Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Receiver oder Verstärker für Stereobetrieb im Low-Budget-Bereich

+A -A
Autor
Beitrag
killerMaulwurf
Stammgast
#1 erstellt: 29. Mai 2010, 15:11
Hey,

da es meinen alten, übernommenen Receiver jetzt zerlegt hat, suche ich nach einem Ersatz.

Hatte mir erst nen 5.1-Set von Victa besorgt, aber schnell gemerkt, dass zu dem Preis kein HiFi erwartet werden kann. Mehr Geld habe ich aber nicht, also habe ich mich entschlossen einfach wieder nen paar günstige Komponenten zu besorgen, und erstmal noch zu sparen. Habe jetzt auf dem Flohmarkt zwei 3-Wege-Boxen von TCN für 15 Euro gekauft, hießen "X-Ray".

Bei mir habe ich jetzt als Zuspielgeräte nen Dual Plattenspieler, der über einen Phonoverstärker läuft, und den PC mit meiner digitalen Musiksammlung. Phonoverstärker ist der Bellari VP130, also eigentlich schon was besseres, war ja eigentlich für die Hecos gedacht. Die Boxen selber klingen für mich als Laien jetzt aber eher bescheiden. Halt gut für eine Studentenbude mit wenig Geld.

Ich suche jetzt also nen Receiver oder Verstärker, der dieser Kombination entsprechend ist, Stereo oder 2.1 reicht aus. Theoretisch kann der Receiver aber auch was besser sein, so dass ich bei Bedarf auch nochmal bessere Boxen dranhängen kann, ich kenne mich da nicht so mit den Preisen aus. Preisrahmen läge so bei ca. 60 Euro, gebraucht oder neu ist mir egal. Hauptsache bestmögliche Qualität für das Budget. Wenn man mir die Sache gut begründet, zahle ich aber gerne auch ein Paar Euro mehr.


[Beitrag von killerMaulwurf am 29. Mai 2010, 15:20 bearbeitet]
Windsinger
Gesperrt
#2 erstellt: 29. Mai 2010, 15:37

Preisrahmen läge so bei ca. 60 Euro, gebraucht oder neu ist mir egal. Hauptsache bestmögliche Qualität für das Budget


Ist das jetzt Ernst gemeint ?



Windsinger

PS. Einen Tip habe ich noch, S P A R E N !!!
killerMaulwurf
Stammgast
#3 erstellt: 29. Mai 2010, 15:56
Ja, also eigentlich schon?

Einen nagelneuen 5.1 Receiver von Onkyo, bekommt man um die 250 Euro? Also kann mir jetzt nicht votstellen, dass meine Preisvorstellung soooo abwegig ist. Habe ja auch gesagt, ist Luft nach oben.
killerMaulwurf
Stammgast
#4 erstellt: 30. Mai 2010, 19:21
Jetzt lasst mich mal bitte nicht hängen, ich kloppe da auch gerne noch einen Batzen drauf. Erklärt's mir halt einfach. Sooo schwer kann es doch nicht sein einen halbwegs anständigen, gebrauchten Stereo-Receiver zu bekommen. Nix 5.1, nicht Dolby Digital, einfach was zum Musik und eventuell Radio hören. Notfalls muss der PC da auch nicht dran, dann fallen ja digitale Quellen weg, sollte dann das Preisniveau ja nochmals nach unten treiben. Wenn möglich aber mit PC!

Bitte Jungs, ich hab mir jetzt alles zum ordentlichen Platten hören besorgt, und dann geht mein Receiver kaputt. Ich gehe hier noch die Wände hoch.
detegg
Administrator
#5 erstellt: 30. Mai 2010, 20:35
Hi,

vielleicht sucht Du auch nur einen guten 2.0 "Verstärker" - ein "Receiver" hat ein Radio eingebaut.

;-) Detlef
Highente
Inventar
#6 erstellt: 30. Mai 2010, 20:41
Den PC kannst du über die analogen audioausgänge deiner Soundkarte an jeden Verstärker/Receiver anschließen.

Geh schwimmen in der Bucht und such dir was gebrauchtes.

Gruß Highente
killerMaulwurf
Stammgast
#7 erstellt: 31. Mai 2010, 11:09
habe keine Soundkarte, durch die neue Prozessestrukur lohnt sich das bei Vista nicht mehr. Mal abgesehen von dem Mehr an Anschlüssen.
TShifi
Stammgast
#8 erstellt: 31. Mai 2010, 11:24
Ist doch machbar: http://cgi.ebay.de/D...&hash=item483ac79390

Um die 70 Euro wirst du den bekommen.

killerMaulwurf
Stammgast
#9 erstellt: 31. Mai 2010, 11:54
Vielen Dank für eure Hilfe, war schon echt am verzweifeln nach der ersten Antwort.

Schön ist das Teil ja schon. Ist der gut zu dem Preis, oder lieber nen bissl bei den Auktionen fischen? Kommt ja auch noch 9 euro versand drauf. (Meintest du 70 euro mit oder ohne Versandkosten?)

edit:Fernbedienung ist auch weg, stört mich jetzt aber nicht groß.


[Beitrag von killerMaulwurf am 31. Mai 2010, 12:05 bearbeitet]
TShifi
Stammgast
#10 erstellt: 31. Mai 2010, 12:09

killerMaulwurf schrieb:
Vielen Dank für eure Hilfe, war schon echt am verzweifeln nach der ersten Antwort.

Schön ist das Teil ja schon. Ist der gut zu dem Preis, oder lieber nen bissl bei den Auktionen fischen? Kommt ja auch noch 9 euro versand drauf. (Meintest du 70 euro mit oder ohne Versandkosten?)

edit:Fernbedienung ist auch weg, stört mich jetzt aber nicht groß.


Ich würde lieber per Sorfortkauf bei einem Händler kaufen, gerade wenn man wenig Geld hat ist hier das Risiko überschaubarer.

Schlage doch mal 70 Euro vor, natürlich zzgl. Versand.

Der Preis wäre mit Garantie angemessen.

Und als FB kannst du jede Universal-FB verwenden. Die gibts für kleines Geld in der Bucht.

killerMaulwurf
Stammgast
#11 erstellt: 31. Mai 2010, 12:11
Also 70 Euro schlägt die Automatik aus, ich habe Ihn jetzt mal angeschrieben. Vielen Dank, also sieht auf jeden Fall ganz nett aus.
TShifi
Stammgast
#12 erstellt: 31. Mai 2010, 12:28

killerMaulwurf schrieb:
Also 70 Euro schlägt die Automatik aus, ich habe Ihn jetzt mal angeschrieben. Vielen Dank, also sieht auf jeden Fall ganz nett aus.



Wenn du mit kleinem Geld unbedingt zocken möchtest, hier ein Tipp. Könnte mit 50-60 Euro klappen. Und für das Geld

http://cgi.ebay.de/K...&hash=item19bc91e23b

http://www.fmtunerinfo.com/newp18-KA-KT-80slim.gif
http://kenwood.pytalhost.eu/1981/kenwood81-03.jpg
http://kenwood.pytalhost.eu/1981/kenwood81-06.jpg

Viel Glück!

Ingo_H.
Inventar
#13 erstellt: 31. Mai 2010, 12:36
killerMaulwurf
Stammgast
#14 erstellt: 31. Mai 2010, 12:38
Naja, zocken jetzt nicht unbedingt. Will mcih da nur nicht blöde dran tasten. Der soll mir nen Preis sagen und gut. Wer wäre denn besser, der Kenwood oder der Denon?
TShifi
Stammgast
#15 erstellt: 31. Mai 2010, 12:43

killerMaulwurf schrieb:
Naja, zocken jetzt nicht unbedingt. Will mcih da nur nicht blöde dran tasten. Der soll mir nen Preis sagen und gut. Wer wäre denn besser, der Kenwood oder der Denon?


Nach Vernunft der Denon. Ist etwas "jünger", fernbedienbar und vom Händler mit Garantie.

killerMaulwurf
Stammgast
#16 erstellt: 31. Mai 2010, 12:46

Ingo_H. schrieb:
Wie wäre es hiermit!?

http://www.quoka.de/...result_47497626.html


Ja, was weiß ich?

Ist das nen besseres Angebot als der 345er oder der Kenwood?

Mir geht es jetzt nicht darum, das billigste zu kaufen, sondern einfach die beste Preisleistung in einem gewissen Rahmen (sonst kann ich ja gleich nen 1000er in die Hand nehmen).

Wie kommt man da eigentlich an diese Kenntnisse, bzw. wie lernt man da gute von schlechten Angeboten zu unterscheiden, ist das nur Erfahrung, oder wie? Bin Schüler und fände es ja schon ganz geil, wenn ich nicht bei jeder Kleinigkeit andere fragen müsste, aber ich habe echt keine Ahnung davon.


[Beitrag von killerMaulwurf am 31. Mai 2010, 12:49 bearbeitet]
TShifi
Stammgast
#17 erstellt: 31. Mai 2010, 12:54

killerMaulwurf schrieb:


Wie kommt man da eigentlich an diese Kenntnisse, bzw. wie lernt man da gute von schlechten Angeboten zu unterscheiden, ist das nur Erfahrung,



Richtig!

Und für dich mit kleinen Budget und wenig Erfahrung gilt:

Setze dein kleines Geld mit so wenig wie möglich Risiko ein, denn wenn es schief geht hast ja nicht gleich nochmal das gleiche zur Verfügung.

Also:

- möglichst ein Markenerät
- so "jung" wie es geht
- möglichst von Händler mit Garantie

Experimente können sich die leisten, die das Geld übrig haben und aus Hobby oder Sammlersucht Geräte kaufen. Und die mit Erfahrung die sich auch im Falle eines Falles selber helfen können.

Das muss reichen.....

Ingo_H.
Inventar
#18 erstellt: 31. Mai 2010, 13:59

killerMaulwurf schrieb:

Ingo_H. schrieb:
Wie wäre es hiermit!?

http://www.quoka.de/...result_47497626.html


Ja, was weiß ich?

Ist das nen besseres Angebot als der 345er oder der Kenwood?

Mir geht es jetzt nicht darum, das billigste zu kaufen, sondern einfach die beste Preisleistung in einem gewissen Rahmen (sonst kann ich ja gleich nen 1000er in die Hand nehmen).

Wie kommt man da eigentlich an diese Kenntnisse, bzw. wie lernt man da gute von schlechten Angeboten zu unterscheiden, ist das nur Erfahrung, oder wie? Bin Schüler und fände es ja schon ganz geil, wenn ich nicht bei jeder Kleinigkeit andere fragen müsste, aber ich habe echt keine Ahnung davon.

Das kann ich Dir natürlich auch nicht sagen ob das das bessere Angebot ist. Bin auch kein Hellseher und so ein Kauf ohne Testmöglichkeit und ohne Garantie ist immer ein Risiko. Eben wirklich Glücksache!
killerMaulwurf
Stammgast
#19 erstellt: 01. Jun 2010, 20:55
So, der Denon ist jetzt gekauft. Hätte ja eher den kenwood bevorzugt, weil ich den deutlich hübscher finde, und der noch was günstiger war. Außerdem hat der Denon auf den Bildern anscheinend nen ziemlich Abrieb am Lautstärkeregler. Aber im letzten Augenblick ist mein Internet zusammen gebrochen.

Für 50 Euro wäre das echt nen Schnäppchen gewesen (man weiß ja allerdings nicht, wo das Höchstgebot lag). Dafür konnte man an dem anscheinend gar keine Justierungen vornehmen. Trotzdem sehr schlichtes und schönes Design, fast wie mein alter. Ich glaube den behalte ich erstmal, war meiner Meinung nach echt nen Schmuckstück...

Naja, ich freu mich jedenfalls endlich meinen neuen Plattenspieler austesten zu können, und wieder Radio und Musik über "richtige" Boxen zu hören. Vielen Dank für eure Hilfe!



[Beitrag von killerMaulwurf am 01. Jun 2010, 20:57 bearbeitet]
TShifi
Stammgast
#20 erstellt: 01. Jun 2010, 20:57

killerMaulwurf schrieb:
So, der Denon ist jetzt gekauft. Hätte ja eher den kenwood bevorzugt, weil ich den deutlich hübscher finde, und der noch was günstiger war. Aber im letzten Augenblick ist mein Internet zusammen gebrochen.

Für 50 Euro wäre das echt nen Schnäppchen gewesen (man weiß ja allerdings nicht, wo das Höchstgebot lag). Dafür konnte man an dem anscheinend gar keine Justierungen vornehmen. Trotzdem sehr schlichtes und schönes Design, fast wie mein alter. Ich glaube den behalte ich erstmal, war meiner Meinung nach echt nen Schmuckstück...

Naja, ich freu mich jedenfalls endlich meinen neuen Plattenspieler austesten zu können, und wieder Radio und Musik über "richtige" Boxen zu hören. Vielen Dank für eure Hilfe!

:prost


Glückwunsch und viel Spass.

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Low Budget Reveiver/Verstärker gesucht
Karlkoch am 26.06.2009  –  Letzte Antwort am 27.06.2009  –  2 Beiträge
Suche "guten" Low Budget Verstärker
Chani am 22.08.2009  –  Letzte Antwort am 15.11.2011  –  6 Beiträge
Low Budget Receiver\Verstärker
fighter02301 am 30.08.2008  –  Letzte Antwort am 30.08.2008  –  3 Beiträge
Verstärker(LOW-BUDGET??)
Tom-Bär1964 am 23.02.2005  –  Letzte Antwort am 24.02.2005  –  22 Beiträge
Homehifi für Low Budget
Admen am 10.05.2005  –  Letzte Antwort am 11.05.2005  –  4 Beiträge
Suche Verstärker / Receiver für Stereobetrieb mit Digitaleingang
gorgel am 30.01.2017  –  Letzte Antwort am 03.02.2017  –  19 Beiträge
Start Stereo Receiver, low budget oder nicht low budget ?
take am 16.09.2005  –  Letzte Antwort am 16.09.2005  –  2 Beiträge
Verstärker für reinen Stereobetrieb
moaninmeadow am 19.11.2015  –  Letzte Antwort am 19.11.2015  –  5 Beiträge
Low(est) Budget Verstärker + Lautsprecher
suppenschlund am 20.01.2017  –  Letzte Antwort am 25.01.2017  –  64 Beiträge
Low-budget: nuBox400 + welchen Verstärker?
CriZ am 29.10.2004  –  Letzte Antwort am 31.10.2004  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Heco
  • Denon
  • DALI

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder813.737 ( Heute: 61 )
  • Neuestes MitgliedMcManfred
  • Gesamtzahl an Themen1.357.010
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.866.349