Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Lautsprecher - Audio Physic oder andere ?

+A -A
Autor
Beitrag
bungee08
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Mrz 2010, 12:04
Hallo zusammen,

ich bin schon länger hier im Forum als fleißiger Leser unterwegs

Ich bin auf der Suche nach einer neuen Stereoanlage samt Lautsprecher. Habe mittlerweile bereits einige Lautsprecher hören können (KEF IQ / XQ Serie / Dynaudio Excite / B&W CM / Heco Celan XT / Elac FS247 / Audio Monitor RX) und schon welche in die engere Wahl genommen.

Da ich bei mir Zuhause relativ wenig Platz zum Aufstellen ist und meine Freundin gewisse optische Ansprüche hegt, ist die Auswahl der Lautsprecher zur richtigen Herausforderung geworden

Die Audio Physic Yara II Superior (als auch die Yara II Classic / Sitara) gefallen uns optisch sehr gut. Allerdings ist das Problem ist der mangelnde Platz bzw. die wandnahe Aufstellung. Wir haben pro Box ~ 30 cm Aufstellungsfläche frei (nach hinten 30 ~ 50 cm). das Ganze steht in einer "Nische", die ungefähr 250 cm breit ist. Zwischen den Boxen wird ein Lowboard stehen (180 cm breit, ca. 30 cm hoch). Also rechts / links die Wand, in der Mitte ab ca 30 cm "freier" Bereich.

Ich habe momentan 3 unterschiedliche Aussagen zur Aufstellung. Ein Händler sagt, die müssen frei stehen, ein anderer, die Aufstellung ist halbkritisch und Audio Physic nach Anfrage, die können Wandnah gestellt werden.

Hat jemand von Euch Erfahrung mit der wandnahen Aufstellung? Mir geht es im wesentlichen darum herauszufinden, ob sich es überhaupt lohnt, diese Boxen näher in Betracht zu ziehen / Probezuhören.

Zum Raum:

Größe: ~ 28 m² / verwinkelt
Boden: Parkett
Wände: Regips + viele Fenster im Hörbereich

Beste Grüße

bungee08
Zim81old
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 10. Mrz 2010, 12:25
Audio Physic will verkaufen...

Die müssen frei stehen, für die Wandnahe Aufstellung sind nur speziell dafür konzipierte LS geeignet...bsp. einige Naim und Dali LS.

LG Zim

PS: Kannst du mal ne Skizze machen vom Raum und den Möbeln?


[Beitrag von Zim81old am 10. Mrz 2010, 12:25 bearbeitet]
bungee08
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Mrz 2010, 12:52
Hallo Zim,

so was in der Art denke ich auch.

Skizze liegt Zuhaus, kann ich erst später am Abend uploaden..bzw. morgen erst, da ich die Skizze erst noch einscannen muss (habe noch kein vernünftiges Planungsprogramm gefunden, schon einige durchprobiert).

Danke schon mal für die Antwort.

LG Bungee08
Zim81old
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 10. Mrz 2010, 12:54
Ansonsten skizzier doch einfach mal grob mit Windows Paint...


[Beitrag von Zim81old am 10. Mrz 2010, 13:07 bearbeitet]
bungee08
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Mrz 2010, 15:16
So, ich probiers nochmal, hatte vorhin anscheinend nicht geklappt mit dem Upload

http://s7b.directupload.net/images/100310/lyzkztx5.png

Das rote sind die Boxen Das Sofa steht nicht direkt vor den Boxen, sondern weiter rechts, auf die schnelle ging es nicht besser

Bungee08
Horus
Inventar
#6 erstellt: 10. Mrz 2010, 15:58
Hallo bungee,

ich hatte vor ein paar Jahren die Yara. Bei mir standen sie direkt an der Wand. Eine stand sogar direkt neben der Terrassentür. Bei mir war von Bassdröhnen oder irgendwelchen "Schwammigkeiten" nichts zu merken! Was natürlich bei dieser Aufstellung nicht 100 prozentig funktioniert, ist die räumliche Darstellung - wenn es denn ein wichtiges Kriterium sein sollte....
bungee08
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Mrz 2010, 16:32
Das man wohl ggf. Abstriche bei dieser Aufstellung hinnehmen muss, lässt sich wohl nicht ändern

Ich habe z.Z. noch einen alten Sony A/V Receiver (STR-DB 930) + ein kleines Canton Set in Betrieb (vorher mal die Nuwave 35). Es klingt sicherlich nicht schlecht dafür, aber es soll was anderes her.

Fazit unseres Kompromisses (von meiner Freundin und mir):

- Standlautsprecher
- Relativ schmal (max 20 cm "oben rum")
- Höhe max 100 - 120 cm

Es ist schwer, klanglich was passendes zu finden, was dann auch noch Aufstellungstechnisch rein passt. Wir hören gerne Musik, sind aber auch nicht so (klanglich) verwöhnt. Es sollen Stand LS sein, weil wir nicht noch extra einen Sub für Regal LS aufstellen wollten. Zudem ist mir in den vielen Hörproben aufgefallen, dass unsere CD's klanglich über ein "High End" System doch sehr direkt und manchmal auch unverzeihlich abgespielt werden Wir wollen deswegen ja auch nicht unsere kleine Sammlung aufgeben und suchen halt LS, die vielleicht nicht ganz so ehrlich ins Rennen gehen...

Wie gesagt, optisch wären die AP ein Highlight. Zur Zeit sind bei uns noch die Elac FS247, Monitor Audio RX 8 und Dynaudio X32 im rennen, ohne sie allerdings bis jetzt Zuhause gehört zu haben.

Wenn Ihr noch ein paar Aussagen zu den AP's hättet (oder sonstige Ideen), wäre super.

Beste Grüße

Bungee

P.S.: Falls ich mit diesem "Thread" in der Kaufberatung besser aufgehoben bin, kurze Info, dann poste ich da weiter.
Zim81old
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 10. Mrz 2010, 16:58
ACHTUNG!!!
Falls das jemandem zu sehr OT wird, bitte nen Mod holen, der das Ganze an die Richtige Stelle schiebt.

Also gerade wegen der seitlichen Anordnung der Bässe, würde ich das schon nicht machen, ich fand in der Größenordnung die Dynaudio Excite X 32 nicht schlecht kannst natürlich, wenn es das Budget zulässt auch die X36 nehmen, die spielt mMn eh etwas zurückhaltend im Bass, das könnte sich dann wieder ausgleichen. Oder du holst dir ne Kompakte mit nem Sub dazu, dann hast du wenigstens den Bassbereich "frei".

LG Zim


[Beitrag von Zim81old am 10. Mrz 2010, 17:02 bearbeitet]
Horus
Inventar
#9 erstellt: 10. Mrz 2010, 17:11
Im Dynaudio Thread ist doch grad jemand von Dyn. auf die RX8 gewechselt und äußerst zufrieden
Zim81old
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 10. Mrz 2010, 17:15
Stimmt! Kauf die...die spielt genauso gut wie die Contour 3.4 und kostet gerade mal:1030€ statt 5250€.
Puredirect
Inventar
#11 erstellt: 10. Mrz 2010, 17:26

bungee08 schrieb:
Hallo zusammen,

Die Audio Physic Yara II Superior (als auch die Yara II Classic / Sitara) gefallen uns optisch sehr gut. Allerdings ist das Problem ist der mangelnde Platz bzw. die wandnahe Aufstellung.
bungee08


Die Yara II braucht sicher etwas mehr Platz, möglichst freistehend. Bei der Sitara sehe ich das anders. Die kann hinten an die Wand gestellt werden.
Gruß
Horus
Inventar
#12 erstellt: 10. Mrz 2010, 17:33

Zim81 schrieb:
Stimmt! Kauf die...die spielt genauso gut wie die Contour 3.4 und kostet gerade mal:1030€ statt 5250€. :D


Man könnte sich also ein Surround-Set, bestehend aus 5 x RX8 zusammenstellen und hätte immer noch 'nen Hunni übrig, um mit seiner Angebeteten lecker essen zu gehen!!!
Puredirect
Inventar
#13 erstellt: 10. Mrz 2010, 17:36
Man kann´s auch übertreiben
OT gibts doch bereits im Dynaudio Thread zu Genüge.
Horus
Inventar
#14 erstellt: 10. Mrz 2010, 17:39
Ok., hast Recht.....
bungee08
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 10. Mrz 2010, 20:12
Ja, das mir der Contour habe ich die Tage auch schon gelesen Mir ist die schon die X36 eigentlich zu teuer (und zu groß), für den Preis darf ich mir die Contour eh nur anschauen

Wie gesagt, Kompakte mit Sub fallen weg, wandnahe Aufstellung nach hinten möglich, Problem ist mMn die seitliche Aufstellung zur Wand mit je 5-8 cm. Wie siehts da mit der Sitara aus /Yara Classic aus?

RX8 hat mMn ein sehr gutes PL-Verhältnis. Der X32 fehlt ein wenig mehr Bass, Elac FS247 ist ein guter Allrounder, KEF XQ30 eine schöne Bühne mit wenig Bass....

Gruß

Bungee
Zim81old
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 10. Mrz 2010, 20:31

bungee08 schrieb:
Ja, das mir der Contour habe ich die Tage auch schon gelesen Mir ist die schon die X36 eigentlich zu teuer (und zu groß), für den Preis darf ich mir die Contour eh nur anschauen

Wie gesagt, Kompakte mit Sub fallen weg, wandnahe Aufstellung nach hinten möglich, Problem ist mMn die seitliche Aufstellung zur Wand mit je 5-8 cm. Wie siehts da mit der Sitara aus /Yara Classic aus?

RX8 hat mMn ein sehr gutes PL-Verhältnis. Der X32 fehlt ein wenig mehr Bass, Elac FS247 ist ein guter Allrounder, KEF XQ30 eine schöne Bühne mit wenig Bass....

Gruß

Bungee


Hast du die LS alle zu Hause getestet oder wie kommst du zu den Aussagen? Gerade einen Bassschwachen LS würde ich bei dir mal ausprobieren...Wieso die X36 zu groß? Wegen 4mm?
klingtgut
Inventar
#17 erstellt: 10. Mrz 2010, 23:40

Horus schrieb:
Hallo bungee,

ich hatte vor ein paar Jahren die Yara. Bei mir standen sie direkt an der Wand. Eine stand sogar direkt neben der Terrassentür. Bei mir war von Bassdröhnen oder irgendwelchen "Schwammigkeiten" nichts zu merken! Was natürlich bei dieser Aufstellung nicht 100 prozentig funktioniert, ist die räumliche Darstellung - wenn es denn ein wichtiges Kriterium sein sollte....


Hallo,

das war aber wahrscheinlich noch die alte Yara ohne den seitlichen Bass, die mussten fast an die Wand um in etwas größeren Räumen Bass zu machen von daher passt Deine Aussage.Nur ist die alte Yara mit der neuen nicht mehr zu vergleichen....

Ganz davon abgesehen hilft meiner Meinung nach alles spekulieren nichts, sinnvollerweise sollten wenn möglich alle in Frage kommenden Kandidaten direkt vor Ort gestetet werden ohne dies würde ich keine Entscheidung pro oder contra treffen wollen.

Viele Grüße

Volker
bungee08
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 11. Mrz 2010, 08:29
@Zim: Das war mein Höreindruck der LS bei den Proben soweit. Zuhause gehört noch nicht. Und ja, 4 mm machen ne Menge aus Die x32 ist 17, die x36 20,5 breit

@klingtgut: ging in erster Linie in Erfahrung zu bringen, ob sie theoretisch überhaupt aufstellbar wären und somit zum möglichen Probehören in Betracht kommen. Der Händler, wo ich die Dynaudio X32 gegen B&W CM7 gehört hatte, war auch der einzige, der die Audio Physic hatte (konnte ich den Tag nicht probehören) Er sagte auch gleich, die AP sind bei meiner Aufstellung ein absolutes No go und wenn mir die Dynaudio gefallen (waren der Testsieger des Tages bei mir), dann solle ich doch die nehmen (und Zuhause testen).....

Beste Grüße

Bungee
klingtgut
Inventar
#19 erstellt: 11. Mrz 2010, 08:49

bungee08 schrieb:

@klingtgut: ging in erster Linie in Erfahrung zu bringen, ob sie theoretisch überhaupt aufstellbar wären und somit zum möglichen Probehören in Betracht kommen. Der Händler, wo ich die Dynaudio X32 gegen B&W CM7 gehört hatte, war auch der einzige, der die Audio Physic hatte (konnte ich den Tag nicht probehören) Er sagte auch gleich, die AP sind bei meiner Aufstellung ein absolutes No go und wenn mir die Dynaudio gefallen (waren der Testsieger des Tages bei mir), dann solle ich doch die nehmen (und Zuhause testen).....

Beste Grüße

Bungee :prost


Hallo Bungee,

also wenn Yara, dann würde ich die Yara Classic probieren, die Superior geht wie gesagt bei Deinen Aufstellmöglichkeiten imho nicht.

Welche Lautsprecher hast Du denn mit der Dynaudio verglichen ausser der Audio Physic und der B & W ?

Wie gefallen Dir denn die hier ? rein optisch ?





Viele Grüße

Volker


[Beitrag von klingtgut am 11. Mrz 2010, 08:50 bearbeitet]
Zim81old
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 11. Mrz 2010, 09:06

bungee08 schrieb:
@Zim: Das war mein Höreindruck der LS bei den Proben soweit. Zuhause gehört noch nicht. Und ja, 4 mm machen ne Menge aus Die x32 ist 17, die x36 20,5 breit

Nur zur Erinnerung:

- Standlautsprecher
- Relativ schmal (max 20 cm "oben rum")
- Höhe max 100 - 120 cm

Da passt die X36 noch ins Profil

Ist doch in Ordnung wenn dir die zu groß ist, ich finde die X36 nur noch zurückhaltender im Bass, was bei deinem Raum passen könnte, dafür spielt sie aber hochauflösender und sauberer als die X36.

Die Sitara könnte auch passen, von einem LS mit seitlichem TT würde ich bei dieser Aufstellung Abstand nehmen...die vom Volker würde ich auch mal in Erwägung ziehen.

Die Neat's könnten preislich optisch und klanglich für dich sehr atraktiv sein

LG Zim
bungee08
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 11. Mrz 2010, 11:36
@Klingtgut: Die Yara Classic hatte ich auch schon gesehen (und am Anfang auch mit angegeben ) Gefällt mir optisch ganz gut. Die anderen LS, die Du mit angefügt hast, gefallen mir optisch auch sehr gut. Hatte die Neat schon im Internet angeschaut, aber noch keinen Händler hier in HH gefunden (gesucht?).

Angehört habe ich mit die X32 dann noch gegen die Elac FS247 und KEF XQ30, wo sie eigentlich dann schon rausgefallen ist, ich sie mir aber ggf. trotzdem nochmal Zuhause anhören würde. Problem ist momentan, das die Händler zwar bereit sind, mir die Boxen übers WE auszuleihen, allerdings nur gegen eine Kaution in Höhe des Kaufpreises (kann ich verstehen, allerdings habe ich das Geld "noch" nicht, sprich die Anschaffung steht zum Sommer an.

@Zim Ich weiß, ich weiß, aber meine bessere Hälfte hat mit ein Limit gesetzt, wobei die 20 cm schon mehr als Großzügig waren. Das sind 0,5 cm extra ne Menge

BTW: Mein Limit für LS + Verstärker (+ ggf. CDP) sind 3.000 €. Als Verstärker hatte ich bis jetzt den CA 650 A im Visier (hatte die meisten LS bis jetzt mit dem CA 740 A / Marantz PM 8003 gehört, der CA gefiel mir klanglich besser, allerdings finde ich den 650 A optisch hübscher )

Beste Grüße

Bungee
Zim81old
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 11. Mrz 2010, 12:07
Ihr und eure Frauen...ich würde bekloppt, wenn ich mich danach richten müsste, da ist meine Freundin Gott sei Dank schmerzfrei. Zahlst du die LS alleine oder kauft ihr die gemeinsam?

Wenn du Sie alleine bezahlst würde ich mir das kaufen was ich will, nicht das was meiner Freundin zusagt, aber das musst du wissen.

Mein Tipp: Ruf Volker mal an...je nach dem wo du wohnst macht der auch Hausbesuche, zumal er ein sehr gutes Gefühl für stimmige Ketten hat, wie ich bereits mehrfach selbst erfahren durfte.

LG Zim
bungee08
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 11. Mrz 2010, 12:13
Naja, ich zahl die Boxen, Sie die halbe Miete

Ich wohn in Hamburg, ist für ein Hausbesuch vielleicht ein bisschen weit
klingtgut
Inventar
#24 erstellt: 11. Mrz 2010, 12:42

bungee08 schrieb:
@Klingtgut: Die Yara Classic hatte ich auch schon gesehen (und am Anfang auch mit angegeben ) Gefällt mir optisch ganz gut. Die anderen LS, die Du mit angefügt hast, gefallen mir optisch auch sehr gut. Hatte die Neat schon im Internet angeschaut, aber noch keinen Händler hier in HH gefunden (gesucht?).


Hallo Bungee,

laut der aktuellen Händlerliste des Vertriebs http://www.inputaudi.../index.shtml?navid=5 dürfte folgender der für Dich nächste Neat Händler sein: http://www.projekt-akustik.de/


bungee08 schrieb:
Angehört habe ich mit die X32 dann noch gegen die Elac FS247 und KEF XQ30, wo sie eigentlich dann schon rausgefallen ist, ich sie mir aber ggf. trotzdem nochmal Zuhause anhören würde. Problem ist momentan, das die Händler zwar bereit sind, mir die Boxen übers WE auszuleihen, allerdings nur gegen eine Kaution in Höhe des Kaufpreises (kann ich verstehen, allerdings habe ich das Geld "noch" nicht, sprich die Anschaffung steht zum Sommer an.


gut, dann auf jeden Fall noch die Neats beim oben verlinkten Händlerkollegen anhören und mit dem bisher gehörten vergleichen...



bungee08 schrieb:
BTW: Mein Limit für LS + Verstärker (+ ggf. CDP) sind 3.000 €. Als Verstärker hatte ich bis jetzt den CA 650 A im Visier (hatte die meisten LS bis jetzt mit dem CA 740 A / Marantz PM 8003 gehört, der CA gefiel mir klanglich besser, allerdings finde ich den 650 A optisch hübscher )

Beste Grüße

Bungee


sehr gut zu den Neats passt Elektronik von Naim, Creek und AMC.

Viele Grüße

Volker
bungee08
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 11. Mrz 2010, 12:49
Hallo Volker,

besten Dank für die Links. Der Händler ist nur ein paar Kilometer weg, da kann ich locker mal vorbeischauen.

Beste Grüße

Bungee
klingtgut
Inventar
#26 erstellt: 11. Mrz 2010, 12:54

bungee08 schrieb:
Hallo Volker,

besten Dank für die Links. Der Händler ist nur ein paar Kilometer weg, da kann ich locker mal vorbeischauen.

Beste Grüße

Bungee :prost


Hallo Bungee,

na dann viel Spaß beim probehören der Neats und wir freuen uns auf Deine Eindrücke.

Viele Grüße

Volker
Michael_KR
Stammgast
#27 erstellt: 11. Mrz 2010, 17:58

bungee08 schrieb:
Fazit unseres Kompromisses (von meiner Freundin und mir):

- Standlautsprecher
- Relativ schmal (max 20 cm "oben rum")
- Höhe max 100 - 120 cm

Es ist schwer, klanglich was passendes zu finden, was dann auch noch Aufstellungstechnisch rein passt.


Nur mal so als Idee:

Warum müssen es unbedingt Standlautsprecher sein?

Wenn der Raum und die Einrichtung so bleiben soll / muss, wären ev. Kompakt-LS, welche sogar direkt an der Wand (es gibt auch welche für die Decke !!!) aufstellbar / montierbar sind, die bessere Lösung.
bungee08
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 11. Mrz 2010, 21:23
@Michael_KR: Wir hatten ganz zu Anfang mal die Idee. Allerdings würden die Kompakt LS auf Ständern stehen müssen, was einer Box fast wieder gleich kommen würde. Zudem würde ich bei Kompaktboxen nicht auf einen zusätzlichen Subwoofer verzichten wollen, allerdings ist da kein geeigneter Platz für vorhanden. Daher eine Stand LS mit "mehr" Bass. An die Decke würde ich bei mir nichts hängen, Dachgeschossaufbau mit Regips und ich habe die Deckenkonstruktion mal von der anderen Seite gesehen

Beste Grüße

Bungee
Michael_KR
Stammgast
#29 erstellt: 12. Mrz 2010, 16:34

bungee08 schrieb:
@Michael_KR: Wir hatten ganz zu Anfang mal die Idee. Allerdings würden die Kompakt LS auf Ständern stehen müssen, was einer Box fast wieder gleich kommen würde. Zudem würde ich bei Kompaktboxen nicht auf einen zusätzlichen Subwoofer verzichten wollen, allerdings ist da kein geeigneter Platz für vorhanden. Daher eine Stand LS mit "mehr" Bass. An die Decke würde ich bei mir nichts hängen, Dachgeschossaufbau mit Regips und ich habe die Deckenkonstruktion mal von der anderen Seite gesehen
Beste Grüße Bungee


Klar, Kompakt-LS auf Ständer, die och mindestens noch 50 cm Platz zu allen Wänden brauchen, sind nix.

Aber ich bezweifle stark, dass herkömmliche Stand-LS bei deinen Raumverhältnissen überhaupt Sinn machen.
Abgesehen vom mangelnden Platz (wegen dem oft notwendigen Wandabstand) stellt das Sofa, direkt neben dem rechten LS platziert, gar keine gute Lösung in Bezug auf HiFi-gerecht, geschweige denn "Stereodreieck" dar. Und selbst wenn die Stand-LS ordentlich Bass machen sollten - bei dieser Aufstellung würds m.E. eher dröhnen als gut und präzise bassig zu klingen.

Daher dachte ich an LS wie einige von Dali (Ikon on Wall oder Euphonia RS3), Linn Majik 109, Thiel Power Point 1.2, Sonus Faber Auditor Elipsa oder gar ne Revel Ultima Gem 2 - stellen sicher ne besser Lösung dar, wenn der linke LS zwischen den Terrasentüren passt und der rechte LS dort platziert wird, wo die linke Standbox hin soll.

Und ne Euphonia RS3 z.B. macht auch schon bis runter zu 64 Hz (-3dB) in nem anderen Thread wird gerade diskutiert, welche Aufnahmen überhaupt Pegel runter bis 20, 30 oder selbst 40 Hz bieten. Sind nämlich die wenigsten.

Grüße Michael
bungee08
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 12. Mrz 2010, 20:01
Hallo Michael,

danke für die Infos zu den einzelnen LS. Habe mal kurz gegoogelt. Bis auf die Linn sprengen alle LS mein Budget um ein vielfaches

Eine andere Aufstellung als die Gedachte (sprich links und rechts vom Sideboard) wird für uns nicht in Betracht kommen, da wir auch den TV + PS3 (;-)) auf dem Lowborad stehen haben, welche noch angeschlossen werden sollen.

Ein Stereodreieck ist schwierig in dieser Wohnung. Allerdings sitzen wir auch weniger als das wir wir uns bewegen bzw. uns im Esszimmer aufhalten (welches die Verlängerung vom Stereodreick wäre, wenn auch ein paar Meter weiter, die Doppeltür dazwischen ist immer geöffnet). Das Sofa verdeckt auch den rechten LS nicht (oder meinstest Du, weil es "nah" der Box steht?).

Ich werde wohl zeitnah probieren, eine Stand-LS zu bekommen um einen Eindruck davon zu bekommen, wie ein Bass einer Stand-LS überhaupt wirkt.

Beste Grüße

Bungee
Zweck0r
Moderator
#31 erstellt: 20. Mrz 2010, 14:58
Nubert und Canton haben bezahlbare Wandlautsprecher im Programm. Auf dem Boden ist dann Platz für ein/zwei Subwoofer.

Grüße,

Zweck
weimaraner
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 20. Mrz 2010, 16:35
Hallo,

wenn ich einen weiteren Kandidaten mit ins Spiel bringen darf,
von German Maestro (ehem. MB Quart) die Linea D Serie wäre bei dieser nicht optimalen Aufstellmöglichkeit für mich ein ganz heisser Kandidat zum Probehören vor Ort bei dir.

http://www.german-maestro.de/DE/casa.htm

Lass dich von der geringen Grösse nicht täuschen,
die sind echt gut pegelfest, spielen auch tief und super auflösend,
der Hochtöner spielt dir ausserdem in die Karten da du anscheinend nicht immer im Stereodreieck sitzen kannst wenn ich mir dein Sofa so anschaue.

Dein Verstärker sollte nur nicht zu schwach sein,
hier birgt mehr Leistung mehr Kontrolle.

Setz dich bei Interesse am besten mit dem Geschäftsführer Herrn Sauer direkt in Verbindung,
ein freundlicher Mann mit Verständnis und Entgegenkommen beim Probehören zu Hause.

In Hochglanz Weiss übrigens am schönsten.

Gruss
ch
Inventar
#33 erstellt: 20. Mrz 2010, 17:40
Da Du aus HH kommst kannst du Dir ja mal meine Ispeak anhören:

http://www.hifi-foru...m_id=171&thread=5118

Gruß ch
bungee08
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 20. Mrz 2010, 20:47
Hallo zusammen,

war ganz überrascht, das mein "Thread" auf einmal hier gelandet ist Danke an die Mod

@ch

Danke für das Angebot. Hatte mir die Tage schon mal die LS auf den Fotos angeschaut, ist optisch leider nicht ganz mein Fall

@weimaraner

Die German Meastro sind mir auch schon aufgefallen, allerdings habe ich über deren Seite noch keinen Händler im Hamburger (Um)Land ausmachen können, der die Casa Serie vertreibt.

@Zweck0r

Wand LS sind kein Thema für uns.

Ich habe jetzt nochmal das Thema Kompakte mit auf den Plan genommen. Da meine bessere Hälfte eigentlich absolut gegen Kompakte auf Ständern ist (daher Stand-LS), wäre noch eine Idee, die Kompakten auf ein breiteres Lowboard zu stellen (es gibt momentan in der letzten / aktuellen Audio eine Werbung mit der Dynaudio Focus 110A auf einem weißen Lowboard, leicht nach oben angewinkelt). Die Frage wäre, ob LS-Ständer immer und in jedem Fall so einer Lösung vorzuziehen wäre oder ob es in so einer Aufstelluung grundsätzlich auch möglich wäre (mit kleinen Einschränkungen)?

Weiteres Problem wäre ja ggf. noch die Aufstellung eines Sub. Optimal könnten wir keinen Aufstellen (er würde immer im Weg stehen ;)) Auch wenn ich denke, die Antwort zu kennen: Gibt es Subs, die ich auch hinters Sofa verbannen kann und trotzdem Ihren "Dienst" in gewünschter Qualität tun?

Ich werde erstmal in der nächsten Zeit versuchen, schmale Stand-LS für die Hörprobe Zuhause zu organisieren, um überhaupt mal einen generellen Eindruck davon zu bekommen, wie es bei mir Zuhause klingt.

Beste Grüße

Bungee
weimaraner
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 20. Mrz 2010, 20:53

@weimaraner

Die German Meastro sind mir auch schon aufgefallen, allerdings habe ich über deren Seite noch keinen Händler im Hamburger (Um)Land ausmachen können, der die Casa Serie vertreibt.


Deswegen mein Tip zur direkten Kontaktaufnahme.
Es gibt doch ausserdem DHL
Dann kannst du sie direkt bei dir vor Ort anhören.

Gruss
bungee08
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 20. Mrz 2010, 21:01
got it

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer für Audio Physic Virgo V
Andy2211 am 18.08.2012  –  Letzte Antwort am 19.08.2012  –  3 Beiträge
Audio Physic YARA
jerome am 20.11.2003  –  Letzte Antwort am 20.11.2003  –  2 Beiträge
Audio Physic Spark + NAIM ?
DPMIKE am 28.07.2006  –  Letzte Antwort am 29.07.2006  –  6 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher
bronek4x4 am 31.08.2014  –  Letzte Antwort am 01.09.2014  –  5 Beiträge
audio physic caldera, audioplan konzert oder jm lab utopia??
bajasport am 02.01.2004  –  Letzte Antwort am 03.01.2004  –  2 Beiträge
Audio Physic Tempo (älteres Modell) oder Sonics Oumnia ?
Pilot74 am 31.10.2009  –  Letzte Antwort am 01.11.2009  –  3 Beiträge
KEF iq 70 oder Audio Physic Yara II Evolution?
holli214 am 25.07.2012  –  Letzte Antwort am 01.08.2012  –  6 Beiträge
Kaufberatung Audio System
IceStormOne am 17.12.2004  –  Letzte Antwort am 17.12.2004  –  2 Beiträge
Audio Physic Spark / Tempo Erfahrungen
maxximum am 29.05.2006  –  Letzte Antwort am 29.05.2006  –  7 Beiträge
Lautsprecher Umschalter oder Verstärker Kaufberatung
0-Dimensional am 08.10.2015  –  Letzte Antwort am 09.10.2015  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Audiophysic
  • KEF
  • Linn
  • Dali
  • Marantz
  • Chess
  • Eltax
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 130 )
  • Neuestes MitgliedTim_Hilscher
  • Gesamtzahl an Themen1.344.930
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.210