Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


LS Was gibt es eigentlich so ???

+A -A
Autor
Beitrag
KlaDiMu
Stammgast
#1 erstellt: 18. Mai 2004, 20:08
Hallo,

ich würde gerne mal von euch erfahren, was es eigentlich so für LS Hersteller gibt, bei denen es sich lohnt diese mal anzuhören.

Ich suche 2 Standlautsprecher für ein 25m² großes Wohnzimmer.

Die Preisklasse sollte so zwischen 300,-- und 400,-- EUR pro Stk. liegen.

Nun denn, Canton RC-L, OK da habe ich schon mehr oder weniger gelesen, aber was ist KEF oder Monitor Audio etc... oder sind das andere Preisklassen.

Achso und Mordaunt Short 906/908, sind die was ???

Desweiteren habe ich als günstiger Alternative die Magnat Vintage 450 in Betracht gezogen. Aber wenn ich für 100,-- EUR mehr oder so, was richtig gescheites bekommen kann, so soll es denn sein.

Eine Bitte nur: Verweisst mich nicht in den Fachhandel zum Probehören, denn die möchte ich ja nach Euren Empfehlungen besuchen !!!

Danke !!! (Trotz der vielen Fragen, letztendlich will ich nur wissen, was gibt es da denn noch so für Schätzchen? )

PS: Achso, der Einsatzbereich sollte primär das Frontsystems eines DD5.1 bzw. 6.1 Systems werden. Also Musik nur nebenbei (Auf Party etc ;-)))


[Beitrag von KlaDiMu am 18. Mai 2004, 20:31 bearbeitet]
DschingisCane
Stammgast
#2 erstellt: 18. Mai 2004, 21:22
Hi,

denke das du im Preisbereich bis 800Eu Paar doch viel Auswahl hast und man dir hier sicher auch nen Paar gute Vorschläge machen wird, das Wichtigste hast du ja selber erkannt es geht nichts über selber hören am besten in den eigenen 4 Wänden.

Meiner Meinung nach kannst du die MS 908 auf jeden Fall in deine "zuhören"Liste aufnehmen.

Es handelt sich um einen gut verarbeiteten und gut klingenden Lautsprecher welcher durch die Bauform auch noch sehr Wohnraumfreundlich ist.

Zu beachten wäre aber das eine ecknahe Aufstellung aufgrund des seitlichen Basses vermieden werden sollte.

Des weiteren besitzt der LS eine Überhöhung bei ca. 63Hz (laut Cara) welche bei Filmen sehr angenehm ist (betreibe die MS908 im Wohnzimmer ohne Subwoofer vor allem für DVD in einem Stereo System an 2x70Watt) jedoch kann (muss jedoch nicht) diese Überhöhung beim Musikhören störend sein, für Partyeinsatz dadurch aber natürlich nicht zu unterschätzen.

Sonst noch oft genannt in dieser Preisklasse:

Monitor Audio (Silver S Serie,Bronze Serie)
Canton (RC-L,Ergo,LE)
Kef (Q-Serie)


Schönen Abend

Konsti
KlaDiMu
Stammgast
#3 erstellt: 19. Mai 2004, 07:37
Hallo,

also um meine Frage ein wenig genauer zu definieren, habe ich mal eine Auswahl zusammengestellt.

ich würde gerne wissen, welche am besten, von Ihren Eigenschaft in ein DD6.1 System passen würde?

Die Reihenfolge ist auch die Priorität:

1. Nubert nuBox580
2. Canton RC-L
3. Magnat Vintage 650
4. Monitor Audio Bronze B4
5. KEF Q 4 oder vielleicht doch die Q 5 ???

Falls ich lieber doch weniger ausgeben sollte/wollte (was warscheinlich eher der Fall sein wird, da ich glaube ich doch noch nicht bereit bind mehr auszugeben), dann käme diese Auswahl zum Tragen:

1. Magnat Vintage 450
2. Mordaunt Short MS 906
3. Canton LE 109

Es sei denn es gibt wirklich gute Preiseliche Alternative die ich nun nicht in Erwägung gezogen habe.

Ich würde mich über weitere Antworten freuen.


[Beitrag von KlaDiMu am 19. Mai 2004, 07:55 bearbeitet]
Mister_Two
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 19. Mai 2004, 07:51
In ein 6.1 System passen die wohl alle, darum haben ja die Hersteller spezielle, aufeinander abgestimmte Serien.
Vintage, Ergo, LE usw.

Ein Mischung versch. LS muss nicht unbedingt schlechter sein, aber sowas solltest du dir auf jeden Fall vorher zu Hause anhören.


PS: die JM-Lab Cobalt solltest du auch unter 1. in Betracht ziehen
KlaDiMu
Stammgast
#5 erstellt: 19. Mai 2004, 13:03
Hallo,

also rein von dem Leserlichem her, habe ich eine Vorabentscheidung getroffen.

Ich werde mir nun erst einmal die Nubert nuBox 580 probehören, sind zwar 380km, aber man gönnt sich ja sonst auch alles.

Hat jemand in diesem Forum schon Erfahrungen, mit diesem Lautsprecher ???

Danke !
Master_J
Inventar
#6 erstellt: 19. Mai 2004, 13:06
Immer darauf achten, dass es passende Center und Rears zu den Fronts gibt.


Ich werde mir nun erst einmal die Nubert nuBox 580 probehören, sind zwar 380km, aber man gönnt sich ja sonst auch alles.

Lass' sie Dir doch schicken.


Hat jemand in diesem Forum schon Erfahrungen, mit diesem Lautsprecher ???

Ja, was willst Du wissen?

Gruss
Jochen
tobiwn
Stammgast
#7 erstellt: 19. Mai 2004, 13:15
Mein Freund hat die nubox.. ich weiß zwar nich welche aber der is sehr zufrieden...Fahr einfach hin und lass dein Gehör entscheiden...jeder definiert guten Klang anders...
KlaDiMu
Stammgast
#8 erstellt: 19. Mai 2004, 14:43

Hat jemand in diesem Forum schon Erfahrungen, mit diesem Lautsprecher ???

Ja, was willst Du wissen?

Hallo, Jochen (und auch nochmal die anderen)...

erstmal, fällt mir gerade auf, das ich vergessen habe, meinen reciever zu nennen. Ich habe den Denon AVR 3801 (nun schon seit 4 Jahren)...

nun aber weitere Denkphasen, die ich durchmache...

Da ich eigentlich plane, mir auch irgendwann einen passenden Subwoofer anzuschaffen, frage ich nun, ob es nicht eher Sinn macht einen, nicht gerade so einen bassfreudigen LS zu nehmen. Die Frage die an Dich daraus lautet: Brauche ich bei diesen LS überhaupt einen SW oder reicht ein ABL dazu ???

Desweiteren würde ich gerne wissen, ob jemand das Zusammenspiel Denen AVR 3801 und nuBox 580 kennt, das wäre ja hilfreich ???

Nun denn...

ich bedanke mich auch schon einmal an alle die mir weiterhelfen wollen.
Master_J
Inventar
#9 erstellt: 20. Mai 2004, 07:11

Da ich eigentlich plane, mir auch irgendwann einen passenden Subwoofer anzuschaffen, frage ich nun, ob es nicht eher Sinn macht einen, nicht gerade so einen bassfreudigen LS zu nehmen. Die Frage die an Dich daraus lautet: Brauche ich bei diesen LS überhaupt einen SW oder reicht ein ABL dazu ???

ABL gibt's ja kein 100% passendes:
http://www.nuforum.de/nuforum/viewtopic.php?t=5437

Auf einen Subwoofer würde ich für Surround nicht verzichten.
Da können die Frontboxen so gross sein, wie sie wollen.

Aber gerade für Musik (auch Stereo) finde ich ausreichend mächtige Frontboxen schon wichtig.


Desweiteren würde ich gerne wissen, ob jemand das Zusammenspiel Denen AVR 3801 und nuBox 580 kennt, das wäre ja hilfreich ???

Hast Du ein Glück: Kenne sie einem 3802.
An dieser Kombination gibt es nichts auszusetzen.

Gruss
Jochen
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 20. Mai 2004, 08:26

Desweiteren würde ich gerne wissen, ob jemand das Zusammenspiel Denen AVR 3801 und nuBox 580 kennt, das wäre ja hilfreich ???



Hallo,

es ist leider nicht hilfreich! Denn die Raumakustik hat entscheidenden Einfluss auf die Interaktion der ausgewählten Komponenten.

Bevor du 380km fährst, fahr doch erst einmal die nächsten 10 Fachhändler in deiner Region ab....damit du dir einen Überblick über das Gebotene verschaffst.

Markus
KlaDiMu
Stammgast
#11 erstellt: 20. Mai 2004, 11:03


Bevor du 380km fährst, fahr doch erst einmal die nächsten 10 Fachhändler in deiner Region ab....damit du dir einen Überblick über das Gebotene verschaffst.

Markus



Hallo,

ich habe in der Gegen schon einige Händler abgeklappert, vor 4 Jahren auch schoneinmal.

Wir habe hier aber keine, bei denen man vernüftiges findet.

Zudem möchte ich unbedingt Nuberts haben, da ich bei diesem Hersteller, das Meiste fürs Geld bekomme.

Gibt es eigentlich noch mehr Hersteller, die nur Direktvertrieb machen ?

MfG...
Master_J
Inventar
#12 erstellt: 20. Mai 2004, 11:08

ich habe in der Gegen schon einige Händler abgeklappert, vor 4 Jahren auch schoneinmal.

Wir habe hier aber keine, bei denen man vernüftiges findet.

Markus kennt bestimmt ein paar gute in Deiner Gegend.


Zudem möchte ich unbedingt Nuberts haben, da ich bei diesem Hersteller, das Meiste fürs Geld bekomme.

Sehe ich auch so - aber Probehören musst Du dennoch.


Gibt es eigentlich noch mehr Hersteller, die nur Direktvertrieb machen ?

www.teufel.de

Gruss
Jochen
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 20. Mai 2004, 11:31

Zudem möchte ich unbedingt Nuberts haben, da ich bei diesem Hersteller, das Meiste fürs Geld bekomme.


Hallo,

woher weisst du das, ohne zu vergleichen?
Sehr blauäugig für diese Welt.
Daneben gibt es in .de noch www.teufel.de

Markus
KlaDiMu
Stammgast
#14 erstellt: 20. Mai 2004, 11:48


Zudem möchte ich unbedingt Nuberts haben, da ich bei diesem Hersteller, das Meiste fürs Geld bekomme.


Hallo,

woher weisst du das, ohne zu vergleichen?
Sehr blauäugig für diese Welt.
Daneben gibt es in .de noch www.teufel.de

Markus


Da ich nun seit geschlagen 3 vollen tagen im Internet lese (Ja ich weis, lesen heisst nicht hören) und ich über ein begrenztes Budget verfüge. Setze ich nun mal mein gespür ein, und setze voraus, das ich Recht habe. Vielleicht sage ich es etwas anders.

Ich test diese LSP und denk das sie mir reichen (die Nuberts). Auch wenn dies sich nun blöd anhört, aber wie gesagt, ich denke diese LSP sind genau richtig für mich.

Ich weiss nur noch nicht in welcher Konstellation ?!?!



Danke für den Vorschlag "Teufel"...

Teufel, gefällt mir von der optik überhaupt gar nicht, und zudem brauche ich dafür ein riesen Raum, da ich auf kleine LSP auch nicht stehe.

Die Optik steht bei mir zwar nicht im Vordergrund, ehrlich gesagt dürfte ich dann auch keine 580er nehmen, aber sie sollte auch nicht ganz ausser Betracht gelassen werden, und somit kommt Teufel für mich nicht in Frage.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 20. Mai 2004, 15:43
Hallo,

Teufel war KEIN Vorschlag meinerseits. Sondern "nur" die Antwort auf deine Frage. Mehr nicht.

Mein Vorschlag war, du solltest dir einige Sachen anhören. Würdest du auch Golf fahren, nur weil alle sagen: Das ist geil?

Aber ich will dir nix madig machen. Bin nur überrascht, das du weisst das Hersteller X das richtige ist, aber du nicht weiss welche Konstellation.

Markus
KlaDiMu
Stammgast
#16 erstellt: 20. Mai 2004, 19:23
...

ich fahre Bora ;-)

nein, aber sag mir doch bitte ob ich falsch liege, das ich bei Nubert, eigentlich sehr viel fürs Geld bekomme.

Ob es nun das Beste ist, was ich bekomme, weiss ich nicht, mir macht ja keiner entsprechende Vorschläge - träne -

Gibt es gute Alternative zur Nubert nuBox 580 und 380, sowie der CS330 ???????????

Welche soll ich mir ausser den Nuberts noch anhören???

Dankeschön im Vorraus !!!
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 20. Mai 2004, 19:25
Hallo,

Nubert kocht auch nur mit Wasser. Es gibt hervorragende Alternativen von B&W, ALR, Monitor Audio, KEF, Castle, and many many more.
Ab einem bestimmten Zeitpunkt sollte man die Türschwelle verlassen und hören gehen! Viel hören! Damit man ein "Gefühl" dafür bekommt was sein Euro wert ist.

Markus
KlaDiMu
Stammgast
#18 erstellt: 20. Mai 2004, 19:36

Hallo,

Nubert kocht auch nur mit Wasser. Es gibt hervorragende Alternativen von B&W, ALR, Monitor Audio, KEF, Castle, and many many more.
Ab einem bestimmten Zeitpunkt sollte man die Türschwelle verlassen und hören gehen! Viel hören! Damit man ein "Gefühl" dafür bekommt was sein Euro wert ist.

Markus



Hallo nochmal,

ich würde gerne von Dir wissen, ob ich eine adäquate Alternative zur Nubert nuBox 580 für geschlagene 389 EUR bekommen kann...

Du schlägst Hersteller wie KEF, Monitor Audio etc. wo jeder vergleichbare LSP weit mehr als das doppelte kostet.

Bitte versteh mich nicht falsch, soll keine Angriff, oder Tonausrutscher sein.

Ich habe nun mal ein beschränktes Budget und meine das man bei den Nuberts halt mehr fürs Geld bekommt, ganz alleine aus dem Grund "Direktvertrieb" !!!

Danke !
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 20. Mai 2004, 19:49
Hallo,

wieviel kostet eine 580?

wieviel kostet eine Monitor Audio Bronze 4? Ähnliche Bestückung! Sogar in drei Farben lieferbar.

Markus

P.s. Die Antwort ist ca 180.-€ zugunsten der MA. Das wäre in Prozent 23%!!!!
micha_D.
Inventar
#20 erstellt: 20. Mai 2004, 20:24
Hallo

Falls du wie sehr viele irgendwie auf Canton verfällst,
wäre eine interessante Alternative die CM500 als FrontLS in Betracht zu ziehen...Die CM ist nicht nur ein Center sondern auch als Vollbereichsbox einzusetzen.vielleicht in Verbindung mit einem Sub sogar...Später kann man die CM auch für die Rears nehmen....Das wär jetzt mal ein flexibler Vorschlag der zu überdenken wäre.

Gruß Micha
pratter
Inventar
#21 erstellt: 21. Mai 2004, 12:36
Es ist natürlich nahezu unmöglich alle Lautsprecher dieser Welt einer oder mehrerer Preisklassen unter den gleichen Bedingungen probezuhören. Daher wird sich DAS Beste wohl nie finden lassen, ist aber auch garnicht nötig. Zeit ist auch Geld, und für das Rumfahren und Probehören geht einiges an Geld drauf.

Vergleiche beim Händler haben mir nur bedingt bis garnicht geholfen, denn einige Händler nur wenige Hersteller und Lautsprecher im Angebot haben, darüberhinaus die Bedingungen oftmals nicht viel mit den Bedingungen zu Hause gemein haben.
Vergleiche hin oder her, der Lautsprecher muss einen zufriedenstellen bzw. der Anspruch muss befriedigt werden.

Deswegen empfehle ich dir, einfach mal die Nubert Box deiner Wahl zu bestellen und an deiner Elektronik in deinem Raum probezuhören. Bei Gefallen = Behalten, bei Nicht-Gefallen = zurückschicken und dann erst losmarschieren, und dir Lautsprecher bei diversen Händlern anhören.

Ich bin vor einiger Zeit auch schon mal mit einem Kollegen losgezogen, und habe bei einigen Händlern diverse Lautsprecher probegehört, bin aber zwischenzeitlich fast davon abgekommen, da es mir persönlich nicht viel gebracht hat. Ich habe mir oftmals sogar Lautsprecher verschiedener Preisklassen angehört, und Standlautsprecher mit Kompakt-Lautsprecher verglichen, etc. Das hat mir dann deswegen nichts gebracht, weil das Ergebniss zu Hause ein völlig anderes war. So waren Lautsprecher, die ich vorher für nicht gut befand, plötzlich gut, und anderstherum. Das Chaos war perfekt. Da sich dann plötzlich ein Umzug anbahnte, habe ich das ganze Thema erstmal aufs Eis gelegt, und nichts gekauft, so geht der Spass nun von vorne los.

Seitdem sind die Räumlichkeiten für mich das A und O, und der Lautsprecher wird für mich immer mehr zum Objekt, dass ich nach Dimension und Aussehen beurteile.

Es gibt natürlich einige klangliche Unterschiede, auf die ich auch versuche zu achten, aber oftmals sind diese, wenn ich in der gleichen Preisklasse vergleiche, recht gering.
Das Thema mit der unterschiedlichen Klangcharakteristik habe ich ehrlich gesagt noch nicht so ganz kapiert bzw. konnte ich noch nicht so ganz nachvollziehen.

Ist natürlich alles subjektiv, aber ich persönlich nehme es sowieso nicht so 100%ig genau, da ich mich zu Hause beim Musik hören auf die Klangfeinheiten nur sehr selten voll und ganz konzentriere.
Mephisto
Stammgast
#22 erstellt: 21. Mai 2004, 13:34
Sieh zu das du irgendwo die Cabasse Jersey probehören kannst. Lässt meiner Meinung nach die Nuberts, Cantons etc. weit hinter sich.

MFG
Mephisto

Edit:
Hier nochmal ein Link mit Daten und Preisen.
http://www.cabasse-audio.de/cabasse_jersey.html


[Beitrag von Mephisto am 21. Mai 2004, 13:35 bearbeitet]
KlaDiMu
Stammgast
#23 erstellt: 21. Mai 2004, 13:39

Sieh zu das du irgendwo die Cabasse Jersey probehören kannst. Lässt meiner Meinung nach die Nuberts, Cantons etc. weit hinter sich.

MFG
Mephisto

Edit:
Hier nochmal ein Link mit Daten und Preisen.
http://www.cabasse-audio.de/cabasse_jersey.html



Schicke Speaker

kennst Du zufällig einen Fachman der diese LS führt. Im Raum Stuttgart ???

Danke
Mephisto
Stammgast
#24 erstellt: 21. Mai 2004, 14:03
HIFI STUDIO LÖSCH
Hoffeld Str. 15
D- 70597 STUTTGART-DEGERLOCH
Tel: 0711/769035

Weitere findest du hier:
http://www.cabasse.com/deutsch/revendeurs/index.asp

MFG
Mephisto
Althalus
Stammgast
#25 erstellt: 21. Mai 2004, 16:02
@Mephisto
Sieh zu das du irgendwo die Cabasse Jersey probehören kannst. Lässt meiner Meinung nach die Nuberts, Cantons etc. weit hinter sich.

Mein reden . Cabasse wird IMHO zu wenig beachtet,
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 22. Mai 2004, 16:45


Deswegen empfehle ich dir, einfach mal die Nubert Box deiner Wahl zu bestellen und an deiner Elektronik in deinem Raum probezuhören. Bei Gefallen = Behalten, bei Nicht-Gefallen = zurückschicken und dann erst losmarschieren, und dir Lautsprecher bei diversen Händlern anhören.


Hallo,

warum sich nicht zuerst bemühen was einem angeboten wird? Dann kann man das Gebotene doch deutlich besser einschätzen, oder?

Ich bekomme erst durchs Informieren, anfassen usw. ein Gefühl was mein Geld wert ist.

Markus
pratter
Inventar
#27 erstellt: 24. Mai 2004, 05:36

warum sich nicht zuerst bemühen was einem angeboten wird? Dann kann man das Gebotene doch deutlich besser einschätzen, oder?

Wenn es unter den gleichen Bedingungen verglichen wurden, dann "Ja", ansonsten nur "bedingt". Ansonsten hilft für eine Vorentscheidung auch das Internet (Preis, Aussehen, ideale Aufstellung, Dimensionierung, usw.).



Ich bekomme erst durchs Informieren, anfassen usw. ein Gefühl was mein Geld wert ist.

Auf viele Dinge trifft das natürlich zu, aber bei Lautsprecher vertrete ich eine andere Meinung. Ich bekam bei meinen vielen Hörproben allenfalls ein falsches und beeinflußtes Gefühl, was mir meine Entscheidung nicht wirklich einfacher machte. Ausgenommen natürlich das "Anfassen", was bei einem Lautsprecher für mich keine Priorität ist. Darüberhinaus ist es natürlich eine Lust, Zeit und Geldfrage, denn das Rumkutschieren und Probehören kostet all von dem u.U. reichlich.

Ein ehrliches Gefühl bekommt man, wie ich finde, nur in den eigenen 4 Wänden.

Es spiegelt natürlich nur meine eigene Erfahrung wieder, daher ist dies nicht auf jedermann übertragbar, denn es gibt auch genug Anhänger, die durch das Probehören in fremden Räumen ihren angeblichen Traumlautsprecher gefunden haben.


[Beitrag von pratter am 24. Mai 2004, 05:37 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 24. Mai 2004, 19:10

Ein ehrliches Gefühl bekommt man, wie ich finde, nur in den eigenen 4 Wänden.


Hallo,

ich habe auch nix anderes behauptet! Da man aber nicht den gesamten Weltmarkt durchtesten kann ist das problematisch. Und einfach eine Box zwecks Funktionsprüfung hat auch wenig Aussagekraft....oder?

Markus
pratter
Inventar
#29 erstellt: 25. Mai 2004, 06:17

Da man aber nicht den gesamten Weltmarkt durchtesten kann ist das problematisch.

Deswegen versuche ich schon anhand individueller Kriterien eine Priorisierung von Lautsprechern festzulegen, die ich mir dann zu Hause anhören werden.


Und einfach eine Box zwecks Funktionsprüfung hat auch wenig Aussagekraft....oder?

Ich bitte um Erklärung, was du in diesem Zusammenhang mit einer Funktionsprüfung meinst?
Nach meinem Verständnis ist eine Funktionsprüfung nichts anderes, als das Gerät jediglich zu prüfen, ob es denn ein und ausgeschaltet werden kann, und ob im Falle eines Lautsprechers auch tatsächlich Ton rauskommt. Mehr nicht. Das hätte dann bei Lautsprechern überhaupt keine Aussagekraft, aber wie kommst du jetzt da drauf?
Master_J
Inventar
#30 erstellt: 25. Mai 2004, 08:34

Ich bitte um Erklärung, was du in diesem Zusammenhang mit einer Funktionsprüfung meinst?
Nach meinem Verständnis ist eine Funktionsprüfung nichts anderes, als das Gerät jediglich zu prüfen, ob es denn ein und ausgeschaltet werden kann, und ob im Falle eines Lautsprechers auch tatsächlich Ton rauskommt. Mehr nicht. Das hätte dann bei Lautsprechern überhaupt keine Aussagekraft, aber wie kommst du jetzt da drauf?

Genau das meint Markus.

Eine Box daheim stehen zu haben, ohne direkten Vergleich zu anderen Modellen bringt's nicht.

Gruss
Jochen
pratter
Inventar
#31 erstellt: 25. Mai 2004, 09:13

Eine Box daheim stehen zu haben, ohne direkten Vergleich zu anderen Modellen bringt's nicht.

Die meisten Leute haben ihre alten Lautsprecher zu Hause, und wollen sich neue anschaffen, da haben diese also sehr wohl einen direkten Vergleich, darüberhinaus muss man nicht zwingend immer einen direkten Vergleich durchführen, um "Gefallen" an etwas zu finden. Zu einem späteren Zeitpunkt, also quasi nach dem Kauf, hat man ja auch keinen direkten Vergleich mehr, also ist das relativ zu sehen.

Priorität hat, dass es einem selbst in seinem eigenen Raum gefällt, was aus der Box kommt.
Master_J
Inventar
#32 erstellt: 25. Mai 2004, 09:17
Problem beim Vergleich mit den alten Boxen ist meistens, dass diese nicht in der (Preis-)Klasse der neuen sind.
Üblicherweise rüstet man ja auf, dann ist die Neue auch üblicherweise besser.

Gruss
Jochen
pratter
Inventar
#33 erstellt: 25. Mai 2004, 09:39
Das mag auf viele zutreffen, stimmt.
Wenn die Lautsprecher dann in der Tat besser im Raum klingen, und man damit Zufrieden ist, warum dann noch weitersuchen? - was Besseres fürs Geld findet man immer, natürlich dann durch weitere Vergleiche unter gleichen "heimischen* Bedingungen.
gnu
Stammgast
#34 erstellt: 25. Mai 2004, 10:19
Sagt mal, warum werden von euch bei den Canton immer nur Ero und LE empfohlen. Die Karat M60 bekommt man auch schon für 800Euro/Paar.
Sehn´di enur schön aus ?
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 25. Mai 2004, 18:13
Hallo,

eigentlich wir hier von "uns" sehr selten ein Produkt oder eine ganze Range empfohlen. Aber so ist das halt mit der "selektiven Wahrnehmung". Die Grundempfehlung bei Boxen ist: selber hören. Und dazu zählt selbstverständlich auch die Canton 60


Das mag auf viele zutreffen, stimmt.
Wenn die Lautsprecher dann in der Tat besser im Raum klingen, und man damit Zufrieden ist, warum dann noch weitersuchen? - was Besseres fürs Geld findet man immer, natürlich dann durch weitere Vergleiche unter gleichen "heimischen* Bedingungen.


Weil das für das Geld vielleicht (!!??) nur der halbe Weg des möglichen ist. Und da kann das maximals mögliche auszunutzen mehr als jeder Rabatt sein!

Markus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker + LS
Sw00p am 10.11.2005  –  Letzte Antwort am 14.11.2005  –  11 Beiträge
LS-System gesucht: Ist das so ok?
Master11 am 15.07.2009  –  Letzte Antwort am 16.07.2009  –  3 Beiträge
Verstärker mit SPDIF - gibt es noch so was?
Hörfunk am 13.08.2011  –  Letzte Antwort am 14.08.2011  –  7 Beiträge
Stereo/Stand LS
equal am 07.02.2007  –  Letzte Antwort am 09.02.2007  –  10 Beiträge
Kompaktboxen, was gibt es zur Auswahl ?
deivel am 24.02.2005  –  Letzte Antwort am 04.04.2005  –  59 Beiträge
LS bis 700? ?
gunznoc am 08.02.2005  –  Letzte Antwort am 14.02.2005  –  18 Beiträge
Myryad MI 120+LS
herrjoe am 11.07.2004  –  Letzte Antwort am 21.08.2004  –  26 Beiträge
was sind das für LS
doctrin am 07.11.2005  –  Letzte Antwort am 08.11.2005  –  7 Beiträge
Kompakt-LS für 800,-?; welche nehmen?
ewiggestriger am 25.08.2005  –  Letzte Antwort am 29.09.2005  –  106 Beiträge
günstige Receiver plus LS
tethys_hb am 26.07.2009  –  Letzte Antwort am 27.07.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Mordaunt Short
  • Denon
  • Cabasse
  • Plantronics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedPhönix12
  • Gesamtzahl an Themen1.345.936
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.992