Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Einsteiger Verstärker + 4 Eigenbau Lautsprecher | Kaufberatung

+A -A
Autor
Beitrag
Tamriel
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 28. Dez 2009, 00:39
Guten Abend liebe HiFi Community!

Ich bin auf der Suche nach einer Anlage die ich in meinem Zimmer zum privaten Metal-hören an meinen PC anschließen werde.
Ich bin ein absoluter Neueinsteiger, lese mich aber schon seit einiger Zeit ins Thema ein.
Jetzt stehe ich kurz vor dem Kauf der folgenden Zusammenstellung:


Als Verstärker den Onkyo A 9155 (2 Kanäle mit je 65W bei 4 Ohm) oder einen ähnlichen Vollverstärker bis 200€.

Dazu baue ich mir vier Cyburgs NEEDLE Gehäuse mit je einem
Vifa 9BN119/8 Breitbandlautsprecher (je 8 Ohm und 30W Nennbelastbarkeit).

Anschließend schließe ich je 1 Boxenpaar parallel an einen Audio Kanal des Verstärkers an. Wenn ich richtig rechne komme ich so bei 8 Ohm pro Box auf 4 Ohm an jedem Kanal. Das geht, oder?

So kann ich in jede Zimmerecke einen Lautsprecher stellen und habe einen schönen Sound.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 28. Dez 2009, 09:45
Moin

Vier Lsp. an einem Zwei-Kanal Verstärker ist sicherlich nicht optimal und ich Frage mich auch nach dem Sinn.
Stereo hört man aus zwei Boxen und mit Mehrkanal hat das Vorhaben auch nichts zu tun, aber jedem das seine.

Der Onkyo A9155 ist nicht gerade ein Leistungswunder, ich würde da ein paar Euro mehr investieren und den 9377 nehmen.
Dieser hat nicht nur mehr Leistung als der kleine 9155, sondern auch noch einen PRE-OUT für zukünftliche Erweiterungen.

http://www.idealo.de...8_-a-9377-onkyo.html

Alternativ käme noch der Yamaha Receiver in Frage, der bietet ebenfalls mehr Leistung und ist prima ausgestattet.
Außerdem hat der Yamaha eine variable Loudness Schaltung, was auch ein nettes Spielzeug bei Bassmangel sein kann.

http://www.idealo.de..._-rx-497-yamaha.html

Saludos
Glenn
Tamriel
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 31. Dez 2009, 01:26
Mh...hört sich schlüssig an. Dann fange ich besser erstmal mit 2 Boxen an.

Zu deinen Vorgeschlagenen Verstärkern:
Ist es so wichtig mehr Leistung zu haben?
Die Breitbandlautsprecher haben eine Nennbelastbarkeit von je 30W. Reicht da nicht theoretisch schon ein 60W Verstärker um die maximale Lautstärke zu bekommen? Oder hören sich 200W irgendwie besser an?
Moe78
Inventar
#4 erstellt: 31. Dez 2009, 01:57
Darf ich fragen, ob Du die Needle schon mal gehört hast, und warum es gerade die sein sollen? Denn Bassmäßig (Und Metal braucht Bass!) sind die schon ziemlich dünn...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 31. Dez 2009, 10:20
Moin

Es geht hier nicht um mehr Leistung, sondern auch um die umfangreichere Ausstattung gegenüber dem Onkyo A9155!
Aber ist es nicht beruhigend etwas mehr Leistung als nötig zu haben, um auch zukünftlichen Lsp. einen stabilen Amp zu bieten?
Wenn Dir aber die Features (PRE-OUT/Onkyo, variable Loudness und Radio/Yamaha) nicht wichtig sind, kannst Du auch zum 9155 greifen!
Aber bitte nicht für 200€, dafür gibt es wie gesagt schon die erwachseneren und besser ausgestatteten Onkyo 9377 und Yamaha RX 497!

Saludos
Glenn
Tamriel
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 13. Jan 2010, 14:30
Vielen Dank für die Antworten. Einen vernünftigen Verstärker werde ich jetzt bestimmt finden.

Aber nochmal zu den Lautsprechern:

Ich habe bis jetzt noch gar keine Selbstbauboxen gehört. Aber wenn du sagst das die Needle für Metal eher ungeeignet sind, schaue ich mich besser nach was anderem um.

Was haltet ihr von den "Viechern"?
Moe78
Inventar
#7 erstellt: 13. Jan 2010, 16:49
Die sind bestimmtgut.
Hier mein Tipp:

Firsttime 10
RocknRollCowboy
Inventar
#8 erstellt: 13. Jan 2010, 16:54
Hallo tamriel

Die Viecher sind auf jeden Fall für Metal besser.
Ich habe die Needles und finde sie sind preisbezogen sehr gute LS für (Frauen)Stimmen. Auch gehen die Needles nur bis erhöhte Zimmerlautstärke. Also Pegelorgien kannst du damit nicht veranstalten.
Aber die Viecher gehen laut, sehr laut. Lösen halt dabei nicht so fein auf. Aber für Metal auf jeden Fall besser als die Needles.

Frag doch auchmal im Lautsprecher DIY-Forum nach. Nenne denen dein Budget und deine Anforderungen. Raumgröße usw, usw. Dort sind die Experten die schon viele Bausätze gehört und selbstgebaut haben.

Schönen Gruß
Georg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Einsteiger Anlage
bluecube am 21.07.2013  –  Letzte Antwort am 23.07.2013  –  21 Beiträge
Bin Einsteiger brauche Kaufberatung!
jens_hammon am 17.03.2013  –  Letzte Antwort am 20.03.2013  –  15 Beiträge
Einsteiger Kaufberatung
Choke am 11.11.2003  –  Letzte Antwort am 13.11.2003  –  7 Beiträge
Einsteiger Kaufberatung
Mr_Funk_Docta am 11.06.2015  –  Letzte Antwort am 11.06.2015  –  4 Beiträge
Verstärker für Stereowürfel-Eigenbau
.sascha am 22.08.2009  –  Letzte Antwort am 23.08.2009  –  3 Beiträge
kaufberatung verstärker + boxen (einsteiger)
trojo am 09.10.2003  –  Letzte Antwort am 10.10.2003  –  3 Beiträge
Kaufberatung Verstärker für Einsteiger
Crustes am 19.06.2009  –  Letzte Antwort am 23.06.2009  –  13 Beiträge
Kleine Kaufberatung für neu Einsteiger
ElFelli am 17.06.2011  –  Letzte Antwort am 27.06.2011  –  18 Beiträge
Kaufberatung kleine Lautsprecher - Verstärker
arik am 12.03.2008  –  Letzte Antwort am 13.03.2008  –  5 Beiträge
Kaufberatung Verstärker + Lautsprecher
-steve-94- am 16.12.2010  –  Letzte Antwort am 18.12.2010  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2009
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.769