Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Lautsprecher für Party ?

+A -A
Autor
Beitrag
meuchel85
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 11. Mrz 2010, 19:11
Hallo erstmal

Bin neu hier und habe von Lautsprechern Receivern usw leider keine Ahnung.

Es geht um folgendes...wir haben einen Partykeller (ca.25qm) und da soll im April wieder ne große Party stafffinden (natürlich nicht nur im Keller :))....aber dort befindet sich die Musikanlage.

Vorhanden ist momentan nur der Verstärker "Marantz 2235 B".
Er ist einfach nicht kaputt zu bekommen und leistet Jahre lang schon gute Dienste. Das Problem sind nur die Boxen...haben es halt des öfteren geschafft sie kaputt zu bekommen...die letzten Jahre hat mir ein Kumpel aber eine "Bassbox?!" zu verfügung gestellt und seine Boxen.

Die Boxen waren "Technics SB-CS6" und wurden mit der Bassbox verbunden, welche wiederum mit dem Marantz verbunden wurde.

Bei Ebay gibt es die Technics SB-CS6 und die SB-CS65. Hätte gerne zunächst einmal gewusst, wo der Unterschied ist und dann natürlich noch, ob ihr diese an meiner Stelle nochmal kaufen würdet.

Gebraucht liegen die bei so ca. 50 euro.

Habt ihr eine andere Alternative, die nicht wirklich teuer ist? Die bassbox würde ich im übrigen wieder bekommen...also die letzten 2 jahre hatte ich mit der Kombination keine Probleme...oder hatte ich da wohl lediglich Glück ?

Ihr seht schon...hab keine Ahnung von der Materie...lediglich einen Verstärker eine Bassbox(ist die überhaupt notwendig? der Marantz dienst glaub ich so als Vorverstärker oder?!) und bissl Geld für Boxen.

Auf keinen Fall möchte ich, dass die Boxen oder so den Verstärker kaputt bekommen.


Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen,

besten Dank schonmal !!!
meuchel85
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 13. Mrz 2010, 11:34
Hat keiner ne Idee ?!
MadeinGermany1989
Inventar
#3 erstellt: 13. Mrz 2010, 12:10
Wenn ich das richtig recherchiert habe, dann hat dein Verstärker eine Leistung von 2x 55 watt sinus an 8 Ohm. Du solltest dir also Lautsprecher zulegen, wo das von der Sinusbelastbarkeit einigermaßen passt, wenns laut werden soll am besten Lautsprecher mit einem hohen Kennschalldruck( wird auch oft als wirkungsgrad angegeben). Was hast du denn für eine Bassbox?
meuchel85
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 13. Mrz 2010, 12:19
Hi, danke für deine Antwort erstmal

Also zu der Bassbox kann ich nicht viel sagen...war eine von nem Kumepel...weiß nur, dass sie eigentlich ins Auto gehört und passiv ist. input war der marantz verstärker und outut halt die technics boxen.

Dachte eigentlich die Boxen passen zu dem Verstärker ?!
Die haben doch auch 8 ohm...könntest du wohl nen vorschlag machen, welche boxen ich lieber nehmen sollte ?!

die technics laufen nämlich heute bei ebay aus....für 50 euro könnte ich die dort bekommen...oder sollte ich da die finger von lassen ?!

Hier das wäre der Link dazu:

Technicsboxen

Besten Gruß


[Beitrag von meuchel85 am 13. Mrz 2010, 12:20 bearbeitet]
MadeinGermany1989
Inventar
#5 erstellt: 13. Mrz 2010, 12:35
Ich kenne die Boxen nicht, allerdings ist ein Autosubwoofer eher suboptimal für den Heimgebrauch, ich kenn mich da jetzt auch nicht aus wie du das mit dem anschliessen gemacht hast, ich würde die empfehlen, den Sub wegzulassen und nur 2 Boxen an deinen Verstärker anzuschliessen. Sollen es denn gebrauchte bis maximal 50€ werden oder wie sehe ich das?
meuchel85
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 13. Mrz 2010, 12:48
Muss nicht unbedingt sein...gebrauchte schon, weil ich mir glaub ich neue nicht leisten kann.

Habe halt nur KEINE Ahnung von dem ganzen und weil ich keine anderen Boxen kenne, dachte ich an die

Würde bis 100 euro ausgeben wollen...hatte jetzt nur an die boxen gedacht, weil ich sie schonmal benutzt habe und alles eigentlich geklappt hat.

Da steht doch was von 120Watt bei den boxen...also müsste das doch eigentlich reichen, oder ?

Besten Gruß
MadeinGermany1989
Inventar
#7 erstellt: 13. Mrz 2010, 13:48
Also normalerweise wird immer ein Verstärker empfohlen, der mehr leistet, als die Boxen vertragen. Wenn man Hifi-Verstärker über längere Zeit unter Volllast betreibt, neigen sie dazu, sich mal abzuschalten, also sind ein paar Reserven von Vorteil. Wie schon gesagt, würde ich mal nach Lautsprechern mit einem hohen Kennschaldruck, oft als Wirkungsgrad angegeben, suchen, da du damit wahrscheinlich den Verstärker nicht mal richtig aufdrehen musst, um die gewünschte Lautstärke zu erhalten.
meuchel85
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 13. Mrz 2010, 13:59
Ok, danke für die Info nur habe ich keinen Plan, was ein hoher Wirkungsgrad überhaupt ist...wie hoch ist denn der Techinics ?! Wie finde ich den heraus ?

Hab jetzt herausgefunden, was es mit dem wirkungsgrad auf sich hat...nur habe ich keinen Plan wie hoch der bei den Technics ist...habt ihr evtl. ne konkrete kaufempfehlung bis 100 € ?!

Beste Grüße


[Beitrag von meuchel85 am 13. Mrz 2010, 14:47 bearbeitet]
MadeinGermany1989
Inventar
#9 erstellt: 13. Mrz 2010, 15:29
Lautsprecher von Klipsch haben z.b. einen hohen Kennschalldruck, aber im Hifi-bereich fallen mir sonst keine Hersteller ein, generell haben Hornlautsprecher einen hohen Wirkungsgrad.
meuchel85
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 13. Mrz 2010, 18:04
wie gesagt, ich kann nichts mit unkonkreten kaufempfehlungen anfangen :/, habe doch keinen plan davon... brauche schon das konkrete model, was ich kaufen soll...wirkungsgrad steht auch bei vielen boxen bei ebay nicht dabei...wie schauts denn mit den
Aber schonbmal danke, dass du dich mit meinem Prob beschäftigst...in diesem ganzen Watt und Ohm durcheinander weiß man garnicht, worauf man achten soll.

heco asron 100 aus....die haben wir auch noch im keller stehn ?! sollte ich besser die anschließen ?!

besten gruß
Ingo_H.
Inventar
#11 erstellt: 14. Mrz 2010, 02:58
Weiß zwar nicht wie die klingen, aber ich würde mir die einfach mal bestellen und bei Nichtgefallen wieder zurückschicken. Kosten nicht viel und Krach werden Sie schon machen können. Bei 69€ kannst Du auch nicht allzuviel falschmachen und richtig teure Lautsprecher wären mir für Party sowieso zu schade!

http://cgi.ebay.de/S...?hash=item20ae6025ee
stoneeh
Inventar
#12 erstellt: 14. Mrz 2010, 06:40
bei 2x55w wird nicht viel mit party machen. ich würd 200, 300€ investieren in eine aktive PA box, bzw billiger gebraucht bei ebay etc. für partylautstärken brauchst im hifi bereich zumindest eine verstärker-lautsprecher kombination um 1000€, auch im gebrauchtmarkt


grüsse
stoneeh
A-Abraxas
Inventar
#13 erstellt: 14. Mrz 2010, 07:38
Hallo,

natürlich kannst Du weiterhin (alte) HiFi-Boxen verwenden - nur ist es doch sinnlos, die mit dieser Zweckentfremdung zu verheizen .

Du hast zwei Probleme :
der Verstärker ist für Partybeschallung eigentlich zu schwach und damit ungeeignet (und ich finde auch, er ist dafür zu schade).
Das andere sind die Lautsprecher ...

Die kleine Lösung würde ich darin sehen, für Beschallung geeignete Lautsprecher zu nehmen. Das heißt : PA-Lautsprecher
Die haben einen höheren Wirkungsgrad als HiFi-LS und sind höher belastbar. Sie können also lauter und halten länger .
Erstmal auch mit dem Marantz betreibbar, aber eine PA-Endstufe mit 2x200W oder mehr kostet nicht die Welt und beflügelt die Lautsprecher doch deutlich besser.

Schau´ Dich mal hier um :
http://www.jobst-audio.de/index2.html

Viele Grüße
meuchel85
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 14. Mrz 2010, 22:19
nabend...
wow, danke schonmal für die vielen antworten...habt ihr wahrscheinlich recht, dass man mehr geld investieren müsste um es "vernünftig" zu gestalten. bin die letzten jahre aber eigentlich gut mit dem verstärker gefahren und bin jetzt auf was neues gestoßen...und zwar studioboxen ^^

was haltet ihr denn davon...müsste leider passive nehmen, weil aktive für die davorhergeshene halterung zu schwer wären.
würde mit meinem budget ein wenig höher gehen um dann hoffentlich was vernünftiges zu bekommen.

sind diese hier gut ?!

Ebay Tannoy Reveal

Behringer Truth

Ebay Samson Auro8


wieviel geld würdet ihr für diese boxen maximal investieren, oder würdet ihr mir von studioboxen abraten ?!


[Beitrag von meuchel85 am 14. Mrz 2010, 22:22 bearbeitet]
MadeinGermany1989
Inventar
#15 erstellt: 15. Mrz 2010, 01:09
naja, Studioboxen sind eher auf guten bzw. neutralen KLang ausgelegt, Pa-Boxen z.b. eher auf hohe Pegel, Dauerbelasbarkeit und Robustheit, deswegen würde ich Studiomonitore eher nicht als erste Wahl für Partys empfehlen.
Marsupilami72
Inventar
#16 erstellt: 15. Mrz 2010, 01:20
Wäre denn Lautsprecher Selbstbau eine Alternative?

Bei mageren 2x55Watt könntest Du ein Paar "Viecher" bauen - das ist für gut 100€ machbar und die haben einen sehr ordentlichen Wirkungsgrad:

http://hifi.splibs.n...ent/horn/1/plan.html
meuchel85
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 15. Mrz 2010, 01:46
nabend

also eigenbau kommt nich in frage...der keller hat eine sehr niedrige decke...schätze die auf 2,10...von daher wäre da denke ich eine PA-Box doch ein wenig überdimensioniert, aber das größte problem was ich mit diesen PA-Boxen habe ist die größe...das sind immer so große monster, jedoch dürfen die boxen nicht größer als die o.g. Technics sein...also normale Regallautsprechergröße...und wenn ich bei ebay nach PA-boxen suche, finde ich irgendwie nur so 600Watt viecher für 50€ die glaub ich nicht zu empfehlen sind.

und ihr meint echt der verstärker wäre zu schwach ?! hatte den immer recht stark in erinnerung...schon klar, das ist meine subjektive meinung aber er hat bisher jede party gut überstanden und gut krach gemacht ^^
ihr seht wahrscheinlich schon, dass mein anspruch an die klangqualität relativ gering ist ^^ mir ists wichtig es geht nix kaputt und das die musik lange laut läuft
durch die maße des raumes reicht doch hier bestimmt dann der marantz mit halt entsprechenden gebrauchten boxen bis ca. 120 €.

ganz schön komplex diese ganze angelegenheit...hatte die hoffnung, dass ihr einfach alle zu den technicsboxen "ja" sagt ^^ aber das war wohl weit gefehlt finds aber echt gut, dass ihr euch damit so differenziert auseinander setzt, damit nicht irgendwann auf der party die boxen kaputt gehn oder der verstärker versagt!

gute nacht !
Marsupilami72
Inventar
#18 erstellt: 15. Mrz 2010, 01:50
Äh...hast Du meinen Link mal angeklickt?

Es gibt einen Lautsprecherbausatz mit dem Namen "Viech" - der hat nichts mit dem Billigschrott von eBay zu tun!


[Beitrag von Marsupilami72 am 15. Mrz 2010, 01:51 bearbeitet]
stoneeh
Inventar
#19 erstellt: 15. Mrz 2010, 07:30
100€ für boxen mit partytauglichkeit ist schon eine ansage


grüsse
stoneeh
A-Abraxas
Inventar
#20 erstellt: 15. Mrz 2010, 08:02
Hallo,

statt HiFi- oder auch Studio-LS zu verwenden, nimm´ lieber die "Minimal-Lösung" :
ULB-8 pro von Jobsti
http://www.jobst-audio.de/Entwicklungen/ulb-8-pro/ulb-8-pro.htm
Für 120,- ( http://www.traumboxen.de/boxen.htm#herst ) plus ein wenig Geld für Holz und Finish sowie die Zeit, die Brettchen zusammenzubauen, dürfte nichts annähernd vergleichbares zu kriegen sein .

Viele Grüße
MadeinGermany1989
Inventar
#21 erstellt: 15. Mrz 2010, 09:55
Wenn man bei Ebay nach Pa-lautsprechern sucht, sollte man lieber die Herstellernamen wie z.b. Seeburg accoustic line, Electro Voice, JBL usw. eingeben, da wirds aber auch gebraucht kaum was für den Preis geben und die bereits erwähnten Billigsachen von Elektronik-Star taugen nichts. Selbstbau fällt ja leider raus, also bleiben wohl doch nur Hifi-boxen. Die Technics hattest du ja schon und die sind kaputt gegangen, wenn ich das richtig sehe oder? Wenn es Regallautsprecher sein sollen, kannst du auch einfach mal in einen Elektronikmarkt gehen und dir welche anhören, vielleicht gefallen dir welche die laut genug sind und die du dann gebraucht findest? Wenns nur darum geht, dass es laut werden soll und der Klang nicht super sein muss, kannst du auch ein neues paar JBL Control 1 kaufen.
meuchel85
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 15. Mrz 2010, 11:06
Sooo...hab jetzt bei ebay doch noch ein paar technics sb-cs65 bekommen in sehr gutem zustand für 90 € inkl. versand. hoffe der preis ging in ordnung.

die technics haben immer gehalten auf den partys nur waren das die boxen eines kumpels, den ich jetzt nicht wieder belästigen wollte ! ich werde es jetzt dieses mal nochmal so versuchen mit dem equipment, sollte es zu problemen führen, werde ich wie von euch vorgeschlagen mir bald so eine solide pa-box+endstufe holen und die konstruktion im keller halt umbauen.

ihr habt mir sehr weitergeholfen...danke nochmal an alle !
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche "Party" lautsprecher?
carstem122 am 15.04.2006  –  Letzte Antwort am 07.05.2006  –  66 Beiträge
Welche Outdoorboxen für Party-Streaming
SwissHifi am 22.05.2014  –  Letzte Antwort am 25.05.2014  –  5 Beiträge
alte Lautsprecher für Party "missbrauchen"
grafa89 am 13.08.2012  –  Letzte Antwort am 15.08.2012  –  14 Beiträge
Welche von den drei boxen für party sound/basslastig?
timack am 26.12.2011  –  Letzte Antwort am 28.12.2011  –  2 Beiträge
Low Budget Party Anlage
Animus1643 am 19.11.2014  –  Letzte Antwort am 20.11.2014  –  9 Beiträge
welche lautsprecher zu NAD
freakmoped am 23.11.2006  –  Letzte Antwort am 25.11.2006  –  16 Beiträge
Welche Anlagenart für diesen (Party)-Raum?!?
Partybruder am 23.03.2013  –  Letzte Antwort am 01.04.2013  –  15 Beiträge
Welche Phonar Lautsprecher für meine Räumlichkeit?
DeadRamones am 03.06.2015  –  Letzte Antwort am 05.06.2015  –  3 Beiträge
Lautsprecher und Verstärker für Party (draußen) - Anfrage
Giggle am 12.02.2011  –  Letzte Antwort am 14.02.2011  –  11 Beiträge
Lautsprecher-Kaufberatung Party etc.: Individuelles Problem bei sony str-de485e
minimalneon am 04.10.2010  –  Letzte Antwort am 04.10.2010  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Behringer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedStoedebegga
  • Gesamtzahl an Themen1.345.934
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.969