CD-Player für Klassische-Musik

+A -A
Autor
Beitrag
marek-f
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 08. Feb 2010, 08:34
Hallo.

Kennt ihr gute CD-Spieler für Klassische-Musik. U.a. ist mir gute Offenheit und Mitteltonauflösung wichtig. Preisklasse wäre so um die 1000€.



Danke


Marek F.
Hüb'
Moderator
#2 erstellt: 08. Feb 2010, 08:48
Hi,

da kannst Du eigentlich jedes Gerät in der Preislasse nehmen.

Dezidierte "Klassik-CDP" gibt es nicht.

Grüße
Frank
baerchen.aus.hl
Inventar
#3 erstellt: 08. Feb 2010, 11:14

Hüb' schrieb:
Hi,

da kannst Du eigentlich jedes Gerät in der Preislasse nehmen.

Dezidierte "Klassik-CDP" gibt es nicht.

Grüße
Frank
:prost



So sieht es aus.... Wenn dir der Klang nicht gefällt, setze lieber bei den Boxen oder der Raumakustik an....
lorric
Inventar
#4 erstellt: 08. Feb 2010, 11:43
Hi,

sieh Dich mal bei folgenden Marken um.
Arcam CD17
NAD C515 BEE
Yamaha CD-S700
Leema Stream - etwas teuerer als 1000,00
Primare CD 21 - - etwas teuerer als 1000,00
Sherwood CD772
Block C100


Interessant imo auch
Myryad
Cyrus
Cambridge Audio
Creek
Music Hall
Destiny Audio
... die Liste könnte man beliebig fortführen.

Sind alles gute CDP, bzw. haben gute CDP. Musst einfach hören wie sich der "Neue" in deiner Kette macht.

Gruß
lorric


[Beitrag von lorric am 08. Feb 2010, 16:35 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 08. Feb 2010, 15:45

lorric schrieb:
Hi,

sieh Dich mal bei folgenden Marken um.
Arcam CD17
NAD C515 BEE
Yamaha CD-S700
Leema Stream - etwas teuerer als 1000,00
Primare CD 21 - - etwas teuerer als 1000,00
Sherwood CD772
Block C100


Interessant imo auch
Myryad
Cyrus
Cambridge Audio
Creeek Music Hall
Destiny Audio
... die Liste könnte man beliebig fortführen.

Sind alles gute CDP, bzw. haben gute CDP. Musst einfach hören wie sich der "Neue" in deiner Kette macht.

Gruß
lorric


Sicherlich alles gute, empfehlenswerte Geräte.... aber ein neuer CDP führt den TE imho nicht unbedingt zum Ziel
lorric
Inventar
#6 erstellt: 08. Feb 2010, 16:14

baerchen.aus.hl schrieb:
Sicherlich alles gute, empfehlenswerte Geräte.... aber ein neuer CDP führt den TE imho nicht unbedingt zum Ziel


Deswegen geht die Liste auch Querbeet, von günstig zu nicht so günstig. Wenn er einen neuen CDP haben möchte - warum nicht? Viele Wege führen zum Ziel...

Gruß
lorric
Erik030474
Inventar
#7 erstellt: 08. Feb 2010, 16:19
Bin ja nicht so ein Klassik-Fan, aber vielleicht führt ja dieser Weg zum Ziel:

http://www.hifi-foru...m_id=100&thread=1487
jottklas
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 08. Feb 2010, 16:26

lorric schrieb:
Deswegen geht die Liste auch Querbeet, von günstig zu nicht so günstig. Wenn er einen neuen CDP haben möchte - warum nicht? Viele Wege führen zum Ziel...


Weil noch mehr Wege im Kreis verlaufen...

Gruß
Jürgen
lorric
Inventar
#9 erstellt: 08. Feb 2010, 16:43

jottklas schrieb:

lorric schrieb:
Deswegen geht die Liste auch Querbeet, von günstig zu nicht so günstig. Wenn er einen neuen CDP haben möchte - warum nicht? Viele Wege führen zum Ziel...


Weil noch mehr Wege im Kreis verlaufen...

Gruß
Jürgen


Wie viele Threads auch (Klasse Avatar!)

@TE
Erzähle mal was zu deinen LS, Hörraum (Größe, Beschaffenheit, Materialmix) und Sitzposition.


Gruß
lorric
thx_freak
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 08. Feb 2010, 17:18
Hallo zusammen, egal welcher Hersteller, egal welche Preisklasse, klangentscheidend sind folgende Faktoren:
Musikmedium/CD-Qualität,Lautsprecher,Raumakustik.
Hier lohnt sich Geld zu investieren.
Natürlich muss ne Kette preislich homogen sein, allerdings ist keine Elektronik in der Lage eine "Kette" in höhere Klangsphären zu katapultieren, wie das sooft behauptet wird.

thx_freak
op111
Moderator
#11 erstellt: 09. Feb 2010, 12:37
Hallo,

Hüb' schrieb:
Dezidierte "Klassik-CDP" gibt es nicht.


als Klassikhörer möchte ich ungern auf einen Player verzichten, der neben Tracks auch Indexmarken anzeigen und anfahren kann.
Diese Informationen sind auf vielen Klassikcds (Denon, Brilliant, Deutsche Grammophon, Universal etc.) enthalten, und gestatten eine differenziertere Unterteilung als Trackmarken allein.

Gibt es schon CD-Player die keine (normkonforme) Deemphasis-Frequenzgangkorrektur mehr haben?
Dann wäre das ein weiteres Kriterium.


[Beitrag von op111 am 09. Feb 2010, 12:38 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anlage für klassische Musik
lambele am 15.09.2007  –  Letzte Antwort am 03.10.2007  –  54 Beiträge
Neuanschaffung für klassische Musik
tiao am 04.12.2016  –  Letzte Antwort am 07.12.2016  –  7 Beiträge
suche gute, günstige Anlage für klassische Musik
koshmar am 04.12.2013  –  Letzte Antwort am 05.12.2013  –  16 Beiträge
Kaufempfehlung CD Player vor allem für klassische Musik
soundmed am 11.01.2011  –  Letzte Antwort am 12.01.2011  –  7 Beiträge
Gute Musikanlage für klassische Musik gesucht
kocki22 am 12.02.2015  –  Letzte Antwort am 04.03.2015  –  50 Beiträge
nuBox 681 für klassische Musik geeignet?
Ol@f am 27.07.2008  –  Letzte Antwort am 28.07.2008  –  18 Beiträge
Lautsprecher für klassische Musik
Thimo5 am 08.01.2013  –  Letzte Antwort am 11.01.2013  –  36 Beiträge
Kompaktanlage für Klassische Musik
FfMBroker am 08.12.2006  –  Letzte Antwort am 08.12.2006  –  5 Beiträge
Suche geeignete kompaktanlage für klassische Musik
dododo1 am 01.06.2007  –  Letzte Antwort am 01.06.2007  –  5 Beiträge
Suche Anlage für klassische Musik
wastlsepp am 30.01.2018  –  Letzte Antwort am 02.02.2018  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder839.157 ( Heute: 34 )
  • Neuestes MitgliedMeg_aka_Suke
  • Gesamtzahl an Themen1.398.372
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.626.738

Hersteller in diesem Thread Widget schließen