Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Komplette Zimmeranlage für ca. 500€

+A -A
Autor
Beitrag
ihja
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Mrz 2010, 20:58
Hallo allerseits! Der Threadtitel sagt mal wieder fast alles wichtige. Ich habe vor mir eine kleine Zimmeranlage zu basteln. Dazu zählen Boxen, ein Verstärker, der ggf. mit meinem Laptop verbunden werden soll, was einen CD-Player ersetzen würde und vielleicht ein Radio. Die Boxen würde ich mir gerne selber zusammen bauen, nachdem was ich alles über den Selbstbau gehört habe. Es gibt auch viele schicke Bauvorschläge, aber gerade weil es so viele sind, fällt mir meine Entscheidung so schwer, weshalb ich gerne Meinungen von euch hören würde.
Mein Hörraum ist auf dem unten aufgeführten Bild zu sehen. Links ist eine Sideboard auf dem das Konstrukt stehen soll rechts sitze ich. Der Raum ist ca. 4m breit. Die Boxen können jedoch nur ca. 30-40 cm hoch und tief sein um unter die schräge Wand zu passen.
Von Verstärkern, CD-PLayer und Radios habe ich keine Ahnung, weshalb es nett wäre wenn ihr mir ein paar Vorschläge machen könntet. Auch gebrauchte Geräte sind, wenn sie einigermaßen gut aussehen, ok.

Entscheidend wäre auch noch wie ich die Verbindung zwischen Laptop und Verstärker realisiere? Per Klinke?

Danke erstmal für eure Mühe!




[Beitrag von ihja am 09. Mrz 2010, 20:31 bearbeitet]
ihja
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 12. Mrz 2010, 23:57
Hat niemand zumindest nen paar Tipps?
g60
Stammgast
#3 erstellt: 13. Mrz 2010, 00:18
Tut es auch eine Kompaktanlage? Wenn ja schau dir mal die Pianocraft Serie von Yamaha an. Die wird hier im Forum gerne empfohlen, du müsstest nichts selber bauen, die Boxen passen von der Größe her und sie klingt für ihren Preis sehr erwachsen.

Bei (neuen) Hifibausteinen kommst du mit 500,- € Gesamtbudget nicht weit: Da gehen alleine für den Vollverstärker schon 250,- € drauf. Dann fehlen aber noch Radio, CD und Lautsprecher.

Bei einer Pianocraft hättest du sogar noch einen CD- bzw. DVD-Player drin. Manche bieten auch noch einen USB-Anschluss für Sticks/Festplatten mit mp3s und Ipod-Dock. Laptop kannst du via Klinke-Chinch anschließen.

Die PianoCraft MCR - 840 wäre für knapp über 500,- € zu bekommen


[Beitrag von g60 am 13. Mrz 2010, 00:28 bearbeitet]
ihja
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 13. Mrz 2010, 00:33
Wird hier nicht immer empfohlen, dass wenn man das beste Sounderlebnis für seine Moneten haben will, man seine Boxen selber bauen soll. Und dann sowas?

Naja egal, aber warum benötigt man den bitte 250€ für den Verstärker, gibts da nichts günstigeres? Außerdem brauche ich ja nicht CD/Radio usw. gleichzeitig. Laptop tuts fürn Anfang auch, denke ich .

Habe mich aber fest entschlossen selber zu bauen, trotzdem danke für deinen Vorschlag.
g60
Stammgast
#5 erstellt: 13. Mrz 2010, 09:37

ihja schrieb:
...Naja egal, aber warum benötigt man den bitte 250€ für den Verstärker, gibts da nichts günstigeres? ...



Wenn's neu sein soll sind mind. 200,- € fällig. Z. B. Denon PMA 510 AE.

Da aber dein Laptop die Hauptquelle zu sein scheint, empfehle ich auch mal einen Onkyo A-5VL. Dieser hat Digitaleingänge, kostet aber fast 400,- €.

Gebraucht gibt's natürlich schon brauchbare analoge Amps aus den 90ern deutlich günstiger. Schau mal nach damaligen Einsteiger-Geräten von Pioneer, die wurden nicht so "gehypt" und dürften daher in der Bucht recht günstig (unter 100,- €) sein.


[Beitrag von g60 am 13. Mrz 2010, 10:09 bearbeitet]
ihja
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Mrz 2010, 16:41
Der Denon sieht ja schonmal ganz nett aus!

g60 schrieb:
Dieser hat Digitaleingänge, kostet aber fast 400,- €.


Mein Laptop hat ja standartmäßig keine Digitalausgänge. In wie weit sind die nachrüstbar bzw. bringen die wirklich so viel?
g60
Stammgast
#7 erstellt: 13. Mrz 2010, 17:41
Da kenne ich mich nicht wirklich aus. Aber eventuell gibt's externe Soundkarten, die via USB angeschlossen werden? Ich denke aber, dass hierbei in Relation zu deinem Gesamtbudget das Geld falsch investiert wäre. Ich kam mit einer Klinke-Chinch-Verbindung bisher prima zurecht - bin allerdings auch kein "high-ender" und nutze den Laptop nicht als Hauptquelle, sondern nur sporadisch.
ihja
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Mrz 2010, 21:59
Also wenn das mit den Cinch-Eingängen so ganz gute Qualität verspricht, wär das Problem ja schonmal gut gelöst.

Kann mir vielleicht jemand totzdem ein, zwei Selbstbauvorschläge für meine Situation empfehlen mit denen er auch selber Erfahrung hat?
g60
Stammgast
#9 erstellt: 17. Mrz 2010, 22:16
Das Forum hat einen großen "Do it yourself"-Bereich. Poste dein Anliegen dort - hier wirst du nur sehr wenige Antworten diesbezüglich erhalten.

Bin nach wie vor davon überzeugt, dass die Pianocraft in deinem Fall eine sehr gute Lösung wäre. Ich hätte keine Lust ständig das Laptop anschalten zu müssen nur um Musik hören zu können.


[Beitrag von g60 am 17. Mrz 2010, 22:16 bearbeitet]
Luke66
Stammgast
#10 erstellt: 18. Mrz 2010, 08:18
Könntest Du die Boxen nichts neben das Sideboard stellen?
Dann wären doch gewiss auch Standboxen möglich, oder?
Selbstbautechnisch könnte ich Dir als Regalbox die Aria 2 light von Visaton empfehlen. Die ist ca. 40 cm hoch.
Den Bausatz für 1 Paar bekommst Du in Einzelteilen bei Plus-Elektronik für ca. 200 €.
Ich habe die Boxen selbst und auch schon für Bekannte gebaut und kann sie bedenkenlos empfehlen.

Wenns als Anlage auch was gebrauchtes tut, ich biete hier (Werbung mach ) im Forum gerade ne Onkyo-Anlage für 250 € an, bestehend aus:
Verstärker A-9211
CD-Player DX-7211
Tuner T-4511
Casettendeck TA-6211

Der A-9211 ist der Vorgänger des aktuellen Onkyo A-9155 und quasi der direkte Konkurrent zum Denon PMA-510AE.
Dann wärst Du inklusive Material für den Boxenbau bei Deinen angepeilten 500 €.
ihja
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 18. Mrz 2010, 10:19
Also das Angebot von dir finde ich schonmal sehr interessant! Wenn ich jetzt noch ein/zwei Empfehlung dazu bekommen würde und alles soweit im guten Zusatnd ist würde ich zuschlagen. Sieht ja in der Kombi sehr nett aus.

Zu den Lautsprechern:
Ich habe mal eine neue "Skizze" gemacht:



Auf der alten sieht das so aus als würden die LS in der Ecke stehen tuen sie aber eigentlich nicht! Ich hoffe, dass in der neuen Zeichnung besser zu sehen. Für Standboxen ist der Hörraum auf jeden Fall zu klein!!

-> Wie gesagt: Noch ein/zwei Meinungen zu deinem Verkaufpaket und ich nehme es.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Zimmeranlage für Musik und Unterhaltung gesucht
Dirkiboy am 23.09.2008  –  Letzte Antwort am 06.10.2008  –  37 Beiträge
Zimmeranlage ca. 20m² möbeliert
dmayr am 03.12.2010  –  Letzte Antwort am 04.12.2010  –  17 Beiträge
Komplette Anlage ~500 EUR
Footur am 03.04.2013  –  Letzte Antwort am 03.04.2013  –  8 Beiträge
Komplette Anlage für 12qm² Zimmer gesucht / Budget: 500?
Naturmystikk am 04.09.2013  –  Letzte Antwort am 12.09.2013  –  10 Beiträge
Komplettanlage für ca 500 Euro?
lordgoldbass am 25.01.2008  –  Letzte Antwort am 12.02.2008  –  44 Beiträge
Komplette Anlage für ca. 300euro
Narsil am 10.06.2006  –  Letzte Antwort am 23.06.2006  –  35 Beiträge
Komplette Anlage für ca. 300?
Red- am 16.11.2007  –  Letzte Antwort am 16.11.2007  –  3 Beiträge
Komplette Anlage für ca. 800?
Cryptic11 am 24.07.2011  –  Letzte Antwort am 24.07.2011  –  5 Beiträge
Komplette Steroanlage bis 500 Euro
Michael2008 am 05.06.2008  –  Letzte Antwort am 06.06.2008  –  12 Beiträge
brauche hilfe ... für meine zimmeranlage ...
Seat_Leon am 01.05.2005  –  Letzte Antwort am 05.05.2005  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Denon
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitglied/Nagra/
  • Gesamtzahl an Themen1.346.094
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.662