Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vorschläge zu einem Stereo-Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
spinatchi_
Stammgast
#1 erstellt: 11. Apr 2010, 17:37
Hay.

Also ich habe ein Heimkino mit dem Canton Chrono set + Pioneer VSx 919.

Mir ist Klar das der Vsx 919 nie so gut sein kann wie ein richtiger Verstärker.
Und deswegen wollte ich mir noch einen Stereo Verstärker kaufen, weil ich sehr gerne Musik höre.
Über den Anschluss habe ich schon gelesen.

Mit dem Vsx919 Preout der Front (Canton Chrono 507), und der 12 uhr Stellung am Stereo Verstärker und dem ein messen usw.

Ich habe mal ins Auge gefasst den Nad C326Bee. Es sollte sich so in dem Preis Liga abspielen .
Was gibt's noch für alternativen.
ctu_agent
Inventar
#2 erstellt: 11. Apr 2010, 17:58
Hi,

Tipp zum Anschluss: Der NAD C 326 hat einen Endstufendirekteingang, du kannst damit die Preouts des Pioneer direkt anschliessen. Der NASD fungiert dann als reiner Endverstärker und die 12h Stellung und das Messen entfällt.

Du regelst die LS dann ganz normal über den Pioneer.

Es sei denn du willst auch die Vorstufensektion des NAD nutzen. Dann musst du die Quelle (CD-Player etc.) direkt an den NAD anschliessen, darfst aber niccht die Preouts des Pioneer nahen, sondern den Tapeausgang des Pioneer und beim NAD dab

Auf jeden Fall solltest du vor endgültigem Kauf Probe hören, ob sich der Klang wirklich hörbar verbessert.
spinatchi_
Stammgast
#3 erstellt: 11. Apr 2010, 18:19
darfst aber niccht die Preouts des Pioneer nahen, sondern den Tapeausgang des Pioneer und beim NAD dab

Was meinst du damit.

Ich wollte einfach denn Preout des pioneer an den NAD anschließen.
Und dann Halt 12 uhr stellung am lautstärke regeler, und einmessen .
Und mein macbook oder cd player, dann auf cd oder aux legen so das ich beim normalen musichören kein dsp programm oder ähliches drin habe.

Das mit dem anhören ?! wie soll ich das machen ?.
Ich habe ja 2 wochen rückgabe recht oder. Einfach nachhause bestellen testen bei nicht gefallen wieder zurückschicken ?
ctu_agent
Inventar
#4 erstellt: 11. Apr 2010, 18:52
Sorry, habe mich missverständlich ausgedrückt und ein von mir formulierter Punkt war sachlich falsch.

Du willst dich ja im Klang verbessern, ein nicht unerheblicher Teil des Klanges kommt durch die Vorstufe zustande.

Wenn du die Preouts des Pioneer nimmst und alle Quellen am Pioneer, dann verwendest du immer noch die Vorstufe des Pioneer - also bzgl. der Vorstufe keine Verbesserung.

Bei Anschluss an den NAD über Main In arbeitet der NAD als reiner Endverstärker und der Pioneer als Vorverstärker. Das durchlaufen der zusätzlichen Vorstufe entfällt und damit auch die Pegelstellung 12h

Alle Quellen müssen dann am Pioneer angeschlossen werden.

Wenn du auch die Vorstufe des NAD nutzen willst, erfolgt der Anschluss über die Preouts des Pioneer an einen Hochpegeleingang des NAD (z.Bp. Tape In, CD etc.) und die Stereoquelle an den NAD

Für den NAD ist dann der Pioneer lediglich eine weitere Stereoquelle - und da kommt dann wieder deer 12h Pegel ins Spiel, denn im Surroundbetrieb sollen ja alle Kanäle den gleichen Pegel haben.

Im letzten Fall kannst du den Pioneer nicht an Main In des NAD anschliessen, weil dann die Vorstufensektion des NAD keine Verbindung zur Endstufensektion hätte.

Zum Testen:
NAD wird im Internet nicht so oft angeboten, du müsstest mit dem Händler vereinbaren, das du das Teil 2-3 Tage probehören und bei Nichtgefallen zurückgeben kannst.

Ich stand vor dem gleichen Problem (guter Stereo und guter Surroundklang) und erst als ich einen separaten Endverstärker einer höheren Preisklasse verwendet habe, wurde der Klang hörbar besser.
spinatchi_
Stammgast
#5 erstellt: 11. Apr 2010, 19:06
Joa genau um denn gutenklang des NAD'S zu haben. Muss ich Pioneer Preout ---> DVD in beim NRD ( 12 Uhr Pegeln ). Und wenn ich stereo hören will einfach im NAD von DVD auf CD schalten und dann habe ich nur die NRD vorstuffe + denn NRD endverstärker.

Sind meine gedanken richtig . ?
ctu_agent
Inventar
#6 erstellt: 11. Apr 2010, 19:09
Yipp!
spinatchi_
Stammgast
#7 erstellt: 11. Apr 2010, 19:21
gibts es eigetlich noch andere Amps die du mir ans herz legen kannst ? in der Preisklasse bis 500€ ?
ctu_agent
Inventar
#8 erstellt: 12. Apr 2010, 10:15
ich denke der NAD ist in der Preisklasse schon wirklich gut.

Evtl. noch Cambridge Audio Audio Azur 650 - der liegt bei ca. 600.-

Was für einen CD-Player hast du denn?
spinatchi_
Stammgast
#9 erstellt: 12. Apr 2010, 10:58
Also einen Cd player habe ich noch nicht. Ich höre meine music meist über mein macbook . Durch meine ''gekauften'' titel in itunes.

600€ ist schon ein wenig viel .

Also cih wollte so um die 500 ausgeben wenns jetzt 530 sind ist auch nicht so schlimm.

Mir gefällt auch noch der NAD 355Bee aber der kostet auch 655€ das ist mir ein bisschen zu teuer. Habe auch nach gebraucht geguckt ( wäre für mich nicht so schlimm ) aber da gibt es garkeinen .
TShifi
Stammgast
#10 erstellt: 12. Apr 2010, 12:02

spinatchi_ schrieb:
Also einen Cd player habe ich noch nicht. Ich höre meine music meist über mein macbook . Durch meine ''gekauften'' titel in itunes.

600€ ist schon ein wenig viel .

Also cih wollte so um die 500 ausgeben wenns jetzt 530 sind ist auch nicht so schlimm.

Mir gefällt auch noch der NAD 355Bee aber der kostet auch 655€ das ist mir ein bisschen zu teuer. Habe auch nach gebraucht geguckt ( wäre für mich nicht so schlimm ) aber da gibt es garkeinen .


Damit gehts noch einfacher, dank schaltbaren Endstufendirekteingang.
http://www.hifi-regl...003-100002193-sw.php


[Beitrag von TShifi am 12. Apr 2010, 12:18 bearbeitet]
ctu_agent
Inventar
#11 erstellt: 12. Apr 2010, 12:04
Ich selber höre auch viel in iTunes gekaufte Musik über Apple TV.

Obwohl ich recht hochwertige LS und Komponenten habe ist bei datenreduzierter Musik von iTunes kein Unterschied hörbar, ob ein separater Stereoverstärker vorhanden ist oder nicht.

Ich empfehle dir nochmal das Probehören.
spinatchi_
Stammgast
#12 erstellt: 12. Apr 2010, 17:58
Also meinst du es bringt kein stereo verstärker wenn ich mit
itunes höre ?
Oder habe ich dich da missverstanden

(Habe im laden angerufen kann kaufen und wieder zurückschicken innerhalb von 2 wochen.)

(Bekomme vielleicht doch noch 655€ zusammen, muss noch mal mit mrs mama reden =P. 400€ job lohn kommt erst noch.)


[Beitrag von spinatchi_ am 12. Apr 2010, 18:37 bearbeitet]
ctu_agent
Inventar
#13 erstellt: 12. Apr 2010, 19:09
Yipp - genau das meine ich.

Aber Versuch macht klug!
Ist ja immer individuell abhängig vom Raum und den LS

Den Tipp von @TShif kann ich nur unterstützen.

An den Marantz hatte ich gar nicht gedacht. Der schaltbare Endstufeneingang macht es wirklich bequemer.
spinatchi_
Stammgast
#14 erstellt: 12. Apr 2010, 19:20
Aber wenn ich normale cds hören würde, würde es etwas bringen ? .
Wobei wenn ich einen Besseren vorverstärker habe und eine bessere endstuffe habe. Muss es ja was bringen .
( Denke schon über denn NAD 355 nach, geld würde ich bekommen)

Ich habe gehört das die 320 kbits music garnicht so schlecht sein sollte vielleicht nur in kleinen sachen.
ctu_agent
Inventar
#15 erstellt: 12. Apr 2010, 19:49
Bei CD bringt es definitiv einen besseren Klang im Vergleich zu deinem Pioneer AVR

in iTunes gekaufte Musik hat max. 256 kbit/s. Und den Vergleich zur CD hört man da schon.
Auch hier wieder der Hinweis: abhängig von Musikstil und LS.

Deshalb: selber testen.
spinatchi_
Stammgast
#16 erstellt: 12. Apr 2010, 20:09
Ist nur die Frage gibts du meinem stereo sound eine hoffnung auch mit itunes und ohne cd . Oder kann ichs so oder so vergessen ?.
ctu_agent
Inventar
#17 erstellt: 13. Apr 2010, 07:11
ich gebe einer Stereoklangverbesserung bei in iTunes gekaufter Musik nur eine sehr geringe Chnace.

Aber das ist meine persönliche meinung, ohne Anspruch auf allumfassende Weisheit-:)

Deshalb einfach selber testen. Das ist ohnehin das einzig wahre. Das ganze Forum hier kann nie den persönlichen Eindruck ersetzen.
Hifi-Tom
Inventar
#18 erstellt: 13. Apr 2010, 09:03

Ist nur die Frage gibts du meinem stereo sound eine hoffnung auch mit itunes und ohne cd. Oder kann ichs so oder so vergessen?


Natürlich kannst Du auch mit iTunes gut Musik hören die bieten durchaus gute Qualität zum Download an!
ctu_agent
Inventar
#19 erstellt: 13. Apr 2010, 09:42
Klar kann man mit iTunes gut Musik hören - mache ich auch.

die Frage von TE war, ob er sich verbessert wenn er seinen MAC statt an seinen AVR an einen zusätzlichen Stereoverstärker anschließt.

Und da bin ich skeptisch.
Hifi-Tom
Inventar
#20 erstellt: 13. Apr 2010, 09:53
Ich habe die Erfahrung gemacht, daß da durchaus Potentail nach oben besteht u. man sich mit einem guten Stereoamp verbessern kann. Am besten, man probiert es einfach aus, ein guter Fachhändler leiht einem sicherl. mal einen Amp zum Vergleichen aus.
TShifi
Stammgast
#21 erstellt: 13. Apr 2010, 09:58

Hifi-Tom schrieb:
Ich habe die Erfahrung gemacht, daß da durchaus Potentail nach oben besteht u. man sich mit einem guten Stereoamp verbessern kann. Am besten, man probiert es einfach aus, ein guter Fachhändler leiht einem sicherl. mal einen Amp zum Vergleichen aus.


Ich denke, da müsste mehr geschehen. Ordentliche Stereokette, einen guten externen D/A Wandler und dann könnte es was werden.
spinatchi_
Stammgast
#22 erstellt: 13. Apr 2010, 11:39
externen D/A Wandler ? . Was ist das?

Ach noch was der Mann aus dem Shop wo ich angerufen habe, meinte noch das es sich lohnen würde eine externe soudnkarte zu kaufen .

Die hier.

http://www.musik-schmidt.de/M-Audio-Transit-USB.html?refID=1

Das würde mal hören sagte er, sie habs schon bei sich getestet im hifstudio.


[Beitrag von spinatchi_ am 13. Apr 2010, 11:42 bearbeitet]
ctu_agent
Inventar
#23 erstellt: 13. Apr 2010, 12:01
Na ja: da dürfte die Stereokette schon mehr bringen als die externe Soundkarte.

Ein externer DA-Wandler wandelt das digitale musiksignal nach anog um.
PC über Digitalkabel an DA-Wandler > DA-Wandler analog an Verstärker.

Natürlich ist das eine tolle lösung, aber beachte hier bitte auch deine LS.

Nichts gegen deine Chrono, aber das sind auch keine HighEnd und auch keine Spitzenklasseboxen -:)

Will sagen: wenn du die Feinheiten eines externen DA-Wandlers im Vergleich zu dem von dir favorisierten Stereoverstärker hören willst, wirst du über die Chrono - und andere Boxen dieser PL-Klasse - da keinen gravierenden Unterschied hören.

Wenn du das Geld für den externen DA-Wandler in neue Boxen investierst, hast du wesentlich mehr davon. LS sind und bleiben das wichtigste einer Wiedergabekette.
spinatchi_
Stammgast
#24 erstellt: 13. Apr 2010, 18:18
Also heißt das eigetlich, es lohnt alles nicht . Am besten ich verkaufe mein 7.2 chrono setup und meinen pioneer receiver. ?

Finde den Klang der Chronos eigetlich recht gut .


[Beitrag von spinatchi_ am 13. Apr 2010, 20:29 bearbeitet]
ctu_agent
Inventar
#25 erstellt: 14. Apr 2010, 06:21
Das heisst lediglich, das ich und auch @TShifi eher sketisch bzgl. einer Verbesserung sind, während @Hifi-Tom Potential zur Verbesserung sieht.

Wenn du mit der Chrono zufrieden bist, ist doch alles OK.

Da der Klang aber nun mal hauptsächlich von den LS bestimmt wird, sind LS der Einsteigerklasse (wie die Chrono) nicht unbedingt dafür geeignet Klangunterschiede bei Verstärkern bzw. ob mit oder ohne externen DA-Wandler herauszuhören.

Deine eigene Meinung musst du dir selber bilden - z.Bp. durch ausprobieren. Gut klingts immer dann, wenn man selber nach Vergleichen zufrieden ist. -:)
spinatchi_
Stammgast
#26 erstellt: 14. Apr 2010, 06:35
Ok ich werde es einfach mal testen . =)

Fand den Canton Chrono nur sehr intressant wo ich ihn gekauft habe durch klang und optik in der Preisklasse.
Naja high-end kann ich mir mit 16 noch nicht leisten. =)

Vielleicht werde ich mir noch die 509 kaufen dann habe ich direkt die großen. =)

Jetzt ist nur wieder die Frage Welcher amp .

Der NAd 326 Bee oder direkt ne nummer größer für später
NAD 355 oder doch einen anderen ?
ctu_agent
Inventar
#27 erstellt: 14. Apr 2010, 06:44
nimm den NAD 326Bee, den Mehrpreis zu größeren Modellen kannst du dir sparen
spinatchi_
Stammgast
#28 erstellt: 14. Apr 2010, 06:54
Aso ok. =).

Mal eine Frage woher weiß man eigetlich wo die einsteigerklasse / Mittelklasse / Highend klasse einfängt ?.

Nu erlein vom Preis her?
ctu_agent
Inventar
#29 erstellt: 14. Apr 2010, 08:35
Gute Frage!

Der Preis ist sicherlich ein wichtiger Indikator - aber kein ausschließliches Kriterium.
Faktoren wie Image, Testberichte in Zeitschriften,Verabeitung, Aufwand in der Produktion, die Wahrnehmung der Marke etc. spielt ebenfalls eine Rolle.

Nimm als Bp. mal Automarken: der Audi A3 ist technisch ein Golf, gilt im Markt aber als Premium durch Preis und Image.

Und die Mercedes E-Klasse und BMW 7er sind als "Spitzenklasse" etabliert.

Es gibt da keine klaren, definierten Abgrenzungen - genauso wie der Begriff High End alles und nichts umfassen kann.
spinatchi_
Stammgast
#30 erstellt: 14. Apr 2010, 10:13
Deswegen warum die Chronos nur Einsteiger ? nur wegen dem Preis . In allen Test haben die durch ihr preis leistungs Verhältnis sehr gut abgeschnitten
(Meine 507 waren 630€ das Paar).

Naja man sieht ja der eine sagt, er denkt es wüde schon was bringen . Der andere sagt wieder es wird nichts bringen oder nur vielleicht.

Ich denke ich werde es einfach selber testen . Und wenn der amp gut ist vielleicht später die Chronos als reines sr set behalten ( Macht immer wieder spaß filme zu gucken ) .
Und dann vielleucht zum reinen musichören ein paar andere Lautsprecher kaufen
( Mir schweben da so die Dynaudio Excite X12 oder X16 vor )

Naja aber man sollte ja bekanntlich einfach selber ausprobieren dann weiß man es =) .

Nur noch wieder die Frage, NAD 326 Bee , NAD 355 Bee oder der Marantz PM7003 SW.

Also die 655€ kann ich ausgeben.
ctu_agent
Inventar
#31 erstellt: 14. Apr 2010, 12:53
Dann viel Erfolg und Spaß bei der Auswahl.

Poste mal das Endergebnis.

Gruß
spinatchi_
Stammgast
#32 erstellt: 14. Apr 2010, 16:05
Ich werde bescheid geben obs was gebracht hatte oder ob nicht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Verstärker
CaptainDali am 18.07.2012  –  Letzte Antwort am 19.07.2012  –  44 Beiträge
Mit Stereo-Verstärker zu 5.1?
sr313 am 05.07.2011  –  Letzte Antwort am 06.07.2011  –  5 Beiträge
Brauche Beratung zu Stereo Verstärker
am 20.12.2008  –  Letzte Antwort am 20.12.2008  –  4 Beiträge
Stereo Verstärker Kauf
stelte88 am 22.06.2008  –  Letzte Antwort am 27.06.2008  –  14 Beiträge
stereo lautsprecher + verstärker für ca. 1000 ?
Snydar am 22.10.2008  –  Letzte Antwort am 26.10.2008  –  6 Beiträge
Stereo Verstärker + Boxen
hubihead am 19.04.2005  –  Letzte Antwort am 19.04.2005  –  7 Beiträge
Stereo-Kaufberatung - Verstärker gesucht
CaaaN. am 30.08.2015  –  Letzte Antwort am 02.09.2015  –  29 Beiträge
Suche Vorschläge für alte Stereoverstärker
gerdaosca am 01.11.2012  –  Letzte Antwort am 02.11.2012  –  8 Beiträge
Passender Stereo-Verstärker
Pigdog am 15.11.2009  –  Letzte Antwort am 15.11.2009  –  4 Beiträge
Verstärker für Stereo HiFi
Damian1994 am 18.01.2015  –  Letzte Antwort am 18.01.2015  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Dynaudio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedMittelalter
  • Gesamtzahl an Themen1.345.944
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.084