Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche StereoVerstärker MIT SPARTANISCHER AUSSTATTUNG!!

+A -A
Autor
Beitrag
Durstig
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Mai 2004, 05:38
Hallo Forum,

ich bin auf der Suche nach einem Stereo-Verstärker mit absolut spartanischer schnörkelloser Ausstattung. Soll heißen: KEINE Klangregelung, KEINE Loudness, KEINE LS-A/B-Schaltung, nur Quellenwahlschalter und Lautstärkeregler, theoretisch würden auch 2 Quelleneingänge ausreichen... Leistung zweitrangig, aber vielleicht mit Einschaltverzögerung (Boxenschutz)...

Hintergrund: Möchte vom vorhandenen Budget möglichst viel in Klang und Qualität investieren und nicht in Ausstattung und allerlei Schnickschnack, den ich nicht brauche...

Budget: 500 bis max. 1000 Euro. Was kennt Ihr da so? (Ev. Creek, Cambridge Audio o.ä.?)

Besten Dank für Tipps und Erfahrungen vorab,

Grüße,

Durstig
Denonfreaker
Inventar
#2 erstellt: 18. Mai 2004, 06:24
http://cgi.ebay.de/w...item=3815400743&rd=1

ist gute marke, hat kaum regler durfte etwas fur dich sein
Denonfreaker
Inventar
#3 erstellt: 18. Mai 2004, 06:32
oder dieser

http://cgi.ebay.de/w...item=3815897953&rd=1

oder dieser

http://cgi.ebay.de/w...item=3816021160&rd=1

jetzt nicht klagen mehr ok

viel spass beim bieten
Wiesonik
Inventar
#4 erstellt: 18. Mai 2004, 06:44
Moin Durstig,

sieh Dir mal die Verstärker von ATOLL an.

www.atoll-electronique.com

Könnte etwas für Dich dabei sein.
Holg
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Mai 2004, 09:12
naim nait 5i !!!

Kostet zwar 1000 ¤, ist aber sehr musikalisch und passt perfekt zu deinen Vorgaben (einschaltverzögerung weiß ich nicht, der Einschaltknopf ist hinten am Gerät).
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 18. Mai 2004, 19:14
Hallo,

Creek, Cambridge Audio sind schon ein sehr guter Anfang. Eventuell noch Roksan mit der Kandy Serie....(leicht drüber, aber sicherlich ok)

Aber vorsicht. Nicht immer heisst spatanische Ausstattung = sehr guter Klang!

Markus
Denonfreaker
Inventar
#7 erstellt: 19. Mai 2004, 05:29
Sphinx verstarker sind auch gut, ist eine edele marke, ubrigens was der statement von markus betrift :


"Nicht immer heisst spatanische Ausstattung = sehr guter Klang!"


kleiner tippfehler es muss naturlich "spartanische" sein ! der rest Stimmt. @ Markus: Sei mir nicht ubel das ich der kleine fehler herausfilterte

Es gibt marken die bauen verstarker , und bauen nur sehr wenige regler und so ein aber verwenden fur den klang Zb noch immer STK module, oder einen slecht abgeschirmten und kaum durchdachtes Conzept. Und trozdem verlangen sie menge kohle dafur weil sie wissen das einige kunden nur auf das auserliche achten und denken.. Wenige regler , supper klang!
Finglas
Inventar
#8 erstellt: 19. Mai 2004, 07:23
Hallo,

ich würde mir auch mal den Arcus First Class Amplifier (700 Euro) anhören. Bin selbst zufriedener Besitzer. Sieht edel aus und klingt für die Preisklasse wirklich toll. Und er nur hat wenige Knöpfe (nur Lautstärke, Eingangswahl und Balance)

http://www.arcus-audio.com/arcusFirstClass.htm


Cheers
Marcus
JochenB
Stammgast
#9 erstellt: 19. Mai 2004, 10:30
Hi!

In der Gallerie darf bei den "Spartanern" sicher auch die Mission Cyrus Serie nicht vergessen werden. Für 500-1000 EUR ist sicher schon ein neueres Modell, auch mit speziellem PSX-Netzteil drin. Der hat nur Quellenwahlschalter und Lautstärke (noch nicht mal Balance ) Also noch spartanischer geht es wohl nicht, dafür klingen die Cyrus aber saugut. Gehe auch schon längere Zeit mit dem Gedanken schwanger, mir einen aus der Serie zuzulegen, doch "leider" geht mein alter Kenwood nicht kaputt. :D.

Kann Durstig da durchaus verstehen. Stehe auch nicht auf Schnickschnack, den ich sowieso kaum brauche. Hauptsache das was hinten rauskommt ist klasse.


Gruss

Jochen


[Beitrag von JochenB am 19. Mai 2004, 10:36 bearbeitet]
micha_D.
Inventar
#10 erstellt: 19. Mai 2004, 17:02
Hallo

den LUA4040..gebraucht..

Gruß Micha
Enthusiastenhirn
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 19. Mai 2004, 17:18
Hallo,
Emitter 1 von ASR aus den Achtzigern- gebraucht!
1 Knopf - laut -leise-fertig.

Greetz
Werner
micha_D.
Inventar
#12 erstellt: 19. Mai 2004, 17:48

Hallo,
Emitter 1 von ASR aus den Achtzigern- gebraucht!
1 Knopf - laut -leise-fertig.

Greetz
Werner


Wie...da kann ich nur ein Gerät dran anschliessen??

Gruß Micha
HiFi-sch
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 20. Mai 2004, 14:09
Hallo Durstig !

Wie ich gesehen habe hast Du momentan noch den HK 670 als Verstärker und willst ja eine klangliche Steigerung.

Außerdem hast Du die Elac 207, falls das noch aktuell ist, die recht neutral abgestimmt ist und somit zu vielen Verstärkern passt.

Ich war letztens bei einem Hifi Händler um mir dort Standlautsprecher anzuhören.

Diser hatte an den LS einen Hybridverstärker von Unison angeschlossen. Der neue kleine Unison Unico für UVP 999,-

Der hat auch nur Lautstärke und Quellenregler.

Er klingt für das Geld einfach phänomenal. Er spielt mit Sicherheit klanglich in einer Liga wie fast doppelt so teure Geräte. Sehr auflösend und trotzdem musikalisch präzise im Bass. LS sollten allerdings keine zu hohe Impedanz haben.

Am besten mal beim Händler anhören.

Viel Spaß noch bei der Suche !

Enthusiastenhirn
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 21. Mai 2004, 07:11


Hallo,
Emitter 1 von ASR aus den Achtzigern- gebraucht!
1 Knopf - laut -leise-fertig.

Greetz
Werner


Wie...da kann ich nur ein Gerät dran anschliessen??

Gruß Micha

Diese Verion gibt es auch!

Die neueren haben nur einen Silber Direkteingang und sind tatsächlich im Idealfall für 1 Gerät gedacht.

Trotzdm lassen sich über Relais 5 weitere zuschalten.
Um Klangverlkuste zu meiden, kann ma deren Erdung an den Netzteilen abschalten per Kippschalter.
Mohol
Stammgast
#15 erstellt: 21. Mai 2004, 15:13
Hallo,

ich kann Dir einen Etalon empfehlen. Ich besitze selbst einen Vollverstärker dieser Marke, den ich mir vor über einem Jahr gekauft habe. Mir wurden bei meiner Suche immer wieder sog. Geheimtips vorgeführt, die mich mehr oder weniger enttäuscht haben. Da kann ich manche Händler nicht verstehen.
Diese Geräte haben den Anspruch, den Klang so wiederzugeben, wie die Musik aufgenommen wurde. Das wollen andere auch, nur gelingt es meiner Meinung nach den meisten nicht so gut wie Etalon. Und denen es gelingt, die kosten teilweise erheblich mehr.
Etalon-Produkte sind auch minimalistisch aufgebaut und ausgestattet, da zuviel nicht nur unnötig Geld kostet, sondern auch Einfluß auf den Klang hat.
Du gehst deshalb völlig richtig an das Thema ran.

Ich habe kürzlich den neuesten Vollvertärker hören können. Es hat mich ohne Übertreibung umgehauen. Und das zu einem Preis von unter € 1.000,-
Ich stelle etwas provokativ die Frage, ob es für das Geld etwas gleichwertiges oder besseres gibt. Testberichte zählen nichts. Man muß sich selbst überzeugen.

Die Geräte sind allerdings schwer zu bekommen.

Gruß
Dieter
Enthusiastenhirn
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 21. Mai 2004, 16:52
http://www.charly-bohaimid.de/asr/asr.html

Spartanischer geht nicht - die werden extra spartanisch gebaut!
Durstig
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 21. Mai 2004, 21:41
Vielen Dank für Eure zahlreichen Antworten!

Alle, die mir zu was Gebrauchtem raten: nicht so mein Fall. Ich gehe dann lieber eine Liga runter, um mir Neuware leisten zu können - auch wenn für gleiches Geld gebraucht oftmals sicherlich erheblich Besseres zu erstehen wäre. Muß jeder selbst wissen, ich persönlich mag "gebraucht" nicht.

@ HiFi-sch:
Den Unison Unico hab ich auch schon ins Auge gefaßt, aber noch nie "live" erlebt - muß den mal hören. Aussehen tut er (zumindest auf Fotos) sehr wertig.
Ja - mein Anlagenprofil ist aktuell: eigentlich bin ich mit meiner Zusammenstellung sehr zufrieden, aber ich bin eine von diesen "armen Seelen", die, sobald sie mal ca 2 Monate am Stück ihren Frieden gefunden haben, unruhig werden und wieder anfangen zu grübeln, was man ändern könnte...

Da ich meine Elacs vorerst behalten will - und dies hoffentlich auch in Kürze noch "darf" (siehe mein Thread "Bis zu welcher Raumgröße Standboxen?") mache ich grad am Verstärker rum. Mein HK670 geht zwar kräftig und doch geschmeidig zu Werke, wäre aber sicher auch in seiner Preisklasse noch zu toppen...

@ Mohol:
Etalon? Nie gehört... Klingt aber gut, was Du schreibst. Da brauche ich unbedingt mehr Infos drüber!

@ Enthusiastenhirn:
Mit allem, was Du hier im Forum so schreibst, hast Du mich auf die Emitter sehr neugierig gemacht, habe auch schon die Herstellerhomepage besucht, die Sache hat nur einen GANZ DICKEN Haken: die Kosten! Wie ich oben erwähne, mag ich nichts Gebrauchtes und neu ist diese Größenordnung bis auf Weiteres erstmal nicht drin. Außerdem würde ein Verstärker aus der Emitter-"Liga" zu schnell weitere Begehrlichkeiten wecken: die Verhältnismäßigkeit zu meinen Elac 207 wäre dann wohl nicht mehr gegeben (Porschemotor im Smart... ) und ich "müßte" über neue LS nachdenken...

@ JochenB:
sorry - aber die Mission Cyrus Amps gefallen mir optisch überhaupt nicht und bei mir "hört" das Auge leider mit - zumindest ein bißchen... Trotzdem danke!

@ Finglas:
auch der Arcus First Class gefällt mir optisch garnicht - leider, denn von dem habe ich auch schon viel Gutes gehört. Ich stehe aber eher so auf die "altmodische" Optik: große schwere Potis usw...


Vielen Dank auch an alle anderen für die zahlreichen Tipps, ich freue mich auch über jeden weiteren Beitrag und einen angeregten Meinungsaustausch!

Bis bald auf diesem Kanal,

Grüße,

Durstig
JochenB
Stammgast
#18 erstellt: 24. Mai 2004, 11:33
Hi Durstig!

Na das wusste ich nicht. Mir persönlich gefallen die Mission-Teile von der Optik auch nicht so gut. Die erinnern mich immer irgendwie an eine Kreuzung zwischen Anrufbeantworter und einem Herd für eine Puppenstube.
Da gibts sicher optisch schöneres, doch wenn´s klingt ist mir sowas Schnurz

Wenn Du auf altmodische dicke Regler und massive Teile stehst, wäre mein alter Trio-Kenwood ja gerade richtig für Dich

Was hälst Du denn von Vincent-Verstärkern? Die haben doch auch dieses massive Design mit schweren Reglern. Finde ich optisch recht gelungen und das die ziemlich gut sind, ist ja oft hier besprochen worden. Da ist an manchen Modellen auch nur das nötigste dran.

Gruss

Jochen


[Beitrag von JochenB am 24. Mai 2004, 11:39 bearbeitet]
Durstig
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 24. Mai 2004, 14:58
Hallo Jochen,

ja ja, früher war halt alles besser...
Weil Du Deinen Kenwood erwähnst: Ich finde es sehr schade, daß viele Firmen, die früher klasse Stereo-Equipment gemacht haben (Kenwood, Pioneer usw usw) dies heute nicht mehr oder nur noch auf lachhaftem Niveau tun.
Stereo ist nämlich längst nicht tot! Ganz im Gegenteil: ich kenne einige Händler, die alle sagen, es erlebt sogar eine Renaissance - man muß es halt nur im Angebot haben! Wenn ich mir trendgemäß nur "Sourroundkisten" hinstelle, verkaufe ich halt auch nix anderes...

Vincent konnte ich schon ganz gut kennenlernen, der MediaMarkt in Esslingen führt es! Überhaupt ist der in punkto stereo sehr gut sortiert, während viele andere in dieser Liga heute nicht mal mehr wissen, was "stereo" überhaupt bedeutet...

Die Vincent-Geräte haben bei mir einen sehr zwiespältigen Eindruck hinterlassen: der kleinste Vollverstärker aus der Preisklasse (499,-) wie mein HK670 hat unheimlich Kraft untenrum, aber nicht mal halb soviel Präzision wie mein HK670! Dann haben sie dort noch einen großen Vincent Vollverstärker für ca 1400 EUR, der mit der Röhre im "Bullauge": der ist meiner Meinung nach sein Geld nicht wert: unheimlich kraftvoll aber auch unheimlich unpräzise in den Mitten - schlechter als mein um 2/3 günstigerer HK670!! Auch dort zu finden ist die Vor-End-Kombi für zusammen ca 1300,- EUR, die mir alles in allem ganz gut gefällt, aber die Endstufe hat 2x300 Watt Sinus! Was soll ich mit soviel Leistung? Wenn ich einen Betrag in dieser Größenordnung ausgebe (meine Schmerzgrenze sind eigentlich 1000EUR), dann will ich statt Leistung lieber Qualität - mit der ist es meiner Meinung nach bei Vincent nämlich nicht so weit her: auf den ersten (und vielleicht auch noch zweiten) Blick sehen die Geräte klasse und massiv verarbeitet aus, aber bei genauerem Hinsehen: schwergängige Kunststoffpotis usw usw...
Fürs Geld kriegt man sicherlich was geboten, wenn man vor allem Leistung sucht, aber mein Fall isses nicht so...

Also weitersuchen...

...und sich auf weitere Anregungen von Euch freuen!


Viele Grüße,

Durstig
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 24. Mai 2004, 19:52

Hallo Jochen,

ja ja, früher war halt alles besser...


...auch die Zukunft!
Murray
Inventar
#21 erstellt: 24. Mai 2004, 20:38
Amen!
Ich kann dir Rotel empfehlen, die kleinen AMP´s ohne jeden SchnickSchnack machen ne gute Show! Hatte selber mal einen, diesen aber mangels Fernbedienbarkeit wieder veräußert..... Bin aber gerade wieder dabei, rückfällig zu werden...

Murray
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 24. Mai 2004, 21:09
Hallo,

meine Liebe ist aktuell irgendwie bei Cambridge Audio...ich weiss nicht warum

Markus
Entilsaar
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 25. Mai 2004, 05:22
Moin Durstig,

von meiner Seite kann ich den Myryad Z 140 empfehlen, kleiner feiner Verstärker, schöner Klang, keine "überflüssigen" Schalter und gibt auch genug Leistung an die Boxen.

Dann mal
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
[suche] stereoverstärker mit spdif
jamod570 am 07.12.2008  –  Letzte Antwort am 09.12.2008  –  4 Beiträge
Suche Stereoverstärker mit Surroundbypass
Son-Goku am 25.02.2010  –  Letzte Antwort am 01.03.2010  –  5 Beiträge
Suche Stereoverstärker, mit Optical- In
Gonzo79 am 18.01.2012  –  Letzte Antwort am 23.01.2012  –  18 Beiträge
Suche "billigen" Stereoverstärker mit Zusatzfunktionen?
paul1508 am 29.07.2012  –  Letzte Antwort am 02.08.2012  –  17 Beiträge
Suche Stereoverstärker (gebraucht)
theKaioShin am 22.01.2014  –  Letzte Antwort am 07.02.2014  –  80 Beiträge
suche besseren stereoverstärker
realmadridcf09 am 10.02.2009  –  Letzte Antwort am 11.02.2009  –  6 Beiträge
stereoverstärker
thomas1994- am 17.05.2015  –  Letzte Antwort am 17.05.2015  –  7 Beiträge
gebrauchter Stereoverstärker
haeybel am 15.01.2011  –  Letzte Antwort am 26.01.2011  –  12 Beiträge
Kräftiger Stereoverstärker
Warmmilchtrinker am 10.11.2004  –  Letzte Antwort am 04.12.2004  –  38 Beiträge
Stereoverstärker gesucht
Dieselrocker am 21.03.2011  –  Letzte Antwort am 24.03.2011  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Elac
  • Naim Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 48 )
  • Neuestes MitgliedNierewa
  • Gesamtzahl an Themen1.345.534
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.673