Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


bose 3 2 1 - zu spät?

+A -A
Autor
Beitrag
Winshit
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 19. Jan 2010, 20:45
Nabend zusammen!
Ich hatte grad ein telefon Gespräch mit meinem Dad, ich soll mit dem Schlagbohrer anrücken eine Bose 3-2-1 aufhängen...
Ich hab hier im Forum schon so EEEINIGES schlechtes über Bose(speziell dieses System) gelesen, und ihm das auch gleich Kund getan.
Als ich mich dann mal nach Testberichten umgeschaut hab, um ihn vielleicht doch noch dazu zu bewegen sein Geld besser anzulegen bin ich auf folgendes gestossen:Testberichte" target="_blank" class="" rel="nofollow">http://www.testberic...28.html]Testberichte

Die Noten drücken irgendwie das Gegenteil von dem aus was ich hier so bisher gelesen hab. War das alles auf eine alte Version bezogen oder...?
Werd mir auf jeden Fall mal zusätzlich zur Bohrmaschine mein KEF Set ins Auto Packen und versuchen nen direkten Vergleich zu machen.
Sein Argument... : "Bei der größe noch den Klang bekommt sonst keiner hin..."

Wünsch noch nen schönen Abend!

Edit:
Das System soll KEIN Surround System ersetzen, lediglich Musik wiedergeben.


[Beitrag von Winshit am 19. Jan 2010, 20:55 bearbeitet]
rauchsten.mgh
Gesperrt
#2 erstellt: 19. Jan 2010, 23:14
Bose und Musik = Scheisse....

Für Musik müssen 2 ordentliche Standlautsprecher her bzw. es gibt auch sehr sehr gute kompakte Regallautsprecher

z.B. Audio Physic Step..... usw...

Was wäre denn das Budget?

Letztendlich sollte man nur Alternativen aufzeigen, aber wenn ihm Bose sooo gut gefällt, dann sollte er sie behalten. Es ist halt alles Geschmackssache...

Bose ist mit Sicherheit auch besser als Lautsprecher von Aldi, Logitech, Creative usw.

Aber das Preis/Leistungsverhältnis stimmt halt überhaupt nicht bei Bose
RocknRollCowboy
Inventar
#3 erstellt: 20. Jan 2010, 06:33
Berichte doch bitte mal über deinen Vergleich mit den KEF. Würde mich wirklich sehr interessieren.

Schönen Gruß
Georg
Wilder_Wein
Inventar
#4 erstellt: 20. Jan 2010, 08:15
Guten Morgen,

Bose wird immer wieder die Gemüter spalten.

Sicherlich ist das Preis- Leistungsverhältnis alles andere als gut, allerdings trifft das meines Erachtens auch auf viele Geräte sogenannter High End Firmen zu.

Bei Bose zahlt man nun mal auch einen großen Teil für den Namen - aber auch hier kann man sagen, dass es bei vielen High End Firmen nicht anders ist.

Letztlich ist es eine Frage des Geschmacks. Ich persönlich würde mir nie eine Bose Anlage ins Wohnzimmer stellen, die erfüllt einfach nicht meine Ansprüche - aber ich kenne genügend Leute, bei denen es genau umgekehrt ist. Die wollen etwas schickes kleines und außerhalb der Hifi Szene hat Bose nun mal einen großen Namen, ob zurecht oder nicht ist da doch ziemlich egal.

Auf die Tests sollte man aber grundsätzlich nichts geben.

Nimm einfach mal andere Hersteller wie Kef, Dynaudio, B&W, NAD, Rotel, Yamaha, Denon, Canton usw. - Du wirst von so gut wie allen Geräten dieser Hersteller nur gute Tests der Fachzeitschriften im Netz finden.

Letztlich sind es nun mal diese Firmen, die die sogenannten Fachzeitschriften am Leben erhalten. Ohne die Werbung der sogenannten Großen, wären schon viele Zeitschriften von der Bildfläche verschwunden - und wer sägt schon gerne an dem Ast, auf dem er sitzt.

Ich gehöre nicht zu denen, die Bose auf Teufel komm raus verfluchen. Wem es gefällt, bitte schön - hauptsache man ist mit seiner Anschaffung glücklich.

Ich finde es aber gut, wenn jemand wie Du, ganz offen an die Sache heran geht und bereit ist, das Bose System mal mit z. Bsp. deinen Kefs zu vergleichen.

Berichte dann bitte mal hier!

Gruß
Didi


[Beitrag von Wilder_Wein am 20. Jan 2010, 08:17 bearbeitet]
TreffnixHH
Stammgast
#5 erstellt: 20. Jan 2010, 08:33
hm naja ich denke mal BOSE hat seinen namen auch nicht nur durch werbung sondern sie werden schon eine ganze zeit sehr viele käufer begeistert haben! sicher gibt es immer was besseres.. genauso wie es mal sein wird das welche sagen Kef ,Nubert usw sind mist diese und diese sind um längen besser usw... jeder hat auch ein anderes gehöhr .... zudem würde ich immer auch test ergebnisse mit einbeziehen auch wenn sie sicher nicht immer 100% entsprechen aber eine grobe richtung geben.. dazu viele meinungen... und zuletzt muss man selbst die erfahrung machen es zu höhren...
sicher BOSE hat ihren preis... finde die sehen aber modern klassisch aus und klingen sicher auch gut wie ich im auto öfters höhre wo ein bose system verbaut ist vom herrsteller...

Fazit: BOSE hat ihren Preis aber wem es gefällt hat dort sicher auch was gutes.
lorric
Inventar
#6 erstellt: 20. Jan 2010, 08:35
Moin,

zu Bose wird von HiFi-Enthusiasten bemängelt, dass der Preis nicht im Verhältnis zum Gegenwert und Klang steht. Jedenfalls ist Bose meist einfach in der Bedienung und lassen wir die Euronen mal außen vor, dann gibt es Systeme die wesentlich schlechter klingen.

Wenn dein Vater also von Bose überzeugt ist und das Geld dafür übrig hat - warum nicht.

Testberichte sind momentan immer eher positiv verfasst. Interessant sind aber immer noch technische Details, Umsetzung und Verarbeitung.

Zur reinem Musikwiedergabe mit Bose - da stimme ich meinem Vorrednern zu, wobei das Argument Größe -> Klangausbeute für Bose zutreffen mag - keine Ahnung.

Gruß
lorric


[Beitrag von lorric am 20. Jan 2010, 08:35 bearbeitet]
Schili
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 20. Jan 2010, 08:40
Moin.

Hier habe ich es mal so neutral wie möglich versucht zusammenzufassen...:

http://www.hifi-foru...d=36624&postID=39#39

baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 20. Jan 2010, 10:11
Die Bose Sub-Sat-Systeme leiden imho unter folgendem.

Die Hochtoncubes sind so klein das sie keinen Bass und nur ganz wenig Mittelton erzeugen können. Deshalb muss der Subwoofer bis weit in den Mitteltonbereich mitspielen. ein Subwoofer mit einer Trennfrequenz von weit über 80Hz ist aber für das menschliche Ohr ortbar. Aus diesem Grund braucht das Bose System um gut zu klingen optimale Aufstellungsbedingungen. Sprich im Stereodreieck die Cubes genau auf Ohrenhöhe und den Sub frontseitig exakt in der Mitte.

So optimal aufgestellt klingt das Bosesystem in der Tat gar nicht soooo schlecht. Obwohl es z. B. von Canton ein ähnliches System auf gleichem Klangniveau für weit weniger Geld gibt. Nur die wenigsten von uns können oder wollen dem Bose-System eine so präsente Stelle im Wohnzimmer einräumen. Es soll ja gerade fast unsichtbar verschwinden. Daher bricht in der Praxis zu Hause das gesamte Klangbild zusammen. Irgendwo im Bücherregal zwitschern zwei Vögel und unterm TV Schrank versucht sich ein Sub im Größenwahn....

Darunter leidet aber nicht nur das Bose-System, sondern alle Sub-Sat-Systeme mit einer Trennfrequenz von über 80 Hz.

Wer also optimale Standbedingungen hat und auf Bose steht, bitte schön. Ansonsten würde ich mir "normale" kleine Hifi-Boxen und einen passenden Sub suchen, mit denen man eine dem Raum gerechte Trennfrequenz realisieren kann
Winshit
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 20. Jan 2010, 13:31
Junge Junge...
Da geht ja gleich richtig was hier:), danke schonmal für die vielen Antworten.
Also ich werde den Test KEF vs. BOSE mal in Angriff nehmen.
Allerdings wurde der Termin ein paar Tage nach hinten verschoben.
Zum Test, Ich denke Ich werde darauf verzichten meinem Amp und alle Boxen mitzuschleppen weil das ja dann nicht so der direkte Vergleich wäre. 5.1 mit 2.1 zu vergleichen ... kann ja nicht.
Werde also versuchen zwei meiner KEF Böxchen, samt KUBE2, an den AMP von BOSE anzuschliessen (Habs noch nicht gesehen, keine Ahnung was BOSE sich da hat einfallen lassen ums "einfach"[oder inkompatibel] zu machen.)
Zur Aufstellung, die Anlage steht in keinem Wohnzimmer, (da steht T+A, natürlich auch mit Standlautsprechern :hail) sie steht auf Arbeit in einem "Tagungsraum".
Soweit ich weiss gibts da auch nicht wirklich Möbel in dem Raum.
Bin auch schon richtig gespannt
Gibts irgendwas was ich auf keinen Fall machen sollte da der Vergleich sonst nichtig wird?
(aus meiner Sicht z.Bsp. 5.1 mit 2.1 vergleichen)


[Beitrag von Winshit am 20. Jan 2010, 13:32 bearbeitet]
wobble
Stammgast
#10 erstellt: 20. Jan 2010, 14:22

Winshit schrieb:

Werde also versuchen zwei meiner KEF Böxchen, samt KUBE2, an den AMP von BOSE anzuschliessen (Habs noch nicht gesehen, keine Ahnung was BOSE sich da hat einfallen lassen ums "einfach"[oder inkompatibel] zu machen.)


Na dann viel Spaß dabei !!
Sat und Sub sind über ein spezielles Systemkabel
mit dem Gerät verbunden
Da ist nix mit schnell mal andere echte Boxen anklemmen


mfg wobble
Winshit
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 20. Jan 2010, 19:37
Wie als hätt ichs gerochen.
Das macht den Angestrebten Test echt aufwendig.
Muss ich hier alles Abbaun und dort wieder aufbaun, grr, Sowas doofes. Aber gut das du schreibst. Hab mir die Enttäuschung und das hin und her fahren gespart. Jetzt kann ichs gleich mitschleppen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alternativen zu Bose 3-2-1
Heiner_Kruse am 21.05.2004  –  Letzte Antwort am 20.06.2011  –  17 Beiträge
Alternative zu Bose 3-2-1
Schneemann88 am 27.01.2009  –  Letzte Antwort am 07.02.2009  –  4 Beiträge
Bose 3-2-1
catfish am 04.09.2003  –  Letzte Antwort am 22.05.2010  –  173 Beiträge
Bose 3-2-1 und Plattenspieler
sacoma am 10.07.2009  –  Letzte Antwort am 10.07.2009  –  2 Beiträge
BOSE
kumala am 06.07.2004  –  Letzte Antwort am 08.07.2004  –  49 Beiträge
Bose 3-2-1 System an Scart Röhren TV?
Timmi0672 am 29.11.2008  –  Letzte Antwort am 29.11.2008  –  9 Beiträge
Bose 3-2-1 Digital Home Entertainment System
rkz am 05.02.2005  –  Letzte Antwort am 06.02.2005  –  13 Beiträge
System ähnlich BOSE 3-2-1. Alternativen?
Snoopy88 am 10.10.2009  –  Letzte Antwort am 05.11.2009  –  40 Beiträge
Bose Acoustimass 5 Serie 2 bzw. 3
ratzec am 21.05.2010  –  Letzte Antwort am 14.12.2010  –  10 Beiträge
Bose Companion 5
rurseejola am 27.08.2009  –  Letzte Antwort am 16.10.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bose

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.819