Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Subwoofer als Unterstützung bei geringen Lautstärken

+A -A
Autor
Beitrag
Grüßle_aufs_Dach
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 19. Jan 2010, 13:54
Hallo,

Mir ist die Idee gekommen ich könnte meinen Lautsprechern einen Subwoofer als Unterstützung dazu stellen, denn ich höre tagsüber nie wirklich laut Musik. Halt eben so, dass es nicht stört.
Und da machen mir meine Lautprecher zu wenig Tiefbass. So halt der weiche Bass wo von unten auffüllt. Aber eben unaufdringlich.

Deswegen die Fragen:

- Gibt es Subwoofer, die dafür gemacht sind an Stereoverstärker angeschlossen zu werden und ist das sinnvoll? (Ich will kein zusammengebastelten Quatsch mit 1000 Kabeln)

- Gibts da was für mich so vielleicht um 400 oder 500 euro rum :-D (möglichst billig)

Ich hab jetzt so speziell noch nichts zu dem Thema gefunden, deswegen hab ich jetzt ein neues aufgemacht, da ich überhaupt gar keie AHnung von der Materie habe.

Ich hab in meinem Zimmer Eichenparkett (falls das interessiert) ; Lautsprecher sind Triangle Comete ; Verstärker ein Vincent SV-121


Danke schon mal im Vorraus

Gruß, Markus


[Beitrag von Grüßle_aufs_Dach am 19. Jan 2010, 14:21 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 19. Jan 2010, 15:08
Hallo

Eigentlich hättest Du, bei Nutzung der SuFu, hier so einiges im Forum finden müssen, aber egal.

Mein Tipp in der Budgetklasse geht klar in Richtung XTZ, inzwischen findest Du genügend Erfahrungsberichte hier im Forum.

Hier hast Du mehrere Möglichkeiten
2x 99W08.16 klein aber fein und zwei Subwoofer haben meist einen akustischen Vorteil.
Alternativ 1x 99W10.16 oder der große 99W12.16 wenn Pegel und mehr Tiefgang gefragt ist.

http://www.mindaudio.de/main_bigware_29.php?bigPfad=22_25

Die Subwoofer bieten Möglichkeiten zur Raumanpassung und sind preislich kaum zu schlagen, die Qualität und Optik ist hervorragend.

Saludos
Glenn
pure_sound
Inventar
#3 erstellt: 19. Jan 2010, 15:53
... anschliessen würdest Du den/die Sub(s) dann am besten über den PreOut Ausgang von Deinem Vincent mit einem normalen Cinch Kabel (bzw. zwei Cinch Kabeln mit y-Adapter). Der Anschluss des (aktiven) Subs an Deinen Stereo-Verstärker ist also kein Problem.

Die Frage bei der Sub-Auswahl bleibt dann also nur noch, ob der Klang auch für Musik gut genug ist, oder ob es eher ne Rums-Kiste für Filme ist. Der Sub sollte für Musik schnell und präzise sein. Down-Fire-Subs sind dabei für Musik tendenziell eher etwas schlechter, aber auch da soll es sehr muskalische geben. Einige sagen zudem, dass geschlossene Subs für Musik besser und genauer sind als offene (mit Bassreflexöffnung), aber auch das ist sicher nicht immer so und zudem Geschmacksache. Und dann sind grade bei Musik zwei kleinere Subs meist präziser als ein großer. Wobei große Subs tendenziell natürlich weiter runter kommen und Du bei nur einem größeren Sub natürlich mehr Geld für die Qualität und die Schnelligkeit zur Verfügung hast, als wenn Du zwei Subs kaufst.

Die Auswahl ist also nicht einfach und in Deinem Preisbereich auch schon recht groß, wobei das meist eher die Rums-Kisten für Filme sind. Der Tip von GlennFresh ist da sicher schon mal richtig.


[Beitrag von pure_sound am 19. Jan 2010, 15:58 bearbeitet]
Grüßle_aufs_Dach
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 19. Jan 2010, 16:32
Also mit Filmkucken hat die Anlage nichts am Hut. Ausschließlich Musik.
Ich brauch da jetz auch kein Mordsdruck, dass alles wackelt, sondern einfach n bisschen Unterstützung wenn da jetz zB einer ne Ballade mit nem 5-Saiter Bass spielt, dann kommen da die ganz tiefen Töne halt nur noch so...dünn... man weiß, was es fürn Ton ist, es lässt sich aber nur erahnen...wenn ihr wisst was ich meine :-D
und ich ich will um gottes willen nichts langsames...die boxen sind sehr präzise und der verstärker auch. das will ich mir nicht ruinieren.
Lohnt sich denn der doppelte Preis für 2 Subwoofer?


[Beitrag von Grüßle_aufs_Dach am 19. Jan 2010, 16:38 bearbeitet]
pure_sound
Inventar
#5 erstellt: 19. Jan 2010, 16:54

Grüßle_aufs_Dach schrieb:
Also mit Filmkucken hat die Anlage nichts am Hut. Ausschließlich Musik.
Ich brauch da jetz auch kein Mordsdruck, dass alles wackelt, sondern einfach n bisschen Unterstützung wenn da jetz zB einer ne Ballade mit nem 5-Saiter Bass spielt, dann kommen da die ganz tiefen Töne halt nur noch so...dünn... man weiß, was es fürn Ton ist, es lässt sich aber nur erahnen...wenn ihr wisst was ich meine :-D
und ich ich will um gottes willen nichts langsames...die boxen sind sehr präzise und der verstärker auch. das will ich mir nicht ruinieren.
Lohnt sich denn der doppelte Preis für 2 Subwoofer?

Hm - 2 Subs sind sicher besser als einer und zwei kleine können meist bei gleichem oder mehr Bassdruck schneller arbeiten als ein großer. Bei mir läuft aber zur Zeit ein eher für Film gedachter und für mich recht großer Teufel M5500 THX SW auch bei Musik sehr gut.
Den doppelten Preis musst Du aber eigentlich nicht ganz zahlen, wenn Du zwei kleinere Subs statt einem großen nimmst.
Mein Tipp wäre, erst mal einen nicht ganz so großen Sub zu kaufen und zu gucken, ob der für Deinen Bedarf schon ausreicht. Wenn nicht, kannst Du später immer noch nen zweiten dazu stellen.
Grüßle_aufs_Dach
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 19. Jan 2010, 16:59
Gut. also danke für die Antworten. .der smiley ist dumm der musste jetz rein :-D
Ich werd dann nächste Woche mal ins HifiStudio gehn und mir ein mitnehmen... mal ausprobieren.

Grüße
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 19. Jan 2010, 17:09

Grüßle_aufs_Dach schrieb:

Lohnt sich denn der doppelte Preis für 2 Subwoofer?


Hier mal was zum nachlesen über DBA (4 Subwoofer) und SBA (2 Subwoofer):
http://allabout-hifi.magnetofon.de/index.php/topic,232.0.html
http://wapedia.mobi/de/Double_Bass_Array

Ich betreibe ein SBA schon seit einigen Jahren, mit Erfolg!

Mir ist noch ein sehr guter Subwoofer eingefallen, der sehr trocken, extrem tief und musikalisch spielt.
Sein Nachteil ist die relativ geringe Pegelfestigkeit und deshalb isr er nicht für große Räume geeignet.

http://www.hifi-schl...oustics-Pro-50-MK-II

Ein prima Subwoofer, den ich nur nicht gekauft habe, weil mir auch die Surroundperformance (hoher Pegel) wichtig ist.
Für reine Musikanwendungen, wenn keine hohen Pegel (relativ) gefordert sind ist der kleine Kerl aber hervorragend geeignet.

weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 19. Jan 2010, 18:27
Hallo,

du schreibst du suchst Unterstützung beim Leisen Musikhören,
ist das richtig??

Leise ist natürlich bei jedem anderst,
es kann aber durchaus sein daß der Subwoofer da keinen Mucks macht!!!

Probier das unbedingt vor dem Kauf Zuhause aus,

und berichte dann wenn möglich.


Ach,noch etwas .

Wenn der Händler auch Velodyne führt,

lass sie nicht unbeachtet

Gruss
LasHeras
Stammgast
#9 erstellt: 19. Jan 2010, 18:34

weimaraner schrieb:
Hallo,

du schreibst du suchst Unterstützung beim Leisen Musikhören,
ist das richtig??

Leise ist natürlich bei jedem anderst,
es kann aber durchaus sein daß der Subwoofer da keinen Mucks macht!!!

Dem würde ich nur bedingt zustimmen. Ein, oder zwei SW's bringen in jedem Fall mehr Volumen und eine bessere Räumlichkeit!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 19. Jan 2010, 18:47

LasHeras schrieb:



weimaraner schrieb:
Hallo,
Leise ist natürlich bei jedem anderst,
es kann aber durchaus sein daß der Subwoofer da keinen Mucks macht!!!


Dem würde ich nur bedingt zustimmen. Ein, oder zwei SW's bringen in jedem Fall mehr Volumen und eine bessere Räumlichkeit!


Ich denke, das weimaraner was ganz anderes im Sinn hatte!

pure_sound
Inventar
#11 erstellt: 19. Jan 2010, 19:28
Die aktiven Subs haben doch alle einen eigenen Regler für den Pegel. Damit wird der Sub sich auch bei geringer Lautstärke muksen, wenn man den Pegel rauf dreht. Das kann dann natürlich bei hoher Lautstärke zu viel werden. Man muss den Pegel halt auf die bevorzugte Hörsituation abstimmen, dann passt das schon.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 19. Jan 2010, 19:44
Ach Glenn,

bist wieder mal der EINZIGE der mich versteht
(hoffe ich zumindst)

Einige Subwoofer schalten sich erst ab einem gewissen "Pegel" an.

Wenn das vom Verstärker kommende Signal zu schwach ist bleibt der Sub unter Umständen stumm.



Ach, mit dem Pegelregler welcher mir durchaus bekannt ist hat dies nichts zu tun.

Gruss
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 19. Jan 2010, 19:50

weimaraner schrieb:

Ach Glenn,

bist wieder mal der EINZIGE der mich versteht
(hoffe ich zumindst)


Was für eine Frage, natürlich wusste ich was Du meintest!

Das ist aber von Subwoofer zu Subwoofer unterschiedlich und man kann die Endstufe auf Dauerbetrieb stellen.
Trotzdem gibt es Modelle, die mit einem zu schwachen Eingangssignal nicht zurecht kommen und stumm bleiben.

pure_sound
Inventar
#14 erstellt: 19. Jan 2010, 19:55

weimaraner schrieb:
Ach Glenn,

bist wieder mal der EINZIGE der mich versteht
(hoffe ich zumindst)

Einige Subwoofer schalten sich erst ab einem gewissen "Pegel" an.

Wenn das vom Verstärker kommende Signal zu schwach ist bleibt der Sub unter Umständen stumm.



Ach, mit dem Pegelregler welcher mir durchaus bekannt ist hat dies nichts zu tun.

Gruss
:prost


Ach das meintest Du - stimmt, das Problem hatte ich anfangs auch. Das hatte mich so genervt, dass ich den "auto"-Schalter deaktiviert hab. Seitdem schalte ich von Hand ein und das Problem ist damit schon vollkommen aus meinem Bewusstsein verdrängt.
Grüßle_aufs_Dach
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 19. Jan 2010, 23:07

GlennFresh schrieb:

Grüßle_aufs_Dach schrieb:

Lohnt sich denn der doppelte Preis für 2 Subwoofer?


Hier mal was zum nachlesen über DBA (4 Subwoofer) und SBA (2 Subwoofer):
http://allabout-hifi.magnetofon.de/index.php/topic,232.0.html
http://wapedia.mobi/de/Double_Bass_Array

Ich betreibe ein SBA schon seit einigen Jahren, mit Erfolg!

Mir ist noch ein sehr guter Subwoofer eingefallen, der sehr trocken, extrem tief und musikalisch spielt.
Sein Nachteil ist die relativ geringe Pegelfestigkeit und deshalb isr er nicht für große Räume geeignet.

http://www.hifi-schl...oustics-Pro-50-MK-II

Ein prima Subwoofer, den ich nur nicht gekauft habe, weil mir auch die Surroundperformance (hoher Pegel) wichtig ist.
Für reine Musikanwendungen, wenn keine hohen Pegel (relativ) gefordert sind ist der kleine Kerl aber hervorragend geeignet.

:prost


Der Pro 50 hört sich ja passend an. Mein zimmer hat ca 14 m² und hohe Pegel braucht er nicht auszuhalten, da ich selten richtig aufdreh :-D
aber 499€...puh :-)
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 19. Jan 2010, 23:14
Der Sub ist tadellos verarbeitet und mit feinstem Pianolack veredelt, außerdem kann man mit Schluderbacher meist gut den Preis verhandeln.
Wie Du schon sagst, bei 14qm und keinen hohen Pegeln, stellst Du den Sub vor keine Probleme und so Pegelschwach ist er auch nicht.
Aber auch die XTZ Woofer sind nicht zu unterschätzen, obwohl ich bei reinem Stereogenuss einen kleinen Vorteil beim MJ sehe.

SonicSL
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 19. Jan 2010, 23:22
Nur mal so ganz kleinlaut am Rande eingeworfen:

Selber bauen!!!
Bei dem Budget ist da so einiges drin. Erprobte Bausätze gibt es en masse, und für jeden Geschmack ist was machbar.


Gruß

Sascha aka. SonicSL
Grüßle_aufs_Dach
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 20. Jan 2010, 14:11

GlennFresh schrieb:
Der Sub ist tadellos verarbeitet und mit feinstem Pianolack veredelt, außerdem kann man mit Schluderbacher meist gut den Preis verhandeln.
Wie Du schon sagst, bei 14qm und keinen hohen Pegeln, stellst Du den Sub vor keine Probleme und so Pegelschwach ist er auch nicht.
Aber auch die XTZ Woofer sind nicht zu unterschätzen, obwohl ich bei reinem Stereogenuss einen kleinen Vorteil beim MJ sehe.

:prost


:-D was ist ein "kleiner" vorteil? sind doch immerhin über 300 Euro Preisunterschied...
Natürlich muss ich für mein Geld auch arbeiten und ich bin noch Schüler :-)
Insofern wär 180 schon lieber.
eins ist mir noch eingefallen: mein zimmer hat n bisschen ne komische form. es ist praktisch ein rechteck mit einer "fehlenden ecke" die praktisch ins zimmer geht. ist das ein problem?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 20. Jan 2010, 14:19
Hi

Gemessen an dem kleinen XTZ hat der MJ doch schon eher einen großen Vorteil, ich dachte da mindestens an zwei 8.16 oder den 10.16!
Letztendlich kannst natürlich nur Du selbst beurteilen, wie groß der Unterschied wirklich für Dich ist, die Raumakustik trägt auch dazu bei.

Das ist schwer zu sagen und kommt sicher auf die Ein und Aufstellung an, aber ein rechteckiger Raum ist günstiger als ein quadratischer.

Grüßle_aufs_Dach
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 20. Jan 2010, 14:26
Achso. dann hab ich da was falsch verstanden.
ja ich seh schon :-D es wird schwierig. Ich werd so schnell wie möglich ins Hifistudio gehn :-)
Wenn ich mir ein ausgesucht haben sollte schreib ich nochmal. :-D
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 20. Jan 2010, 14:29
Mach das mal und viel Spaß!

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher mit vollem Klang bei geringen Lautstärken
Tiger am 10.07.2013  –  Letzte Antwort am 15.07.2013  –  41 Beiträge
Unterstützung bei Receiver
sonicht am 04.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2007  –  7 Beiträge
brauche unterstützung
DerTobsen am 18.11.2009  –  Letzte Antwort am 19.11.2009  –  9 Beiträge
gebrauchter Downfire für unterstützung Elac 301.2
NixSehen am 17.10.2016  –  Letzte Antwort am 20.10.2016  –  10 Beiträge
Bräuchte ein wenig Unterstützung bei meiner Boxenwahl
Anzh am 24.06.2011  –  Letzte Antwort am 29.06.2011  –  42 Beiträge
LS guter Wirkungsgrad,dynamisch bei leiser Lautstärken. 500,- Euro
dragontown am 05.09.2013  –  Letzte Antwort am 08.09.2013  –  10 Beiträge
Suche aktiv Subwoofer zur Unterstützung meiner Yamaha YAS 101 Soundbar
johann-008 am 21.02.2014  –  Letzte Antwort am 21.02.2014  –  2 Beiträge
Unterstützung bei Hifi-Beschaffung
7k am 14.02.2006  –  Letzte Antwort am 15.02.2006  –  6 Beiträge
Nuline 84 sucht Subwoofer-Unterstützung!
Klingklang221 am 18.10.2016  –  Letzte Antwort am 29.10.2016  –  3 Beiträge
Lautsprecherkauf bei vorhandenem Subwoofer
watislav am 03.01.2007  –  Letzte Antwort am 03.01.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Vincent
  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 61 )
  • Neuestes MitgliedKerv
  • Gesamtzahl an Themen1.345.248
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.929