Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Unentschlossen - Hörwillig - Nicht im Thema --> Eure Hilfe beim Einstieg?

+A -A
Autor
Beitrag
knarfenna
Neuling
#1 erstellt: 09. Aug 2010, 21:24
Hallo zusammen und Danke fürs Interesse.

Hab bestimmt viele Threads gelesen, Teil-Infos abgegraben aber immer noch nicht da wo ich hin möchte.. Also:

Ausgangslage:
Wenn ich Musik höre, dann gern richtig, soll heissen je besser der Klang desto lieber. Die Musik geht Querbeet von AC/DC über Björk; Kraftwerk, Simple Minds nach ZZ Top. (Plus die Mukke meiner besseren Hälfte)

Zusätzlich gerne auch Filme (BD/DVD/HD-TV) die auch mal rumsen dürfen (Hab meiner Frau mal einen Subwoofer schmackhaft machen wollen (Jurrasic Park : Guck mal wie das vibriert, als liefe der hier durch... ).Naja, da klingelte es auch schon, weil einer unterm Dino lag (Altbau mit Dielenboden)

Mischung Musik/Film ist verschieden, je nach Laune. Aktuelle Bestückung: Yamaha Piano-Craft 810 in ca. 25m2 Wohnzimmer.
Jetzt kann man sich fragen : Hätte gerne guten Klang aber dann nur ne Mini-Anlage ? Jo, das geht: Andere Prios (Moped, Auto,...) und begrenztes Budget.
Jetzt möchte ich aber so nach und nach in meinen Mitt-30ern ein wenig aufsteigen und investieren (Willkomen im Mittelstand )

Es fängt an mit der Frage: Stereo oder Surround ?
Vom Grundsatz befürworte ich Stereo. Es ist die wohl natürlichste Form des Hörens, und die Ohren zeigen auch nach vorne. Und das wohl auch mit gutem Grund.. Klar kann Surround mehr und man kann auch andere Quellen "orten". Mein Gefühl sagt mir: Gute Stereo-Anlagen machen Filme aber auch "erlebbarer".

Unentschlossen:
Surround "könnte" die Zukunft sein, siehe 3D und wenn ich jetzt kaufe dann auch mit Horizont > 10Jahre.
Tendenz: Stereo mit Surround im Hinterkopf... ( Erst Stereo dann Surround, oder sofort High-End-AVR )

Soviel zum Thema Unentschlossen...

Hörwillig
Tja, die Sound-Kette. Die Huhn - Ei Frage ( Erst LS oder Quellen und Amp ?) habe ich für mich pragmatisch beantwortet:
Prio 1 die LS und Prio 2 Amp, dann alles andere


Ich habe mich mal ein wenig umgesehen und hatte auch eine Empfehlung von einem guten Freund. Danach liebäugle ich mit Nubert LS, aufgrund Stellmöglichkeiten eher Kompaktboxen.

VAR 1: nuJubilee als Einsteiger Box und eher Fixierung auf Stereo (Rest vom Budget für Komponenten... Es hat echt lange gedauert, das Budget von der Regierung loszueisen...)

VAR 2 : nuVero 5 als Regal-LS (zum Start) sukzessive Erweiterung mit nuVero 7 (CS) und später (>2 Jahre) noch 11er rein (5er als Rear) ( Macht die Regierung mit, da langzeit Perspektive )

Nicht im Thema
Damit käme ich auch schon zu den Verstärkern / Receivern
Aus Testbericht, User-Feedback. Threads tendiere ich zu Denon, Onkyo, Yamaha. Habe aber auch gutes über Marantz und NAD (und andere) gelesen.

Was mir wichtig wäre sind die Anschlüsse derzeit im Betrieb:
Panasonic Plasma, Panasonic BD60 ; T-Entertain-Receiver, Yamaha DVD/CD (aus Pianocraft), Ipod und mein alter Dual-Phono steht onch auf dem Dachboden

Ich spiele noch mit dem Gedanken zu streamen via Netzwerk plus 2te Hörzone. Aufgrund der ganzen Anschlüsse ahne ich, es geht in Richtung AVR. Da es pro Jahr ein neues Modell gibt, gerne auch gebraucht 7.1 / 9.2 mit obiger Reihe will ich mir nicht leisten

Jetzt kommt Ihr ins Spiel (Wäre jedenfalls toll...) Habt Ihr eine Idee ? Eine Empfehlung ?

Ach so das Budegt liegt so bei ca. 2-3TEUR alles was ich an LS/AMP/AVR spre kann ich andere Komponenten investieren

Schon jetzt einen lieben Dank an Euch für die Unterstützung eines Newbies . Danke
Moe78
Inventar
#2 erstellt: 09. Aug 2010, 22:42
Da Du die große Pianocraft hast, wie wäre es erstmal mit guten Lautsprechern, denn der Verstärker sollte einiges bewegen können...
knarfenna
Neuling
#3 erstellt: 10. Aug 2010, 09:26
Hallo Moe,

danke für den Tip. Daran hatte ich noch gar nicht gedacht. Vor lauter Bäumen den Wald nicht gesehen

Mal ne ganz dumme Frage, die ich mir ggf. falsch beantwortet habe:

Aktuell schlaufe ich den HDTV und BRP durch den Fernseher (per HDMI 1 + 2) gehe dann vom Audio Out an den AUX oder Tape-In am Yamaha.
DVD läuft über RGB und Cinch Audio-In CD

Ich war auch der Meinung, das dieses Hin- und Her-Schleifen zu Lasten der Signal-Qualität geht. Daher wollte ich das alles Direkt verdrahten (AMP/AVR).

Denke ich da richtig ?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einstieg ins Streamingzeitalter
An_Ton am 03.03.2015  –  Letzte Antwort am 04.03.2015  –  21 Beiträge
Hilfe: Gefrustet beim Verstärkerkauf!
Jonnyblacklabel am 23.09.2015  –  Letzte Antwort am 25.09.2015  –  28 Beiträge
Brauche Hilfe beim Verstärkerkauf
Alpha78 am 20.07.2011  –  Letzte Antwort am 21.07.2011  –  43 Beiträge
Hilfe beim Positionieren!
nossi84 am 19.07.2014  –  Letzte Antwort am 19.07.2014  –  2 Beiträge
Benötige Kaufberatung beim Einstieg
saschowatoschi am 27.09.2007  –  Letzte Antwort am 01.10.2007  –  7 Beiträge
Verstärkerberatung - Einstieg am liebsten oldie but Goldie!
Audiman am 09.08.2008  –  Letzte Antwort am 13.08.2008  –  7 Beiträge
Hilfe beim Einstieg in die Stereo Welt
stealth2 am 22.12.2012  –  Letzte Antwort am 23.12.2012  –  6 Beiträge
Einstieg
Der_Frankie am 06.12.2003  –  Letzte Antwort am 19.12.2003  –  26 Beiträge
Sonoro Stardust !unentschlossen!
neuer-Zugang am 25.01.2011  –  Letzte Antwort am 27.01.2011  –  5 Beiträge
Plattenspieler Einstieg: bitte um Beratung!
SpiritOfSound am 28.01.2014  –  Letzte Antwort am 30.01.2014  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 64 )
  • Neuestes Mitgliedex-Teufel
  • Gesamtzahl an Themen1.345.063
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.125