Schwere Entscheidung zwischen 3 Stereolautsprechern

+A -A
Autor
Beitrag
Websurfer78
Neuling
#1 erstellt: 19. Mai 2004, 15:35
Hallo liebe HiFi-Experten,

ich bin ganz neu in diesem Forum und bin auch kein Spezialist im HiFi-Sektor. Folgende Frage möchte ich gerne loswerden:

Momentan bin ich auf der Suche nach für mich stimmigen Lautsprecherboxen, die ich anfangs nur im Stereo-Modus, später im Surround-Modus betreiben möchte. Ich lege Wert auf einen nicht unbedingt starken aber dafür sauberen Bass. Die Höhen sollten schön klar sein, damit man auch bei einer Ballade das Zupfen der einzelnen Gitarrensaiten hört. Der Raum hat ca. 30m² und einen Fliesenboden. Der Klang sollte auch etwas räumlich und voll klingen.

- Mein oberes Preislimit liegt bei ca. ¤1200.-
- Mein jetziger Verstärker von Technics (SUA 800) werde ich in den kommenden Monaten durch einen Surround-Receiver aufrüsten. Ist der Technics-Receiver für einen guten Stereoklang nach wie vor brauchbar?

Ich habe folgende 3 Stereolautsprecher in der engsten Auswahl:

- Infinity Beta 50
- Warfedale Eco 30
- Monitor Audio Silver 8

Wer kann mir bitte den Klang, die Verarbeitung sowie sonstiges wissenswertes zu diesen Boxen nennen? Gibt es eine Empfehlung?

Vielen Dank!!!!
DschingisCane
Stammgast
#2 erstellt: 19. Mai 2004, 15:57
Hi, du hast doch schon wirklich sehr weit eingegrenzt warum hörst du dir die LS nicht selber an (am besten zu Hause) weil niemand von uns kann wissen wie es bei dir klingt und was dir gefällt.

Konsti

P.s

Verarbeitungsmässig wirst du wohl bei keinem der Lautsprecher einen Fehler machen
Wraeththu
Inventar
#3 erstellt: 19. Mai 2004, 16:31
Der technics-Verstärker ist mit sicherheit kein schlechter, und wenn du den mit surround aufrüstest ist er nicht nur brauchbar, sondern wird unbedingt benötigt.
Er übernimmt dann doch weiterhin die Verstärkung der beiden Frontkanäle.
eine alternative wäre ihn gegen einen all-in-one surroundverstärker zu tauschen, allerdings nicht gerade eine gute. die meisten dieser Geräte (ausser vielleicht ein paar ganz hochpreisige) klingen in Stero einfach nicht so gut wie ein vernünfitegr Stereo-Verstärker.

Daher ist ein Steroverstärker (bei dir vorhanden) + Surroud-Zusatzverstärker und -Decoder in meinem Augen fast immer einem all in one System vorzuziehen...sehr seltene ausnahmen bestätigen die Regel.

und späteres evtl gewünschtes Aufrüsten geht auch einfacher und nicht so ins Geld
stadtbusjack
Inventar
#4 erstellt: 19. Mai 2004, 16:31
Moin,

was die LS angeht, stimme ich DschingisCane voll zu. Was den Verstärker angeht, denke ich, dass dein schöner Technics den meisten bezahlbaren Surround-Recievern klanglich deutlich überlegen sein dürfte! Also das gute Schätzchen nicht wegwerfen
GrafSpee
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 19. Mai 2004, 16:43
Hallöchen

Für das was Du ausgeben willst gibt es nur einen Lautsprecher die Dynaudio Audience 52 STP.
Für die 1200,- sind sie mit Abstand das beste was du für das Geld bekommen wirst.
Geh mal zum Händler und höre Dir die Boxen an einen NAD- Verstärker an ,dann hörst du was sie können.Der Technics wird def. nicht im Stande sein das Klangniveau zu erreichen, zumindestens wirst Du sie damit nicht ausreizen.
Mein Vorschlag betrift natürlich Deinen Wunsch einen musikalischen LS zu haben wo die Instrumente gut dargestellt werden sollen.

Mfg.
GrafSpee
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 20. Mai 2004, 11:11

Hallöchen

Für das was Du ausgeben willst gibt es nur einen Lautsprecher die Dynaudio Audience 52 STP.
Für die 1200,- sind sie mit Abstand das beste was du für


Hallo Graf Spee,

deine Begeisterung in allen Ehren. Aber es bleibt nix für den notwendigen Verstärker/Endstufe mehr übrig. Technics ist zwar klanglich gut, aber sicherlich nicht strompotent....da muss man zeitglich IHMO auch "ausmisten".
Und stabile Stands kosten auch noch 200-300€

Markus
GrafSpee
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 20. Mai 2004, 12:39
Hi

Er wollte 1200,-Euro für Lautsprecher ausgeben , nicht für ein Konzept.Wenn Du es so siehst brauch er auch noch Kabel.

Was ist eigenlich "IHMO" ?

Mfg.
GrafSpee
John_Bowers
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 20. Mai 2004, 12:42


Was ist eigenlich "IHMO" ?


In My Humble Opinion = meiner bescheidenen Meinung nach = überflüssiger Anglizismus für "m.M." oder "m.E."


[Beitrag von John_Bowers am 20. Mai 2004, 12:44 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 20. Mai 2004, 12:49

Hi

Er wollte 1200,-Euro für Lautsprecher ausgeben , nicht für ein Konzept.Wenn Du es so siehst brauch er auch noch Kabel.

Mfg.
GrafSpee


Hallo,

genau. Für Lautsprecher die AUCH an seinem aktuellen Technics zum Einsatz kommen. Höre dir bitte mal die leistungshungringen Dynaudio Boxen an Rotel, NAD &Co. an und dann an Technics.

Markus
John_Bowers
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 20. Mai 2004, 13:07

Moin,

was die LS angeht, stimme ich DschingisCane voll zu. Was den Verstärker angeht, denke ich, dass dein schöner Technics den meisten bezahlbaren Surround-Recievern klanglich deutlich überlegen sein dürfte!


Was ist denn "bezahlbar"?
Ein Surround-Receiver wie der Denon AVR-3805 (1350 Euro) wird es ja wohl locker mit einem alten 400-Euro-Verstärker aufnehmen können, oder?
stadtbusjack
Inventar
#11 erstellt: 20. Mai 2004, 13:19
@John: da würde ich kein Gift drauf nehmen... Aber ich muss zugeben, dass ich den SU-A 800 jetzt grade mit der 900er Vor-/End-Kombi verwechselt habe.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 20. Mai 2004, 13:32


Was ist denn "bezahlbar"?
Ein Surround-Receiver wie der Denon AVR-3805 (1350 Euro) wird es ja wohl locker mit einem alten 400-Euro-Verstärker aufnehmen können, oder?


Hallo,

wie kommst du denn auf das schmale Brett? Der 3803 war dramatisch schlechter als ein Arcam AVR 200.

Oder denkst du wirklich noch das Watt ein Klangkriterium ist?

Markus
Leisehöhrer
Inventar
#13 erstellt: 21. Mai 2004, 10:20
Hallo,

Dynaudio ist nicht gerade dafür bekannt das sie ein gutes Preisleistungsverhältniss haben. Der Bassbereich ist nicht jedermans Sache. Ich finde sie ettwas lahm. Kann natürlich auch gefallen. Von den Besten ihrer Preisklasse kann aber meiner Meinung nach von keiner Dynaudio die Rede sein.

Gruss

leisehörer
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Teufel, schwere Entscheidung zwischen 3 Soundsystemen, HILFE
flash1989 am 26.06.2010  –  Letzte Antwort am 27.06.2010  –  9 Beiträge
Pioneer 777/ Yamaha 900/ Kenwood 1100 Verstärker - schwere Entscheidung ?
mibomm am 15.04.2008  –  Letzte Antwort am 16.04.2008  –  12 Beiträge
Entscheidung zwischen 3 Kompaktanlagen
Player140 am 25.05.2006  –  Letzte Antwort am 01.06.2006  –  30 Beiträge
Eine schwere Entscheidung - Brauche eure Hilfe!
timm17 am 02.01.2011  –  Letzte Antwort am 03.01.2011  –  2 Beiträge
Schwere Harman/Kardon Entscheidung
ciorbarece am 19.01.2006  –  Letzte Antwort am 19.01.2006  –  2 Beiträge
Regallautsprecher schwere Entscheidung
FriedDubstep am 28.09.2015  –  Letzte Antwort am 05.10.2015  –  5 Beiträge
Hilfe bei Entscheidung zwischen drei Bluetooth Lautsprechern
Horak94 am 08.06.2015  –  Letzte Antwort am 10.06.2015  –  8 Beiträge
Entscheidung zwischen 2 Systemen?
Trash_man am 25.11.2009  –  Letzte Antwort am 26.11.2009  –  6 Beiträge
Entscheidung zwischen 2 Lautsprechern
gario6 am 23.04.2013  –  Letzte Antwort am 24.04.2013  –  24 Beiträge
Entscheidung meiner neuen Lautsprecher!
MusicMark am 08.08.2011  –  Letzte Antwort am 10.08.2011  –  45 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Monitor Audio
  • Infinity
  • Technics
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder820.871 ( Heute: 12 )
  • Neuestes Mitglied*Paruscha*
  • Gesamtzahl an Themen1.370.986
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.113.353