Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


"Stereoanlage" für Wohnzimmer in Kombi mit Fernseher

+A -A
Autor
Beitrag
tachy_kard
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Mai 2010, 22:36
In unser Wohnzimmer soll eine neue Stereoanlage (prinzipiell nichts besonderes, ursprünglich war eine Kompaktanlage gedacht).
Da auch eine neuer LCD Fernseher in das Zimmer soll und dieser wahrscheinlich keinen guten Klang hat, hatten wir gedacht, ob sich "Stereoanlage" und Fernseher Audio kombinieren lassen.
Wir wissen nicht, welche Anlagen möglich, bzw. sinnvoll sind, evtl. sogar ein Heimkinosystem.
Zur Raumgröße: 5mx6m.
Budget: angedacht war ca. 300€ für eine Stereoanlage.

Welche Anlagen könnt ihr empfehlen?
Danke
Tachy
Peter1
Stammgast
#2 erstellt: 07. Mai 2010, 07:08

tachy_kard schrieb:

... evtl. sogar ein Heimkinosystem.

Hi Tachy

Es wird "kompliziert", wenn Du obige Option parallel zur Stereo-Variante verfolgen willst, insbesondere wegen des beschränkten Budgets. Darin hätte das hierzu erforderliche Bildabspielgerät (DVD-Player, Blu-Ray, PS3) nicht Platz. Zudem müsstest Du sicherstellen, dass die 6 LS zweckmässig, aber immer noch wohnlich aufgestellt werden können. Das lohnt nur, wenn HK im Vordergrund steht.

Für Stereo: Ketten in dieser Preislage findest Du in den bekannten Elektromärkten. Ist erstens meist nicht weit und mit nur 2 - 3 hast Du einen Überblick über das gängige Angebot. Kannst dort meist auch probehören.

Dann müssen/können Deine Ohren (und Augen) entscheiden.

Gruss Peter
mk1279
Neuling
#3 erstellt: 07. Mai 2010, 18:07
Hallo,
ich hoffe, ich darf mich hier dran hängen, denn ich habe das gleiche Problem.

Da meiner Frau ein 5.1 System absolut nicht zu verkaufen ist und wir uns eine neue Stereoanlage kaufen wollen, hatte ich nun an ein Stereosystem mit 2 Standlautsprechern gedacht.

Eignen sich solche Systeme auch zu Verbesserung des TV Klangs? Ich besitze einen Sat-Receiver und einen Blu-Ray Player. Wie sieht es da mir der Einbindung aus, ich habe gesehen, der HK 3490 hat sogra 2 Digital-Anschlüsse...

Der Raum ist ca. 25qm groß und das Budget liegt bei 800-1000 Euro.

Ach ja, bisher habe ich einem Sony-Surround-System "gearbeitete", bin demnach nicht sooo anspruchsvoll.

Vielen Dank im voraus

P.S: Falls ihr auch noch nen guten Online Shop kennt, wäre dies perfekt...
Peter1
Stammgast
#4 erstellt: 07. Mai 2010, 18:24
Hi,

Da erging es Dir wie mir ...
Habe zwar dennoch einen AV-Receiver wegen des DVD-Players. Vom TV ein einfaches Verbindungskabel zum AVR, den ich per Fernbedienung auf "TV" umschalten kann, und schon ertönt der TV-Sound über die LS. Natürlich kann man die TV-LS weiterhin alleine oder gar zusammen mit den Stere-LS laufen lassen!

Gruss Peter
mk1279
Neuling
#5 erstellt: 07. Mai 2010, 19:58
an einen AV-Receiver hatte ich zuerst auch gedacht, jedoch habe ich hier im Forum fast nur negatives zu den Stereoqualitäten aller Kandidaten in meinem Preisbereich gehört.

Was für einen AV-Receiver hast du denn?
Peter1
Stammgast
#6 erstellt: 08. Mai 2010, 07:54
Einen (uffff ..., bereits 5-jährigen) Panasonic SA-XR70. Dessen 2x100 W (an 6 Ohm) reichen völlig aus, um die Piegas so kräftig zu befeuern, dass ich es in meiner Wohnstube (45 m2, mit Galerie und offen zu Küche/Esszimmer!) gar so krachen lassen kann, bis man die Bässe im Bauch spürt (z.B. bei DVDs).

Im Sweet-spot lässt sich aber auch anspruchsvolle Musik, wie z.B. Klavierkonzerte oder Liederstimmen auf recht ansprechendem Niveau geniessen.

Und Radio hören tu ich sehr viel. Jeden Tag und stundenlang.

Das P/L-Verhältnis des Panas war IMHO hervorragend. Und meine - zugegebenermassen etwas exotische - Kette beweist, dass es nebst der Raumakustik in erster Linie auf die LS ankommt und nicht auf den Amp bzw. Receiver.

Ich würde die Panas wiederum in Betracht ziehen, aber ohne Einmess-Funktion.

Wünsche viel Erfolg!

Gruss Peter
tachy_kard
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Mai 2010, 10:18
Vielen Dank für deine Antwort Peter.

Ein Bildabspielgerät war erstmal noch gar nicht vorgesehen.

Erstes Ziel war eine neue "Musikanlage" die Radio und CD abspielen kann. Dann kam dazu die Überlegung, dass man mit diesen Lautsprechern auch den Klang des Fernsehers verbessern könnte. Allerdings werden wir aus all den verschiedenen Anschlussmöglichkeiten nicht schlau.

Wir hatten schon daran gedacht, einfach zwei alte Lautsprecher an den Fernseher anzuschließen, aber wahrscheinlich wird da die Leistung nicht ausreichen.

Wenn ich das richtig verstehen, bräuchten wir einen AV-Receiver. Der würde die Lautsprecher mit Radiosignal versorgen und das Audiosignal des Fernseher entsprechend verarbeitet weitergeben.
Für CD/DVD/BluRay müssten dann weitere Anlagenteile dazu.
Ist das so korrekt?
Grüße
Tachy
Peter1
Stammgast
#8 erstellt: 08. Mai 2010, 15:04
Tachy,

Ein Bildabspielgerät war erstmal noch gar nicht vorgesehen.

OK, aber mit einem AV-Receiver bewahrst Du Dir die Option eines späteren Ausbaus mit DVD, Blu-Ray, Spielconsole, etc. Das wäre mit einem Stereo-Vollverstärker (VV) jedoch nicht der Fall.

Und bezüglich Stereo-Klang vergibst Du höchstwahrscheinlich nichts. Es ist nämlich sehr umstritten, ob es überhaupt hörbare Klangunterschiede im Stereo zwischen VV und AVR gibt. Wenn, dann höchstens bei HiEnd-Geräten oder für ausgesprochene Stereo-Freaks. Kannst dies in diesem Thread überprüfen.

Für den Normalo also spricht eigentlich alles für einen AVR.

Wir hatten schon daran gedacht, einfach zwei alte Lautsprecher an den Fernseher anzuschließen, aber wahrscheinlich wird da die Leistung nicht ausreichen.


Das musst Du vergessen, weil im TV kein Verstärker eingebaut ist.

Gruss Peter
tachy_kard
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 08. Mai 2010, 21:52
Hallo

wir haben heute im MM Probe gehört, der Verkäufer hat uns dort eine Yamaha Pianocraft 640/840 Stereoanlage empfohlen. Als AV Alternative einen Yamaha RX V 365.
Kann man einen AV-Reciever auch mit 2 Boxen (vorerst noch von der alten Anlage vorhanden) als Stereoanlage nutzen? Falls ja, welche könntet Ihr bis 300€ empfehlen,d.h.mit Radio und CD-Player

Gruß
Tachy
ta
Inventar
#10 erstellt: 08. Mai 2010, 22:55
An manchen besseren LCD- und Plasmafernsehern kann auch heute noch ein Lautsprecherausgang dran sein, der dann meist als Tchibo-Klemmen ausgeführt ist.

Ansonsten muss halt ein Vollverstärker her.


Bei Boxen gibt es von einigen Herstellern für genau diesen Zweck Wandboxen. Z.b. von Nubert die NuBox Ws 201 oder die Nuline Ws 12.
schramme74
Stammgast
#11 erstellt: 09. Mai 2010, 07:12
Ein geniales Set, dass mM nach alles bittet was man braucht zum glücklich sein.

Teaqc DR-H300P

Magnat Quantum 603

MFG
Tom
Peter1
Stammgast
#12 erstellt: 09. Mai 2010, 07:37

tachy_kard schrieb:
Kann man einen AV-Reciever auch mit 2 Boxen (vorerst noch von der alten Anlage vorhanden) als Stereoanlage nutzen? Falls ja, ...

Aber sag' mal, Tachy, liest Du denn meine Posts nicht oder war ich zu kompliziert?

Gruss Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoanlage für Wohnzimmer
hugehand am 10.01.2015  –  Letzte Antwort am 10.01.2015  –  17 Beiträge
Stereoanlage
Mark_Mazhar am 01.04.2012  –  Letzte Antwort am 02.04.2012  –  17 Beiträge
Stereoanlage für's Wohnzimmer
BravoViktor am 23.03.2015  –  Letzte Antwort am 25.03.2015  –  9 Beiträge
neue Stereoanlage für 30m²
*CrZ* am 02.07.2011  –  Letzte Antwort am 02.07.2011  –  13 Beiträge
Kaufberatung Stereoanlage vs Kompaktanlage Wohnzimmer
rspl84 am 27.11.2014  –  Letzte Antwort am 29.11.2014  –  29 Beiträge
Neue Stereoanlage für mein Wohnzimmer gesucht!
G-Star1987 am 06.12.2010  –  Letzte Antwort am 10.12.2010  –  19 Beiträge
Suche Stereoanlage mit Ipod-Anschluss
lachs9999 am 08.01.2009  –  Letzte Antwort am 09.01.2009  –  2 Beiträge
Stereoanlage mit Bluray / DVD + Boxen
Tayfi am 10.01.2010  –  Letzte Antwort am 12.01.2010  –  5 Beiträge
StereoAnlage
Scroll1991 am 19.12.2008  –  Letzte Antwort am 30.12.2008  –  12 Beiträge
Kaufberatung Aktivboxen für Wohnzimmer
Robby80NRW am 25.05.2013  –  Letzte Antwort am 14.06.2013  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teac
  • Nubert
  • Harman-Kardon
  • Thomson
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 60 )
  • Neuestes MitgliedHans-Joachim123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.549
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.873