Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Magnat Quantum 603 oder ESI Near08 Classic

+A -A
Autor
Beitrag
Chohy
Inventar
#1 erstellt: 11. Sep 2010, 13:47
Hallo

ich wollte demnächst meine Anlage etwas "aufwerten" und zu diesem Zweck meine bisherigen Boxen durch eine der oben genannten ersetzen. Mein Verstärker bestitzt etwas 2x40W RMS
und ich höre vorwiegend musik an meinem pc. Die LS würden in relativ geringer Entfernung zu meinem Hörplatz stehen und ich würde gerne wissen ob das von vielen genannte Grundrauschen der ESI wirklich so stört.
Die Soundausgabe am PC erfolgt über ein X-fi xtreme Music.
Desweiteren würde ich gerne wissen wie sich beide Boxen im Bassbereich schlagen, da mir dies auch wichtig ist.
Mein Budget liegt bei max. 250 Euronen. Sonst würde ich mich auch über gute vorschläge für gebrauchte freuen.

Gruß chohy
Ingo_H.
Inventar
#2 erstellt: 11. Sep 2010, 14:14
Also ich kann die Quantum 603 vorbehaltlos empfehlen. Bieten meiner Meinung für den Preis einen unschlagbaren Klang und sind auch für meinen Geschmack im Bassbereich vollkommen ausreichend, wenn man damit nicht gearde einen Partyraum beschallen möchte. Allerdings habe ich aber einen Hörabstand von knapp 3 Metern!
<gabba_gandalf>
Stammgast
#3 erstellt: 11. Sep 2010, 15:26
Um was für einen Verstärker handelt es sich denn?
Chohy
Inventar
#4 erstellt: 11. Sep 2010, 16:50
also ich besitze nur einen kenwood r-k701 reciever. Da mein Budget begrenzt ist und ich erst seit kurzem für "hifi" und guten klang interressiere ist mein bisheriges setup nicht sehr überzeugend. sollte der verstärker auch so bald wie möglich ausgewechselt werden?

Edit: Zur Ergänzung ich benutze im moment die standardboxen des Recievers und erwarte von den neuen eine deutlich hörbare steigerung.
Und im Moment habe ich hier auch noch zeitweilig ein Paar Bm3 von Backes&Müller, wobei sich die neuen boxen im vergleich zu denen "blamieren" sollten

hoffe auf schnelle antworten

gruß chohy


[Beitrag von Chohy am 11. Sep 2010, 17:02 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#5 erstellt: 11. Sep 2010, 17:07
Also ich betreibe meine Quantum 603 an einem TEAC CR-H240DAB der 2x25Watt hat und finde den Klang hervorragend.
http://www.amazon.co...XR2DW/ref=pd_cp_ce_0
Somit würde ich es erst mal mit den Lautsprechern ausprobieren. Denke das ist schon ein gehöriger Unterschied zu den mitgelieferten Boxen und lässt das Ganze gleich ganz anders klingen. Komt natürlich auch auf die Raumgrösse und die Lautstärke mit der Du hörst an. Da Du aber recht nahe an den Lautsprechern sitzen wirst, denke ich dass die Leistung Deines Receivers (ist doch ein CD-Receiver oder?) völlig ausreichend sein sollte.


[Beitrag von Ingo_H. am 11. Sep 2010, 17:09 bearbeitet]
Chohy
Inventar
#6 erstellt: 11. Sep 2010, 17:15
Ich würde gerne gerne auch in etwas Entfernung Musik hören, wenn ich zum Beispiel im Sessel entspannt hören möchte. Die Raumgröße beträgt etwa 4x4m und 2,5 hoch.
Ist es außerdem wichtig, dass die LS einen gewissen mindestabstand haben respektive das stereodreieck eine gewisse größe haben muss, da meine LS im moment nur ca 80cm auseinander stehen...
Ingo_H.
Inventar
#7 erstellt: 11. Sep 2010, 18:09
Optimal ist es wenn Lautsprecher und Hörplatz ein gleichschenkeliges Dreieck bilden und die Lautsprecher möglichst in Ohrhöhe plaziert werden. Vielleicht solltest Du für die Lautsprecher den Kauf von Lautsprecherständern in Betracht ziehen. Rein zufällig kenne ich jemanden der gerade ein Paar neue Mission Stancette in schwarz günstig anbietet!

http://www.hifi-foru...m_id=173&thread=6994


[Beitrag von Ingo_H. am 11. Sep 2010, 18:11 bearbeitet]
Chohy
Inventar
#8 erstellt: 11. Sep 2010, 18:31
danke fürs angebot aber soviel geld hab ich mom nicht für ständer übrig da werd ich mir selber was zusammtischlern
würde mich auch über meinungen von den ESI Near08ern freuen
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 11. Sep 2010, 19:36
Hallo,

du besitzt die Backes BM 3 und denkst hier über Lautsprecher wie die Magnat 603er oder ESI 08 nach??

Das verstehe wer will,
wenn du sie mir verkaufen willst kannst du mir mal ne PM schicken.

Gruss
Ingo_H.
Inventar
#10 erstellt: 11. Sep 2010, 20:41
Er hat sie zeitweilig! Also ich verstehe dass so als wären die geborgt!
Chohy
Inventar
#11 erstellt: 12. Sep 2010, 00:48
jap die hab ich zeitweilig von meinen eltern geborgt^^(nicht für allzulange zeit)
deshalb brauch ich im adäquaten ersatz für meine etwas flügellahmen lautsprecher die bei dem Kenwood-system dabei waren

gruß chohy


[Beitrag von Chohy am 12. Sep 2010, 00:49 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 12. Sep 2010, 05:26
Nun gut,
kauf doch deinen Eltern neue LS

Aber zu deinem Problem,

ich würde da du im Nahfeld hörst und mit dem PC zuspielst auf Nahfeldmonitore verweisen,
die ESI zur Probe hören/bestellen,wenn nicht noch etwas sparen und auf andere ausweichen.

Im Bassbereich fährst du normal mit den ESI etwas besser,da dir dies wohl auch am Herzen liegt.

Gruss
Chohy
Inventar
#13 erstellt: 12. Sep 2010, 08:20
So eine frage hätte ich noch, falls ich mir doch passiv lautsprecher (quantum 603) holen sollte habe ich bedenken bezüglich meines verstärkers. Der ist mit 2x30W bei 6 Ohm angegeben und die magnat sind 4ohm boxen. Nun frage ich mich ob dies zu schäden am verstärker führen könnte.
bei den nahfeldmonitoren stört mich noch, dass ich in jedem erfahrungsbericht oder bewertung etwas über ein grundrauschen lese da man bei genauem hinhören raushört


gruß chohy
Ingo_H.
Inventar
#14 erstellt: 12. Sep 2010, 09:59
Die Magnat sind 4-8Ohm Boxen (was es ja eigerntlich nicht gibt), haben aber mit 4,5Ohm Minimalimpedanz einen sehr guten Wert, so daß das zu einem 6Ohm Verstärker sehr gut passt. Es gibt viele Lautsprecher die als 6 oder 8Ohm deklariert werden, aber deren Minimalimpedanz deutlich drunter liegt. Hab das übrigends auch hier irgendwo im Forum gelesen, da ich mit meiner TEAC-Anlage vor demselben Problem stand, da der Verstärker auch 6Ohm hat. Also wenn Du den Verstärker nicht bis zum Anschlag aufdrehst, sollte es schon passen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nachfolger Magnat Quantum 603
bernhardschrei am 29.12.2014  –  Letzte Antwort am 29.12.2014  –  3 Beiträge
magnat quantum 603 ersetzen :)
Nicolas92 am 25.02.2012  –  Letzte Antwort am 26.02.2012  –  9 Beiträge
Magnat Quantum 603 oder 505?
ragi79 am 21.03.2011  –  Letzte Antwort am 21.03.2011  –  7 Beiträge
ESI Near08 oder Behringer 2030a ?
*vincentvega* am 09.09.2010  –  Letzte Antwort am 10.09.2010  –  5 Beiträge
Magnat Quantum 603 oder JBL Studio 130
Zuckerstange92 am 08.08.2013  –  Letzte Antwort am 09.08.2013  –  9 Beiträge
magnat quantum 603 klingen die so?
kennethberlin am 23.08.2014  –  Letzte Antwort am 23.08.2014  –  2 Beiträge
Passender VV zu Magnat Quantum 603 gesucht
realmaddog am 04.06.2010  –  Letzte Antwort am 04.06.2010  –  14 Beiträge
Magnat Quantum 603 an PC, Verstärker? Tripath?
vin19990 am 30.01.2014  –  Letzte Antwort am 31.01.2014  –  4 Beiträge
Magnat Quantum 603/4-8 Ohm?
Ingo_H. am 03.04.2010  –  Letzte Antwort am 09.04.2010  –  7 Beiträge
Magnat Vector 203 vs. Magnat Quantum 603 oder ???
Franky-C. am 13.08.2013  –  Letzte Antwort am 19.08.2013  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • AKG
  • Advance Acoustic
  • Renkforce

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedviktor.kislovskij
  • Gesamtzahl an Themen1.344.821
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.500