Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


B&W 683 vs CM9

+A -A
Autor
Beitrag
waldfriedling
Neuling
#1 erstellt: 15. Sep 2010, 20:05
Hallo,

ich besitze eine alte b&w matrix 1 s3 mit einem kleinen nad c 340. nettes team für sehr viele jahre. nun möchte ich in meine 25qm einen fetteren und brillanteren sound haben.

wunsch ist ein standlautsprecher und ein kräftigerer amp.

in meiner wohngegend habe ich keine möglichkeit mal einen gut sortierten fachladen aufzusuchen und dort ausgiebig meine wünsche probe zu hören.

vor einiger zeit hatte ich während der durchreise das vergnügen einen b&w händler zu finden und habe dort eine stunde kurz ls getestet. schnellstens kristallisierte sich die CM9 heraus. die hing an einem rotel amp. welcher genau weiss ich nicht mehr. auf jeden fall ein hörerlebnis wie ich es gern hätte! daheim.

dann bekam ich zwei hochglanzprospekte von b&w mit auf den weg. nach ein wenig recherche tat sich die günstigere 683 auffällig im internet hervor. laut b&w prospekt liegen die technischen daten fast gleich auf. nun frage ich mich wie groß der klangliche unterschied der beiden boxen ist. dazu habe ich im netz noch nichts gefunden. auf jeden fall will ich wieder eine b&w box. da bin ich eingefahren. konkret, ist die 683 ebenfalls ein hörerlebnis wie die cm9?

dann liebäugele ich mit einem neuen rotel 1520 amp der die ls antreiben soll. allerdings habe ich auch aus meinen "kindertagen" noch die kombination mission cyrus 1 mit psx im ohr und fand das damals an der 801 schon grandios. mittlerweile gibt es da ja auch schon wieder viel neues. mittlerweile cyrus 8! das ist mir aber zu kostspielig. als dritten kanditaen bei der amp auswahl habe ich den neuen nait naim 5i auserkoren. nur durch lesen verschiedenster netzquellen. soll angeblich zum ls passen. ist das so? die rotel amps sollen das ebenfalls sein. und angaben / berichte zu den cyrus 1/2/3 in verbindung mit der b&w 683 habe ich keine gfefunden.

da ich leider keine möglichkeit habe diese geräte live zu testen und dann noch an den boxen die ich zur auswahl getroffen habe, frage ich hier die experten von euch wie diese wünsche wohl zusammen passen.

die sachen würde ich gebraucht kaufen wollen.
als budget würd ich für die ls max. 1000€ anlegen.
das gleiche für den amp.

ist das realistisch und machbar mit ebay usw?
die b&w 683 & eine netter passender amp?

oder wünsche ich da an der realität vorbei?

kann mir jemand einen ratschlag geben?
ciorbarece
Inventar
#2 erstellt: 15. Sep 2010, 20:31
Hi,

und willkommen hier

Also die technischen Daten ausm Prospekt sagen nichts aus, du musst die beiden Lautsprecher schon im Vergleich hören um ne Aussage treffen zu können. Hörberichte von anderen Leuten sind generell mit seeehr viel Vorsicht zu geniessen, du musst für dich selber entscheiden was für dich besser ist!

Aktuell sind bei audio-markt.de 2 Paar CM7 drin, für 879€ und 850€. Ich finde aber keine Matrix 1 S3

Ne Budgetverteilung von 50%-50% aus Lautsprecher und Verstärker halte ich nicht für optimal, 75% für die Lautsprecher fänd ich jetzt besser. Für 500€ nen ordentlichen Amp von Ebay, oder gleich den NAD 340 behalten und für 2000€ so richtig feine Lautsprecher holen, also vielleicht sowas da:

B&W N804

Das wär doch mal was RICHTIG Feines!


[Beitrag von ciorbarece am 15. Sep 2010, 20:32 bearbeitet]
waldfriedling
Neuling
#3 erstellt: 16. Sep 2010, 16:01
na danke schön für die herzliche begrüßung und die ersten empfehlungen.

danke schön!

die matrix 1 s3 hab ich nicht, weil gibt es auch nicht. sry.
ich habe die matrix 1 s2 auf selbstgeschweissten stahlständern.

was sind solche boxen heute noch wert?
sie haben die üblichen minimalkratzer die den sound nicht beeinträchtigen. alles technisch 1A in Ordnung.

gibt es da mittlerweile raritätenpreise ?
old timer werden im autobereich ja auch immer teurer...
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 16. Sep 2010, 16:24

waldfriedling schrieb:
auf jeden fall will ich wieder eine b&w box. da bin ich eingefahren.


Hallo,
nun gut,
wenn man so eingefahren ist hilft es wohl hier genau nachzufragen:

http://www.hifi-foru...um_id=30&thread=8542


ciorbarece schrieb:
Aktuell sind bei audio-markt.de 2 Paar CM7 drin, für 879€ und 850€.


Ist aber gleich wieder ne ganze Ecke von der CM 9 entfernt,
klanglich gesehen meine ich.

Gruss
waldfriedling
Neuling
#5 erstellt: 16. Sep 2010, 17:50
jo, danke für den hinweis!

muss mich erst mal hier zurecht finden.

bin jetzt in der richtigen kategorie mit detaillierterer anfrage.

thx a lot.
Inter_Essierter
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 25. Okt 2010, 18:34
Lieber Waldfriedling,

Deiner Signatur entnehme ich, dass Du Dich anscheinend für die 683er entschieden hast. Ist das das Ergebnis eines Hörtests zwischen 683 und CM9, oder war das Geld ausschlaggebend? Frage deshalb, weil ich zur Zeit auch die 683 habe (mit denen ich eigentlich recht zufrieden bin), aber überlege, auf die CM9 hochzugehen. Danke schon mal für Deine Antwort.

Gruß
Der Inter-Essierte
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W 683 S2 oder CM9
bischof87 am 22.04.2015  –  Letzte Antwort am 13.07.2015  –  14 Beiträge
KEF Q900, B&W 683 oder B&W CM9
RainerAC am 20.01.2013  –  Letzte Antwort am 22.07.2015  –  7 Beiträge
B&W 683 vs CM7
am 11.08.2007  –  Letzte Antwort am 31.03.2011  –  12 Beiträge
B&W 683 vs. 703
TRider am 14.08.2009  –  Letzte Antwort am 15.08.2009  –  6 Beiträge
B&W CM9, 683 S1, Klipsch RF82 MK2
jamapaza am 01.01.2015  –  Letzte Antwort am 26.12.2015  –  24 Beiträge
B&W CM9 vs. gebrauchte B&W 804s
tobsentobi am 31.01.2011  –  Letzte Antwort am 03.02.2011  –  6 Beiträge
Canton Chrono SL 590.2 DC vs B&W CM9
-schmock- am 20.07.2012  –  Letzte Antwort am 22.07.2012  –  4 Beiträge
kef Q900 gegen b&w 683
matzel90 am 20.09.2011  –  Letzte Antwort am 22.09.2011  –  5 Beiträge
B&W 683 + Rotel RA 12
antonno am 22.09.2012  –  Letzte Antwort am 24.03.2013  –  24 Beiträge
B&W 683
Atlankoeln am 07.11.2007  –  Letzte Antwort am 07.11.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedWH_loser
  • Gesamtzahl an Themen1.345.528
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.408