Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


NAD Viso vs. Yamaha MCR 940 vs. Harman Kardon HS 200

+A -A
Autor
Beitrag
moeppii
Neuling
#1 erstellt: 20. Jun 2010, 15:01
Hallo Zusammen,

auf der Suche nach der besten Lösung für einen feinen Musik/Hifi/Surround Genuß, steh ich vor der Fragestellung, ob ich mein Geld in die nicht schlecht getestete Komplett Lösung von Yamaha MCR-940, in den hervorragend verarbeiteten Receiver NAD Viso two in Kombi mit B&W (685 oder CM1) oder in die eher auf Surround-Sound ausgerichtete, schicke Harman Kardon HS 200 stecken soll.


Meine Anforderungen würde ich so umreissen:

_> Ästhetik geht vor riesigen bunt flimmernden Plastikkisten
_> Ein feiner Stereo-Sound für Jazz und Klassik geht vor fettem Surround Sound
_> Surround Sound ist kein Muss, aber wenn er zumindest ansatzweise meinen neuen Sony TV (KDL NX 705) unterstützt, hätt ich nichts dagegen

Meine derzeitige Bewertung der verschiedenen Alternativen würde ich so beschreiben:

Stereo: ++++
Surround: +
NAD Viso two + B&W 685 (als Beispiel): Sicher die teuerste Variante (ab ca. 1500-1700 Euro), feine Verarbeitung, aber eben schon viel Geld. Ist der dafür erwartbare Sound es wirklich wert?


Stereo: +++
Surround: -
Yamaha MCR-940: Alles aus einer Hand, für ca 800 Euro, sicherlich gut abgestimmt, schön: Hat einen Blue-Ray Player, den ich nirgendwo sonst so fein verbaut gefunden habe.


Stereo: ++
Surround: ++++
Harman Kardon HS 200: Sicherlich die Kiste, die am weitesten weg vom feinen Stereo-Sound des NAD ist, aber dafür sicherlich einen satten Surround Sound produziert. Ästhetisch sehr chic, kann aber nicht einschätzen, ob der Sound wirklich so gut ist, wie überall beschrieben. Vielleicht ist die Kiste ja sogar ein ganz passabler Stereo-Spieler?

Hat jemand eine Meinung dazu? Macht es Sinn, vielleicht mehr als das Doppelte auszugeben? Und dann noch nicht mal nen Blue Ray Player zu haben? Oder genügt die Harman Kardon Kiste für um beides ganz gut abzudecken?



Freu mich auf Eure Einschätzungen!
VG
Martin
john_frink
Administrator
#2 erstellt: 20. Jun 2010, 15:16
Hi,


Meine Meinung?

Das NAD ist ein wenig überteuert, gut beraten bist du hingegen mit der freien Auswahl an Lautsprechern. Ebenso könntest du einen Teac DRh 300 in Betracht ziehen, und dafür feinere Lautsprecher. Oder aber wenn schon viel Geld ausgeben, dann auch das beste Bild fürs Geld erwarten dürfen, z.b. mit dem Marantz M-ER 803 mit Bluray, der ab August für 1000,- zu haben sein wird.

Die Yamaha 940 ist als kompakte Lösung auch sehr toll, die Lautsprecher klingen sehr neutral, vielleicht ein wenig warm, störend ist hierbei nur die Folie - die eben von der ansonsten hervorragenden Verarbeitung der Geräte etwas deplaziert wirkt! Andererseits kann man die beigefügten Lautsprecher auch verkaufen und schönere daranhängen (die B&W 685 z.b. ).

Die HS 200 ist ein Allrounder und bietet auch durch seinen Subwoofer fetten Klang mit passsablen Höhen, aber auch baubedingt mangelts ihr eindeutig an Mitten. Macht zwar Spass, ist aber nichts für den ambitionierten Stereohörer!


Wieso aber keine Stereoreceiver/ BD Player Kombination? Mittlerweile haben alle grösseren Hersteller auch bezahlbare Player im Angebot, das Design wäre harmonisch und auch in punkto Funktionalität müsste man sich nicht hinten anstellen.


Schönen Gruss, le john
TShifi
Stammgast
#3 erstellt: 20. Jun 2010, 15:23
Mein Vorschlag:

Magnat VC1

+

CM1 oder Audio Pro

+

Subwoofer


Oder:

Audio Pro komplett

voivodx
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 20. Jun 2010, 15:33
Ich kann nur zu den LS(B&W685) was sagen und die gefallen mir überhaupt nicht.
Sehr dumpf und verhangen im Klang.
Aber das ist natürlich nur meine eigene Meinung.
Probehören wäre am schlauesten.
moeppii
Neuling
#5 erstellt: 20. Jun 2010, 17:03
Erstmal vielen Dank Euch allen, ihr habt ein paar ganz interessante Aspekte und Ideen, werde mir alles mal in Ruhe ansehen.

@John: Einzelkomponenten gibt es sicherlich supergute, aber die einzige Anforderung meiner Freundin ist, die ich berücksichtigen muss ist: "Stell mir bloss nicht so viele blechkisten ins Regal" ;-)

herzliche Grüße
martin
john_frink
Administrator
#6 erstellt: 20. Jun 2010, 20:55
Es wären genau... 2
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha vs. Cambridge vs. Harman Kardon
Apocs am 09.08.2005  –  Letzte Antwort am 09.08.2005  –  4 Beiträge
Denon vs. Yamaha vs. Harman Kardon
hot-chilli am 17.05.2006  –  Letzte Antwort am 22.05.2006  –  13 Beiträge
Andere LS zu Pianocraft MCR-940 (Mikro Anlage)
jandakot am 20.05.2010  –  Letzte Antwort am 20.05.2010  –  6 Beiträge
NAD C326BEE vs. Harman Kardon HK980
FloGatt am 12.04.2010  –  Letzte Antwort am 16.04.2010  –  2 Beiträge
Yamaha AX-1050 vs Harman/Kardon HK770 mit HK725
frieedd11 am 12.01.2016  –  Letzte Antwort am 12.01.2016  –  3 Beiträge
Harman Kardon HS 500 vs Bose Lifestile 18
Itosu am 09.09.2007  –  Letzte Antwort am 09.09.2007  –  8 Beiträge
Pioneer vs. Harman/Kardon vs. Yamaha vs. Onkyo vs. Denon vs. .
Ozi87 am 14.12.2009  –  Letzte Antwort am 14.12.2009  –  2 Beiträge
Harman Kardon vs. TEAC
RADAIR am 17.12.2003  –  Letzte Antwort am 17.12.2003  –  3 Beiträge
NAD 521 BEE vs. Harman/Kardon HD 970
jenscgn am 10.11.2005  –  Letzte Antwort am 11.11.2005  –  3 Beiträge
Harman/Kardon HK 990 vs. Yamaha A-S2000 Kaufberatung
heavy-deal am 11.03.2013  –  Letzte Antwort am 12.03.2013  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Audio Pro
  • NAD
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 103 )
  • Neuestes Mitgliedazuber
  • Gesamtzahl an Themen1.345.310
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.908