Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Noob ist überfordert

+A -A
Autor
Beitrag
_crg_
Neuling
#1 erstellt: 11. Feb 2010, 10:45
Hallo liebe Forumgemeinde!

Normalerweise bin ich nicht der Typ der auf diesem Wege Hilfe sucht, aber in diesem Falle komme ich mit meinen Recherchen einfach nicht ans Ziel... ich bin mir nicht ganz sicher ob ich hier im richtigen Unterbereich gelandet bin, habe aber nach bestem Gedünken gehandelt.

Folgendes Problem: Vor 2 Wochen habe ich beschlossen mein, ich erdreiste mich mal es 'Soundsystem' zu nennen, zu erneuern und habe daraufhin das Edifier S730D bestellt, da ich hauptsächlich über den PC Musik höre, Filme kucke und zocke. Nachdem ich mir jetzt kürzlich bei einem Kumpel sein Pärchen Nubox 481 an einem Denon PMA-700 AE genauer angehört habe, musste ich mein Edifier voller Enttäuschung zurückschicken und habe beschlossen mein Budjet zu verdrei- bis vervierfachen und etwas ähnliches zu erwerben. Dazu ergeben sich folgende Probleme, bei ihm sassen wir in einem Abstand von ~2.5m zu den LS, während ich zuhause gerne ~1m vor den LS sitze (Zimmer ~16-20qm)

Meine Fragen: kann ich hier ein ähnliches Klangerlebnis erzeugen, mit Standboxen oder Kompaktboxen, einem Verstärker der mit der Auzentech X-fi forte im PC harmoniert? Am liebsten auch schon bei moderaten Lautstärken, da ich meinen Tinnitus ungerne weiter ausbauen möchte?

Budget liegt so bei 700 +/- 100€

Ich danke schonmal im Voraus fürs durchlesen!


[Beitrag von _crg_ am 11. Feb 2010, 10:47 bearbeitet]
MadeinGermany1989
Inventar
#2 erstellt: 11. Feb 2010, 13:27
Da dürften aktive Nahfeldmonitore eine gute Lösung sein, kannst dich ja mal bei thomann umschauen. Wenn der Bass nicht ausreicht kann ja noch ein Sub dazukommen.
_crg_
Neuling
#3 erstellt: 11. Feb 2010, 13:52
Wäre es auch möglich Kompaktboxen wie die Nubox 381 mit einem Meter Abstand untereinander und zu mir (im Dreieck) aufzustellen oder wäre das zu nahe?
Ein Teil meiner neu entdeckten Hifi-Faszination rührt daher dass man die Tieftöne bei den Standboxen (Nubox 481) richtig schön in der Magengrube spüren konnte ohne aufdringlich zu wirken.
Bringen Nahfeldmonitore das auch oder ist man da quasi zwingend auf einen Sub angewiesen? Und was kommt als Verstärker in dem Preisrahmen in Frage mit Hinblick auf Anschluss an den PC?
peacounter
Inventar
#4 erstellt: 11. Feb 2010, 14:04
vielleicht mal wieder ein fall für's syrincs m3-220.

geschirmt, vollaktiv, klasse sound, geht nahfeld und freifeld.

unter 500 euro und du brauchst keinen verstärker.

n sub ist dabei. falls du ihn nicht stellen kannst, is natürlich blöd. aber das kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.
bei versendern wie thomann, musik produktiv, music-store etc. kannst du das ja auch testen.
einfach bestellen und 30 tage-geld-zurück, wenn's nix für dich is.

grüße,

P
Erik030474
Inventar
#5 erstellt: 11. Feb 2010, 14:44
Wenn du noch mal etwas 100 € drauflegen kannst (und die angegebenen Preise noch verhandelst), dann würdest du hiermit deinen Kumpel richtig in die Tasche stecken:

http://www.musicstor...C/art-REC0004402-000

Automatische Raumanpassung; eingebauter DA-Wandler (Direktanschluss an optischen Ausgang des PC und somit Umgehung des Flaschenhalses PC-Soundkarte); Fernbedienung, d. h. kein Vorverstärker etc. notwendig.

Ansonsten:

http://www.musicstor...w/art-REC0004372-000

http://www.musicstor...v/art-REC0004635-000

Liegt von der Detailauflösung alles meilenweit vor den Nuboxen deines Kumpels und liefert auch genug Druck.

Aber letztlich geht es nicht darum, deinen Kumpel zu übertrumpfen sondern, deinen Hörgeschmack zu treffen.

Wenn du die Möglichkeit hast, einfach mal bei einem Musikausstatter vorbeifahren und probehören.
MadeinGermany1989
Inventar
#6 erstellt: 11. Feb 2010, 15:51
Das Syrincs m3-220 hab ich auch, bin sehr zufrieden damit und der Bass ist auf jeden Fall spürbar bei hohen Pegeln, für die Entfernung gut geeignet, bei dem BUdget ist vll noch was besseres drin vom KLang her, aber kann da nichts empfehlen weil ich noch keine Studiomonitore gehört habe.
Erik030474
Inventar
#7 erstellt: 11. Feb 2010, 15:54

_crg_ schrieb:
Wäre es auch möglich Kompaktboxen wie die Nubox 381 mit einem Meter Abstand untereinander und zu mir (im Dreieck) aufzustellen oder wäre das zu nahe?
Ein Teil meiner neu entdeckten Hifi-Faszination rührt daher dass man die Tieftöne bei den Standboxen (Nubox 481) richtig schön in der Magengrube spüren konnte ohne aufdringlich zu wirken.
Bringen Nahfeldmonitore das auch oder ist man da quasi zwingend auf einen Sub angewiesen? Und was kommt als Verstärker in dem Preisrahmen in Frage mit Hinblick auf Anschluss an den PC?


Es gibt im übrigen keinen Unterschied zwischen Musikstudio-Nahfeldmonitoren und Hifi-Kompaktlautsprechern.
_crg_
Neuling
#8 erstellt: 11. Feb 2010, 17:05
Vielen Dank schonmal für die aufschlussreichen Beiträge!

Ich muss gestehn dass ich ja schon etwas in die Nubox verschossen war, wenn man sich so die ganze Armada an positiven Testberichten durchliesst beeindruckt das den Laien schon... ich will ja auch niemanden übertrumpfen sondern nur bei meinem (für Hifi Angelegenheiten gefühlt bescheidenem) Budget das beste rausholen.

Ich will ja jetzt hier auch keine Beratungsresistenz an den Tag legen da ich mich hier angemeldet habe um von erfahrenen Audiophilen Ratschläge zu holen. Das JBL Set kann ich jetzt in keinster Weise einordnen da man darüber spontan keine Testberichte findet, von daher bin ich etwas ratlos wo man das anbelangt...


[Beitrag von _crg_ am 11. Feb 2010, 17:05 bearbeitet]
Erik030474
Inventar
#9 erstellt: 11. Feb 2010, 17:12
Alles was Nahfeldmonitor heißt, wurde für den Studiobereich entwickelt, d. h. jeder Euro wandert in die Technik und ein funktionales Gehäuse und nicht in die Optik.

Vor ein paar Wochen hat Stereo oder Audio mal diverse Studiomonitore auf ihre Alltagstauglichkeit getestet und die JBL ist da sehr lobend erwähnt worden.

Übrigens: Ein Schlem, der böses dabei denkt, dass Nubert und Teufel in den besagten Magazinen oft so himmelhoch gelobt werden wenn man sich die Werbeanzeigen ansieht.

Zum Thema Aktiv-Lautsprecher hier noch ein kleiner Link, die Posts 34 und 43 sind sehr interessant, gegen Ende verselbstständigt sich der Thread und zeigt auf, warum ich zu Aktivelektronik wechsel (siehe Biete-Thread):

http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=34891

Vielleicht gibt dir das ja etwas Aufschluss.
peacounter
Inventar
#10 erstellt: 11. Feb 2010, 19:36
evtl. wäre es vorteilhaft, deine musikalischen vorlieben zu kennen...


Alles was Nahfeldmonitor heißt, wurde für den Studiobereich entwickelt, d. h. jeder Euro wandert in die Technik und ein funktionales Gehäuse und nicht in die Optik.

die aussage geht auf jeden fall absolut in ordnung (aber auch studiobesitzer habens natürlich gerne hübsch... so is es ja nich).

grundsätzlich sind studio-monitore natürlich für eine möglichst ehrliche wiedergabe konstruiert, während hifi-ls schon mal gerne etwas schönfärben dürfen.
gerade in der hinsicht finde ich die syrincs nen schönen kompromiß. die sind nicht zu ehrlich und werden daher nicht schnell nervig, aber trotzdem könnte man sie auch im studio verwenden (dafür wären sie mir klanglich aber ein bischen zu gefällig).
schub untenrummacht der sub wirklich gut für die preisklasse und sie sind recht flexibel (gehen auf stativen optisch und akustisch im wohnzimmer und eben auch auf dem desk neben dem bildschirm).

grüße,

P
_crg_
Neuling
#11 erstellt: 11. Feb 2010, 20:56
Was wäre denn wenn ich mir so ein Pärchen Adam A5 (2x 275€) zulegen würde und die übern Verstärker anschliesse? Das wäre ja auch mit meinem Budget vereinbar... auf die Gefahr hin dass ich jetzt ne doofe Frage stelle, aber wäre der Sound dann auch mehrheitlich im Raum geniessbar oder nur direkt in dem Bereich vor den Boxen? Und kommt da auch mit dem Volumen genug Bass raus?

Ich höre Musik mehr oder weniger quer durch den Garten je nach Laune mal chilliger, rockiger oder sogar Rap, mag eigentlich 'druckvollen' Sound, da dies auch besonders in PC Spielen und Filmen meines Erachtens nach sehr zur Athmosphäre beiträgt, auch wenns hier 'nur' Stereo ist. Ich glaube auch nicht dass es mich stört wenn der Sound etwas 'beschönigt' wird, da ich ja nicht versuchen werde etwaige Fehler in den Kompositionen zu entdecken, sondern diese einfach nach Feierabend geniessen möchte, dann könnte noch die Gefahr bestehen dass sich Schwächen in der Audiowiedergabe mancher PC Spiele auftun und diese damit ungeniessbar werden. Es tut mir leid wenn ich die Sache zunehmend komplizierter gestalte!

Bei den Syrincs m3-220 hab ich ehrlich gesagt Angst dass es den LS an Volumen fehlt...
Erik030474
Inventar
#12 erstellt: 11. Feb 2010, 21:13

_crg_ schrieb:
Was wäre denn wenn ich mir so ein Pärchen Adam A5 (2x 275€) zulegen würde und die übern Verstärker anschliesse? Das wäre ja auch mit meinem Budget vereinbar... auf die Gefahr hin dass ich jetzt ne doofe Frage stelle, aber wäre der Sound dann auch mehrheitlich im Raum geniessbar oder nur direkt in dem Bereich vor den Boxen? Und kommt da auch mit dem Volumen genug Bass raus?


Wie du dem obigen Bericht/Thread entnehmen kannst, haben die ADAMs bei mir so überzeugt, dass ich alles komplett umstelle.

Mein Wohnzmmer ist etwas 4,5 x 4,5 m groß und 3,1 m hoch. Der Pegel war im gesamten Raum ausreichend, die Hochtonauflösung fantastisch und der Bass war okay. Für ne Party könnte man sich aber einen Subwoofer leisten/besorgen. Da wäre die JBL besser.

Einen Verstärker brauchst du übrigens nicht und auch keinen Vorverstärker wenn du die ADAMs ausschließlich an den PC anschließt. Wenn weitere Quellen hinzukommen, dann würde ich mir einen einfachen Vorverstärker holen, ggf. den Beresford Caiman (aufgrund des aktuellen Pfund-Kurses bei 280 €).

Deutlich mehr Pegel und Bass schafft diese hier, ist aber nicht so ein feiner Lautsprecher wie die ADAM:

http://www.musicstor...w/art-REC0005868-000
peacounter
Inventar
#13 erstellt: 12. Feb 2010, 11:10

_crg_ schrieb:

Bei den Syrincs m3-220 hab ich ehrlich gesagt Angst dass es den LS an Volumen fehlt...


lies dir dazu am besten diesen threat mal durch:
syrincs m3-220

mit den teilen kann man ganz schön die nachbarn nerven.
ich hab die jetzt seit 8 oder 9 jahren und die befeuern jede party hier !!

grüße,

P


[Beitrag von peacounter am 12. Feb 2010, 11:11 bearbeitet]
MadeinGermany1989
Inventar
#14 erstellt: 13. Feb 2010, 09:04
na da hab ich ja ähnliche Erfahrungen damit gemacht^^ ein freund hat das syrincs auch, das ist jetzt mindestens 6 Jahre alt und wird seit über einem Jahr regelmäßig für Partys genutzt, und selbst wenn es stundenlang auf maximallautstärke läuft , wird die metallplatte am subwoofer nur lauwarm( hatte mal einen canton sub da hab ich mir fast die Finger dran verbrannt nach 3-4 bei hoher Lautstärke). Das Syrincs funktioniert noch tadellos, das einzige was demletzt mal gemacht werden musste, war die Bassreflexröhren zu befestigen, die hattensich gelockert.
Natürlich klingen stand ls "voller" bzw. "voluminöser" als das Syrincs, ob KOmpaktlautsprecher da eine deutliche "Steigerung" bringen, kann ich nicht sagen.
Gibts denn bei euch keine Läden, wo man mal Probehören könnte? Für Studiomonitore wirds da sicher schwerer was zu finden als bei "normalen" hifi geschäften oder elektronikgroßmärkten. Würde mir auf jeden Fall mal ein paar Hifi lautsprecher anhören, vielleicht findest du ja was passendes oder weisst dann genauer, was du willst.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verträrker gesucht-hilfe ich bin überfordert
scholboy am 08.01.2009  –  Letzte Antwort am 13.01.2009  –  24 Beiträge
Großes Problem, da ich nicht weiss wo ich ansetzten soll
Schmitze_Jupp am 06.07.2011  –  Letzte Antwort am 23.10.2011  –  12 Beiträge
Hilfe ich will doch nur Musik hören!
Bremcker am 09.12.2007  –  Letzte Antwort am 22.12.2007  –  44 Beiträge
Noob sucht Verstärker und braucht Kaufberatung
Goagoampu am 23.01.2009  –  Letzte Antwort am 23.01.2009  –  14 Beiträge
Ich bin verwirrt!
tiwi am 06.01.2004  –  Letzte Antwort am 07.01.2004  –  5 Beiträge
Hilfe ! Bin mir nicht einig,was ich kaufen soll !!
Stephanhifi am 15.01.2013  –  Letzte Antwort am 15.01.2013  –  2 Beiträge
Neuling sucht "vernünftige" Lautsprecher und ist von den Optionen überfordert
=G= am 28.01.2015  –  Letzte Antwort am 29.01.2015  –  8 Beiträge
Mein erstes PC Soundsystem
rolubo am 12.04.2014  –  Letzte Antwort am 17.04.2014  –  29 Beiträge
ICH weiß NICHT weiter . HILFE! BITTE!
feGER87 am 05.02.2010  –  Letzte Antwort am 05.02.2010  –  4 Beiträge
Ich bin überfordert... Verstärker und CD-Player Frage
tretmine am 12.07.2004  –  Letzte Antwort am 14.07.2004  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Tangent

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitglieddoriano
  • Gesamtzahl an Themen1.345.689
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.029