Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker für Magnat Quantum 603

+A -A
Autor
Beitrag
Hardcor3Chip
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Jan 2014, 22:54
Hallo,
ich habe vor mir die Magnat Quantum 603 Lautsprecher zu kaufen. Habe mich mal umgehört und gelesen, dass die für das Geld ziemlich gut sind. Jetzt brauche ich allerdings noch einen Verstärker dazu, dieser sollte 80-100 Euro nicht übersteigen.

LG Tim
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 16. Jan 2014, 22:57
Wie laut soll es denn werden?

Bei Deinem Budget wird es Neu schwierig. Geht auch Gebraucht?
Gebrauchtkauf birgt aber halt immer ein bestimmtes Risiko.
Darum schau Dich mal in den Ebay Kleinanzeigen Deiner Umgebung um und poste hier, was Dir interessant erscheint.

Schönen Gruß
Georg
BubbleJoe
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Jan 2014, 22:58
Gebraucht ok? Gib mal Standort für Kleinanzeigen.
Hardcor3Chip
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 16. Jan 2014, 23:02
Ja gebracht ginge natürlich auch. Raum Kassel (Hessen)


[Beitrag von Hardcor3Chip am 16. Jan 2014, 23:02 bearbeitet]
Hardcor3Chip
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 16. Jan 2014, 23:49
RocknRollCowboy
Inventar
#6 erstellt: 17. Jan 2014, 00:12
Aus dem Bauch heraus würde ich zu dem Yamaha tendieren.
Ist ein ziemlich neues Gerät und der Preis ist fair.

Was soll denn alles daran angeschlossen werden?
Wie laut soll es werden?

Schönen Gruß
Georg
Hardcor3Chip
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 17. Jan 2014, 00:17
Also die Magnat Quantum 603, habe vor mir diese zu kaufen. Weil die für den Preis gut sein sollen.

die Lautsprecher werden eigentlich nur Privat benutzt also muss jetzt nicht einen Party Keller decken.

Aber zu leise sollte es dann natürlich auch nicht sein.


[Beitrag von Hardcor3Chip am 17. Jan 2014, 00:17 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#8 erstellt: 17. Jan 2014, 00:26
Falls nicht dauernd damit Party gefeiert werden, ist der Yamaha OK.

Das wäre noch wichtig:

Was soll denn alles daran angeschlossen werden?


Schönen Gruß
Georg
BubbleJoe
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 17. Jan 2014, 10:43
Ich betreibe die Quantum 603 seit einigen Jahren an einem Yamaha AX 497 (dürfte so ziemlich identisch mit dem 397 sein, bis auf ein bisschen mehr Leistung) und klingt schon toll für den Preis. Mehr wie halb aufdrehen kann ich eh nicht, weil mir sonst auf Dauer die Ohren abfallen (Hörraum hat etwa 20qm). Neu für unter 100€ ist ein Schnäppchen.

Nur der Phonoeingang soll unbrauchbar sein bei diesem Modell, stört mich aber nicht, da ich keine Platten habe.
Hardcor3Chip
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 17. Jan 2014, 15:14
Also eigentlich sollen da nur die 2 Lautsprecher dran und vielleicht irgendwann mal ein subwoofer.

Und der Verstärker soll dann an meinen PC an geschlossen werden. Ist das möglich?
RocknRollCowboy
Inventar
#11 erstellt: 17. Jan 2014, 15:21
Ja.

Falls nur der PC die Zuspielquelle ist, könnte man auch auf eine Studioendstufe ausweichen.
Das wäre dann auch Neu möglich. T-Amp 400 zum Beispiel.

Lautstärke müsste dann über den PC geregelt werden.

Schönen Gruß
Georg
Hardcor3Chip
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 17. Jan 2014, 15:28
Was würdest du denn bevorzugen:
http://kleinanzeigen..._rvr_id=574528779827
oder die, die du mir vorschlägst?

Und würdest du mir eher die Heco metas 300 oder doch die Magnat Quantum 603 empfehlen, lg Tim
RocknRollCowboy
Inventar
#13 erstellt: 17. Jan 2014, 15:39
Klanglich wird es zwischen dem Yamaha und der Endstufe keinen Unterschied geben.

Vorteil vom Yamaha ist, dass Du auch noch einen CD-Player, Deinen TV und andere Quellgeräte anschliessen kannst.
Der Yamaha hat eine Fernbedienung, die Endstufe nicht.

Die Endstufe ist halt Neu mit Garantie.
Zusätzliche Geräte, wie TV usw... lassen sich nur mit einem zusätzlichem Gerät (Eingangswahlschalter) anschliessen.

Zu den LS kann ich leider nichts sagen, da ich diese noch nicht im selben Rum vergleichen habe können.
Aus dem Bauch heraus würde ich die Hecos favorisieren.
Das kann aber bei Dir anderes ausgehen.
Hier hilft nur selber Probehören.

Schönen Gruß
Georg
Ingo_H.
Inventar
#14 erstellt: 17. Jan 2014, 17:28
Lautsprechertipps von mir:

Kenwood LS-K711 (leicht warm klingend)

Heco Music Style 200 (neutral klingend)

Magnat Vector 203 (leicht analytisch klingend)

Besitze alle 3 selbst und kann die bedenkenlos empfehlen. Welche Dir selbst am besten gefallen musst Du selbst hören, aber falsch macht man mit allen 3 nichts.
Tywin
Inventar
#15 erstellt: 17. Jan 2014, 19:12
Den Tips von Ingo schließe ich mich an. Solche Lautsprecher klingen aber nur dann gut, wenn man sie auch brauchbar aufstellt.

Hier noch weitere empfehlenswerte preiswerte Geräte:

Onkyo D-055 (neutral)
Denon SC-M39 (neutral)
Denon SC-F109 (neutral)
Yamaha NS-BP300 (warm)
Alesis Monitor One MKII (kräftig mit viel Tiefgang, in den höheren Tonlagen zurückhaltend)
Tannoy Reveal 601P (leicht analytisch auch für Wandnähe, Tische und Möbel geeignet)
HIGHLAND AUDIO AINGEL 3201 (sehr klein, angenehm abgestimmt auch für Wandnähe, Tische und Möbel geeignet)
Dynavoice Definition DM-6 (sehr guter Lautsprecher für sehr wenig Geld)


[Beitrag von Tywin am 17. Jan 2014, 22:46 bearbeitet]
Hardcor3Chip
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 17. Jan 2014, 20:27
Könnt ihr mir einen anderen Verstärker raussuchen für max. 100 Euro (auch gebraucht).. der eine Verstärker wurde leider schon verkauft?
Ingo_H.
Inventar
#17 erstellt: 17. Jan 2014, 22:39
Schau mal bei ebay-Kleinanzeigen nach einem Yamaha RX-397. Reicht von der Leistung vollkommen, wenn man keine Partypegel fahren will und müsste in deinem Budget liegen.

PS: Tywin hat recht. Vernünftige Aufstellung ist das A+O, sprich auf Ständern mit ausreichend Wandabstand, außer bei wenigen Modellen die auch wandnah oder direkt an der Wand gut klingen.
Hardcor3Chip
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 19. Jan 2014, 21:10
Hallo,
ich habe mir jetzt die heco metas 300 und als verstärker the t.amp E400 Endstufe bestellt.
Nun wollte ich noch fragen welches kabel ich brauch um die Endstufe and meinen PC anschließen zu können.
Und sind bei den lautsprechern schon kabel dabei, die die verbindung zwischen boxen und verstärker herstellen. Wenn nicht wie heißen diese Kabel.

LG
RocknRollCowboy
Inventar
#19 erstellt: 19. Jan 2014, 21:28

Nun wollte ich noch fragen welches kabel ich brauch um die Endstufe and meinen PC anschließen zu können.

Klinke auf Cinch Kabel


Und sind bei den lautsprechern schon kabel dabei, die die verbindung zwischen boxen und verstärker herstellen. Wenn nicht wie heißen diese Kabel.

Lautsprecherkabel Kabel sind nicht mit dabei.

Schönen Gruß
Georg


[Beitrag von RocknRollCowboy am 19. Jan 2014, 21:29 bearbeitet]
Hardcor3Chip
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 20. Jan 2014, 00:00
Könntest du mir eventuel mal ein Lautsprecher Kabel raussuchen z.b. aus Ebay, damit ich weiß wie die aussehen :).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Magnat Quantum 603
Limboy am 08.12.2013  –  Letzte Antwort am 10.12.2013  –  11 Beiträge
magnat quantum 603 ersetzen :)
Nicolas92 am 25.02.2012  –  Letzte Antwort am 26.02.2012  –  9 Beiträge
Verstärker für Magnat Quantum 603 gesucht - Klassiker?
gustaf_nagel am 20.11.2010  –  Letzte Antwort am 21.11.2010  –  3 Beiträge
Magnat Quantum 603
feuchterschuh am 24.05.2010  –  Letzte Antwort am 29.05.2010  –  11 Beiträge
Nachfolger Magnat Quantum 603
bernhardschrei am 29.12.2014  –  Letzte Antwort am 29.12.2014  –  3 Beiträge
Magnat Quantum 603 + Onkyo Integra A-8450 ?
Arkalon am 01.01.2011  –  Letzte Antwort am 02.01.2011  –  6 Beiträge
kleiner (Bauform) Verstärker für Quantum 603
Penntaxx am 12.01.2011  –  Letzte Antwort am 12.01.2011  –  4 Beiträge
Magnat Quantum 603 oder 505?
ragi79 am 21.03.2011  –  Letzte Antwort am 21.03.2011  –  7 Beiträge
Magnat Vector 203 vs. Magnat Quantum 603 oder ???
Franky-C. am 13.08.2013  –  Letzte Antwort am 19.08.2013  –  11 Beiträge
Stereo Verstärker für Magnat Quatum 603
hasselhoff77 am 02.08.2011  –  Letzte Antwort am 02.08.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Yamaha
  • Onkyo
  • Heco
  • Denon
  • Kenwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 101 )
  • Neuestes Mitglied-voGi-
  • Gesamtzahl an Themen1.345.903
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.617