Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Boxen für ne Laut Hörerin für Yamaha rx-v359 Verstärker?

+A -A
Autor
Beitrag
-Nina-
Neuling
#1 erstellt: 25. Feb 2010, 22:49
Hallo....
ich wollte mal wissen welche Boxen für mich und meinem Yamaha rx-v359 Verstärker am besten geeignet wären?!
Ich liebe es laut (sehr laut und mit kräftigen Bass den man im Bauch spüren kann... ) Musik zu hören.
Nun sind die Boxen die ich bis jetzt hatte echt im a.... und jetzt bin ich auf der Suche nach neuen ohne Plan auf was ich achten muss bzw. welche überhaupt diese Dauerleistung gut verkraften und die die Musik auch gut anbringen naja ich muss zugeben ich habe noch nie Lautsprecher gekauft also Premiere für mich...
Nunja ich hoffe das ich hier ein paar Tipps bekomm...
Achso ich höre über meinem Laptop falls das wichtig is...

sooo ich glaub ich hab das wichtigste geschrieben?!
und hoffe nun auf eure Hilfe

eine verzweifelte Anfängerin
Mwf
Inventar
#2 erstellt: 25. Feb 2010, 23:53
Hi,

-Nina- schrieb:
...sehr laut und mit kräftigen Bass den man im Bauch spüren kann...

das heißt erstmal grooooße Speaker,
also die aktuellen, eher schlanken Schönheiten kommen da weniger in Frage.

Aber Du hast nichts über das Wichtigste gesagt:
die Räumlichkeiten, in denen Du es gerne abgehen lassen möchtest
Vom Auto bis zur Garten-Fete auf dem Lande ist die Spannbreite doch recht groß.

Auch sagst Du nichts, ob Du Deinen Yamaha mit 4 - 7 LS voll nutzen willst,
oder die Konzentration auf zwei Stereo-LS angesagt ist.


Gruss,
Michael
Iruc
Stammgast
#3 erstellt: 26. Feb 2010, 00:09
Wie sieht denn dein Budget aus.

Cerwin Vega Lautsprecher wären vll für dich eine Möglichkeit 'laut und kraftvoll zu hören
Rade20
Stammgast
#4 erstellt: 26. Feb 2010, 13:31
Einen kraftvollen Bass den sie im Bauch spürt, bekommt man mit dem billigerem Home-Hifi wohl eher schwer hin. Selbst den HornSub40 aus dem Board hier bekomm ich nicht wie in einer Disco im Bauch zu spüren.
Aber mit anständigen Stand-Ls lässt sich auf jeden Fall ein kraftvoller Klang zaubern.
Erik030474
Inventar
#5 erstellt: 26. Feb 2010, 13:45
Sonst nie im Kaufberatungsforum zu finden und kaum ist ein neues Weibchen im Revier taucht man auf

Wie groß ist dein Raum?
Welche Musik hörst du?
Nur Stereo oder auch Heimkino?
Wie ist es mit der Aufstellung? Wandabstände seitlich und hinten, Abstand untereinander, dein Abstand zu den Lautsprechern.
Was ist optisch gewünscht? Stand- oder Kompaktlautsprecher, wäre ein zusätzlicher Subwoofer akzeptabel?
Wie groß ist dein Budget?
-Nina-
Neuling
#6 erstellt: 26. Feb 2010, 18:18
erstmal Danke, Danke, Danke für eure Hilfe

so hmm ich fang mal mit der Musik an
eigentlich so gut wie alles aber meistens rockig Rammstein Böhse Onkelz Guns Linkin Park Bloodhoundgang sowie Paul Kalkbrenner (Berlin Calling) Xavier Naidoo und neues Zeug

Mein WZ ist ca. in Frauen-Augenmaß 4 auf 7 m eine Box ist in der hinteren rechten Ecke die andere mittig auf der linken Seite und eine kleine hab ich in die Küche verlegt...
einen kleinen Subwoofer neben dem Fernseher wo auch der Verstärker is am Anfang vom Zimmerle auf der rechten Seite...aber des is blöd ich bin nämlich auf der Suche nach einer neuen Wohnung und da weiß ich leider nicht wies da aussieht

ähm naja ich hör eigentlich nur Musik die Kiste läuft bei mir so gut wie nie macht eckige Augen
und wie gesagt eben alles übern Laptop

Ja Geld hmm ich würde sagen 400€ - höchstens 500€ dann Vorrausetzung das sie über Otto zu kriegen sind ansonsten 200€

Ich hätte eh gern wieder GROSSE die schaun wenigstens nach was aus und ähm naja was is den besser wieder nur 2 oder mehr... ?????
-Nina-
Neuling
#7 erstellt: 26. Feb 2010, 18:41
Sooo hab mal nen Blick auf meine Alten geworfen....

tcn technocontron switzerland
Constellation 3000
3 Wege
180/300 Watt
25- 22000 Hz
8 Ohm

Die kleine in der kitchen da geht gar nix....
universum
10 Watt 6 Ohm mehr steht net drauf

da hören sich die alten Dinger noch besser an...
kadioram
Inventar
#8 erstellt: 26. Feb 2010, 20:05

-Nina- schrieb:

Ja Geld hmm ich würde sagen 400€ - höchstens 500€ dann Vorrausetzung das sie über Otto zu kriegen sind ansonsten 200€

Ich hätte eh gern wieder GROSSE die schaun wenigstens nach was aus und ähm naja was is den besser wieder nur 2 oder mehr... ?????


Dan schau doch mal bei OTTO, was es da für dich so gibt in deinem genannten Preisrahmen. Magnat Monitor Supreme, Heco Victa 700, JBL ES90... das war´s dann auch schon beid dem Verein.
-Nina-
Neuling
#9 erstellt: 26. Feb 2010, 23:46
hab da jetzt mal rumgestöbert bin aber net wirklich schlauer... gibts denn nur noch so schmale Lautsprecher???
was haltet ihr von ebay???
z.b.
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=320491682425
kadioram
Inventar
#10 erstellt: 27. Feb 2010, 09:21

-Nina- schrieb:
hab da jetzt mal rumgestöbert bin aber net wirklich schlauer... gibts denn nur noch so schmale Lautsprecher???
was haltet ihr von ebay???
z.b.
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=320491682425



Schon gesehen? Kein Versand
-Nina-
Neuling
#11 erstellt: 27. Feb 2010, 10:55
steht ganz unten oder der Käufer organisiert den Versand das heißt dann über Hermes....
kadioram
Inventar
#12 erstellt: 27. Feb 2010, 15:28

-Nina- schrieb:
steht ganz unten oder der Käufer organisiert den Versand das heißt dann über Hermes....


Wenn dann empfehle ich dir in diesem Fall DHL, weil bei denen die Paketabmessungen großzügiger sind und die Pakete bis 31,5 kg gehen.
Natürlich bräuchtest du zwei Pakete. Und wenn der VK nur einpacken aber nicht zur Post fahren will, dann kommen nochmal zu den 2x 13,90 Euro 3-6 Euro Gebühren für das Abholen an der Haustür dazu, macht dann max. 34 Euro. Außer er läßt sich das "sicher" einpacken nochmal extra bezahlen. Aber mit Versand und allen "Extra-Kosten" dürftest du hier mit 250-300 Euro hinkommen.

Aber unbedingt den VK vorher zwecks Versandbereitschaft kontaktieren.
-Nina-
Neuling
#13 erstellt: 27. Feb 2010, 18:39
okay aber so von der Leistung her wären die O.K.?

oder die hier http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=320491685314 is glaub ich ne Nummer Größer, was würde der Austausch des defekten Teils kosten bzw. geht das könnte ich das wenn ja allein machen oder von nen Spezi...?
audiotom87
Stammgast
#14 erstellt: 03. Mrz 2010, 01:12
Falls dir das design deiner alten lautsprecher gefallen hat, versuchst du es vielleicht besser bei denen hier
Wenn der besitzer schreibt dass die ct2000 eine b&w cdm1 an die wand spielt dann ist dass zwar seine meinung, jedoch durchaus realistisch.
Also musst du dir bei denen auch um den klang keine grossen gedanken machen. Bassmonster hat er ja schon geschrieben.


[Beitrag von audiotom87 am 03. Mrz 2010, 01:19 bearbeitet]
-Nina-
Neuling
#15 erstellt: 03. Mrz 2010, 20:48
noch ne Frage so am Rande... was bedeutet denn eigentlich Aktiv und Passiv bei den Boxen???
PhaTox
Inventar
#16 erstellt: 03. Mrz 2010, 20:58
Aktiv bedeutet, daß der Verstärker schon in den LS drin ist. Solche sind meist sehr teuer, umgehen aber einige Nachteile von Passivlautsprechern.

Wenn Du noch ein bißchen sparst oder gebraucht kaufst würde ich Dir Canton Ergo RC-L empfehlen. Die haben einen großartigen Klang, insbesondere einen pegelfesten Bass und sind für die Ewigkeit verarbeitet.... Schau vielleicht mal im Canton Ergo RC-L thread nach, da findest Du viele Fans und Infos. Kann man bedenkenlos auch gebraucht kaufen, da es schwierig ist die kaputt zu fahren. Haben auch einen relativ guten Wirkungsgrad. Das heißt man kann auch mit kleineren Verstärkern, wie Deinem, ordentliche Pegel rausholen.
Wenn Du die gebraucht kriegen kannst, dann schlag zu...


[Beitrag von PhaTox am 03. Mrz 2010, 20:59 bearbeitet]
audiotom87
Stammgast
#17 erstellt: 04. Mrz 2010, 00:43
Die ct sind ja auch schon sehr teuer geworden. die bekommst du aber auch wesentlich günstiger (in deinem preisrahmen) wenn du nicht ganz so gut gepflegte ohne mahagoni nimmst. Hatte den hohen preis selbst nicht erwartet, sry

vielleicht schaust du auch mal nach den ct 1000.

die rcl sind klanglich aber mindestens genauso gut,
jedoch normalerweise ein ganzes stück teurer als die ct.
Mit klanglich minimalen abstrichen und genausoviel bass ist auch die ergo 100dc und 120dc empfehlenswert. Da solltest du auch gut unter deinem budget bleiben.
Es steht leider gerade keine drinnen aber die sind eigentlich nicht soo selten.
Du musst aber nicht aufgrund zweier meinungen cantons nehmen, es gibt auch noch viele andere gute hersteller.


[Beitrag von audiotom87 am 04. Mrz 2010, 00:55 bearbeitet]
PhaTox
Inventar
#18 erstellt: 04. Mrz 2010, 19:22
aber mein Bauchgefühl sagt mir, daß das genau die richtige Klangabstimmung für Dich ist....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Stereo-Standboxen für Yamaha RX-V450 ? ?
traderishere am 11.12.2005  –  Letzte Antwort am 04.01.2007  –  24 Beiträge
Welche Boxen für Yamaha RX-V 640
uweschlicki am 17.02.2004  –  Letzte Antwort am 19.02.2004  –  5 Beiträge
Welche Boxen für Yamaha RX V 2600?!?
Dreamweaver am 24.02.2006  –  Letzte Antwort am 27.02.2006  –  12 Beiträge
Yamaha RX 795 und welche Boxen?
Heldenhaft am 31.03.2006  –  Letzte Antwort am 06.04.2006  –  6 Beiträge
Yamaha rx 497 welche boxen dazu?
stereoanlagenFreund am 22.02.2012  –  Letzte Antwort am 01.06.2012  –  8 Beiträge
Yamaha RX-300 / Welche Boxen ?
Rede am 28.10.2016  –  Letzte Antwort am 10.11.2016  –  3 Beiträge
Welche Boxen für diesen Verstärker?
ProgracidDrive am 24.11.2003  –  Letzte Antwort am 24.11.2003  –  11 Beiträge
Welche Boxen für Yamaha ?
Tangens am 03.11.2006  –  Letzte Antwort am 03.11.2006  –  2 Beiträge
Welche Boxen (für Stereo) an Yamaha RX-V550 anschliessen?
Quaddriver am 14.04.2006  –  Letzte Antwort am 11.05.2006  –  7 Beiträge
Welche Boxen für den Yamaha RX 797 Receiver?
LedZep0815 am 08.11.2010  –  Letzte Antwort am 09.11.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitglied___mchl___
  • Gesamtzahl an Themen1.345.966
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.697