Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Passender Verstärker für B&W CM9 sowie Frage zu B&W Signature Diamond

+A -A
Autor
Beitrag
P-tr-ck
Neuling
#1 erstellt: 01. Apr 2010, 20:56
Hallo zusammen,

bei uns in der Familie standen die letzten Monate unter dem Motto probehören, probehören, probehören.

Ursprünglich wollte mein Vater nur einen neuen Fernseher kaufen, dann sollten es noch LS sein, um Filme auch voll genießen zu können und zu guter letzt wurde er so vom HiFi Virus angesteckt, dass der Fernsehkauf zur Nebensache wurde, und wir uns hauptsächlich auf die LS konzentriert haben.

Nach vielen vergleichen hat sich mein Vater letztendlich in die B&W CM9 verliebt und gekauft. Die LS stehen jetzt zusammen mit einem Panasonic tx50gw20 im heimischen Wohnzimmer und werden noch mit einem Sony Verstärker betrieben, den mein vater vor knapp 30 Jahren gekauft hat. (der Verstärker war beim Probehören dabei).

Mein Vater ist auch vollauf zufrieden, jetzt soll allerdings in naher zukunft um die LS auch optimal zu nutzen doch ein neuer Verstärker her.

Wir werden natürlich die Verstärker auch Probehören, allerdings wollte ich die Auswahl schonmal etwas einschränken.

Preislich sollten 1000 EUR wenn möglich nicht überschritten werden. Die absolute Schmerzgrenze liegt bei 1250 EUR.

Und zum Schluss noch eine andere Frage.
Ich haben es mir nicht nehmen lassen und bei einem Termin, zu dem ich kam als mein Vater schon fertig mit hören war, die 802d und die Signature Diamond probegehört. (Sowohl meinem Vater als auch mir gefällt der B&W Sound am besten, auch wenn ich nicht genau sagen kann woran es liegt, wobei ich die Sie als harmonischer bzw weicher als die meisten vergleichslautsprecher beschreiben würde. Der Apfel scheint also doch nicht weit vom Stamm zu fallen.)

Bei mir haben die Signature Diamond wirklich eine Gänsehaut ausgelöst und mich noch mehr beeindruckt als die 802d. Was mich sehr gewundert hat, vor allem wenn man die Größe vergleicht. Wisst ihr woran das liegen kann??

Gruß und danke schonmal

Patrick
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 03. Apr 2010, 14:53

P-tr-ck schrieb:
Bei mir haben die Signature Diamond wirklich eine Gänsehaut ausgelöst........ Wisst ihr woran das liegen kann??



Jemand hat die Tür aufgemacht und dir wurde plötzlich kalt


Zum Verstärker,
da hätte ich jetzt ne Vor -Endstufenkombi von Restek genannt welche ich ganz passend fand,
aber die Vorgaben macht ja ihr.

Vllt was ganz banales wie den NAD C 375BEE,
ein Creek Evo wäre mir pers. in Verbindung mit den CM doch zu harsch im Höhenbereich (und etwas zu schwach in der Leistung),
ich nenne noch den Roksan Kandy (K2).

Die CM 9 mögen Verstärker mit genügend Leistung da sie sonst im Bassbereich noch ungenauer werden können wie sie es oftmals ohnehin schon sind.

Gruss
Times
Stammgast
#3 erstellt: 04. Apr 2010, 08:39
Falls ihr bei Stereo bleiben wollt und ein Mehrkanal-Setup auch zu einem späteren Zeitpunkt nicht in Frage kommt:

XTZ A100 D3

Der hat einen optischen Digitaleingang, an den ihr den GW20 direkt anschließen könnt. (Ich selbst hab den GW10, btw). Die
restliche Ausstattung ist mit weiteren Digitaleingängen, Subwoofer-Out, auftrennbarere Vor- und Endstufe sowie Phono
Eingang imho richtig gut für den geforderten Preis.

Sollte Surround ein Thema sein, würde ich gleich zu nem AVR greifen.


Gruß,
Times
P-tr-ck
Neuling
#4 erstellt: 04. Apr 2010, 10:44

weimaraner schrieb:


Zum Verstärker,
da hätte ich jetzt ne Vor -Endstufenkombi von Restek genannt welche ich ganz passend fand,
aber die Vorgaben macht ja ihr.

Die CM 9 mögen Verstärker mit genügend Leistung da sie sonst im Bassbereich noch ungenauer werden können wie sie es oftmals ohnehin schon sind.


Danke für die Antwort.

Welche Vor- Endstufenkombi würdest du da empfehlen?
Preislich wie gesagt in der 1000 EUR Klasse.

Vielleicht noch etwas mehr Infos zu Raum und nutzung der LS.
Der Raum hat eine Größe von 7x5m, die LS stehen an einer der 5m langen Wände in einem Abstand von knapp 3m.

Genutz wird der LS 70% zum Musikhören und zu 30% für Filme (Blue-Ray und DVD) Wird zwar auch zum Fernsehen genutzt, aber da hauptsächlich für Nachrichten.

Musikrichtung, viel Pop, Rock (Genesis, Dire Straits, etc.) und Klassik.

Zur Zeit werden die CDs noch über den BDP-LX52 von Pioneer wiedergegeben, allerdings soll nach dem Verstärker auch noch ein passender CD-Player angeschafft werden.


Times schrieb:
Falls ihr bei Stereo bleiben wollt und ein Mehrkanal-Setup auch zu einem späteren Zeitpunkt nicht in Frage kommt:

XTZ A100 D3

Der hat einen optischen Digitaleingang, an den ihr den GW20 direkt anschließen könnt. (Ich selbst hab den GW10, btw). Die
restliche Ausstattung ist mit weiteren Digitaleingängen, Subwoofer-Out, auftrennbarere Vor- und Endstufe sowie Phono
Eingang imho richtig gut für den geforderten Preis.

Sollte Surround ein Thema sein, würde ich gleich zu nem AVR greifen.


Gruß,
Times


Hallo Times,

Surround ist kein Thema, es soll bei Stereo bleiben. Danke für den Tipp, der wird sicher auch Probegehört.

Gruß
Patrick


[Beitrag von P-tr-ck am 04. Apr 2010, 10:46 bearbeitet]
Times
Stammgast
#5 erstellt: 04. Apr 2010, 11:32
Okay, wenn Surround weg fällt ist ein AVR schon mal kein Thema mehr.

Ich an deiner Stelle würde mir dann auf jeden Fall einen Vollverstärker oder eine Vor-End-Kombi mit optischem Digitaleingang kaufen. Dann hast du auch was von den (vermeintlich) besseren Wandlern im Amp und gehst potentiellen Brummproblemen durch den Anschluss des TVs schon von vorneherein aus dem Weg.


P-tr-ck schrieb:
Zur Zeit werden die CDs noch über den BDP-LX52 von Pioneer wiedergegeben, allerdings soll nach dem Verstärker auch noch ein passender CD-Player angeschafft werden.


Von XTZ gibts auch den passenden CD-Player, auch nicht gerade teuer. Beim Budgetrahmen von ca. 1.000€ könnte man sich sogar überlegen, ob man nicht Amp + CDP auf einmal kauft.

(Und durch die 3 erhätlichen Farben ist sogar für jedes Wohnzimmer was dabei ;))


Gruß,
Times


[Beitrag von Times am 04. Apr 2010, 11:33 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 04. Apr 2010, 15:38
Hallo,

ein Class A Verstärker würde ich jetzt nicht zu den CM empfehlen (sonst hätte ich meinen Jungson auch schon genannt),
diese Klarheit gepaart mit dem ohnehin schon stark vorhandenen Höhenbereich der CMs könnte auf Dauer schon nervig rüberkommen,
gerade wenn das ganze langzeittauglich sein soll so wie hier würde ich mir doch einen Amp mit Klangreglern zulegen um hier zur Not etwas gegenarbeiten zu können.


Welche Vor- Endstufenkombi würdest du da empfehlen?
Preislich wie gesagt in der 1000 EUR Klasse.


In der Preisklasse keine,
da würde ich beim Vollverstärker bleiben.

Da habe ich ja schon den NAD genannt.

Gruss


[Beitrag von weimaraner am 04. Apr 2010, 15:38 bearbeitet]
P-tr-ck
Neuling
#7 erstellt: 04. Apr 2010, 19:06
Also der NAD ist auf jeden Fall ein aussichtsreicher Kandidat.

Danke für die Hilfe.

Sobald wir die ersten Geräte Probegehört haben werde ich hier ein Update posten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Passender Verstärker für B&W CM9
surfing_che am 19.07.2010  –  Letzte Antwort am 20.07.2010  –  32 Beiträge
Verstärker für B&W CM9
FAB1337 am 29.06.2012  –  Letzte Antwort am 23.08.2012  –  12 Beiträge
Verstärker Kombination für B&W 802 Diamond
Ninolion am 03.03.2014  –  Letzte Antwort am 26.03.2015  –  8 Beiträge
Vollverstärker für B&W CM9 Klassische Musik
12Hannes34 am 17.12.2012  –  Letzte Antwort am 20.12.2012  –  10 Beiträge
Verstärker für B&W Cm9
#steff# am 07.09.2015  –  Letzte Antwort am 08.09.2015  –  26 Beiträge
B&W CM9 - welcher Antrieb?
paketpacker am 17.03.2010  –  Letzte Antwort am 19.03.2010  –  2 Beiträge
B&W CDM9NT passender Verstärker
RonaldRheinMain am 04.01.2004  –  Letzte Antwort am 28.01.2004  –  2 Beiträge
Stereo Verstärker für B&W CM9 S2
Q_MaxPower_Q am 06.08.2016  –  Letzte Antwort am 10.08.2016  –  24 Beiträge
Verstärker/Receiver für B&W CM9
E.N.Z.O am 28.02.2010  –  Letzte Antwort am 11.06.2010  –  8 Beiträge
B&W CM9 - passender Verstärker o. Vor-Endstufen-Kombi?
der_omit am 27.04.2011  –  Letzte Antwort am 17.03.2012  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • Pioneer
  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitgliedantschowi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.948
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.112