventar
#10 erstellt: 16. Dez 2009, 13:53

M.to.the.K schrieb:
So ggroß finde ich die unterschiede zwischen den verschiedenen verstärkern garnicht. die boxen und die aufstellung nehmen da viel mehr einfluss drauf.


Da stimme ich Dir 100% zu!!!


M.to.the.K schrieb:
und wenn ich überlege das er dann 300 euro sparen kann würde ich den denon nehmen.


Die Sherwood-Kombi würde unterm Strich das Gleiche kosten (sogar noch etwas günstiger sein), als eine Anlage bestehend aus PMA-510AE, DCD-510AE und TU-1500AE.

Grüße
Thomas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PMA-510AE oder PMA-700AE
John55 am 09.01.2010  –  Letzte Antwort am 19.02.2010  –  7 Beiträge
Denon DCD-510AE vs. Denon DCD-710AE
g60 am 08.01.2010  –  Letzte Antwort am 09.01.2010  –  4 Beiträge
Denon PMA 510AE vernünftige Wahl?
stunner2002 am 20.01.2011  –  Letzte Antwort am 21.01.2011  –  2 Beiträge
DENON DCD-510AE oder ONKYO DX-7355
electricxxxx am 09.04.2010  –  Letzte Antwort am 20.09.2010  –  7 Beiträge
nuBox 681 an DENON PMA-510AE
baerndorfer am 11.04.2010  –  Letzte Antwort am 26.06.2010  –  30 Beiträge
Heco Victa 601 & Denon PMA-510AE
schtiif am 17.04.2012  –  Letzte Antwort am 18.04.2012  –  6 Beiträge
Denon PMA 510AE + Nubert NuLine 34
snake3680 am 25.12.2013  –  Letzte Antwort am 28.12.2013  –  10 Beiträge
Yamaha AX-497 oder Denon PMA-510AE
nexus.duci am 18.05.2016  –  Letzte Antwort am 19.05.2016  –  5 Beiträge
Teufel Ultima 30 an Denon PMA 510 AE sinvoll?
Rastlin am 16.06.2011  –  Letzte Antwort am 16.06.2011  –  2 Beiträge
Denon PMA-510AE Stereo-Vollverstärker zusätzlich zu Denon 2312
rockwilda am 16.04.2012  –  Letzte Antwort am 19.04.2012  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teufel
  • Denon
  • Heco
  • Marantz
  • Jamo
  • Sherwood
  • Magnat
  • Okano

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.320 ( Heute: 64 )
  • Neuestes Mitglied-Ben1980-
  • Gesamtzahl an Themen1.373.978
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.168.544