Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Einsteiger Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
bluecube
Neuling
#1 erstellt: 21. Jul 2013, 13:21
Hallo HiFi-Community,

Ich orientiere mich jetzt mal am Lautsprecher Fragebogen um möglichst viele Fragen gleich zu beantworten, zu den Lautsprechern benötige ich auch noch einen Verstärker, aber eins nach dem anderen:


-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
Budget: 600€ Schmerzgrenze: 800€

-Wie groß ist der Raum?
Klein und voll (10-12m²), aber ich möchte nicht mein ganzes Leben lang die Anlage in diesem Raum betreiben.

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
Der Raum ist rechteckig, und an einer kurzen Front, ist eine Art Tisch-Brett, dadrauf dann, also Schreibtisch.

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Da auf den Tisch: Kompakt/Regal Lautsprecher, und am liebsten 2.0

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
Keine besondere Einschränkung, abgesehen davon, dass es ja Kompakt/Regal sein sollte.

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
Nein, möchte ich nicht.

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Hier kommt der Knackpunkt, als Quelle möchte ich vorerst(!) meinen PC verwenden, also CDs, digitalisiertes, WebRadio, und alles was ein PC so an Geräuschen von sich gibt, außer Computerspiele.

-Wie laut soll es werden?
Nicht laut, ich will schon was hören habe aber keinerlei Ambitionen einfach Krach zu machen.

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
Entsprechend tief, dass ich keinen Sub mehr brauch.

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Joa, also ich hätte gerne eine saubere Klangtreue und keine Verschiebung oder mehr Vibrier-Bass oder so.

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Das ist bisher der Fehler: Keine. Ich dachte ich bestell mir welche und hör die dann bei mir Probe und schick die LS dann bei nicht-Gefallen wieder zurück.

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
Ich hätte die Anlage gerne seehr lange, sie sollte Allround mäßig aufstellbar sein, und später um Quellgeräte erweiter werden können, beziehungsweise Verstärker und LS sollten so sein, dass ich wenn ich mal von einem was neues will nicht gleich beides neu brauch.

Gelesen habe ich bisher viel auf elektronikinfo.de und hier im Forum, preisliche Verteilung hatte ich mir jetzt sowas wie 400€ LS und 200€ AMP gedacht, aber um so mehr ich lese umso verwirrender finde ich die Watt und Ohm angaben. Von der Beschreibung her würde ich ganz nett finden:
Nubert nuBox 381
Pioneer A-30-K
Aber ich hab mal gelesen, dass der AMP stärker sein sollte als die LS vertragen, um Clipping zu vermeiden, die nuBox vertragen ja irgendwie: 140Watt nach DIN EN... und der Pioneer liefert 70Watt RMS. Aber wenn ichs richtig verstanden habe, passen die Impedanzen aufeinander.
Wohnen tu ich im Raum Reutlingen-Tübingen, wenn ihr mir da empfehlen könnt irgendwo mal Probe zu hören probier ich das auch mal.
Ansonsten wollte ich meine PC-Soundkarte einfach per 3,5mm auf Cinch bei AUX/Line1 einstecken, zumindest solange bis ich wieder genug Geld für irgendwelche Quellgeräte habe.

mfg bluecube
Epos_Elan_10
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 21. Jul 2013, 15:29
bei deinen pegelanforderungen kannst du so gut wie jeden amp nehmen
die nubox 381 ist nicht so gut für den schriebtisch

ich empfehle dir aktive nahfeldmonitore

http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/art-REC0010410-000
bluecube
Neuling
#3 erstellt: 21. Jul 2013, 20:58
Hi Epos,
danke für deine Antwort.

Ok, ja die meisten vernünftigen LS gehören wohl auf Ständer…
Zu den aktiven: Ich weiß nicht, vielleicht sind das nur vorurteile, aber ich hätte das ganz gerne getrennt in passiv und Vollverstärker, bin ich dann nicht flexibler? Und wie gesagt die Boxen sollen zwar jetzt erstmal auf den Schreibtisch, aber das nur für ein oder vielleicht zwei Jahre. Bin zur Zeit Student und zieh deswegen häufiger um.
Gibts den keine qualitativ wertigen passiven in dem Preissegment, die auch auf einen Tisch gehen?
Und wenn ich mal so fragen darf: Worum gehts da eigentlich bei dieser Tischsache? Schwingt der dann zu stark mit, oder sind die Boxen dann zu nah nebeneinander? Auf den Tisch kommt vermutlich noch viel schweres Zeug und es ist wie gesagt eine Tischfront, die Boxen stehen dann schon 2m auseinander.
Ich hatte mir auch die Dali Zensor 1 angeschaut, aber es wurde viel bemängelt, dass die sobald man die mal in einen etwas größeren Raum stellt etwas mickrig daher kämen.
Ich hab auch ein Angebot von einem Kumpel gekriegt, der seine selbstgebauten verkaufen würde, für 600€ sind ziemlich kleine Standboxen, kann ich sowas als Neuling wagen, oder brauch man da mehr Expertise um selbstgebaute zu kaufen?

mfg bluecube
Epos_Elan_10
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 21. Jul 2013, 21:04
stell doch mal fotos ein oder mach ne skizze
bluecube
Neuling
#5 erstellt: 21. Jul 2013, 21:09
Also es sollte schon für den ganzen Raum sein und nicht nur direkt vorm PC, aber das ist ja eig das gleiche bei der Raumgröße, ich wohn im Studentenwohnheim, da sehen alle Zimmer ungefähr so aus:
Zimmer_2 Zimmer_3
Der ganze Kram soll wie gesagt auf den Tisch am Fenster.

mfg bluecube
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 21. Jul 2013, 21:50
Hallo,

ich würde auch zu aktiven LS raten und diese direkt an den PC anschließen. Bei deinem Budget gib es z.B. die Nubert Nupro 10 und Nupro 20. Die Nupro 20 hatte ich schon zum testen hier.... tonal gab es da preisbezogen nichts zu meckern.

Alternativ käme noch eine ADAM Artist 3 oder ELAC AM150 evtl. Swans M200 in Betracht. Wenn selbstbau für dich eine Option wäre, gäbe es weitere Möglichkeiten

Gruß

Bärchen
bluecube
Neuling
#7 erstellt: 21. Jul 2013, 22:02
Danke für deinen Tipp,
Ich will euch ja nicht nerven aber irgendwie gefällt mir die Idee mit den Aktivlautsprechern nicht so sehr.
Wenn mir dann die LS nicht mehr gefallen habe ich dann gar nichts mehr, sonst immerhin noch den AMP.
Kann man denn die
Dali Zensor 1
oder die neueren
Dali Zensor 3
nicht auf so einen Tisch stellen, beziehungsweise was wäre da das Problem?

mfg bluecube
dialektik
Inventar
#8 erstellt: 21. Jul 2013, 22:03

Ich hätte die Anlage gerne seehr lange

Mal realistisch: Spar dir dein Geld oder gib es anderweitig aus.
Kauf dir ein Stereo PC-Boxen-Set (mit oder ohne Sub) und gut ist.
bluecube
Neuling
#9 erstellt: 21. Jul 2013, 22:11

dialektik (Beitrag #8) schrieb:

Ich hätte die Anlage gerne seehr lange

Mal realistisch

Ist es denn unrealistisch anzunehmen, dass eine Anlage für 600€ 10 Jahre hält? Und wenn ja warum?
PC-Boxen hatte ich schon zwei Sets allerdings beide 5.1, was ich relativ hinderlich fand, da schwer aufzustellen und so richtig toll waren die auch nicht, obwohl die eine immerhin recht teuer war, so ein 5.1 Teufel teil mit riesigem Subwoofer, ist aber irgendwie nicht so das Wahre.

mfg bluecube
baerchen.aus.hl
Inventar
#10 erstellt: 21. Jul 2013, 22:41
Böse Zungen behaupten, die heutige Elektronik im Einsteigerbereich sei so konstruiert das sie max 7 Jahre hält......
Ich würde bei 600 Euro Budget auf gebrauchtes Equipment setzen die Quali ist besser

http://www.ebay.de/i...&hash=item19cabad62e
ein passender Amp für die Positionierung auf dem Tisch
http://www.ebay.de/i...sd%3D281134885216%26

Die ASW ist ein guter Allrounder und der Onkyo ist ein vollwertiger, gute Amp...

Gruß
Bärchen
bluecube
Neuling
#11 erstellt: 22. Jul 2013, 11:29
Ja gebraucht ist wahrscheinlich ziemlich sinnvoll.
Ich hab mir jetzt nochmal die aktiven Nahfeldmonitore angeschaut, also genau genommen die
Presonus - Eris E8
und wenn ihr meint das die für meinen Verwendungszweck am sinnvollsten währen, dann glaub ich euch das auch. Ich war nur irgendwie so "hmm aktiv, kenn ich nich weiß ich nich".
Bräuchte ich denn für die einen Pre-Amp? Oder stell ich dann die Lautstärke "software" seitig ein? Zumindest direkt dran habe ich keinen Lautstärkeregler gefunden, aber vielleicht bin auch nur grade blind.
Also wenn aktive Vorteile für mein Vorhaben haben, dann wärs ja widersinnig dem entgegen zu handeln.

mfg bluecube
Epos_Elan_10
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 22. Jul 2013, 11:40
du stellst an den monitoren einmal die gewünschte maximallautstärke ein und regelst dann die lautstärke über den rechner
baerchen.aus.hl
Inventar
#13 erstellt: 22. Jul 2013, 12:18
Nun, der wesentliche Vorteil der aktiven liegt darin, das Du auf der Arbeitsplatte Platz sparst. Einen Preamp braucht Du erst dann, wenn Du neben dem PC andere Quellgeräte an die Anlage anschließen möchtest
spybot123
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 22. Jul 2013, 12:23

baerchen.aus.hl (Beitrag #13) schrieb:
Nun, der wesentliche Vorteil der aktiven liegt darin, das Du auf der Arbeitsplatte Platz sparst. Einen Preamp braucht Du erst dann, wenn Du neben dem PC andere Quellgeräte an die Anlage anschließen möchtest


Was ist ein Preamp ?
DaveX81
Inventar
#15 erstellt: 22. Jul 2013, 12:26
Ich würde dir unter den Anforderungen ganz klar die Abacus C2 empfehlen.

Das sind gerade für die Größe des Raumes und der Abhördistanz perfekte LS.
Sollte sich der Raum und Abhördistanz vergrößern lassen die LS sich mit einem Abacus Bass Sockel aufrüsten und selbst in einem Wohnzimmer trotz der kompakten Größe betreiben (nachzulesen in einigen Erfahrugnsberichten im Aktiv Forum).

Eine Amp bräuchtest du nicht zwingend und könntest einen Analog Ausgang deiner Soundkarte verwenden.

Wenn du die Abacus bestellst kannst du jederzeit (Fernabsatzgesetzt) innerhalb von 14 Tagen diese zurückschicken - der Unterschied zu anderen Händlern ist das auch das Geld erst dann abgebucht wird wenn du zufrieden bist und die Box behältst (nach 14 Tagen).
bert23467
Stammgast
#16 erstellt: 22. Jul 2013, 12:27
deine antwort hättest du dir auch sparen können.
spybot123
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 22. Jul 2013, 12:34
Achso preamp - Vorverstärker - ok sorry !
bluecube
Neuling
#18 erstellt: 22. Jul 2013, 14:30
Also ich fände jetzt die
Presonus - Eris E8
echt gut und wenn euch da keine Nachteile einfallen, werde ich mir die mal demnächst zum hören bestellen.

mfg bluecube
Epos_Elan_10
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 22. Jul 2013, 14:34
ambesten dann etwas basteln um sie vom schriebtisch zu entkoppeln und so dass ie 20-40 cm abstand zut tischplatte haben um frühe reflexionen abzuschwächen
bert23467
Stammgast
#20 erstellt: 22. Jul 2013, 14:50
die sind echt gut bestell sie dir und probiere sie aus das ist das beste
Zim81
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 23. Jul 2013, 13:41

Epos_Elan_10 (Beitrag #2) schrieb:
http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/art-REC0010410-000

Hast du die schon gehört?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung: Lautsprecher + Verstärker (600?-800?)
Lichten am 09.05.2009  –  Letzte Antwort am 15.05.2009  –  13 Beiträge
Kaufberatung Einsteiger-Stereo-Setup
Xtoff am 25.10.2014  –  Letzte Antwort am 26.10.2014  –  11 Beiträge
Neue Bude, Neue Anlage
MG28 am 05.10.2013  –  Letzte Antwort am 08.10.2013  –  44 Beiträge
Bitte um Kaufberatung. Fragebogen ausgefüllt: 600 ?, 24 m², Skizze vorhanden.
helacur am 07.07.2014  –  Letzte Antwort am 08.07.2014  –  12 Beiträge
Lautsprechersuche mit Fragebogen
-stille- am 17.11.2013  –  Letzte Antwort am 18.11.2013  –  10 Beiträge
Einsteiger Hifi System gesucht!
Friedrich93 am 26.04.2016  –  Letzte Antwort am 26.04.2016  –  5 Beiträge
Kaufberatung: Lautsprecher bis 1300 Euro in 18 qm Raum
-qba- am 04.11.2014  –  Letzte Antwort am 05.11.2014  –  9 Beiträge
Anlage für 16m2 Raum
velosolexdriver am 27.11.2014  –  Letzte Antwort am 07.12.2014  –  28 Beiträge
Kaufberatung für LS bis 800?
SurfSound am 05.05.2014  –  Letzte Antwort am 11.05.2014  –  15 Beiträge
Kaufberatung 2.0/2.1 TV und Musik Budget 600 ?
Atzenking am 17.10.2015  –  Letzte Antwort am 22.10.2015  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Onkyo
  • Nubert
  • ASW
  • Adam

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitglied/Ronald/
  • Gesamtzahl an Themen1.345.806
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.241