Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Harman-Kardon HK3480

+A -A
Autor
Beitrag
schwarzer
Neuling
#1 erstellt: 26. Mai 2004, 07:26
Hallo,

ich habe mir von Quadral die Aurum 70 zugelegt. Nun stehe ich vor der Entscheidung einen neuen Receiver zu kaufen. Von einem AV-Receiver bin ich abgekommen, da anscheinend ein Stereo-Receiver ein besseres Klangergebnis bringen soll. Mir ist ein Harman-Kardon HK3480 empfohlen worden. Hat jemand Erfahrungen mit diesem Gerät oder eine bessere Empfehlung?

Gruß,
Lars
olibar
Stammgast
#2 erstellt: 26. Mai 2004, 08:50
Hi Lars,

warum ein Receiver, nach meiner Meinung solltest Du lieber den getrennten Weg gehen, also Verstärker und Tuner, ist zwar etwas teurer, dafür aber besser zum LS, die Aurum sind ja wohl nicht irgendwelche LS sondern schon bessere Sorte, wie man hört.

Was willst du denn ausgeben? Wie sieht der Rest Deiner Strecke aus und vor allem, was und wie hörst Du gerne? Eher Bassig, detailliert-analytisch, warm???

Meine Empfehlung: Rotel, Marantz, Harman Kardon HK 670, HK 1400 (gebraucht, wenn Du ihn noch bekommst) Nakamichi 1A-3 (auch gebraucht, wenn Du ihn noch bekommst, aber sehr empfehlenswert.) Die letzteren protzen allerdings nicht mit reiner Bassleistung sondern mit sehr ausgewogenem Klangbild. Wenn Du auf starke Bässe wert legst vielleicht HK 680 oder 6800 (sehr Laststabile Amps, Kräftig im Klang mit enorm Leistung).

Auf alle Fälle solltest Du probehören, wenn's was Neues sein soll, nur Dein Ohr wird entscheiden!

Als Tuner empfehlen sich Gebrauchtgeräte, die Teile gehen fast nicht kaputt, da ja nur Elektronik drin ist. Gute Geräte gibt es schon ab 100 - bis 150 Eur, (ich hätte da was schnuckliges vorrätig )

Also, meine Meinung: Lieber getrennt und dafür etwas teurer, was aber dem Klangergebnis zugute kommt.

Gruß

Oliver
Danzig
Inventar
#3 erstellt: 26. Mai 2004, 08:57
ich hab mit harman/kardon bisher meine erfahrungen gemacht, und rate dir deshalb von den produkten ab.

mein tipp:
Rotel,Teac,Vincent,Cambridge,Marantz oder evtl. Denon,Pioneer,Yamaha

nicht kaufen würde ich:

Harman/Kardon,Technics,Sony

p.s. nimm verstärker und tuner so wie es dir ollibar empfohlen hat.
fürn tuner würd ich pers nicht so viel ausgeben, da man ja eh mehr cdd hört, ich zumindest!!!


[Beitrag von Danzig am 26. Mai 2004, 09:00 bearbeitet]
schwarzer
Neuling
#4 erstellt: 26. Mai 2004, 09:07
....was will ich ausgeben...schwierige Frage. Eigentlich war so ein edler Lautsprecher auch nicht geplant, aber der direkte Vergleich mit preiswerteren war dann sehr überzeugend. Ich dachte eigentlich an eine Ausgabe von rund 600 Euro inkl. DVD-Spieler. Aber wie es so aussieht scheint das wohl nicht den Boxen würdig...:-) ?
Ist denn der Unterschied wirklich so gravierend, wenn man getrennte Wege geht? Also keinen Receiver sondern Vertsärker und Tuner wählt...

Gruß,
Lars
Danzig
Inventar
#5 erstellt: 26. Mai 2004, 09:20
schwarzer
Neuling
#6 erstellt: 26. Mai 2004, 09:24
....auch ein Tip. Dann werde ich wohl meine Überlegungen grundlegend durchdenken und vielleicht genau wie bei der Box umentscheiden.....danke für die schnellen Antworten....
olibar
Stammgast
#7 erstellt: 26. Mai 2004, 09:30

...Ich dachte eigentlich an eine Ausgabe von rund 600 Euro inkl. DVD-Spieler. Aber wie es so aussieht scheint das wohl nicht den Boxen würdig...:-)...


Hallo nochmal,

das mit dem DVD-Player solltest Du auch nochmal überdenken, wenn Du hochwertig Deine Musik hören willst. Du wirst einige gravierende Unterschiede hören, wenn Du einen guten CD-Player neben einem DVD-Player hörst.

Meine Meinung hierzu: lieber 2,50 mehr ausgeben für einen reinen CD-Player, der sollte wegen der Mechanik aus meiner Sicht aber eher nicht gebraucht sein.

Tschö mit Ö

Oliver

P.S. und immer schön die Konjunktur anheizen!


Danzig
Inventar
#8 erstellt: 26. Mai 2004, 09:32

Meine Meinung hierzu: lieber 2,50 mehr ausgeben für einen reinen CD-Player, der sollte wegen der Mechanik aus meiner Sicht aber eher nicht gebraucht sein.



da kann ich nur zustimmen.
schwarzer
Neuling
#9 erstellt: 26. Mai 2004, 09:34
....ihr macht mir das ganz schön schwer, alle meine Überlegungen über den Haufen geschmissen...:-)
Trotzdem dankeschön....

Lars
DerOlli
Inventar
#10 erstellt: 26. Mai 2004, 14:10
Hi,

ich kann menem Namensvetter auch nur zustimmen.
Als ich meinen damals neu erworbenen Marantz CD 6000 OSE LE
gegen meinen Sony DVDP spielen lies, wusste ich
wo der Hammer hängt. Der CDP spielt nochmals alles
besser und feiner. Betrachte bitte den Preis:

---> DVDP = 750 Eur ; CDP = 500 Eur <---- beides UVP

Es empfiehlt sich, wenn du auf Klang bedacht bist,
wirklich einen reinen CDP zu nehmen. Ein gutes Beispiel
haben wir direkt, nämlich den Marantz CD 6000 OSE LE.
Der dürfte mit Glück für 300 Euro zu bekommen sein.

Was Verstärker betrifft kann ich mich ebenfalls meinen
Vorrednern nur anschliessen. Lieber Verstärker und Tuner
getrennt kaufen, als in einem Gerät. So konzentriert sich
jede Komponente auf das Wesentliche und es dürfte sich
positiv auf den Klang auswirken.

Die Erfahrungen von Danzig bzgl. HK kann ich nicht
unterschreiben. Bei mir läuft mein Verstärker täglich
über mehrere Std. und das tut er gerne und gut.
Hatte absolut keinerlei Probleme.
Technisch sowie optisch nicht.

Deswegen empfehle ich dir, wie mein Namensvetter ihn
schon nannte den HK 670 (ca. 300 Eur) und den Marantz
CD 6000 OSE LE (ca. 300 Eur)! So hast du deine
600 Eur gut ausgereizt und eine feine Kette.
Ich bin sehr überzeugt von der Kette, da sie selbst
bei mir werkelt und ich nichts bereue und viel Freude
habe. Aber gut, Geschmäcker sind verschieden, weswegen
es auch immer wieder zu kontroversen Meinungen kommt
und weswegen du dir am besten dein eigenes Bild machen
solltest.

Tuner wäre evtl. der Marantz ST 4000 etwas für dich,
der für 100 - 150 Eur zu bekommen sein dürfte.
Wenn es im Verstärkerbereich noch besser zugehen sollte,
dann empfehle ich dir den Rotel RA-1060, den du locker
für 600 Eur bekommen dürftest. Das ist dann schon sehr
lecker.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Harman/Kardon HK3480 oder HK970 + Tuner?
JazzDeluxe am 12.01.2006  –  Letzte Antwort am 23.01.2006  –  19 Beiträge
Harman Kardon HK970 oder HK3480
J_vom_FOH am 17.12.2005  –  Letzte Antwort am 17.12.2005  –  2 Beiträge
hk3480
SpongBob am 06.12.2004  –  Letzte Antwort am 29.01.2008  –  2 Beiträge
Harman/Kardon
der_gitarrist am 15.02.2004  –  Letzte Antwort am 25.02.2008  –  5 Beiträge
Harman Kardon HK3490 oder HK980?
powderfinger am 29.10.2009  –  Letzte Antwort am 30.10.2009  –  5 Beiträge
Richtigen Boxen für meinen Harman Kardon HK3480 Stero reciver
Sir.J.P.M4s0n am 07.08.2008  –  Letzte Antwort am 07.08.2008  –  2 Beiträge
Harman Kardon HK3390 oder 3490?
Alex-23 am 27.04.2011  –  Letzte Antwort am 27.04.2011  –  3 Beiträge
Was haltet ihr von Harman Kardon / Elac
gimme-bass am 16.03.2006  –  Letzte Antwort am 18.03.2006  –  10 Beiträge
Harman/Kardon HK 3470 oder HK 670?
CB am 28.06.2003  –  Letzte Antwort am 11.09.2003  –  4 Beiträge
Harman Kardon HK 3390
hhhubi am 19.08.2009  –  Letzte Antwort am 19.08.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Marantz
  • Quadral
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.978