Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


T+A Enstufen, Vollverstärker

+A -A
Autor
Beitrag
senoone
Neuling
#1 erstellt: 17. Dez 2009, 17:44
Servus und moin moin,

ich möchte mir gern eine T+A (ausschließlich, finde das design zeitlos schön) zulegen.
Habe bei ebay schon viel gesucht und beobachtet.
Was mich verwundert, dass ältere Verstärker Modelle sooooo billig (600 Euro für einen A1520) verkauft werden, wobei das aktuelle Modell (A1560) knapp 3000 kostet.
Soweit ich weiss zählt T+A bei den Endstufen die Artikelbezeichnung hoch: z.B 1510-1520-1530 etc..
Stimmt das? ist 1510 älter als 1520?
Und wieso sind die älteren Modelle so extrem billig, nur weil minimale Änderungen im Leiterplatten-Layout und den Kondensatoren vorgenommen wurden ? Ein Verstärker hält doch eine Ewigkeit.

Habe mir folgendes überlegt, wie die Anlage aussehen soll:

2x TAL 160,
1x A1520

Das wars! Als Vorstufe will ich mir etwas kaufen, was LAN-Zugriff (Internet) hat und NICHT eine Vorstufe mit PHONE, TUNER, TAPE und CD Eingang, das benötige ich alles niemals.

Ist die Endstufe überdimensioniert? Ist es zu 90% egal ob ich eine neue Endstufe kaufe oder eine 5 Jahre alte in sehr gutem Zustand für 1/6 des Preises?

Momentan habe ich die TAL 110 Lautsprecher an einem popeligem Onkyo-Verstärker.
Jetzt kommt meine 2. Überlegung:
Die TAL 110 an eine flache Endstufe von T+A (z.B. A1220) zu hängen und als REAR-Lautsprecher zu verwenden, falls ich mal Surround benötigen sollte, ich denke ehr nicht.
UND in dem Fall, dann einfach einen Decoder kaufen, dahinter die 2 Endstufen für die 4 Lautsprecher, den Center direkt an den Decoder. GEHT DAS? IST DAS SINNVOLL?

Die Sache mit "Ohne-Vorstufe" ist doch okay wenn ich direkt von dem T+A Musikplayer an die Endstufe gehe, oder?

Vielen Dank fürs Reinschauen, ich hoffe Ihr könnt mir da etwas behilflich sein, mich bestärken in meinem Vorhaben oder gute Kritik anbringen bevor ich viel Geld ausgebe.

Schönen Abend Euch
Bleiente
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 17. Dez 2009, 18:47
Ich besitze seit Aug 08 den Music player der E-Serie und bin extrem zufrieden damit. Ebenfalls aus optischen Gründen bekomme nächste Woche den Power Plant.
Anfangs hatte ich den Musicplayer direkt an einer NAD Endstufe C272 betrieben. Dies hat sehr gut harmoniert.
Wobei T+A empfielt, den Vorverstärker bei Einsatz eines Vollverstärkers auszuschalten.

Wie gesagt aus optischen Gründen und wegen meiner 2 Plattenspieler brauche ich aber weitere Cinch Eingänge, welche der Musicplayer nicht bietet.

Bezüglich Wahl der T+A Endstufe glaube ich, dass die 1220 oder 1520 klanglich der neuen 1560 ebenbürtig. Hier geht es vielmehr darum, ob Du etwas ganz neues haben möchtest, oder ob Du mit Gebrauchtware zufrieden bist. Klanglich glaube ich definitiv nicht an einen Unterschied.

Viel Spass mit Deinen Komponenten!
Jürgen
BBS13126
Inventar
#3 erstellt: 17. Dez 2009, 19:34
Nabend!
Fangen wir erstmal vorne an:
Also meines Wissens nach gab es (nach Alter sortiert) die 2000er, 1500er, 1520, 1530 und nun die 1560 was Verstärker und Endstufen angeht.
Ich selbst besaß einen PA 1520R Vollverstärker an TB 140 Lautsprechern. Die Kombination passte in meinen Augen perfekt. Klang bedeutend besser als mit meinem alten Onyko 805 Surround Receiver!

Technisch werden sie sich schon über die Zeit etwas weiterentwickelt haben, klanglich sind sie aber denke ich ziemlich ebenbürtig (kann ich aber nicht genau beurteilen, da ich wie gesagt nur den 1520 ausführlich hören konnte). Der Service von T+A ist aber auch sehr gut, so dass in meinen Augen absolut nichts gegen einen Gebrauchtkauf spricht.
Warum solls denn unbedingt eine reine Endstufe sein? Ich meine wenn du einen Vollverstärker nehmen würdest hättest du keine Probleme, auch wenn du dir vllt doch mal einen CD Player oder Plattenspieler kaufst und von den Endstufen her sind die Vollverstärker soweit ich weiß identisch mit den Endstufen.
Obendrein hättest du die Möglichkeit für den Surroundbetrieb einen DD von T+A dazuzukaufen, der die Surroundkanäle optimal befeuert!
Anschließen kannst du diese über ein spezielles Verbindungkabel von T+A, für die der Anschluss glaube ich erst serienmäßig ab dem 1520 verbaut wurde. Ich habe aber meine ich auch schonmal einen 1500 gesehen (könnte der Jubilee gewesen sein), der dieses Feature auch besitzt.

Die Gebrauchtpreise liegen in etwa bei:
PA 2000: 400€
PA 1500: 450-600€
PA 1520: 850-1000€

Die Preise variieren je nach Farbe und Zubehör, da ja gerade die Fernbedienungen recht teuer sind. Geräte in Grau gibt es meistens billiger (gilt für 2000 und 1500).

Für die Ewigkeit halten sollten alle diese Verstärker. Eventuell müssten nach 20-25 Jahren mal die Kondensatoren gewechselt werden, aber das ist ja alles nichts Unmögliches!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
T+A M-Anlage
safesurfer am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 25.01.2005  –  3 Beiträge
Rotel oder T+A ?
Stüppi am 17.06.2008  –  Letzte Antwort am 23.06.2008  –  24 Beiträge
T+A TMR160 ---> Verstärker
EvilGuard am 04.08.2008  –  Letzte Antwort am 04.08.2008  –  4 Beiträge
T + A Geräte
Arnie am 22.07.2003  –  Letzte Antwort am 22.07.2003  –  4 Beiträge
TEAC Reference H 600 oder T+A Caruso
loewefrust am 03.07.2009  –  Letzte Antwort am 11.08.2009  –  2 Beiträge
T+A PA 1530 --> Welche Boxen?
Hallgestirn am 27.12.2011  –  Letzte Antwort am 31.01.2012  –  25 Beiträge
Kaufberatung Stereolautsprecher z.B. T&A Criterion T75
cu_sam am 12.11.2014  –  Letzte Antwort am 13.11.2014  –  4 Beiträge
T+A - nur teuer oder auch top?
Nico73 am 13.01.2006  –  Letzte Antwort am 13.01.2006  –  4 Beiträge
Kaufberatung Linn oder T+A oder was?
gmt-panam am 03.05.2008  –  Letzte Antwort am 03.05.2008  –  2 Beiträge
T&A Music Receiver
schnuffibaerbun am 10.11.2011  –  Letzte Antwort am 14.12.2011  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • T+A

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 139 )
  • Neuestes MitgliedYamandi69
  • Gesamtzahl an Themen1.346.055
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.015