Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche "billigen" Stereoverstärker mit Zusatzfunktionen?

+A -A
Autor
Beitrag
paul1508
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Jul 2012, 18:06
Ich will mir auf kurz oder lang ein Wharfedale Crystal Set zulegen, weil ich schon von so vielen Seiten gehört habe, dass es für den Preis bombastisch sein soll.. derzeit habe ich weder den Fernseher noch den Platz bzw. Raum wo ich so ein 5.1 Set gut aufstellen könnte. Gute Stereoboxen könnte ich jetzt aber auch schon brauchen, daher dachte ich mir ich kaufe mir mal Wharfedale Crystal CR-30.1 und hänge die an nen billigen Verstärker, das sollte es größtenteils machen oder?

Nun frage ich mich wo ich so einen Verstärker her bekomme? Es gäbe 100 Sachen die sehr nützlich wären wie WLAN (wegen Internetradio), DLNA (um übers Netzwerk was abzuspielen), USB (für USB Sticks) oder Bluetooth. Ich kenne mich da jetzt nicht aus und wüsste auch nicht ob es sowas für unter 200€ gibt? Wie gesagt, ich müsste damit nur die CR-30 befeuern, also nicht so wild.

Was auch sehr interessant wäre, sind so Boxen die man nur an den Strom anschließt und selbst Verstärker inkl. WLAN integriert haben um über Android oder Apple Handys befeuert zu werden. Nur würde ich da ein paar hundert Euro ausgeben die nachher nicht in das Crystal Set einfließen

Kann mir jemand einen fachmännischen Rat geben?
Danke vielmals!
paul1508
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 30. Jul 2012, 08:09
Ich nehme an mit der Elektronik und Datenverarbeitung um MP3s abspielen zu können findet man nichts in dem Preisbereich.

Aber was haltet ihr von dem Scythe Kama Amp? --> http://geizhals.at/de/535777

Besonders in Verbindung mit den von mir genannten Boxen?
Was würdet ihr mir empfehlen zum Start? Die beiden kleinen Rear Boxen oder die Center Box?
Oder sollte ich als Rear Boxen nicht die 30.1 sondern 30.2 oder sogar 30.3 vorsehen?

Dankeschön!


[Beitrag von paul1508 am 30. Jul 2012, 08:14 bearbeitet]
Tank-Like
Inventar
#3 erstellt: 30. Jul 2012, 08:21
So richtig verstanden hab ich das nicht: Du willst dir über kurz oder lang ein Heimkino einrichten. Aber weil du momentan noch keinen Platz hast, möchtest du erstmal nur die Fronts und einen Verstärker kaufen.

Warum holst du dir nicht gleich einen AVR mit LAN zu den Fronts. Nur weil die Teile für Heimkino konzipiert wurden, können die doch trotzdem auch Stereo wiedergeben. Gerade wenn man nicht viel Geld hat ist es doch sinnlos, 50€ für den Scythe rauszuwerfen, wenn du später den AVR ohnehin benötigst!

Wenn es bei 5.1 + Netzwerk bleiben soll, wäre hier der Yamaha RX-V473 in Sachen Neuware mein Favorit. Darf es auch gebraucht sein, würd ich mich mal Richtung Onkyo TX-NR509 oder aber Pioneer VSX-911/912 bzw. Yamaha RX-V767 oder 671 umschauen.

Alternativ kann man sich auch eine Streaming-Box zulegen, mit der man neben Internetradio auch Videos und Musik von einem Rechner oder NAS streamen kann. Und dazu dann halt einen Verstärker ohne Netzwerk...
dharkkum
Inventar
#4 erstellt: 30. Jul 2012, 08:21

paul1508 schrieb:

Aber was haltet ihr von dem Scythe Kama Amp? --> http://geizhals.at/de/535777


Bestell ihn dir doch einfach und wenn du nicht zufrieden bist schickst du ihn wieder zurück.

Der USB-Anschluss bei diesem Gerät dient nur als Stromquelle für z.B. einen MP3-Player, den Ton kannst du darüber nicht übertragen.
paul1508
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Jul 2012, 08:28
Ich weiß, steht glücklicherweise auch so in der Beschreibung. An sich auch nicht verkehrt, so kann man das Handy wenigstens verwenden ohne sich den Akku auszusaugen.

Nur um sicher zu gehen, ähnliches nur eben mit funktionierender MP3 Wiedergabe gibts nicht oder?
Würde die Ausgangsleistung von 2x10W für Boxen wie die 30.1, 30.2 oder 30.3 reichen?

Immerhin haben die Eingangsleistung 25W - 100W?
dharkkum
Inventar
#6 erstellt: 30. Jul 2012, 09:32

paul1508 schrieb:

Nur um sicher zu gehen, ähnliches nur eben mit funktionierender MP3 Wiedergabe gibts nicht oder?
Würde die Ausgangsleistung von 2x10W für Boxen wie die 30.1, 30.2 oder 30.3 reichen?


Wie gross ist denn dein Raum, wie werden die Boxen aufgestellt (Entfernung Boxen zueinander und zum Hörplatz) und wie laut hörst du in der Regel?

Aber egal wie, 2 x 10 W halte ich nur für eine Notlösung, wenn du da mal etwas lauter hören willst wird das arg knapp.
yahoohu
Inventar
#7 erstellt: 30. Jul 2012, 09:34
Hallo Paul,

vielleicht solltest du in Hinsicht auf das kommende Gesamtpaket die Vorschläge von Tank-Like berücksichtigen.

Insgesamt machst Du aber einen Fehler, der scheinbar im "hol ich mir" -Trend liegt: Man "holt" sich was (meist per Versand) ohne sich die Dinge anzuschauen und noch wichtiger anzuhören oder gar mit anderen Produkten zu vergleichen.

Na ja, bin ich wohl zu alt zu um diese Bequemlichkeit zu verstehen.

Zum Technischen:
Passivboxen (wie die von Dir genannten) haben keine Leistung, es ist ja kein Verstärker eingebaut.
Was man aber wissen sollte: Wie hoch ist der Wirkungsgrad (Googel mal nach "Wirkungsgrad bei Lautsprechern")?

Angaben sind in der Regel: x Dezibel bei einem Watt auf 1m Entfernung.

Je höher der Wirkungsgrad, um so problemloser ist es für einen Verstärker mit wenig Leistung den Lautsprecher anzutreiben.

Nicht so bei den Wharfedale: Der Wirkungsgrad ist sehr gering
30.1 - 85 db
30.2 - 86 db
30.3 - 88 db

Wobei auch die 88 db der 30.3 einem 10(?) Watt Verstärker der 50 Euro - Klasse Probleme bereiten könnten.

Der nächste Punkt: Wenn denn ein einigermaßen vernünftiger Bass zu Stande kommen soll, würde ich mindestens die 30.3 nehmen.

Aus einem 17 cm Tiefmitteltöner kommt mehr Fundament als aus einem 10 cm TMT.

Mein Vorschlag:
"Hol" die 30.3. entweder direkt mit einem brauchbaren AVR oder besorg Dir einen vernünftigen gebrauchten Stereoverstärker (Denon, Pioneer, Yamaha, etc) mit rund 2 x 50 Watt Sinus, die gibt es genügend in den Kleinanzeiben oder bei Ebay.

Gruß Yahoohu
paul1508
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 30. Jul 2012, 11:02
Tank-Like hab ich versehentlich überlesen ^^

die 30.1, 30.2 bzw. 30.3 wären die Rears, die Fronts wären mir zu teuer bzw. zu groß für den Einsatz für den ich sie plane.

Receiver möchte ich erst kaufen, wenn ich dann auch wirklich 5.1 verwende bzw. das System unter den Fernseher stellen kann usw.

1. Weil ich mit einem kleinen Verstärker noch einigermaßen mobil bin. Quasi die Boxen mal in den Keller für ne Party stellen kann oder auf den Balkon zum chillen usw.
2. Weil der Verstärker vielleicht etwas besseres/teureres wird. Ich ziele da auf etwas ab, dass vielleicht von selbst Internetradio (FM4, LoungeFM) abspielen kann und auch über Netzwerk oder sogar eine Android App steuern kann. Auf jeden Fall tut sich da in den nächsten Jahren sicher noch viel, daher möchte ich mit der großen Investition noch warten.

Schade, dass der Scythe dafür zu schwach ist. Der hätte mir vom Preis, der Größe und dem Aussehen sehr gefallen.

Die 30.3 sind mit 35 cm natürlich schon ein Stück höher als die 30.1 mit 22 cm.. Natürlich sind da klanglich Welten dazwischen, ich frage mich nur ob der Unterschied nachher im 5.0 bzw. 5.1 noch da ist?
Vielleicht ist das 30.2 da der vernünftige Weg. Die haben immerhin auch eine 13 cm Membran und kosten 75 pro Stück statt 100...

Zum Thema "holen". Ich wohne in der Nähe von Linz in Oberösterreich. Ich glaube nicht, dass Saturn oder Mediamarkt solche Geheimtipps verkaufen. Die findet man eben meistens übers Internet. Ich würde sie wirklich gerne Probehören, besonders den Vergleich zwischen 30.1, 30.2 und 30.3!
paul1508
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 30. Jul 2012, 11:22
Hab gerade was gefunden: http://www.amazon.de...id=1343647213&sr=1-1

Sowas in nicht-schrottig suche ich ^^
Tank-Like
Inventar
#10 erstellt: 30. Jul 2012, 11:48
Und wenn du dir erstmal für 70€ oder so ein mp3-fähiges (Küchen-)Radio holst? Dann kannste dort über SD oder CD oder USB mp3 hören und später wechselt das mal ins Bad oder sonstwohin. Find ich jedenfalls bedeutend sinnvoller als jetzt so nen Schund zu kaufen. Denn mehr ist das nicht...

Mir fiele auf Anhieb auch absolut kein Stereo-Amp mit mp3-Unterstützung für unter 300€ ein! Geschweige denn unter 100€...
dharkkum
Inventar
#11 erstellt: 30. Jul 2012, 12:01
Das günstigste wäre ein gebrauchter Stereo-Verstärker wie z.B. der hier http://www.hifi-foru...m_id=172&thread=7541

Dazu einen Mediaplayer wie z.B. den ASUS O!Play mini http://geizhals.at/de/601653 für USB-Medien oder für ein paar Euro mehr den ASUS O!Play HDP-R1 http://geizhals.at/de/448262 mit zusätzlicher Netzwerkschnittstelle.
paul1508
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 30. Jul 2012, 12:07
Naja das 70€ Küchenradio hat dann auch eine oder zwei Küchenradioboxen ^^ Die sind nicht so toll.

Ich hab einen gebrauchten Verstärker von der Schwester meiner Freundin aufgetrieben, der sollte eigentlich reichen. Ich werde versuchen bei Hifi-Geschäften in Linz oder Wien vielleicht irgendwie an Wharfedale Rear boxen zu kommen um die mal zu vergleichen.

Auf jeden Fall hat die Recherche folgendes aufgetan (bitte Kommentieren falls ich was falsch verstanden hab):

Verstärker mit 2x50W mit USB oder SD Karten Unterstützung gibt es zwar, aber nur mit beschiedener Qualität die knacksen und brummen zur Folge hat.

An sich sollten 50W locker ausreichen für solche Rearboxen?

Auch wenn die Scythe Verstärker unglaublich effektiv sind (die sollen ja im Betrieb gerade mal 1 W verbrauchen) kann man damit (wegen den 2x10W) nicht mal solche Rearboxen anständig bestromen.

Die allgemeine Meinung der Wharfdale hier im Forum ist nicht so positiv? Ich habe mir beim entdecken des Wharfedale Crystal 3 5.0 Sets das gleich mal gebookmarkt und mir gesagt "wenn ich wirklich mal nen Raum hab in dme ich 5 Boxen richtig aufstellen kann mit Fernseher wird das gekauft". Immerhin spricht man ja im billigsten Fall von 400€ für das ganze Set. Gibt es da etwa andere Favoriten?

So einen Medienplayer wie die Popcorn Hour hatte ich schon mal. Ich war nicht davon überzeugt. Immerhin braucht man dafür wieder einen Fernseher um das alles anzeigen zu können und dann noch einen Verstärker auch wieder. Die Meisten Fernseher selbst schaffen das schon, was solche Medienboxen können und dann bleibt nur die Frage des GUI und die gefällt mir eigentlich nirgends. ^^


[Beitrag von paul1508 am 30. Jul 2012, 12:11 bearbeitet]
dharkkum
Inventar
#13 erstellt: 30. Jul 2012, 12:25

paul1508 schrieb:
So einen Medienplayer wie die Popcorn Hour hatte ich schon mal. Ich war nicht davon überzeugt. Immerhin braucht man dafür wieder einen Fernseher um das alles anzeigen zu können und dann noch einen Verstärker auch wieder. Die Meisten Fernseher selbst schaffen das schon, was solche Medienboxen können und dann bleibt nur die Frage des GUI und die gefällt mir eigentlich nirgends. ^^


Bei dem GUI gebe ich dir recht, gerade die älteren Popcorn Hour wie z.B. der A 110 sind da grottig, habe selbst noch einen baugleichen HDX 1000 rumstehen.

Ich habe zur Zeit den Netgear NeoTV 550, das ist der erste Mediaplayer bei dem ich mit der Bedienung bei Musikwiedergabe zu 90% zufrieden bin.

Noch besser ist mein HTPC mit XBMC unter Linux als Mediacentersoftware, da bleiben eigentlich keine Wünsche offen was die Bedienung angeht.
paul1508
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 30. Jul 2012, 12:58
Ja ein HTPC wäre natürlich der Overkill.

Ich will aber lieber etwas "simples". Also am liebsten eine kleine Box von der dann jeweils ein Kabel zu den Lautsprechern geht und aus.

Diese Box sollte bestenfalls autark laufen, also ohne dass irgend ein anderer Zuspieler sich darum bemühen muss. Das ist einerseits wegen dem Stromverbrauch aber auch einfach weil eine Fernbedienung sich leichter bedienen lässt als zwei und ein Gerät schneller ein bzw. ausgeschaltet ist als zwei.

Ich denke sowieso, dass in den nächsten Jahren vielleicht mal ein Hybrid aus A/V-Receiver und HTPC vorgestellt wird. Das wäre sozusagen die Zentrale die Fernseher und Boxen versorgt und selbst Inhalte aus dem Internet oder der integrierten Festplatte besorgt. In diesem Hybrid ist dann vielleicht noch ein AVR Integriert, der alles auf die integrierte Festplatte oder ein NAS im Netzwerk speichert und automatisiert wie beim Windows Media Center Fernsehsendungen aufzeichnet. Wenn man dann den XBOX Dongle anschließt und Fifa startet kann man auch gemütlich eine Partie Fifa spielen ^^ Alles über nur eine Box.

Prinzipiell kann das ja alles schon ein HTPC, nur der Schritt von Klinke bzw. Chinch zu Lautsprecherkabel bzw. die Spannungsumwandlung dafür ist dem AV Receiver überlassen.
Tank-Like
Inventar
#15 erstellt: 30. Jul 2012, 13:10
HTPC plus Aktivlautsprecher kommen deinem Ideal aber schon ziemlich nahe...
paul1508
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 30. Jul 2012, 13:56
Ja aber 5.1 mit Aktivlautsprecher ist nicht so dolle oder?

Die Wharfedale Crystal 30.1-3 würden dann ja mal eingegliedert werden.
paul1508
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 02. Aug 2012, 20:57
Die derzeitige Entwicklung hat mein Bestreben da hin verlagert --> http://www.hifi-foru...ead=22189&postID=1#1
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
[suche] stereoverstärker mit spdif
jamod570 am 07.12.2008  –  Letzte Antwort am 09.12.2008  –  4 Beiträge
Suche Stereoverstärker mit Surroundbypass
Son-Goku am 25.02.2010  –  Letzte Antwort am 01.03.2010  –  5 Beiträge
Suche StereoVerstärker MIT SPARTANISCHER AUSSTATTUNG!!
Durstig am 18.05.2004  –  Letzte Antwort am 25.05.2004  –  23 Beiträge
Suche Stereoverstärker, mit Optical- In
Gonzo79 am 18.01.2012  –  Letzte Antwort am 23.01.2012  –  18 Beiträge
Suche Stereoverstärker (gebraucht)
theKaioShin am 22.01.2014  –  Letzte Antwort am 07.02.2014  –  80 Beiträge
suche besseren stereoverstärker
realmadridcf09 am 10.02.2009  –  Letzte Antwort am 11.02.2009  –  6 Beiträge
stereoverstärker
thomas1994- am 17.05.2015  –  Letzte Antwort am 17.05.2015  –  7 Beiträge
gebrauchter Stereoverstärker
haeybel am 15.01.2011  –  Letzte Antwort am 26.01.2011  –  12 Beiträge
Kräftiger Stereoverstärker
Warmmilchtrinker am 10.11.2004  –  Letzte Antwort am 04.12.2004  –  38 Beiträge
Stereoverstärker gesucht
Dieselrocker am 21.03.2011  –  Letzte Antwort am 24.03.2011  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Yamaha
  • Wharfedale
  • Asus

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 155 )
  • Neuestes MitgliedKlausHifi2016
  • Gesamtzahl an Themen1.344.954
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.536